Clicks8.2K
Eva
20
Overbeck spendet Kommunion. Pontifikalamt im Essener Dom. Zelebrant: Kurienerzbischof Raymonde BurkeMore
Overbeck spendet Kommunion.

Pontifikalamt im Essener Dom.
Zelebrant: Kurienerzbischof Raymonde Burke
Bibiana
Schade, dass die goldene Madonna nicht gezeigt wurde und auch nicht der einmalig schöne, alte Bronzeleuchter (davon ja nur die Kerzenlichter).

Ansonsten kann ich dem eintönigen Männergesang auf Latein in unserer Kirche keinen Geschmack mehr abgewinnen. Vielstimmig sollte der Gesang sein, und Alt und Jung, Mann und Frau müssten die Liturgie mitgestalten.
UNITATE!
mit welchen worten spendet er??? neue messe oder alte??
InMedioEcclessiae
Lateinische Messe in die Essener Munsterkirche! Hurrah! Ich war dort zu Besuch letztes Jahr in Juli- Sehr schoen. Mein Vaters Familie kommt aus Essen... Obwohl Ich in Kanada lebe- fuehle ich noch an Essen gebunden. Der Essener Domschatz ist wunderbar! In diesem video- kann man nicht die 'Goldene Madonna' sehen (zweite Saule von links).... Es stammt aus den 10ten Jahrhundert. Essen kann stolz …More
Lateinische Messe in die Essener Munsterkirche! Hurrah! Ich war dort zu Besuch letztes Jahr in Juli- Sehr schoen. Mein Vaters Familie kommt aus Essen... Obwohl Ich in Kanada lebe- fuehle ich noch an Essen gebunden. Der Essener Domschatz ist wunderbar! In diesem video- kann man nicht die 'Goldene Madonna' sehen (zweite Saule von links).... Es stammt aus den 10ten Jahrhundert. Essen kann stolz sein auf seine Katholische wurzeln. @Mike, Ich wusste nicht dass die innen Einrichtung- zum dritten neuaufbau gehoerte. 👌 Eva, vielen Dank fuers reinstellen! 👍
Monika Elisabeth
Mal so allgemein: Ich höre immer "ja schaut mal nach China oder Korea, wie da die Kirche aufblüht"

Was bringt uns denn das Wegsehen? Was bringt es uns, wenn wir unseren Blick von unserer Heimat auf die fernen Länder richten, wo das Christentum noch nicht abfault, sondern blüht?

Das bringt uns vielleicht eine kurzweilige Beruhigung: Hach, Gott sei Dank ist dort noch die Welt in Ordnung.

Aber …More
Mal so allgemein: Ich höre immer "ja schaut mal nach China oder Korea, wie da die Kirche aufblüht"

Was bringt uns denn das Wegsehen? Was bringt es uns, wenn wir unseren Blick von unserer Heimat auf die fernen Länder richten, wo das Christentum noch nicht abfault, sondern blüht?

Das bringt uns vielleicht eine kurzweilige Beruhigung: Hach, Gott sei Dank ist dort noch die Welt in Ordnung.

Aber darum kann es nicht gehen. Davon wächst das Christentum bei uns auch nicht weiter. Auch die kleinen Blüten in Deutschland und Österreich sind nicht dadurch gewachsen, weil man in die Ferne schweifte. So etwas kann nur entstehen, wenn man "da" ist und wenn man bereit dazu ist, die Lage zu erkennen und das Leben nicht nach der Lage, sondern nach Gott ausrichtet.

