Heiligsprechung von Johannes XXIII. ohne 2.Wunder

Der Konzilspapst Johannes XXIII. wird ohne zweites Wunder heiliggesprochen. Das erklärte Vatikansprecher Federico Lombardi. Papst Franziskus habe befunden, dass die Tugenden des Konzilspapstes hinreichend …More
Der Konzilspapst Johannes XXIII. wird ohne zweites Wunder heiliggesprochen. Das erklärte Vatikansprecher Federico Lombardi. Papst Franziskus habe befunden, dass die Tugenden des Konzilspapstes hinreichend bekannt seien. "Das bedeutet allerdings nicht, dass von jetzt an alle Seligen ohne ein zweites Wunder heilig werden", fügte Lombardi hinzu.
Das Datum der Heiligsprechung von Johannes XXIII. und Johannes Paul II. wird Papst Franziskus bei einem Konsistorium festlegen.
Jesajafuture
Bonifatius-Franz
Zet, wenn Sie Recht hätten, würde ich das eine Versuchung Gottes seitens der Kirchenführung nennen.
Zet.
@gerdich
Erstmal ist die Sache mit der Unfehlbarkeit einer Heiligenkanonisierung verwickelter als es scheinen mag. Ein Irrtum bei der Kanonisierung eines der zwei Kandidaten würde nicht notwendig die grundsätzliche Unfehlbarkeit der Kirche oder des Papstes aufheben. Man muss da schon genau hinschauen, wie der Papst seine Autorität beim Kanonisierungsakt genau formuliert und wie schwer er sie in …More
@gerdich
Erstmal ist die Sache mit der Unfehlbarkeit einer Heiligenkanonisierung verwickelter als es scheinen mag. Ein Irrtum bei der Kanonisierung eines der zwei Kandidaten würde nicht notwendig die grundsätzliche Unfehlbarkeit der Kirche oder des Papstes aufheben. Man muss da schon genau hinschauen, wie der Papst seine Autorität beim Kanonisierungsakt genau formuliert und wie schwer er sie in die Waagschale wirft. Bekanntlich gibt es da Abstufungen.
Ich glaube, Sie haben es gut erkannt, dass Papst Franziskus, wie schon vor ihm Papst Benedikt, mit diesen Kanonisierungen im Eilverfahren --unter zwar rechtmäßiger, aber nicht lobenswerter Missachtung üblicher Erfordernisse-- gleichsam ein Gottesurteil erzwingen will. Meinen wir doch nicht, dass die Päpste, die Glaubenspräfekte und Kardinäle nicht manchmal insgeheim von Selbstzweifeln heimgesucht werden angesichts der Früchte des 2. Vatikanischen Konzils, die sie nur zu gut kennen, besser als unsereins. Denken wir nur, dass über den Schreibtisch von Kardinal Ratzinger alle Pädophilenakten gegangen sind...! Warum wohl polemisiert Papst Franziskus in seinen Predigten ständig gegen die rückwärts Schauenden?! Weil er sich seiner Sache so sicher ist? Kaum! Benedikt und Franziskus wollen es von Gott dem Herrn der Kirche selbst wissen, ob ihr Kurs richtig ist: deshalb kanonisieren sie so verbissen die Konzilspäpste seit Johannes XXIII. Wenn Gott nicht eingreift, dann muss es ja mit dem Konzil und seinen berüchtigten Folgen, mit der Liturgie- und Sakramentenreform, mit der Demokratisierung, Laisierung, Femininisierung, Dialogisierung, Ökumenisierung, Konzentrierung aufs Diesseits, der neuentdeckten Liebe zur Welt usw. usf. alles seine katholische Richtigkeit (trotz Bruch mit der Tradition) und Gottwohlgefälligkeit haben! Und dann gehören diese sturen Quertreiber, diese unbelehrbaren Ewiggestrigen, die einem ein für allemal vergangenen Paradigma (so nennt man das mit dem hw. Prof. Hans Küng heute) nachhängen, diese lästigen Rechthaber, gegen deren scholastischen Argumente man nicht ankommt, eben exkommuniziert, damit sie die Gläubigen nicht länger verwirren können auf ihrem Weg vorwärts (Augen zu und durch!) in die lichte Zukunft einer endlich erlösten, versöhnten, brüderlichen Menschheitsfamilie!
Sarto2011
@gerdich
"Machtmissbrauch in teuflischem Masse.
Hier wird nicht der Heilige Geist befragt, sondern aus eigenem Wollen selbst bestimmt.
Es herrscht kein Wille gemäss den Prinzipien der Unfehlbarkeit zu handeln."
Wird Gott es zulassen jemanden heilig zu sprechen, der dies in seinen Augen nicht verdient hat , oder setzt er sich dann selbst in Zugzwang um etwas zu verhindern, was nicht sein darf ? Das …More
@gerdich

