01:41
Gloria Global am Nachmittag des 30. Juni. Auszeichnung zurücknehmen Ungleiches ist nicht gleich Damals wie heuteMore
Gloria Global am Nachmittag des 30. Juni.
Auszeichnung zurücknehmen
Ungleiches ist nicht gleich
Damals wie heute
Iacobus
Ist Kardinal Schönborn jetzt exkommuniziert?
Life resource
Schreib' dem Kardinal:
stephanscom.at/edw/mail_kardinalMore
Schreib' dem Kardinal:

stephanscom.at/edw/mail_kardinal
Life resource
Christoph Christoph,
hast Du Deine Hausaufgaben nicht gemacht?
Wer abtreibt, also mordet hat schon alle Gebote davor gebrochen: LÜGEN; VERLEUMDEN; STEHLEN
Skandal: Kardinal ehrt Abtreibungspolitikerin
Jugend für das Leben appelliert an Kardinal Schönborn, die von ihm verliehene Auszeichnung zurück zu nehmen
Linz/Wien (30.06.2008, JfdL-md/ml). Die Verleihung eines Ordens von Kardinal Christoph …More
Christoph Christoph,
hast Du Deine Hausaufgaben nicht gemacht?
Wer abtreibt, also mordet hat schon alle Gebote davor gebrochen: LÜGEN; VERLEUMDEN; STEHLEN

Skandal: Kardinal ehrt Abtreibungspolitikerin

Jugend für das Leben appelliert an Kardinal Schönborn, die von ihm verliehene Auszeichnung zurück zu nehmen

Linz/Wien (30.06.2008, JfdL-md/ml). Die Verleihung eines Ordens von Kardinal Christoph Schönborn an die Wiener Vizebürgermeisterin Renate Brauner löst bei der katholischen Lebensschutzvereinigung Jugend für das Leben heftigen Protest aus. Am 25. Juni wurde die SPÖ-Politikerin zur „Kommandeurin des Gregoriusordens“ ernannt, eine der höchsten Auszeichnungen, die ein Laie von der katholischen Kirche erhalten kann. Renate Brauner steht seit 1997 an der Spitze der Wiener SPÖ-Frauen und ist bekannt für ihre besonders aggressive Abtreibungspolitik gegen das Lebensrecht ungeborener Kinder.

Norbert Steinacher, Vorsitzender von Jugend für das Leben, findet die Verleihung deplaziert: „Abgesehen von sicherlich verdienstvollen Aktivitäten von Brauner rund um Förderung von katholischen Gesundheitseinrichtungen in Wien halte ich es für einen schweren Fehler, eine Spitzenlobbyistin der Abtreibung in Österreich mit einer hohen päpstlichen Auszeichnung zu ehren. Es mag viele Gründe geben, die Vizebürgermeisterin zu ehren, aber es gibt jedenfalls einen schwerwiegenden, dies trotz allem NICHT zu tun: Der Einsatz für die Gesundheit der Menschen soll nicht für eine bestimmte Gruppe von Menschen, sondern für alle Menschen gelten.“ Die Gesundheit der ungeborenen Kinder liege Brauner leider nicht am Herzen, im Gegenteil: „Schon 2004 war sie Gastgeberin des Abtreibungsärztekongress FIAPAC im Wiener Rathaus und bezeichnete dies als ‚politische Manifestation.’“

Norbert Steinacher: „Wir appellieren an Kardinal Schönborn, die Auszeichnung zurück zu nehmen. Ich glaube in Übereinstimmung mit dem universalen Lehramt der Kirche die vollständige Einhaltung der Menschenrechte für Österreich einfordern zu dürfen. Dazu gehören selbstverständlich das Lebensrecht der ungeborenen Kinder und das Recht auf Information und Hilfe für die Mütter.“

Foto: Feuchtner
peter
wie meinen sie das?
Gottfried
@peter & Bond: Meint Ihr nicht, dass Euer Dialog etwas an der Sache vorbei geht?
peter
Messen Sie da nicht mit zweierlei Maß? Oder sind für Sie Ungeborene keine vollwertigen Menschen?
Doch. Sind sie.
Ganz ehrlich: Sagen Sie zum Massenmord an den Juden durch die Nazis auch, dass (sinngem. zitiert) "Sie es bestimmt nicht in Ordnung finden, was da gespielt wurde"?
Ja sage ich auch. AUch damals war es nicht in Ordnung was gespielt wurde. Das viele einfach nicht hinsehen wollten.
Das …More
Messen Sie da nicht mit zweierlei Maß? Oder sind für Sie Ungeborene keine vollwertigen Menschen?

