Clicks1.5K
de.news
5

George Floyd: "Katholische" Universität stellt Kleinkriminellen als "Christus" dar

In der "Catholic" University of America befinden sich auf dem Campus zwei Bilder, die George Floyd - einen Kleinkriminellen, der bei seiner Verhaftung durch die Polizei an einer Überdosis Drogen starb - als "Jesus Christus" darstellen, während die Gottesmutter ihn in ihren Armen hält.

Die Darstellungen befinden sich in der juristischen Fakultät und im Büro der Studentenseelsorge. Der anglikanische Künstler Kelly Latimore hat wiederholt erklärt, dass sein Gemälde "sowohl" Floyd als auch Jesus abbilde.

Ein Student der Universität sagte DailySignal.com (22. November), dass "die Ikone keinen Platz an der Katholischen Universität von Amerika hat; sie ist blasphemisch und eine Beleidigung des katholischen Glaubens, aber es ist überhaupt nicht überraschend, dass sie dort angebracht wurde".

#newsMwekxkenbg

SvataHora
Wann findet dieses Bild denn Einzug in die ersten Kirchen? Ein neues "Gnadenbild" der "Mutter der Rassismusopfer" oder so ähnlich... 😡
Tina 13
Die Bärin
Was für eine Gotteslästerung! Der reuelose Sünder wird mit unserem ERLÖSER auf eine Stufe gestellt! Widerwärtig!
Goldfisch
immer wieder fällt ihnen ein Seitenhieb auf Jesus ein. Aber sehen wir es positiv, in JEDEM Menschen ist/wäre Gott inne, wenn dieser auch will. "Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan".