Clicks9.7K
O Herr, ich bin nicht würdig. Wenn das Allerheiligste das Heiligste ist was wir haben, dann ist die knieende Mundkommunion die ehrfürchtigste, demütigste und huldigste, und damit geeigneste Haltung, …More
O Herr, ich bin nicht würdig.

Wenn das Allerheiligste das Heiligste ist was wir haben, dann ist die knieende Mundkommunion die ehrfürchtigste, demütigste und huldigste, und damit geeigneste Haltung, dieses Sakrament zu empfangen.
Diese Andachtsbilder sprechen für sich.
LordByron
Hallo zusammen,ich bin in der glücklichen Lage, jede Woche an einem normalen ,nicht tridentinischen Gottesdienst teilnehmen zu dürfen.
Ich bin der Meinung,dass die Handkommunion ebenso würdig oder nicht würdig empfangen werden kann wie die Mundkommunion.
Es kommen viele Gläubige von überall her,um an unseren schönen Gottesdiensten teilzunehmen!
Klaus.Bilstein@versanet.de
Hallo zusammen,
ich bin in der glücklichen Lage, jede Woche die tridentinische Messe (Feierliches Hochamt) feiern zu dürfen mit Mundkommunion knieend an der Kommunionbank. Einmal in Essen-Bergeborbeck bei der Piusbruderschaft und zum anderen in Gelsenkirchen Schalke bei Pater Gerstle von der Priesterbruderschaft St. Petrus. Letztere bietet auch das Hochamt in Recklinghausen-Hochlarmark jeden …More
Hallo zusammen,
ich bin in der glücklichen Lage, jede Woche die tridentinische Messe (Feierliches Hochamt) feiern zu dürfen mit Mundkommunion knieend an der Kommunionbank. Einmal in Essen-Bergeborbeck bei der Piusbruderschaft und zum anderen in Gelsenkirchen Schalke bei Pater Gerstle von der Priesterbruderschaft St. Petrus. Letztere bietet auch das Hochamt in Recklinghausen-Hochlarmark jeden Sonntag um 11.00 Uhr.
Es kommen dazu Gläube von überall her.
Viele Grüße - Klaus.
elisabethvonthüringen
🤗 😇
Jessi
Ich wünsche allen eine gute Nacht! 😇 🤗
Sevoschu
Ja, Peter-70, Sie habe ganz recht! Das schönste an diesem Video ist die Darstellung der tridentinischen Messe und der knienden Mundkommunion! Das war früher gang und gebe. Es gab im Westen gar nichts anderes. Da müssen wir wieder hinkommen! Also fleißig die Bildchen bei Peka bestellen und zur tridentinischen Messe gehen!

Jetzt im Ernst: Die Ehrfurcht, die diese Bilder ausstrahlen, ist die Ehrfur…More
Ja, Peter-70, Sie habe ganz recht! Das schönste an diesem Video ist die Darstellung der tridentinischen Messe und der knienden Mundkommunion! Das war früher gang und gebe. Es gab im Westen gar nichts anderes. Da müssen wir wieder hinkommen! Also fleißig die Bildchen bei Peka bestellen und zur tridentinischen Messe gehen!

Jetzt im Ernst: Die Ehrfurcht, die diese Bilder ausstrahlen, ist die Ehrfurcht der tridentinischen Messe. Dieser Ritus erleichtert echte Andacht ungemein, weil alles auf Gott ausgerichtet ist.

@ IKiH

Nur durchhalten! Es lohnt sich!
Picard
@ lingual:

😇
Jana
Zu Misericordia:

Rübezahl schafft er nie 😁
Im_Kreuz_ist_Heil
@peter-70:

Ich denke hier an den Sauerteig. Wenn die Gemeinde einen sieht, dass er (oder sie) NUR NOCH die kniende Mundkommunion praktiziert, dann folgt vielleicht irgendwann einmal ein zweiter .....

Darauf warte ich bei uns immer noch..
Mit mir sind es noch einige wenige, die die Mundkommunion praktizieren, doch auch viele von ihnen nur stehend, da es keine Kommunionbänke gibt. Doch leider …More
@peter-70:

Ich denke hier an den Sauerteig. Wenn die Gemeinde einen sieht, dass er (oder sie) NUR NOCH die kniende Mundkommunion praktiziert, dann folgt vielleicht irgendwann einmal ein zweiter .....