Doch. Sind sie.

Ganz ehrlich: Sagen Sie zum Massenmord an den Juden durch die Nazis auch, dass (sinngem. zitiert) "Sie es bestimmt nicht in Ordnung finden, was da gespielt wurde"?

Ja sage ich auch. AUch damals war es nicht in Ordnung was gespielt wurde. Das viele einfach nicht hinsehen wollten.
Das können sie natürlich steigern:
Ich finde es abscheulich,
erschreckend,
abstoßend,
usw.
Bond
Beten UND handeln!
Helfen UND Missstände und Missetäter anklagen!
Ganz meine Devise. In dem Sinn liebe Grüße zurück 🙏More
Beten UND handeln!

Helfen UND Missstände und Missetäter anklagen!

Ganz meine Devise. In dem Sinn liebe Grüße zurück 🙏
peter
lieber beten statt zu motzen...
🙏
(bringt mehr)
Es ist wirklich eine Schande, wieviel Menschenleben auch heute noch ermordet werden, und dass es Kirchenmänner gibt, die das anscheinend übersehen wollen (da geb ich Ihnen ganz Recht.)
Liebe GrüßeMore
lieber beten statt zu motzen...
🙏

(bringt mehr)

Es ist wirklich eine Schande, wieviel Menschenleben auch heute noch ermordet werden, und dass es Kirchenmänner gibt, die das anscheinend übersehen wollen (da geb ich Ihnen ganz Recht.)

Liebe Grüße
Bond
Schulklassenweise ist nett gesagt.
Die offiziellen Zahlen Österreichs sprechen von ganz anderen Dimensionen (zigtausende Kinder jährlich).
Ganz ehrlich: Sagen Sie zum Massenmord an den Juden durch die Nazis auch, dass (sinngem. zitiert) "Sie es bestimmt nicht in Ordnung finden, was da gespielt wurde"?
Messen Sie da nicht mit zweierlei Maß? Oder sind für Sie Ungeborene keine vollwertigen Menschen?More
Schulklassenweise ist nett gesagt.

Die offiziellen Zahlen Österreichs sprechen von ganz anderen Dimensionen (zigtausende Kinder jährlich).

Ganz ehrlich: Sagen Sie zum Massenmord an den Juden durch die Nazis auch, dass (sinngem. zitiert) "Sie es bestimmt nicht in Ordnung finden, was da gespielt wurde"?

Messen Sie da nicht mit zweierlei Maß? Oder sind für Sie Ungeborene keine vollwertigen Menschen?
Bond
Eigentlich sollte es auch strafbar sein, Massenmord an Volksgruppen öffentlich zu legitimieren, und das noch im Namen der Kirche.
Dass ReiBi-Müller ein Antisemit war, ist eine Schande. Dass Schönborn aber die Ungeborenen im Stich lässt und ihnen faktisch alle Rechte abspricht, hebt ihn sicher auf keine höhere Ebene.
Müller stand - wie Sie schreiben - ganz hinter der Politik Hitlers. Schönborn …More
Eigentlich sollte es auch strafbar sein, Massenmord an Volksgruppen öffentlich zu legitimieren, und das noch im Namen der Kirche.

Dass ReiBi-Müller ein Antisemit war, ist eine Schande. Dass Schönborn aber die Ungeborenen im Stich lässt und ihnen faktisch alle Rechte abspricht, hebt ihn sicher auf keine höhere Ebene.

