01:58
Gloria Global am 5. März 2015 Amerikanische Bischöfe fördern Unmoral in Kenia Kenia. Das Lepanto Institute hat aufgedeckt, dass das Hilfswerk „Catholic Relief Services“ der amerikanischen Bischofskonferenz …More
Gloria Global am 5. März 2015
Amerikanische Bischöfe fördern Unmoral in Kenia
Kenia. Das Lepanto Institute hat aufgedeckt, dass das Hilfswerk „Catholic Relief Services“ der amerikanischen Bischofskonferenz unmoralische Programme in Kenia finanziert hat. Das Geld floss offiziell für Projekte zur Aids-Bekämpfung bei Kindern. Tatsächlich wurden auch Abtreibungsmittel und Kondome bezahlt.
Kardinal Marx als Wendehals portraitiert
Deutschland. Das Magazin „Cicero“ hat Kardinal Marx von München vorgeworfen, sich beim Thema Ehe nach der medialen Stimmungslage zu richten. Vor wenigen Jahren habe Marx erklärt, dass er für die Änderung des kirchlichen Eheverständnisses wenig Spielraum sehe. Jetzt setzt er sich plötzlich für die Kommunion für Leute im Ehebruch ein.
Keine Berufungen
Spanien. Der neuernannte Kardinal Ricardo Blázquez Pérez von Valladolid hat vor dem „Osservatore Romano“ erklärt, dass die spanischen Diözesen für die Berufungspastoral zwar viel täten, die Ergebnisse aber sehr mager …More
Eugenia-pia
Die heilige Margareta.Maria Alacoque zur Herz-Jesu-Verehrung. Verheissungen für die Verehrer.www.kathpedia.com/index.php
Santiago_
Das Kommen Jesu in der Apokalypse des Heiligen Johannes
"Man könnte das Kommen Jesu in der Apokalypse des Heiligen Johannes ganz kurz abhandeln und sagen: Die Offenbarung des Johannes ist nichts anderes als die Darstellung des andauernden Kommens Jesu in die Welt. Punkt. Dieses Kommen wird mit zahlreichen Bildern, unter verschiedenen Gesichtspunkten und in bestimmten Phasen des fortschreitenden …More
Das Kommen Jesu in der Apokalypse des Heiligen Johannes

"Man könnte das Kommen Jesu in der Apokalypse des Heiligen Johannes ganz kurz abhandeln und sagen: Die Offenbarung des Johannes ist nichts anderes als die Darstellung des andauernden Kommens Jesu in die Welt. Punkt. Dieses Kommen wird mit zahlreichen Bildern, unter verschiedenen Gesichtspunkten und in bestimmten Phasen des fortschreitenden Lebens der Kirche dargestellt.

Es kann nicht verwundern, daß das direkte Wirken Christi in der Welt auch nach seiner Himmelfahrt weitergeht. Schließlich heißt es im letzten Satz des Matthäusevangeliums: Seid gewiss, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

Dieser Satz ist die kürzeste Zusammenfassung dessen, was wir Apokalypse, Endzeit, Zeit der Kirche, Kirchengeschichte oder Zeit der Liturgie nennen können.

In der Endzeit eilt Christus der Welt vor allem in der Liturgie entgegen. Wenn die Kirche sich liturgisch von Christus abwendet, dann bleibt die Endzeit sozusagen still. Als Konsequenz erlahmt der apokalyptische Kampf zwischen Kirche und Welt. (...)

Wer die apokalyptische Kirchengeschichte verstehen will, (die freilich nicht mit dem Fach "Kirchengeschichte" verwechselt werden darf) der darf nicht in erster Linie nach Kriegen, Erdbeben oder Naturkatastrophen suchen, wie das protestantische Sekten bei der Auslegung der Offenbarung des Johannes tun, weil sie die Kirche aus dem Blick verloren haben. Der Spiegel, in dem die Apokalypse sichtbar wird, ist die Kirche, die in der Liturgie lebt. Die Offenbarung des Johannes wird nicht müde, das zu wiederholen. (...)

