Christmas Campaign: Financial Insights
Latina
ja jungs,ihr habt recht,es mangelt vor allem an wirklich engagierten gläubigen! also packen wirs an...
Latina
ja ungehorsam.....bei uns immerhin 2 priester,die "pro multis" sagen-mission verstehen die meisten eh als" sozialarbeit in armen ländern",da sie weiland mal eine serie im fernsehen über missionare heute sahen und dort war nix religiöses dabei,reine sozialarbeit in der dritten welt...allerdings erlebe ich willige und gute priester immer wieder,wie sie am unbelehrbaren kirchenvolk scheitern,dass 1.…More
ja ungehorsam.....bei uns immerhin 2 priester,die "pro multis" sagen-mission verstehen die meisten eh als" sozialarbeit in armen ländern",da sie weiland mal eine serie im fernsehen über missionare heute sahen und dort war nix religiöses dabei,reine sozialarbeit in der dritten welt...allerdings erlebe ich willige und gute priester immer wieder,wie sie am unbelehrbaren kirchenvolk scheitern,dass 1. kaum noch da ist--werktagsmesses unter 10 personen in einer großen gemeinde 2. kein interesse am glauben 3. kinder und jugendliche sind,falls sich mal eins in die kirche verirren sollte,fremdkörper.4. im altenheim ist nun die erste wirklich kirchenferne generation( nazi-zeit) ,die lieber draußen in der sonne sitzt und festchen feiert,als in die messe zu kommen und das dem pfarrer dann auch ungeneirt sagt.
Galahad
@Paul M.

Bei uns wirkt z.B. das Wort "Mission" auf die meisten so, daß sie "abgehen Schmidts Katze" meine ich manchmal. Über das "Pro Multis" wurde sich auch schon mockiert OHNE Katechese nur mit dem Argument des meiner Ansicht nach, abweichlerischen Münsteraner Profs. und das in der hl. Messe am Sonntag (!!!) Ich verstehe das nicht. Sowas muß aufhören. Schnellstens!!!
Paul M.
@Galahad:
Sehr richtig, was Sie da sagen.

Die ungehorsamen, glaubensabgefallenen Katholiken der aggressiven Laienorganisationen und die modernistischen "Pastoralteams", in denen weltliche, drachenartige Emanzen-Gemeindereferentinnen oft den zeitgeistigen Ton angeben und charakterschwache , altliberale, sowie ökumenegestörte Pfarrer zurechtkneten, sind die "schlechten Fische" in unser…More
@Galahad:
Sehr richtig, was Sie da sagen.

Die ungehorsamen, glaubensabgefallenen Katholiken der aggressiven Laienorganisationen und die modernistischen "Pastoralteams", in denen weltliche, drachenartige Emanzen-Gemeindereferentinnen oft den zeitgeistigen Ton angeben und charakterschwache , altliberale, sowie ökumenegestörte Pfarrer zurechtkneten, sind die "schlechten Fische" in unserer Kirche, von denen Papst Benedikt XVI. in Berlin gesprochen hat!

Holzauge, sei wachsam! 🤐
Galahad
@Paul M. genauso ist es.
Das Schlimme ist das sie früher schon nicht damit ankamen, alledings sind sie unbelehrbar, diese Leute. Sie wollen, was sie wollen und nicht was Gott will. Wenns dann nach hinten losgeht und nicht klappt, dann sind sie nebenbei noch frustriert. Es gibt soviele rechtgläubig katholische Menschen und Gemeinschaften, ob nun Tradis , marianische Vereinigungen, oder Orden, …More
@Paul M. genauso ist es.
Das Schlimme ist das sie früher schon nicht damit ankamen, alledings sind sie unbelehrbar, diese Leute. Sie wollen, was sie wollen und nicht was Gott will. Wenns dann nach hinten losgeht und nicht klappt, dann sind sie nebenbei noch frustriert. Es gibt soviele rechtgläubig katholische Menschen und Gemeinschaften, ob nun Tradis , marianische Vereinigungen, oder Orden, aber die werden geblockt, obwohl sie

a. Priesterzuwachs haben
b. engagierte Laien (im eigentlich kath. Sinne)
c. Jugend

da gilt nämlich immer noch Z - Z - Z: Zu katholisch - Zu marianisch - Zu Papsttreu