Müller stand - wie Sie schreiben - ganz hinter der Politik Hitlers. Schönborn steht ganz hinter der Tötungspolitik Österreichs.

Beide Männer sind für das Christentum eine Schande 😡
peter
ich finde das bestimmt nicht in Ordnung, was da gespielt wird, und natürlich erregt es auch mein Gemüt, dass heutzutage Schulklassenweise (Mengenangabe) Kinder abgetrieben (besser: ermordet) werden)!!!!
Aber: Das Problem beim Namen nennen und nicht solche mehr als fragwürdigen Vergleiche aufziehen, die dem Problem nicht gerecht werden.More
ich finde das bestimmt nicht in Ordnung, was da gespielt wird, und natürlich erregt es auch mein Gemüt, dass heutzutage Schulklassenweise (Mengenangabe) Kinder abgetrieben (besser: ermordet) werden)!!!!

Aber: Das Problem beim Namen nennen und nicht solche mehr als fragwürdigen Vergleiche aufziehen, die dem Problem nicht gerecht werden.
Bond
@peter
Es ist ein wenig naiv, zu glauben, dass zu unserer Zeit unter unseren Augen keine
- Massenmorde
- Diskriminierungen von Behinderten, Andersgläubigen
etc stattfinden.
Wer sich heute der politischen Gleichschaltung widersetzt, wird von allen Seiten fertig gemacht. Erst recht von Kirchenfunktionären und -fürsten wie BuBi (BundesBischof) Schönborn.
Nazi-Keule hin oder her, in diesem Kontext …More
@peter

Es ist ein wenig naiv, zu glauben, dass zu unserer Zeit unter unseren Augen keine

- Massenmorde
- Diskriminierungen von Behinderten, Andersgläubigen

etc stattfinden.

Wer sich heute der politischen Gleichschaltung widersetzt, wird von allen Seiten fertig gemacht. Erst recht von Kirchenfunktionären und -fürsten wie BuBi (BundesBischof) Schönborn.

Nazi-Keule hin oder her, in diesem Kontext passt es wirklich. Leider.
peter
außerdem war der Kerl ein ziemlicher Antisemit und stand voll und ganz hinter der Politik Hitlers.
Also:
SIE GEHEN ZU WEIT!
(unterhalb der Gürtellinie und eigentlich auch strafbar, so eine Hetze zu verbreiten)More
außerdem war der Kerl ein ziemlicher Antisemit und stand voll und ganz hinter der Politik Hitlers.

Also:

SIE GEHEN ZU WEIT!
(unterhalb der Gürtellinie und eigentlich auch strafbar, so eine Hetze zu verbreiten)
peter
@Bond
schön und gut, aber alles immer gleich mit der NSDAP gleichzusetzen, das ist schon ein wenig geschmacklos.More
@Bond

schön und gut, aber alles immer gleich mit der NSDAP gleichzusetzen, das ist schon ein wenig geschmacklos.
Bond
Was ist denn daran falsch?
Reibi Müller hat selbst keine Verbrechen begangen. Er profilierte sich vielmehr dadurch, daß er der NSDAP und deren Ideen Verbreitung und Gehör verschaffte. Er versuchte, ein verbrecherisches Regime und dessen Taten zu legitimieren.
Schlicht: Der Mann folgte und verteidigte den Zeitgeist.
Zu Schönborn: Im Verteidigen der Abtreibung und sonstiger Perversionen ist er spitze: …More
Was ist denn daran falsch?

Reibi Müller hat selbst keine Verbrechen begangen. Er profilierte sich vielmehr dadurch, daß er der NSDAP und deren Ideen Verbreitung und Gehör verschaffte. Er versuchte, ein verbrecherisches Regime und dessen Taten zu legitimieren.

Schlicht: Der Mann folgte und verteidigte den Zeitgeist.