Man kann die Apokalypse nicht als eine Beschreibung dessen verstehen, was am Sankt Nimmerleinstag geschieht und somit nur eine einzige Generation der Menschheit, nämlich die letzte, betreffen würde. Wenn dem so wäre, dann wäre die Offenbarung des Johannes für alle Generationen minus eine bedeutungslos, höchstens gut, um ein bisschen Panik zu verbreiten, weil man trotz der geringen Wahrscheinlichkeit nie wissen kann, ob die eigene Generation vielleicht nicht doch die letzte ist und man den Spuk der Apokalypse an der eigenen Haut erfahren kann." Don Reto Nay
Delphina
Wir sollten alle auch füreinander beten!
Alles Gute und Gottes reichsten Segen allen hier!
🙏 🙏More
Wir sollten alle auch füreinander beten!
Alles Gute und Gottes reichsten Segen allen hier!

🙏 🙏
Santiago_
Der HERR greift in jeder Hl. Messe ein. So hat Er es uns verheißen: In den Sakramenten ist Er bei uns, bis ans Ende der Welt.
@Patmos2014
Lutz Matthias
@Gestas. Ich persönlich lehne apokalyptische Schwärmerei ab. Jedoch wegen meinem extrem harten Beruf und extremen Familienverhältnissen ist man immer in hoffnung das etwas geschieht zur erleichterung. ZUdem sagte Jesus in der SChrift das ,daß Reich Gottes nicht sichtbar kommen wird sondern im verborgenen schon da ist.
Delphina
Briefe aus Siena von Victoria Bonelli
www.kath.net/news/49684
Eugenia-pia
Es geht um den Blick auf Gott und das Gewissen, das sich der katholischen Lehre zu unterwerfen hat. Das Konstruieren von tausend komplizierten Sonderfällen führt nicht weiter. Der Pfarrer wird schon im Einzelfall herausbekommen, wann Sünde vorliegt und wann nicht.
Gregor Alfons
6.) Außerdem hat man den Blick auf je nach Fall geborene und aufgewachsene Kinder der neuen Verbindung zu richten. Dass sie ohne Schuld, Fehl und Makel sind mit Blick auf den Ehebruch mindestens einer ihrer Eltern, kann nicht zweifelhaft sein. Und - die beiden sind ihre Eltern. Will man erwarten, dass die - unterstellt: insoweit geschulten - Kinder darauf blicken, wenn es um den gemeinsamen …More
6.) Außerdem hat man den Blick auf je nach Fall geborene und aufgewachsene Kinder der neuen Verbindung zu richten. Dass sie ohne Schuld, Fehl und Makel sind mit Blick auf den Ehebruch mindestens einer ihrer Eltern, kann nicht zweifelhaft sein. Und - die beiden sind ihre Eltern. Will man erwarten, dass die - unterstellt: insoweit geschulten - Kinder darauf blicken, wenn es um den gemeinsamen Kommunionempfang geht, dass sie bei Zulassung des ehebrecherischen Elternteils ihren Schluss ziehen, da sei Enthaltsamkeit gelobt worden? Seit wann haben Kinder das Geschlechtsverhalten ihrer Eltern zu beurteilen, gar nur zu wissen? In welchen Zeiten sind wir denn, wenn derartiges erwartet werden sollte?
Gregor Alfons
Ob gerade Se Eminenz, Kardinal Marx, seine Position zur Ehelehre verändert hat, das kann ich nach den Kurzschlagworten nicht beurteilen. Man müsste das zum Vergleich herangezogene Altzitat kennen und die neuen Aussagen wörtlich. Generell gilt: 1.) Die sakramentale vollzogene he ist nicht scheidbar. 2.) Folglich kann eine nach staatlicher "Scheidung" eingegangene neue verbindung keine Ehe sein. 3.…More
Ob gerade Se Eminenz, Kardinal Marx, seine Position zur Ehelehre verändert hat, das kann ich nach den Kurzschlagworten nicht beurteilen. Man müsste das zum Vergleich herangezogene Altzitat kennen und die neuen Aussagen wörtlich. Generell gilt: 1.) Die sakramentale vollzogene he ist nicht scheidbar. 2.) Folglich kann eine nach staatlicher "Scheidung" eingegangene neue verbindung keine Ehe sein. 3.) Gewisse Vollzüge stellen Ehebruch dar. Dabei lehne ich eine Konzentration gerade auf das Körperliche ab. Die Untreue kann vor allem in öffentlicher Wirkung noch viel schlimmer sein, wenn der eine Ehepartner, etwa der Mann, eine neue Person mit Rang und Würde quasi einer Ehefrau gesellschaftlich vorstellt und dafür der verlassene Partner und Ehegatte in der beachtungslosen erachtung oder auch Armut hinterlassen wird. 4.) Folglich ist auf Dauer völlig ausgeschlossen, die "neue Verbindung" eheähnlich zu "segnen" ( ebenso natürlich auch nicht anderweitige Verbindungen der noch unaussorechlicheren Art). 