"Machtmissbrauch in teuflischem Masse.
Hier wird nicht der Heilige Geist befragt, sondern aus eigenem Wollen selbst bestimmt.
Es herrscht kein Wille gemäss den Prinzipien der Unfehlbarkeit zu handeln."

Wird Gott es zulassen jemanden heilig zu sprechen, der dies in seinen Augen nicht verdient hat , oder setzt er sich dann selbst in Zugzwang um etwas zu verhindern, was nicht sein darf ? Das würde mich mal interessieren .
hlkreuzfan
@Gregorius: Vielleicht kommt noch. Einige, die durch die Katholische Kirche verfolgt wurden, wurden irgendwann mal selig und dann auch noch heilig gesprochen.
gerdich
Wie ich schon sagte:
Machtmissbrauch in teuflischem Masse.
Hier wird nicht der Heilige Geist befragt, sondern aus eigenem Wollen selbst bestimmt.
Es herrscht kein Wille gemäss den Prinzipien der Unfehlbarkeit zu handeln.
Galahad
Da wundert man sich. 🙄 😲
Galahad
One more comment from Galahad
Galahad
Die (angeschlagene) Glaubwürdigkeit des Vatikan wird durch solche unsauberen Vorgangsweisen nicht erhöht. Die Botschaft, die der einfache Gläubige dadurch erhält lautet: In der Kirche gilt das Prinzip "anything goes".
@Abramo
Sic est!
🤗 🙏 😇More
Die (angeschlagene) Glaubwürdigkeit des Vatikan wird durch solche unsauberen Vorgangsweisen nicht erhöht. Die Botschaft, die der einfache Gläubige dadurch erhält lautet: In der Kirche gilt das Prinzip "anything goes".

@Abramo

Sic est!
🤗 🙏 😇
Monika Elisabeth
@berlinerin
Jepp. Aber bald sind diese Leute auch nicht mehr zeitgemäß - mal sehen, welche Ausrede sie dann haben.More
@berlinerin

Jepp. Aber bald sind diese Leute auch nicht mehr zeitgemäß - mal sehen, welche Ausrede sie dann haben.
Jesajafuture
Zum Thema Wunder vom hl. Papst Pius X.:
Mal abgesehen von den unzähligen Wundern von echten Bekehrungen durch das Wirken der Bruderschaft. Jeden Tag darf ich es am eigenen Leib erleben, wie stark und ungeschmälert die Gnade Gottes durch diese heilige Priesterbruderschaft den Gläubigen zukommt. So ungeschmälert wie der katholische Glaube, so ungeschmälert auch die Kraft und Macht der Gnade durch die …More
Zum Thema Wunder vom hl. Papst Pius X.:
Mal abgesehen von den unzähligen Wundern von echten Bekehrungen durch das Wirken der Bruderschaft. Jeden Tag darf ich es am eigenen Leib erleben, wie stark und ungeschmälert die Gnade Gottes durch diese heilige Priesterbruderschaft den Gläubigen zukommt. So ungeschmälert wie der katholische Glaube, so ungeschmälert auch die Kraft und Macht der Gnade durch die Sakramente und vor allem daraus das allerheiligste Messopfer. Und am Ende oder vielleicht schon vorher wird den Gläubigen offenbar, wie groß die Fürbittschaft vom hl. Papst Pius X. und auch unserem ehrenwerten Erzbischof Marcel Lefebvre war und ist. 😇 😇 😇
Abramo
Die (angeschlagene) Glaubwürdigkeit des Vatikan wird durch solche unsauberen Vorgangsweisen nicht erhöht. Die Botschaft, die der einfache Gläubige dadurch erhält lautet: In der Kirche gilt das Prinzip "anything goes".
Monika Elisabeth
tutor
Pius X. hat auch keine Wunder bewirkt und wurde heilig gesprochen.
Nur mal so zur Information !
😀 Tolle Information - zufällig komplett erstunken und erlogen, aber sei es drum, eine Information ist eine Information, nicht wahr?
@Gregorius
Herzlichen Dank für die Richtigstellung!More
tutor
Pius X. hat auch keine Wunder bewirkt und wurde heilig gesprochen.
Nur mal so zur Information !