Ich frage mich manchmal, was wollen eigentlich diese Leute wirklich, die in PGRs, Kirchenvorständen, anderen kirchlichen Gremien (wo man meiner Ansicht nach ohne hin "rationalisieren" könnte, wie z.B. beim ZDK) an Unis, an Schulen usw. Konservative Christen versuchen zu blocken oder womöglich gar mobben? Sie SAGEN sie wollen Jugendliche. Aber wollen auf ihre materialistisch - rationalistische Weise vorgehen, wollen nicht missonieren sondern im Sinne der modernen Wirtschaft expandieren, daher richten sie sich nicht versus Oriente - Versus Tabernaculum - Versus Deum aus, sondern liebern nach der AIDA-Formel (ungeachtet, daß die Kirche kein Kein Autokonzern ist und das daher nie was werden wird und werden kann. Gott wird es nicht zulassen, wie man an den Ergebnissen dieser "wirtschaftswissenschaftlich-rationalistischen" Vorgehensweise unschwer erkennen kann) das grenzt meiner Meinung bei den Betroffenen schon an eine Art modernistisch-verweltlichten FANATISMUS (Ein Zeichen von Fanatismus ist für mich verstockte Blindheit oder Lern- und Beratungs- ja so gar Reue- und Umkehrresistzenz!). Wohin soll das führen? Das ist doch ein Hauptgrund, warum unser Land heute sogut wie heidnisch ist und die "normale Gemeindekirche" "vor Ort" immer schwächer wird (vgl. Mutter Angelica - EWTN). Oder sind diese Leute so abhängig und manipuliert durch verschiedene Lobbys und Gesinnungsströmungen? Ist es bei vielen einfach Angst vor gewissen ggf. möglichen Konsequenzen oder so sind gar Opportunisten dabei? Auf jeden Fall muß man viel für ihre Seelen beten und sich nachhaltig vor ihrem Treiben schützen und dagegen aufklären. Beten wir wirklich zur Rosenkranzkönigin, daß die FSSPX wieder in die Kirche kommt und die letzten Wiederstände gegen die Versöhnung mit Rom noch ausgeräumt werden. Das wäre eine unheimliche Stärkung für alle rechtgläubigen papst- und tradtionstreuen Katholiken. Eine Art "Lehrmäßig-geistliches Manna" in der Wüste der heutigen Zeit auf dem Weg aus der Befreiung des vollendeten Israels, der kath. Kirche, aus der Sklaverei des verweltlichen Zeitgeistes.

Oh Maria ohne Sünde empfangen bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. Amen! Heiliger Erzengel Michael verteidige uns im Kampfe, laß uns nicht zugrunde gehen im schrecklichen Gericht. Amen! Maran atha! Komm Herr Jesus, komm. Komm durch Deine heiligste Mutter. Amen! Unsere liebe Frau von Fatima, Mater ter Admirabilis, Königin des hl. Rosenkranzes bitte für uns. Amen! 🙏 🙏 🙏 🙏
Paul M.
Galahad, ich sehe das auch so.

Die "Modernisten" der 70er Jahre sind heute in die Jahre gekommen, aber arbeiten senil-verbittert und gebissklappernd weiter an der Zerstörung katholischer Traditionen. (Ungehorsams-Pfarrer, Laienorganisationen, Emanzen ....)
Galahad
Meine Meinung:

1. Der Altarraum schaut nicht wie ein Kirche aus sondern mutet wie ein Schlachhaus oder meinetwegen wie ein Badezimmer an.

2. Frage sind das Messdiener oder Messdienerinnen? Ich halte diese "Frisuren" für katholische Messdiener um es gelinde zu sagen für unpassend!

3. Der Tisch paßt eventuell ins "Starlightcasino" in "Raumpatroulie Orion", nicht aber in eine katholische Kirche. …More
Meine Meinung:

1. Der Altarraum schaut nicht wie ein Kirche aus sondern mutet wie ein Schlachhaus oder meinetwegen wie ein Badezimmer an.

2. Frage sind das Messdiener oder Messdienerinnen? Ich halte diese "Frisuren" für katholische Messdiener um es gelinde zu sagen für unpassend!

3. Der Tisch paßt eventuell ins "Starlightcasino" in "Raumpatroulie Orion", nicht aber in eine katholische Kirche.

4. Die Musikgruppe in die "Haifischbar" aber ebenfalls nicht in eine kath. Kirche.

5. Insgesamt: Das modische Ambiente der 70ger ist gelungen. Von einer Kirche und der sakarlen Handlung des hl. MESSOPFERS (auch wenn sie gültig ist) erkennt man meiner Meinung nach recht wenig.
🤨 🤨 🤨
Paul M.
AN ALLE!