5.) Offen ist damit, ob je nach konkreter Situation und Entwicklung der "geschieden Wiederverheiratete" ( staatlich!) isoliert und allein gesehen unausweichlich von Segen und auch Teilnahme an der Hl. Kommunion ausgeschlossen ist und zu bleiben hat, auch wenn er die verbingung fortsetzt. Es muss unterbleiben, "die Paarung" zu billigen. Gnade und barmherzigkeit gegenüber dem einzelnen, sogar ggf. beiden einzelnen , ist damit nicht ausgeschlossen. Das könnte allein schon mit Blick auf ein kanonisches Fehlurteil angezeigt sein ( fehlerhaft, nur wege Beweismangel, abgelehnte Nichtigerklärung).
Gestas
Da können sie lange warten. Die Christenheit wartet sein 2000 Jahren auf das Eingreifen des Herrn. Ich bin pessimistisch. Warum sollte es nicht noch mal 2000 Jahre dauern?
Lutz Matthias
Es schmerzt mich zu sehen wir Feinde in der Kirche die gunst der Stunde ausnutzen um Christus zu bekämpfen. Es ist zu vermuten das ein Teil von ihnen zur Hure Babylon gehören die ja hoffentlich und in nicht in all zu langer Zeit vom Herrn perönlich vernichtet wird.
Carlus
Frühere BundesjustizministerinLeutheusser-Schnarrenberger mit Alkohol am Steuer erwischt
www.sueddeutsche.de/muenchen/fruehere-bundes…
Carlus
Legalisierung von CannabisWeltkarte des Kiffens
www.sueddeutsche.de/politik/legalisierung-v…
2 more comments from Carlus
Carlus
Deutsches «Grexit»-Risiko bei 85 Milliarden
www.cash.ch/…/deutsches_grexi…
Carlus
"Werden keinen Frieden bringen"
Moskau: US-Soldaten in der Westukraine
www.n-tv.de/politik/Moskau-US-Solda…
Bibiana
Nachrichtenübermittler haben grosse Verantwortung, wenn sie aller Welt über wichtige Ereignisse berichten müssen. Und wenn sich heute IS-Männer erdreisten, die ganze Welt islamisieren zu wollen und dabei höchst grauslich vorgehen, ist das schliesslich nicht nebensächlich. Und Schockbilder darüber müssen dann auch mal hin und wieder gezeigt werden. Warum denn davor die Augen verschliessen?
Herr …More
Nachrichtenübermittler haben grosse Verantwortung, wenn sie aller Welt über wichtige Ereignisse berichten müssen. Und wenn sich heute IS-Männer erdreisten, die ganze Welt islamisieren zu wollen und dabei höchst grauslich vorgehen, ist das schliesslich nicht nebensächlich. Und Schockbilder darüber müssen dann auch mal hin und wieder gezeigt werden. Warum denn davor die Augen verschliessen?
Herr Kleber und neben ihm Gundula Gause sollen diesbezüglich mal nicht so blauäugig tun. Sie verschweigen ohnehin manche Schandtat gerade von muslimischen Zugewanderten oder ganz allgemein deren unhaltbare Ansprüche unserer deutschen Gesellschaft gegenüber.
Und sind sie Christen, mögen sie einmal über Maria nachdenken. Hat sie denn weggeschaut, als ihr Sohn die Passion erlebte? Nein, sie stand sogar unter dem Kreuz.
Dogmatiker
Dogmatiker
Wie so oft, bekommen wir typisches Halb- und Fehlwissen aufgetischt.
auch das Märchen von Kondomen, die Afrika vor Aids schützen würden.... @johanna 57
In Wirlichkeit sieht es so aus (schöne Zusammenstellung der karl leisner jugend):
Das "Population Research Institute" (PRI) an der Penn State Unviersity hat festgestellt, dass die
katholische Kirche eine wesentliche Rolle in der Eindämmung der …
More
Wie so oft, bekommen wir typisches Halb- und Fehlwissen aufgetischt.
auch das Märchen von Kondomen, die Afrika vor Aids schützen würden.... @johanna 57

In Wirlichkeit sieht es so aus (schöne Zusammenstellung der karl leisner jugend):

Das "Population Research Institute" (PRI) an der Penn State Unviersity hat festgestellt, dass die
katholische Kirche eine wesentliche Rolle in der Eindämmung der AIDS-Epidemie in Afrika spielt.
Ohne ihre Botschaft von der sexuellen Enthaltsamkeit vor der Ehe und der Treue in der Ehe hätte
sich die Krankheit noch viel mehr ausgebreitet, nicht nur unter den Gläubigen, sondern in der
gesamten Bevölkerung. Die Haltung der Kirche wird mittlerweile von verschiedenster Seite
unterstützt, sogar von der Weltgesundheitsbehörde WHO.