😀 Tolle Information - zufällig komplett erstunken und erlogen, aber sei es drum, eine Information ist eine Information, nicht wahr?

@Gregorius

Herzlichen Dank für die Richtigstellung!
Hannes1
@Gregorius
Danke,für die Auflistung der Wunder von PiusX.Sicher ein heiliger Mann!
Ich habe übrigens keinen Hass gegen die Piusbrüder,welche sich diesen Heiligen zum Patron genommen haben.Ich lehne nur deren Verhalten Rom gegenüber ab.
Mir sind die Petrusbrüder,die sich nach den unerlaubten Bischofsweihen des nicht heiligen und keine Wunder vollbringenden Bischofs Lefebvres,von den Piusbrüdern …More
@Gregorius
Danke,für die Auflistung der Wunder von PiusX.Sicher ein heiliger Mann!
Ich habe übrigens keinen Hass gegen die Piusbrüder,welche sich diesen Heiligen zum Patron genommen haben.Ich lehne nur deren Verhalten Rom gegenüber ab.
Mir sind die Petrusbrüder,die sich nach den unerlaubten Bischofsweihen des nicht heiligen und keine Wunder vollbringenden Bischofs Lefebvres,von den Piusbrüdern abgetrennt haben und die Tradition mit Feier der Alten Messe z.B. in Wigratzbad romtreu sehr überzeugend pflegen,sehr viel sympathischer.
a.t.m
Sehr geehrter Gregorius: Herzlichen dank für deine Beiträge. besonders für die genannten Wunder die zur Heiligsprechung von Papst Pius X führten, bin ja gespannt ob sich Hannes1 und Tutor sich bei dir bedanken du sich für ihre Falschaussagen entschuldigen werden???
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
Sehr geehrter Gregorius: Herzlichen dank für deine Beiträge. besonders für die genannten Wunder die zur Heiligsprechung von Papst Pius X führten, bin ja gespannt ob sich Hannes1 und Tutor sich bei dir bedanken du sich für ihre Falschaussagen entschuldigen werden???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
tutor
@Edith Theresia
Welche Wunder hat Pius X. denn bewirkt ?
Ich kenne keins.
Können sie mir sagen, welche Wunder er bewirkt hat ??More
@Edith Theresia

Welche Wunder hat Pius X. denn bewirkt ?
Ich kenne keins.
Können sie mir sagen, welche Wunder er bewirkt hat ??
Zet.
EdithTheresia
>>jetzt werde ich wohl nachschlagen müssen ob ein Bischof von Rom so mal eben einen Heilig sprechen kann wie er will, ob mit Wunder oder es auch ohne geht und unter welchen Umständen etc. <<
Der Summus Pontifex kann das wohl, alles kraft seiner Autorität.
Aber ein Armutszeugnis ist diese Heiligsprechung ohne Bekräftigung der Heiligkeit des Kandidaten durch ein göttliches Wunder schon …More
EdithTheresia

>>jetzt werde ich wohl nachschlagen müssen ob ein Bischof von Rom so mal eben einen Heilig sprechen kann wie er will, ob mit Wunder oder es auch ohne geht und unter welchen Umständen etc. <<

