Clicks137
Tradycja i Wiara
4

Christine Niles, FSSPX gewährte Pädophilen wiederholten Zugang zu Jungen (2 von 3)

Untätigkeit der FSSPX
"Ich habe den Missbrauch erstmals im Dezember 1990 dem französischen Distriktoberer, Pater Paul Aulagnier, gemeldet", sagte André gegenüber Church Militant. "Er sah eher genervt als überrascht aus."

Fr. Paul Aulagnier, Distriktsobere von Frankreich von 1976 bis 1994

André würde später erfahren, dass die beiden Priester Freunde gewesen sind. Aulagnier hatte von Peignots Missbrauch von fünf Jungen in seinem vorherigen [pastoralen] Einsatz in der Champagne-Ardenne von 1985 bis 1987 Kenntnis gehabt.

Aulagnier meldete Peignot im Dezember 1990 Schmidberger, aber Peignot blieb im Brüsseler Priorat, ohne dass Maßnahmen gegen ihn ergriffen wurden.
Übrigens gilt Aulagnier als eine der herausragenden Persönlichkeiten des französischen Traditionalismus und gehört zu den ersten, die sich Abp Marcel Lefebvre im Jahr 1969anschließen. Lefebvre ernannte ihn von 1976 bis 1994 für fast 20 Jahre zum Distriktoberen im wichtigen französischen Distrikt [...].

Lesen Sie weiter unter:

traditionundglauben.com/…lten-zugang-zu-jungen-2-von-3/
SvataHora
Was soll dieser Drecksmist, den Sie hier unter die Leute schleudern?! "Church Militant" können Sie vergessen! Das ist ein kriminelles Portal, das ausgerechnet von einem "nicht mehr praktizierendem" Homosexuellen geführt wird. Aber die Neigung ist bestimmt noch da. WAS HAT ABER DANN AUSGERECHNET SOLCH EIN HERR FÜR EIN INTERESSE DIE FSSPX SO IN DEN DRECK ZU ZIEHEN ?!
Klaus Elmar Müller
Die trübe Quelle "Tradition und Glauben" behauptet sogar, dass die Priester der Piusbruderschaft grundsätzlich in der Todsünde leben würden. Dazu passt dann die reißerische Überschrift, als hätte die FSSPX als Institution Missbrauch gewollt und gefördert. Ich frage auch: Hat eine Strafanzeige zur Verurteilung des genannten "Peignot" geführt?
Sascha2801
@Klaus Elmar Müller Diese Person macht mit diesen reißerischen Überschriften Werbung für den eigenen Blog auf den man für den Kram bezahlen soll und ein Abo abschließen. Dies ist ein gewerblicher Abo-Blog. Der Link für dieses Zeug wird unzählige male und sämtliche Artikel gespamt und nerven nur noch. Man sollte es immer, wenn man es sieht melden, dass die Redaktion etwas unternimmt und merkt, …More
@Klaus Elmar Müller Diese Person macht mit diesen reißerischen Überschriften Werbung für den eigenen Blog auf den man für den Kram bezahlen soll und ein Abo abschließen. Dies ist ein gewerblicher Abo-Blog. Der Link für dieses Zeug wird unzählige male und sämtliche Artikel gespamt und nerven nur noch. Man sollte es immer, wenn man es sieht melden, dass die Redaktion etwas unternimmt und merkt, dass es nervt
SvataHora
@Sascha28ß1 - Ganz genau! Da kann man nur noch stinkig sein - auf dieses Polakenportal sowie über das gewalttätig-"katholische" "Church Militant"!!