Wenn wir keine Möglichkeit hätten, zu erfahren was international abgeht, dann müssten wir uns endlich mal wieder um unseren eigenen Mist kümmern. Das ist auch das, was bitter nötig ist.
elisabethvonthüringen
So ganz stimmt Deine "Bewertung" meines österr. Kirchenbildes nicht, lieber stephan...eben weil ich einen guten Blick auf die Weltkirche und deren Gottesbild habe(durch die Jesuitendoktoranden aus aller Welt)...sehe ich die Gottverbundenheit der österr. Kirche dunkelschwarz.
Dr. John Pudota SJ...morgen wieder auf dem Heimflug nach Hayderabad, eckte ganz schön an...in seinen Vorträgenjetzt hier …More
So ganz stimmt Deine "Bewertung" meines österr. Kirchenbildes nicht, lieber stephan...eben weil ich einen guten Blick auf die Weltkirche und deren Gottesbild habe(durch die Jesuitendoktoranden aus aller Welt)...sehe ich die Gottverbundenheit der österr. Kirche dunkelschwarz.
Dr. John Pudota SJ...morgen wieder auf dem Heimflug nach Hayderabad, eckte ganz schön an...in seinen Vorträgenjetzt hier in Österreich.
Er kritisierte vor allem das mitteleuropäische Schielen nach dem Buddhismus z. B.....als "Wellnessreligion"... der echte Buddhismus sei aber Gebet in höchster Konzentration...das gleiche gälte für den Hinduismus...hier würden wir uns alles richten, wie es uns grade in den Kram passt!! Huch...der hat ganz schön geschimpft über den rasanten Glaubensabfall...
Venite exultemus
Liebe Elisabeth,

was du schreibst, zeigt, dass du die Kirche wie mit Scheuklappen ansiehst: Nämlich nur auf Österreich. Es gibt soviel lebendiges kirchliches Leben. Wenn wir Kirche als Weltkirche ernst nehmen, dann müssen wir uns einfach mal weniger wichtig nehmen. Österreich ist nicht die Welt und die österreichische Kirche ist nicht "die Kirche".

Es reicht ein Blick z.B. in die Diaspora in …More
Liebe Elisabeth,

was du schreibst, zeigt, dass du die Kirche wie mit Scheuklappen ansiehst: Nämlich nur auf Österreich. Es gibt soviel lebendiges kirchliches Leben. Wenn wir Kirche als Weltkirche ernst nehmen, dann müssen wir uns einfach mal weniger wichtig nehmen. Österreich ist nicht die Welt und die österreichische Kirche ist nicht "die Kirche".

Es reicht ein Blick z.B. in die Diaspora in Ostdeutschland (z.B. in die Heimat deiner Patronin Elisabeth v. Thüringen 😉 ) - hier läuft auch viel schief, aber es gibt eine Menge wirklich überzeugter Christen und die Kirche wird hier garantiert die nächste und auch die übernächste Generation überleben. Und wenn wir dann endlich wegkommen von einer Fokussierung auf Europa, schauts gleich ganz anders aus ....

Also: Nix schwarzmalen!
Et ne praevalebunt portae inferni!
elisabethvonthüringen
Jedenfalls ist es ein weeeeeiiiiiter Weg nach vorn..."zu den Stufen des Altares"...für alle, nicht nur für Pro Missa Triedentina.
Ob uns dabei die momentanen Turbulenzen in der Kirche behilflich sein werden?
Für die weitere Zukunft sehe ich das so...
Die "Behelfskirche" der Jetztzeit wird ihre Mitglieder in der kommenden Generation verloren haben.
Ein kleiner Teil wird die herrschende Gottverlore…More
Jedenfalls ist es ein weeeeeiiiiiter Weg nach vorn..."zu den Stufen des Altares"...für alle, nicht nur für Pro Missa Triedentina.
Ob uns dabei die momentanen Turbulenzen in der Kirche behilflich sein werden?
Für die weitere Zukunft sehe ich das so...
Die "Behelfskirche" der Jetztzeit wird ihre Mitglieder in der kommenden Generation verloren haben.
Ein kleiner Teil wird die herrschende Gottverlorenheit aufgeben, umkehren...Face to Face mit IHM und so zum Samen für die neue Gottverbundenheit werden.
Anders geht's nimmer!
Und ohne IHN schon gar nicht:
Heiliger Erzengel Michael
beschirme uns im Kampfe, beschütze uns gegen die Bosheit und die Nachstellungen des bösen Feindes. Ihm möge Gott gebieten, so flehen wir inständig. Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, wollest den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen, mit Gottes Kraft in die Hölle hinabstossen, Amen
hansi
"Ob das eine so gute Idee war, mit einem solchen Pontifikalamt nach Essen zu gehen, wage ich zu bezweifeln, nachdem ich diese wenigen Bilder gesehen habe."

Ich glaube kaum, dass sich Pro Missa Triedentina die Dome in Deutschland aussuchen kann. Leider.
Venite exultemus
Gerade da liegt doch das berechtigte Anliegen der Reform: Der Altar soll wieder erkennbar sein! Seit dem Barock sieht man doch nix mehr vom Altar, sondern nur noch eine riesige Bilderwand, in der der Altar total verschwindet.

