Clicks2.6K
de.news
6

Bischof Novell: Ein Komplott? Täuschungsmanöver? Werbegag?

Die Oligarchen-Kameras stehen gerade vor der Wohnung des ehemaligen Bischofs Novell, einer kleinen, 33 Quadratmeter Wohnung in der Carretera Santpedor 130 in Manresa.

Ironischerweise befindet sich im selben Gebäude die Pfarrei San Pedro Apostol. Novell lebt dort alleine. Silvia Caballol schläft bei ihrer Mutter. Er wurde am Montag Morgen beim Joggen fotografiert.

GerminansGerminabit.Blogspot.com (15. September) präsentiert die Theorie ("Ich werde sie mir nicht zu eigen machen"), dass Silvia nur ein Vorwand sei, "um etwas Größeres zu verbergen, von dem wir besser nichts wissen wollen."

Diese Theorie besagt, dass Novell von einer "mächtigen Lobby" erpresst werde, die über "sehr heikle Informationen" über ihn verfüge, und dass es dafür grafische Dokumentationen gebe.

In diesem Fall wäre die Liebesgeschichte nur ein erfolgreiches Täuschungsmanöver, um Journalisten an der Nase herumzuführen. Silvia hat mit der Affäre gutes Geld verdient. Ihre Bücher sind ausverkauft.

#newsEudicyxuuk

Goldfisch
Jede Spekulation ist reine Zeitverschwendung. Wir können es nicht ändern nur beten für diesen gefallenen Bischof. Das ist wohl das Einzige, was ihm wirklich helfen kann.
Theresia Katharina
Immerhin ist Ex-Bischof Novell von seinem Bistum weg nach Manresa gezogen, dem Wohnort seiner Freundin. Wenn das angeblich mit ihr nichts zu tun haben soll, bleibt das unlogisch. Die jetzige Behauptung sieht nach Täuschungsmanöver aus, um die Liebesgeschichte zu vertuschen. Am besten er zieht weg aus Manresa, um Gerüchten keine Nahrung zu geben.
Klaus Elmar Müller
Ich schlage vor, den Mann in Ruhe zu lassen. Am Schicksal eines gefallenen Bischofs ergötzen sich die Teufel.
BluePepper
@Klaus Elmar Müller Da haben Sie natürlich recht.
Maria Katharina
????
Wer genau ist jetzt Anna Katharina?
Mit schlechtem Charakter kennen Sie sich ja aus, Ottili!😬
BluePepper
"In diesem Fall wäre die Liebesgeschichte nur ein erfolgreiches Täuschungsmanöver" diesen Gedanken hatte ich von Anfang an. Und mit mir bestimmt auch viele andere...