Bei dem lügendem User "UIrike" handelt es sich um den gesperrten homosexuellen User "Ulrike" hier auf Gloria TV, der zudem als fanatisch-katholikenhassender u. krimineller Hetzer u. a. als "Palpatina" (Gesperrt) auf kreuz.net seine atheistische Menschenverachtung giftig ausspeit und hässlich allergisch auf gläubige Katholiken reagiert.

Ich empfehle alle seine User-Konten zu sperren…More
AN ALLE!

Bei dem lügendem User "UIrike" handelt es sich um den gesperrten homosexuellen User "Ulrike" hier auf Gloria TV, der zudem als fanatisch-katholikenhassender u. krimineller Hetzer u. a. als "Palpatina" (Gesperrt) auf kreuz.net seine atheistische Menschenverachtung giftig ausspeit und hässlich allergisch auf gläubige Katholiken reagiert.

Ich empfehle alle seine User-Konten zu sperren!
a.t.m
Schon am 29 Juni 1972, sagte Papst Paul VI:
„Wir haben das Gefühl, dass durch irgendeinen Spalt der Rauch Satans in dem Tempel Gottes eingedrungen ist“

Und wie es scheint wurde diesen Rauch nichts entgegengesetzt sondern auch noch mächtig gefüttert, siehe das Wirken der häretisch- schismatischen Vereine wie WiSiKi, POA, KA, KFB, Laien- Pfarrerinitaitive usw. die von "Berufsbischöfen" gehegt und …More
Schon am 29 Juni 1972, sagte Papst Paul VI:
„Wir haben das Gefühl, dass durch irgendeinen Spalt der Rauch Satans in dem Tempel Gottes eingedrungen ist“

Und wie es scheint wurde diesen Rauch nichts entgegengesetzt sondern auch noch mächtig gefüttert, siehe das Wirken der häretisch- schismatischen Vereine wie WiSiKi, POA, KA, KFB, Laien- Pfarrerinitaitive usw. die von "Berufsbischöfen" gehegt und gepflegt werden.

Gott zum Gruße
UIrike
Na, Paulchen, biste wieder unterwegs? Ich dachte, deine Gemeinde hätte sich eigens bei den Betreibern von gloria.tv beschwert... unglaublich, dass du dir anmasst, für die katholische Kirche zu sprechen. 😡
Paul M.
@ Conde_Barroco — 7.5.2012 21:23:49:

Als Kunsthistoriker, lieber Conde, solltest Du dieser unwissenden 70er-Jahre-Sonnen-Anbeter-Gemeinde einmal die Augen öffnen, dort eingreifen und diese Fehlgeleiteten wieder zur katholischen Lehre zurückverhelfen!
Wie wär's? 🧐
Waldgaenger
Das war auch nur eine rhetorische Frage, Berlinerin.
Allederdings dachte ich eher daran, daß sich da der Mensch selbst feiert...
Waldgaenger
Den NOM richtig feiert? Da ist doch erstmal die Frage, was denn da richtig gefeiert wird.
Monika Elisabeth
Und deswegen halte ich es für Zeitverschwendung, sich über solche Videos zu ärgern. Es ist ja hier nur all zu offensichtlich, dass dies nicht mehr katholisch ist. Schwieriger wird es da, wo man genauer hinsehen muss. Das sind die wahren Genickbrecher.

Aber das, was WiSiKi und Co. machen, sind nur Ablenkungsmanöver für Leute, die meinen, dass in der Kirche ansonsten alles in Ordnung ist, wenn …More
Und deswegen halte ich es für Zeitverschwendung, sich über solche Videos zu ärgern. Es ist ja hier nur all zu offensichtlich, dass dies nicht mehr katholisch ist. Schwieriger wird es da, wo man genauer hinsehen muss. Das sind die wahren Genickbrecher.