Was hier zu sehen ist, wäre eine gute Umsetzung der Reform gewesen. Die Rede ist nicht von einem Tisch und auch nicht der Zelebrationsrichtung. Was hier zu sehen ist, ist …More
Gerade da liegt doch das berechtigte Anliegen der Reform: Der Altar soll wieder erkennbar sein! Seit dem Barock sieht man doch nix mehr vom Altar, sondern nur noch eine riesige Bilderwand, in der der Altar total verschwindet.

Was hier zu sehen ist, wäre eine gute Umsetzung der Reform gewesen. Die Rede ist nicht von einem Tisch und auch nicht der Zelebrationsrichtung. Was hier zu sehen ist, ist ohne Zweifel ein Altar, kein "Mahltisch", und das erkennbarer als jeder Barockaltar!
elisabethvonthüringen
Ja, lieber Ludwig, Du bist der einzige, der den Mut hat, uns solche (Er-)Kenntnisse näher zu bringen und zu erläutern.
Woher soll ein V2 geschädigter Mensch wissen, was in unierten Kirchen und byzantinischem Ritus Maß hat und Norm ist!
lingualpfeife
Nachdem in byzantinischer Tradition, also in der orthodoxen Kirche und in den unierten Kirchen des byzantinischen Ritus' der Altar ziemlich genau die Maße hat, wie der Hauptaltar im Essener Dom - und dies keineswegs eine neumodische Neuerung ist, sondern Jahrhunderte lang schon zu sehen ist, verbitte ich mir, einen solchen Altar zu einem "Volksmahltisch" zu degradieren!

Solide liturgische Kenntn…More
Nachdem in byzantinischer Tradition, also in der orthodoxen Kirche und in den unierten Kirchen des byzantinischen Ritus' der Altar ziemlich genau die Maße hat, wie der Hauptaltar im Essener Dom - und dies keineswegs eine neumodische Neuerung ist, sondern Jahrhunderte lang schon zu sehen ist, verbitte ich mir, einen solchen Altar zu einem "Volksmahltisch" zu degradieren!

Solide liturgische Kenntnisse wären manchmal angebrachter, als bloßen Motzen und Schimpfen.
elisabethvonthüringen
So sehen es auch Außenstehende und "Nichtwissenwollende".... 😉

Deutscher Bischof assistiert bei Pontifikalamt im Alten Ritus

Deutschland. Gestern feierte Kurienerzbischof Raymond Burke im Essener Dom ein Pontifikalamt im Alten Ritus. Anlaß war die Hauptversammlung der deutschen Laienvereinigung ‘Pro Missa Tridentina’. Erzbischof Burke mußte auf einem kleinen Vierkant-Mahltisch zelebrieren, …More
So sehen es auch Außenstehende und "Nichtwissenwollende".... 😉

Deutscher Bischof assistiert bei Pontifikalamt im Alten Ritus

Deutschland. Gestern feierte Kurienerzbischof Raymond Burke im Essener Dom ein Pontifikalamt im Alten Ritus. Anlaß war die Hauptversammlung der deutschen Laienvereinigung ‘Pro Missa Tridentina’. Erzbischof Burke mußte auf einem kleinen Vierkant-Mahltisch zelebrieren, weil der Hochaltar des Doms bereits seit längerem von Vandalen entfernt wurde. Bischof Franz-Josef Overbeck wohnte der Messe im Chorrock bei. Er half bei der Kommunionspendung.

