de.news
83.9K

Größte Diözese der Welt: Niemand da für Feier des Stadtpatrons

Erzbischof Mario Delpini feierte am 4. November im Dom das Fest des Mailänder Stadtpatrons, des Heiligen Karl Borromäus (+1584).

Borromäus hat die Kathedrale geweiht. Seine Reliquien befinden sich in der Krypta. MessaInLatino.it stellt fest, dass die liturgischen Hochämter an diesem Tag immer überfüllt waren, selbst unter den [sehr schlechten] Vorgängerbischöfen Martini und Tettamanzi.

Die gegenwärtige Misere ist nicht die direkte Schuld des derzeitigen Erzbischofs, der nicht zu den schlechtesten Bischöfen der Kirche gehört, sonst hätte Franziskus ihn zum Kardinal ernannt.

Bild: MessaInLatina, #newsXdeywpdhoj

Mario Dzakula
Da waren ja bei uns in Günzburg (20.000 Einwohner) letzten Sonntag mehr Leute im Gottesdienst.
Franz Graf
Unter Bergoglio, bricht nun alles völlig zusammen, was seit d. Konzil bereits substantiell geschwächt und immer weiter ausgedünnt wurde. Er schlägt die geschwächte Amtskirche, nun brutal in 1000 Scherben. Die Corona Pandemie, war die Waffe der Zerstörer, um das bereits sehr laue gläubige Volk, entgültig aus den Kirchen zu jagen. Wer sieht heute, nach Corona, noch die Notwendigkeit, für die …More
Unter Bergoglio, bricht nun alles völlig zusammen, was seit d. Konzil bereits substantiell geschwächt und immer weiter ausgedünnt wurde. Er schlägt die geschwächte Amtskirche, nun brutal in 1000 Scherben. Die Corona Pandemie, war die Waffe der Zerstörer, um das bereits sehr laue gläubige Volk, entgültig aus den Kirchen zu jagen. Wer sieht heute, nach Corona, noch die Notwendigkeit, für die langweilige Nom Messe, jeden Sonntag morgen aufzustehen?
Goldfisch
Das sind die Zeichen der Zeit. Die Menschheit hat den Sinn verloren, irrt herum auf der Suche nach dem Licht, doch keiner ist zur Stelle, der das Machtwort "Komm zu Jesu!" ausspricht.
Unter der Verschleierung von den ganzen Regenbogenszenarien haben vermutlich viele die Nase gestrichen voll.More
Das sind die Zeichen der Zeit. Die Menschheit hat den Sinn verloren, irrt herum auf der Suche nach dem Licht, doch keiner ist zur Stelle, der das Machtwort "Komm zu Jesu!" ausspricht.

Unter der Verschleierung von den ganzen Regenbogenszenarien haben vermutlich viele die Nase gestrichen voll.
Nycticorax
Irre !
Theresia Katharina
Schlimm, der Niedergang der Kirche seit dem unseligen VAT II Konzil. Bis vor kurzem haben die Grau-und Weiißköpfe noch das Fähnlein hochgehalten, die scheinen jetzt auch wegzubrechen.
Tony M
Übersetzt aus dem Englischen mit Google Translate: Nein Escorial, das ist erst vor kurzem geschehen … seit dem 13. März 2013. Dieses Foto ist eine eindrucksvolle Illustration der Frucht der ketzerischen antipäpstlichen Führung von Jorge Mario Bergoglio in der gesamten weltweiten katholischen Kirche.
Der Francis-Effekt!!! .....An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!
martin fischer
Heftig!