Aber das, was WiSiKi und Co. machen, sind nur Ablenkungsmanöver für Leute, die meinen, dass in der Kirche ansonsten alles in Ordnung ist, wenn man nur den NOM richtig feiern würde.
Waldgaenger
Richtig, Monika Elisabeth, das sind sozusagen Wölfe in Schafspelzen.
Monika Elisabeth
Bei den Modernisten weiß man wenigstens, woran man ist... und ihre Gattung ist vom Aussterben bedroht. Schlimmer sind die sich nach außen katholisch gebenden Liberalen.
Waldgaenger
Wie armselig. Ich höre immer nur "Angst" und "Sorge" und blablabla...Aber mal ehrlich, dieses Video ist doch der beste Beweis, daß die heutigen Modernisten im Grunde hängengebliebene 70er Hippies sind..."Modernisten" ein Widerspruch in sich, modern ist was anderes...
Monika Elisabeth
lol Das ist wohl der älteste noch aktive Beitrag...

19.11.2007 00:09:43

fast 5 Jahre 🥴
Conde_Barroco
Der Punkt ist übrigens immernoch da! 🤬 😡
Tiberias Magnus
Heiligs Blech.

Da schweigt man besser.
Sankt Michael
Zeitgeistige Verwirrung der Nach-68er.
Schlimm ist, dass heute, wo man alle negativen Folgen längst sieht, noch so viele daran festhalten.

Aber man kann sich den Schock dieser Veränderung doch kaum vorstellen: noch 5 Jahre zuvor wurde ausschließlich die sog. "Alte Messe" gefeiert
Paul M.
Wird da die japanische Flagge angebetet? 🤐
Von CHRISTUS keine Spur.... 🤦
Conde_Barroco
AAAAAAHHHHHHHHH!!!!!! 🤬 🤬 🤬 🤬

Wie furchtbaaaaar!!!! Und trotzdem volle Kirche. Wie kann man nur so Banane sein...
angelina
grusel.........................
alfons maria stickler
Der riesige rote Punkt ist 🤦 und die weißen Kacheln erinnern mich an Hallenbäder.

Was wohl aus dieser Gemeinde geworden ist?

Die Fürbitten waren schon damals flach.
Johannes
Ja, also ich finde auch, daß das hier einen Totalzerfalle bedeutet. Ich hör überhaupt gar nix Lateinisches mehr. Und das schon 1973 - kein Wunder, daß heute nirgendwo auf der Welt mehr Messe gefeiert wird. Nur, wenn wir alle wieder Lateinisch sprechen, dann kann die Messe und die Welt natürlich auch gerettet werden. 😡
Gregor
Lieber Roland,
es geht hier nicht um die Frage "alte Messe oder Novus Ordo". Es geht darum, daß gültige Liturgie eingehalten werden muß. Eine eigenmächtige Liturgie zeigt wie kaum etwas anderes einen gravierenden Ungehorsam. Und in diesem Fall die narzistische Selbstdarstellung des Priesters.

Du schriebst sinngemäß, daß Liturgie der jeweiligen Kernbotschaft angepaßt werden müsse. Genau das …More
Lieber Roland,
es geht hier nicht um die Frage "alte Messe oder Novus Ordo". Es geht darum, daß gültige Liturgie eingehalten werden muß. Eine eigenmächtige Liturgie zeigt wie kaum etwas anderes einen gravierenden Ungehorsam. Und in diesem Fall die narzistische Selbstdarstellung des Priesters.

Du schriebst sinngemäß, daß Liturgie der jeweiligen Kernbotschaft angepaßt werden müsse. Genau das sieht die jeweilige Tagesliturgie vor: An Pfingsten werden andere Meßtexte gewählt als an einem xbeliebigen Werktag.

Nur: Der Kanon steht fest (bzw. man hat eh schon 4 zur Auswahl). Durch das eigenmächtige Verändern der Texte wird das ganze eine Privatsache des Priesters: Seine Empfindungen, Wichtungen etc. werden dem ganzen Kirchenvolk zugemutet.
Die offizielle Liturgie der Kirche wird jedoch allen gerecht: Demjenigen, der voll Jubel das Pfingstereignis feiert, und demjenigen, der vor ein paar Tagen ein Kind verloren hat.

Eine letzte Frage stellt sich mir noch: Hat das veränderte Hochgebet wirklich zur tieferen Andacht und zum innigeren Gebet der Gemeinde beigetragen? Das Abendmahl, das auf ein gemeinsames Abendessen "Jesu und seiner Freunde" reduziert wird? Das aufgeschäumte, distanzierte Gebet "für den Papst, der in Rom ist" (... und der daher weit weg und für unsere ORTSKirche uninteressant ist)...?