Zu Schönborn: Im Verteidigen der Abtreibung und sonstiger Perversionen ist er spitze:
- Auf keinen Fall an der Fristenreglung (straffreie Tötung der Kinder bis zur 12 Woche) rütteln.
- Immer den Politikern nach dem Maul reden, ihnen am Besten noch Orden und Ehren vermitteln.
- Die Gegner im Namen der Kirche mundtot machen.....
- die Bischofskollegen (Laun, Kothgasser etc.) in der BIKO bekämpfen und an den Rand drängen, deren Karrieren blockieren etc.

Sind da nicht deutliche Parallelen?
peter
@Bond
"Was im Dritten Reich der (prot.) "Reichsbischof Müller" ist heute der "Bundesbischof Schönborn". "
Hallo?! Geht's noch?More
@Bond

"Was im Dritten Reich der (prot.) "Reichsbischof Müller" ist heute der "Bundesbischof Schönborn". "

Hallo?! Geht's noch?
Bond
... im Dritten Reich...
Bond
Wes Geistes Kind Schönborn ist, kann man leicht erkennen:
- O rdensvermittlung/Empfehlung... an eine Abtreibungspolitikerin
- harsche Kritik an der Jugend für das Leben, die zuvor Gabriele Burgstaller wegen der Einführung der Abtreibung im Salzburger Landesspital kritisiert hatte
- vehemente Verteidigung der Fristenregelung zur Tötung Ungeborener
- Verteidigung der blasphemischen Skandal-Ausstellung …More
Wes Geistes Kind Schönborn ist, kann man leicht erkennen:

- O rdensvermittlung/Empfehlung... an eine Abtreibungspolitikerin
- harsche Kritik an der Jugend für das Leben, die zuvor Gabriele Burgstaller wegen der Einführung der Abtreibung im Salzburger Landesspital kritisiert hatte
- vehemente Verteidigung der Fristenregelung zur Tötung Ungeborener
- Verteidigung der blasphemischen Skandal-Ausstellung von Hredlcka gegen Gläubige...

Was im Dritten der (prot.) "Reichsbischof Müller" ist heute der "Bundesbischof Schönborn".
Gunther Maria Michel
Der päpstliche Gregoriusorden ist, wie der Name schon sagt, eine päpstliche Auszeichnung und keine bischöfliche. Auch wenn sie vom Kardinal überreicht wurde: verliehen wurde sie vom Papst. Dem freilich wurde die Politikerin empfohlen, wie zu vermuten ist nicht ohne Zustimmung des zuständigen Bischofs. Da sind wir dann doch wieder bei S. Em. Kardinal Schönborn. Trotzdem: die Urkunde trägt die …More
Der päpstliche Gregoriusorden ist, wie der Name schon sagt, eine päpstliche Auszeichnung und keine bischöfliche. Auch wenn sie vom Kardinal überreicht wurde: verliehen wurde sie vom Papst. Dem freilich wurde die Politikerin empfohlen, wie zu vermuten ist nicht ohne Zustimmung des zuständigen Bischofs. Da sind wir dann doch wieder bei S. Em. Kardinal Schönborn. Trotzdem: die Urkunde trägt die Unterschrift des Heiligen Vaters, und so müsste er der Adressat des Protestes der Lebensrechtsbewegung sein
Salutator
Bischof Küng hat es auf den Punkt gebracht. Bevor Schwulen und Lesbenlebensgemeinschaften besonders staatlich "honoriert" werden, sollte dies anderen zusammenlebenden Paaren oder Gruppierungen angedeihen. Es geht also nicht um etwas Gutes für die Homosexuellen, sondern nur um die Zerstörung einer immer noch zu gut funktionierenden Gesellschaft - durch den offenen Angriff auf die Familie.
Danke, …More
Bischof Küng hat es auf den Punkt gebracht. Bevor Schwulen und Lesbenlebensgemeinschaften besonders staatlich "honoriert" werden, sollte dies anderen zusammenlebenden Paaren oder Gruppierungen angedeihen. Es geht also nicht um etwas Gutes für die Homosexuellen, sondern nur um die Zerstörung einer immer noch zu gut funktionierenden Gesellschaft - durch den offenen Angriff auf die Familie.

Danke, Bischof Küng!