@Mike...Vielen dank für die erklärenden Worte! 😇
pina
also mir gefällt es ,ist sehr feierlich.
Mike
@elisabethvonthüringen
Das Essener Münster sah früher ganz anders aus (von innen). Was Sie in diesem Video sehen ist der dritte Neuaufbau. Der zweite Weltkrieg hat hier im Ruhrgebiet sehr heftig gewütet. Von der Stadt Essen waren 92% zerstört. Das Essener Münster war quasi kaum noch existent. Unsere Madonna, die Mutter vom guten Rat, oder wie hier gesagt wird " Essen sein Schatz" hat nichts …More
@elisabethvonthüringen
Das Essener Münster sah früher ganz anders aus (von innen). Was Sie in diesem Video sehen ist der dritte Neuaufbau. Der zweite Weltkrieg hat hier im Ruhrgebiet sehr heftig gewütet. Von der Stadt Essen waren 92% zerstört. Das Essener Münster war quasi kaum noch existent. Unsere Madonna, die Mutter vom guten Rat, oder wie hier gesagt wird " Essen sein Schatz" hat nichts abbekommen.
Ich habe diese Messe heute mitfeiern dürfen und es war wunderschön.
elisabethvonthüringen
Huch, wenn Monignore das ausspricht, was ich mir dachte...aber nicht zu schreiben wagte...
mir kam diese Zeremonie auch etwas "beiläufig" vor...als wenn man zu wenig geprobt hätte.
Die fehlende Kommunionbank ist mir als erstes aufgefallen, aber dass man sich dann so umständlich behilft?
Dieser winzige Altar erinnert an einen umgedrehten Volksmahltisch!
Monsignore
Ob das eine so gute Idee war, mit einem solchen Pontifikalamt nach Essen zu gehen, wage ich zu bezweifeln, nachdem ich diese wenigen Bilder gesehen habe. Schließlich war der sog. Essener "Dom" ursprünglich ja gar keine Kathedrale, denn das Bistum gibt es doch erst seit 1958 und gehört -wenn wir ehrlich sind- längstens wieder abgewickelt.Konnten die in dem "Dom" denn nicht wenigstens eine …More
Ob das eine so gute Idee war, mit einem solchen Pontifikalamt nach Essen zu gehen, wage ich zu bezweifeln, nachdem ich diese wenigen Bilder gesehen habe. Schließlich war der sog. Essener "Dom" ursprünglich ja gar keine Kathedrale, denn das Bistum gibt es doch erst seit 1958 und gehört -wenn wir ehrlich sind- längstens wieder abgewickelt.Konnten die in dem "Dom" denn nicht wenigstens eine ordentliche Kommunionbank aufstellen? Die erste Bank des Kirchenschiffs dafür zu benutzen, erschien wirklich sehr umständlich. Auch dieser winzige Altar...
elisabethvonthüringen
Danke Euch beiden, da kommen wir der sache schon näher, lingualpfeife hat verständlich erklärt.
Nur ist es für mich halt ein ungewohnter Anblick, erinnert ein bisschen an die Diele im Haus meiner Großeltern....da war auch am Ende ein großes Fenster und links und rechts zwei Säulen!
lingualpfeife
nanana, auch wenn man bei weitem nicht alle Kirchenumgestaltungen für gelungen heißen muss - und das tu ich in der Regel nur bei den wenigsten, ist es dennoch nicht angemessen, von Vandalen zu reden.

Dabei kommt noch hinzu, dass historisch betrachtet in Bischofskirchen z.B. nie der Tabernakel in der Mitte war, weil da in der Kathedrale die Cathedra zu stehen hat.

Ausgehend vom urkirchlichen …More
nanana, auch wenn man bei weitem nicht alle Kirchenumgestaltungen für gelungen heißen muss - und das tu ich in der Regel nur bei den wenigsten, ist es dennoch nicht angemessen, von Vandalen zu reden.

Dabei kommt noch hinzu, dass historisch betrachtet in Bischofskirchen z.B. nie der Tabernakel in der Mitte war, weil da in der Kathedrale die Cathedra zu stehen hat.

Ausgehend vom urkirchlichen Synondron, wo der Thron sich in der Apsis befindet, der vom Presbyterium umrahmt wird und so die apokalyptischen Beschreibungen aufgreift, ist an der heutigen Anordnung im Essener Dom nichts auszusetzen.

Christus resurrexit!
cyprian
Wow!!! Deo gratias!
@elisabethvonthüringen - komme auch aus dem Süden unseres Landes; aber ich weiss so sicher wie das Amen in der Kirche, dass
vor der Liturgievandalisierung der Essener Dom (so wie viele andere!) nicht so ausgesehen hat, als hätten die Vandalen gehaust - fast! Die meisten Bischofskirchen spiegeln heutzutage nicht mehr die Lehre sondern die innere LEERE der Kirche wieder!
elisabethvonthüringen
Die Frage mag vielleicht dumm klingen, aber als Südländerin weiß ich das nicht:
War der Dom da"vorne rum" immer schon so ausgeräumt?
Ich meine, war da nie ein regulärer Hochaltar?