Steven W. Mosher, Präsident des PRI, erklärt: »Kein einziges Land, das sich auf Kondome
verlassen hat, um die Epidemie zu bewältigen, konnte die Zahl an HIV-Infektionen erfolgreich
reduzieren. Im Gegenteil: Jene Länder, die am meisten Kondome verteilten, haben auch die
höchste Rate an HIV-Infektionen
» (Kirche heute 6/2004).


Dagegen hat beispielsweise die erfolgreiche Bekämpfung der Epidemie in Uganda, die dort seit
etwa fünfzehn Jahren ebenso mit Erziehung zu Enthaltsamkeit vor der Ehe und Treue in der Ehe
arbeitet, die besten Ergebnisse: Heute sind nur mehr 6,2 Prozent der Einwohner Ugandas im
Alter von 15 bis 49 Jahren HIV-positiv, in den frühen neunziger Jahren waren es über 15 Prozent.
Eugenia-pia
Johanna57: Die katholische Lehre über die menschliche Sexualität ist göttliche Lehre. Diese kann man nachlesen im Katechismus und in der Enzyklika " Humanae Vitae". Jeder Mensch kann es verstehen und nachvollziehen, dass die Sexualität an die Weitergabe des menschlichen Lebens gebunden ist. Und diese Weitergabe des Lebens ist von Gott dem Schöpfer so angeordnet, dass diese in der Ehe stattfinde. …More
Johanna57: Die katholische Lehre über die menschliche Sexualität ist göttliche Lehre. Diese kann man nachlesen im Katechismus und in der Enzyklika " Humanae Vitae". Jeder Mensch kann es verstehen und nachvollziehen, dass die Sexualität an die Weitergabe des menschlichen Lebens gebunden ist. Und diese Weitergabe des Lebens ist von Gott dem Schöpfer so angeordnet, dass diese in der Ehe stattfinde. Zum Schutze der Ehe und zum Schutz für das Kind. Die Einsetzung der Ehe findet man im Schöpfungsbericht der Heiligen Schrift.
Wenn der Mensch sich gegen diese Ordnung verfehlt, sind Störungen und Krankheiten zu erwarten. Von einem afrikanischen Bischof haben wir gehört, dass dies als Strafe Gottes für die Sünden anzusehen sei.
Das, was nottut neben der medizinischen Behandlung ist die Missionierung zum Christentum . Den Verstoss gegen die göttlichen Gesetze zu dulden und noch zu unterstützen führt die Menschheit ins Chaos.
Darum liegen Sie mit Ihrem Kommentar in dieser Hinsicht falsch.
johanna 57
"Amerikanische Bischöfe fördern Unmoral in Kenia"
Bei dem Elend, der unglaublichen sozialen Not und der großen Anzahl AIDS- infizierter
Menschen, auch Kindern, Kondome als unmoralisch zu bezeichnen erscheint mir schon sehr seltsam.
Ich denke, manche Katholiken erregen sich mehr über Kondome, als über Hungersnot und (vermeidbare bzw. bei uns leicht behandelbare) Krankheiten, die vielen Kindern in …More
"Amerikanische Bischöfe fördern Unmoral in Kenia"

Bei dem Elend, der unglaublichen sozialen Not und der großen Anzahl AIDS- infizierter
Menschen, auch Kindern, Kondome als unmoralisch zu bezeichnen erscheint mir schon sehr seltsam.
Ich denke, manche Katholiken erregen sich mehr über Kondome, als über Hungersnot und (vermeidbare bzw. bei uns leicht behandelbare) Krankheiten, die vielen Kindern in Afrika großes Leid und sehr oft auch den Tod bringen.
Die mit dieser Thematik täglich konfrontierten Ärzte und Missionare verteilen Kondome seit Jahren ganz selbstverständlich. Man sollte hier nicht aus dem bequemen europäischen Wohnzimmern moralisieren.