Clicks2.2K
de.news
16

Überraschung! Die 15 Altritus-Nonnen sind weg

Die 15 Altritus-Karmelitinnen, die 2017 von Valparaiso, Nebraska, nach Philadelphia kamen, um den dortigen überalterten Karmel zu übernehmen, haben das Kloster abrupt verlassen und sind nach Valparaiso zurückgekehrt.

Laut nonvenipacem.com (12. April) reisten die Nonnen am 9. April aus unbekannten Gründen ab. Seit sie das Kloster übernommen haben, sind bis auf eine alle ursprünglichen Novus Ordo Nonnen von Philadelphia verstorben. Die übrig gebliebene Schwester wurde zurückgelassen Der Karmel von Philadelphia wurde im Jahr 1902 gegründet.

Die Nonnen aus Valparaiso wurden vom ehemaligen Erzbischof von Philadelphia, Charles Chaput, geholt, weil der Karmel von Philadelphia am Aussterben war. Chaput wurde im Februar 2020 durch den Franziskus-Anhänger Nelson Perez ersetzt.

#newsQdyrycgcvl

jamacor
BruderClaus
Offenbarung 12, 17 (EÜ)

"17 Da geriet der Drache in Zorn über die Frau und er ging fort, um Krieg zu führen mit ihren übrigen Nachkommen, die die Gebote Gottes bewahren und an dem Zeugnis für Jesus festhalten."
Moselanus
Dass sie die eine Mitschwester zurückließen, wirkt seltsam. Wie soll sie allein zurechtkommen?
Eva
Sie wollte wohl nicht weg. Bundesstaat wechseln? Macht man nicht im hohen Alter. Da wird sich die Diözese kümmern.
Copertino
Spätere Zeiten werden in ihren Geschichtsbüchern vielleicht von der "grossen franziskanischen Verfolgung" berichten.
DrMartinBachmaier
Hier geht's aber um die karmelitische Verfolgung.
Copertino
Ich muss es präziser fassen, um Verwechslungen zu vermeiden: "die grosse bergoglianische Verfolgung". So ist es wohl eindeutig.
Ottaviani
@DrMartinBachmaier wo sehen Sie eine Verfolgung ?
Copertino
@Ottaviani Lk 8,10
DrMartinBachmaier
@Ottaviani Lk 8,10
DrMartinBachmaier
Zur Erhöhung des Bildungsstandes: So eine Antwort nennt man lakonisch:

. . . Als Philipp II. von Makedonien bei anderer Gelegenheit mit seinem Heer herannahte, sandte er der Legende nach folgende Drohung an die lakonische Hauptstadt Sparta:

„Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen werden.“

Darauf antworteten die Spart…
More
Zur Erhöhung des Bildungsstandes: So eine Antwort nennt man lakonisch:

. . . Als Philipp II. von Makedonien bei anderer Gelegenheit mit seinem Heer herannahte, sandte er der Legende nach folgende Drohung an die lakonische Hauptstadt Sparta:

„Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen werden.“

Darauf antworteten die Spartaner:

„Wenn.“[3]
Ottaviani
@DrMartinBachmaier bitte nicht fromme Phrasen worin besteht im Konkretem Fall die Verfolgung der Schwestern
der Fall hst aber einen anderen Aspekt
es zeigt sich wieder ein Rituswechsel funktioniert nur dann wenn er vom ganzen Konvent mitgetragen wird
alles andere muß scheitern das teigte aich das Fiasko von Maria Wald
DrMartinBachmaier
@Ottaviani:
Blödheitswatschn serviert,
immer noch nicht kapiert.

Es würde von Größe zeugen, einzusehen, wenn man eine Schlacht verloren hat.
Copertino
@DrMartinBachmaier @Ottaviani Darf die Herren an die Demut des Herrn erinnern.
Ottaviani
@Copertino dürfen Sie nicht
@DrMartinBachmaier Sie schwätzen ohne zum Sachverhalt etwas beitragen zu können ich verstehe
Confitemini Domino
Vermutlich sind sie in die Katakomben abgetaucht.