Darauf warte ich bei uns immer noch..
Mit mir sind es noch einige wenige, die die Mundkommunion praktizieren, doch auch viele von ihnen nur stehend, da es keine Kommunionbänke gibt. Doch leider folgen die anderen (der größte Teil) immer noch nicht unserem Vorbild.
🥴
peter-70
Geht es hier wirklich nur um die Bildchen und die Musik? Ist nicht viel mehr das was sie darstellen, das worum es geht?
Ich bin der Auffassung dass es Gott sehr, wirklich sehr missfällt wie achtlos und undankbar wir Seinen Allerheiligsten Leib empfangen. Es scheint mir aber als stieße man meistens doch auf taube Ohren, spricht man es einmal an.
Auch die bisherigen Kommentare thematisieren die …More
Geht es hier wirklich nur um die Bildchen und die Musik? Ist nicht viel mehr das was sie darstellen, das worum es geht?
Ich bin der Auffassung dass es Gott sehr, wirklich sehr missfällt wie achtlos und undankbar wir Seinen Allerheiligsten Leib empfangen. Es scheint mir aber als stieße man meistens doch auf taube Ohren, spricht man es einmal an.
Auch die bisherigen Kommentare thematisieren die kniende Mundkommunion mit keinem einzigen Wort.

Wir beten um Seelenheil und Bekehrung der Sünder. Wir beten für den Papst und um heilige Priester. Wie passt das aber mit dem zusammen, wie wir den Leib dessen in Empfang nehmen, den wir doch so innig anbeten?

Ich denke hier an den Sauerteig. Wenn die Gemeinde einen sieht, dass er (oder sie) NUR NOCH die kniende Mundkommunion praktiziert, dann folgt vielleicht irgendwann einmal ein zweiter .....

Gruß und Segen!
bert
Sehr schön, hat 5 Sterne bekommen und ist jetzt auch auf meinem PC gespeichert.
Cremisan
es ist eines meiner lieblingslieder - diese innigkeit!!! 🙂

wo wird es "zum agnus dei" ausgewiesen?
in der haydnmesse, aus der es stammt, wird es mit "zur kommmunion" überschrieben (gotteslob österreich 801,9); das lied zum agnus dei beginnt mit "betrachtet ihn mit schmerzen" (gl 801,8)!
👌 😁
pina
habe mir 20 stück bei dem peka-verlag bestellt- 🤨
ursula
wunderschöne Bilder ähnliche habe ich jeweils in Wigratzbad für die Kommunionkinder gekauft
pina
☕ mir gefallen die bildchen auch sehr
angel100
Danke für den Tipp, Schreiberling!
lingualpfeife
Ja...dieses Lied...sehr schön, wird aber leider bei uns als Gesang "zum Agnus Dei" ausgewiesen, doch das ist leider definitiv falsch!

Es könnte nach dem Agnus Dei als Kommunionvorbereitungslied gesungen werden, aber es ist nunmal nicht das Agnus Dei!

Noch etwas zur "Beschreibung":

Der Satz: "Dann ist die knieende Mundkommunion die ehrfürchtigste, demütigste und huldigste, und damit geeigneste…More
Ja...dieses Lied...sehr schön, wird aber leider bei uns als Gesang "zum Agnus Dei" ausgewiesen, doch das ist leider definitiv falsch!

Es könnte nach dem Agnus Dei als Kommunionvorbereitungslied gesungen werden, aber es ist nunmal nicht das Agnus Dei!

Noch etwas zur "Beschreibung":

Der Satz: "Dann ist die knieende Mundkommunion die ehrfürchtigste, demütigste und huldigste, und damit geeigneste Haltung, dieses Sakrament zu empfangen"

mag vielleicht auf die westliche, lateinische Rituskirche zutreffen, weil in unserem Kulturkreis auch das Knien die größte Form der Ehrfurcht darstellt.

Wenn man weiter in die Geschichte zurückblickt, sieht man, dass ursprünglich das Stehen diese Ehrfurcht zum Ausdruck brachte. Vor Königen und Würdenträgern STAND man.

Man findet das z.B. noch im 2. Hochgebet, wo es heißt: "Wir danken dir, dass du uns berufen hast, vor dir zu STEHEN und dir zu dienen".

In der orthodoxen Liturgie ist das z.B. noch sehr lebendig, weil man da wirklich versucht, die ganzen Stunden hindurch zu stehen! Am Sonntag (am Tag der AuferSTEHung) würde man niemals knien - nicht bei der Anaphora (Hochgebet) und erstrecht nicht bei der Kommunion.

(Die Anaphora beginnt auch mit dem Satz: "Geziemend und in Ehrfurcht wollen wir STEHEN, gesammelt das heilige Opfer darbringen")

Am Ende muss ich aber selbstverständlich anfügen, dass es sich im Westen in der Regel doch um Unsitten, als um wohl durchdachte Formen handelt, von daher bitte ich diesen Beitrag auch eher als Ergänzung, statt als Kritik zu verstehen.
Sabrina
Vergelts Gott
elisabethvonthüringen
Danke Schreiberling, habe einige Motive entdeckt, die es schon zu Erstkommunionzeiten meiner Großeltern gab...so 1880 / 1900 herum...
Misericordia
Schönes Video! Runde Sache !
Erinnert mich an Rübezahls Filmchen...
elisabethvonthüringen
Gibt es eigentlich einen Verlag, der diese Bildchen wieder auflegt?