Lg, Gregor

P.S: Zur Liturgiefrage hat der gegenwärtige Hl. Vater in seiner Autobiographie aus dem Jahre 1998 geschrieben: „Ich bin überzeugt, daß die Kirchenkrise, die wir heute erleben, weitgehend auf dem Zerfall der Liturgie beruht, die mitunter sogar so konzipiert wird, ‘etsi Deus non daretur’: daß es in ihr gar nicht mehr darauf ankommt, ob es Gott gibt und ob er uns anredet und erhört.“ (S.174)
angelina
AUA!!!!!!!!!!!!!!!!!!
🤬

🤦
rkeiss
Lieber Gregor, "wo 2 oder 3 in meinem Namen versammelt sind, da bin Ich unter Ihnen" Menschen feiern gemeinsam Eucharistie, Danken Gott und Loben Ihn, Liturgie ist wandelbar und kann, zur Unterstützung der individuellen Kernbotschaft, verändert bzw. angepasst werden...aber wir sollten hier nicht darüber disskutieren, ob diese Liturgie gemäß den Paragraphen der Liturgischen Enzykliken ist, oder …More
Lieber Gregor, "wo 2 oder 3 in meinem Namen versammelt sind, da bin Ich unter Ihnen" Menschen feiern gemeinsam Eucharistie, Danken Gott und Loben Ihn, Liturgie ist wandelbar und kann, zur Unterstützung der individuellen Kernbotschaft, verändert bzw. angepasst werden...aber wir sollten hier nicht darüber disskutieren, ob diese Liturgie gemäß den Paragraphen der Liturgischen Enzykliken ist, oder den Geschmak des einen oder Anderen trifft oder nicht trifft....

es giebt menschen, die eine immer wiederkehrende heilige Liturgie , die den Opfer-Charakter der Messe stärker betont,brauchen und beforzugen. Und es giebt Menschen, die Jesus wirklich erfahren und in Ihrer Mitte spürbar realität werden lassen wollen, die in Gemeinschaft, Ihre Liturgie hal ebend anders ausleben.

Wir sind alles menschen, wir sind alles Christen, wir sind alles Katholiken, ob liberal oder konservativ, wir sollten einen zwischen den im Moment überall aktuellen Diskussionen nicht vergessen, und das ist Gott!

sei behütet!

Roland ; )
bohnenbluete
Da ist sie ja wieder, die Kirche zum Heiligen Spiegelei... 😌

Um ehrlich zu sein, ich habe schon viel schlimmere Messfeiern erlebt, das hier gehört noch zum Erträglichen.
Gregor
Lieber Roland,

"... aber der Liturgie-Ausschnitt der Hier dargestellt ist, zeigt einen schönen und guten Pfingstgottesdienst, eine Eucharistie die nach katholischer Lehre vollkommen korrekt praktiziert wurde !..."

Gültig war die Wandlung wohl (wenigstens die Wandlungsworte und die Schlußdoxologie haben der kath. Lehre und Liturgie entsprochen).

Aber etwas "schönes, korrektes oder gar nach kath…More
Lieber Roland,

"... aber der Liturgie-Ausschnitt der Hier dargestellt ist, zeigt einen schönen und guten Pfingstgottesdienst, eine Eucharistie die nach katholischer Lehre vollkommen korrekt praktiziert wurde !..."

Gültig war die Wandlung wohl (wenigstens die Wandlungsworte und die Schlußdoxologie haben der kath. Lehre und Liturgie entsprochen).

Aber etwas "schönes, korrektes oder gar nach katholischer Lehre" vollzogenes kann ich beim besten Willen nicht entdecken. Habe mir den Film allerdings auch nur 3x angesehen. Vielleicht kannst Du mir ja helfen und ich bin einfach nur zu ignorant?

Wäre Dir sehr verbunden,
lG Gregor
rkeiss
Ich finde diesen Gottesdienst schön, die Ausstattung und Einrichtung des Altarraumes/Presbieteriums mag dem Einen oder Anderen nicht gefallen, aber der Liturgie-Ausschnitt der Hier dargestellt ist, zeigt einen schönen und guten Pfingstgottesdienst, eine Eucharistie die nach katholischer Lehre vollkommen korrekt praktiziert wurde ! in diesem Sinne; bleibt behütet ! Roland ; ) 😇