Der Summus Pontifex kann das wohl, alles kraft seiner Autorität.
Aber ein Armutszeugnis ist diese Heiligsprechung ohne Bekräftigung der Heiligkeit des Kandidaten durch ein göttliches Wunder schon, und ich glaube nicht, dass ein Katholik, bei allem dem Papstamt gebührenden Respekt, ein solches Verfahren gut finden und loben muss.
Papst Johannes Paul II. änderte und erleichterte 1983 durch sein "Divinus Perfectionis Magister" das bewährte, strenge Prozessverfahren, das sein Vorgänger Urban VIII. 1640 festgelegt hatte, und ermöglichte so die präzendenzlos zahlreichen Heilig- und Seligsprechungen seither. Weniger das individuelle geistliche Verdienst des Kandidaten, das oft Jahrhunderte lang von der Kirche sorgfältig geprüft wurde, war jetzt wichtig, als die politische Korrektheit für unsere moderne Zeit.
Es ist ja bemerkenswert, wie bescheiden einerseits Papst Franziskus sich gern nur als Bischof von Rom bezeichnet, und wie kaltblütig und im Alleingang er andererseits von seiner Primatialgewalt Gebrauch macht, ohne Rücksicht auf Regeln und Gepflogenheiten zu nehmen, an die sich seine Vorgänger hielten.
+++
Pater Lombardi: "Papst Franziskus habe befunden..."
Hoffentlich hat auch Gott befunden.
Hannes1
@Edith Theresa
Johannes XXIII.hat auf seinem Sterbebett zuletzt die Worte gesprochen:"Alle sollen eins sein!",gemäß dem Hohepriesterlichen Gebet Jesu.Das Leben dieses heiligmäßig lebenden Papstes,welcher sich für die Menschenrechte und den Frieden in Zeiten des Kalten Krieges einsetzte,endete also mit Worten aus der Heiligen Schrift!(Ähnlich wie Jesus Teile des 22.Psalms rezidierte..."mein Gott,…More
@Edith Theresa
Johannes XXIII.hat auf seinem Sterbebett zuletzt die Worte gesprochen:"Alle sollen eins sein!",gemäß dem Hohepriesterlichen Gebet Jesu.Das Leben dieses heiligmäßig lebenden Papstes,welcher sich für die Menschenrechte und den Frieden in Zeiten des Kalten Krieges einsetzte,endete also mit Worten aus der Heiligen Schrift!(Ähnlich wie Jesus Teile des 22.Psalms rezidierte..."mein Gott,mein Gott,warum...")Sein möglicher Wunsch,zeitig Anweisung zu geben,das 2.Vatikanum bis zu einer Papstneuwahl zu unterbrechen,zeugt von seinem fürsorglichen Denken bis zuletzt und nicht von einem Abstandnehmen zu dessen Einberufung.Fantasieren Sie doch nicht so einen Mist in diesen Mann hinein,nur um ihr Lefebvredenken auf Biegen und Brechen durchzuboxen.
Können Sie konkret Wunder(mit Personenangabe,Datum und kirchlicher Beglaubigung)von PiusX.benennen?Er habe viele Wunder vollbracht,ist doch recht ungenau!
Tiberias Magnus
@Hannes1
Ihr Frohlocken lässt ja schon tief blicken.
Erzwingt sich die postkonziliare Kirche jetzt ihre Heiligen mit Ausnahmen, die natürlich und ohne Frage NUR für diesen Einzelfall gelten??
Das ist doch lächerlich: " .... Tugenden hinreichend bekannt ..." Wenn es nicht mehr ist?
Eine Heiligsprechung mit so einem lächerlichen Kommentar zu begründen, ist doch wohl vor allem für einen Papst mehr …More
@Hannes1

Ihr Frohlocken lässt ja schon tief blicken.

Erzwingt sich die postkonziliare Kirche jetzt ihre Heiligen mit Ausnahmen, die natürlich und ohne Frage NUR für diesen Einzelfall gelten??

Das ist doch lächerlich: " .... Tugenden hinreichend bekannt ..." Wenn es nicht mehr ist?
Eine Heiligsprechung mit so einem lächerlichen Kommentar zu begründen, ist doch wohl vor allem für einen Papst mehr als eine Blamage??
Diese Heiligsprechung hat ja wohl gar keinen Wert mit solcher Vorgehensweise.

Können dafür Gründe genannt werden, die diese "Ausnahme" rechtfertigen würden? Außer dem Grund natürlich, dass diese HS unbedingt durchgepeitscht werden muss? So wie die Seligsprechung von JPII?

Ich freue mich auf ihr Theater, welches Sie aufführen werden und ihre Platte von den bösen Tradis auflegen werden.

Aber vllt können Sie das auch sachlich widerlegen.

PS: Werden Heilige nicht auch den dem gemessen, was diese zu Lebzeiten für Kirche und Glauben taten? Vllt hat unser Mitglied des entsprechenden Kurienamtes dazu ein paar Infos.
BRONCO-BILLY
tja ! aber der bevölkerung interessiert es !!! ✍️