Vered Lavan
172.7K

Droht uns der 3. Weltkrieg? 28. Juli 1914. Beginn des 1. Weltkrieges und der Bündnisfall. Fatimaweihe unerfüllt.

28. Juli 1914 - Beginn des 1. Weltkrieges, S.M. Kaiser Franz Joseph I. unterschreibt die Kriegserklärung in Bad Ischl. Es kam zum Bündnisfall.

Von: Vered Lavan, Deutschland, 28.Juli 2016.
Foto: S.M. Kaiser Franz Joseph I., Privatbesitz Vered Lavan, Deutschland.

"Am Morgen des 28. Juli 1914 unterschrieb Kaiser Franz Joseph in Bad Ischl die Kriegserklärung der Österreichisch-Ungarischen Monarchie an das Königreich Serbien. Zuvor hatte die deutsche Regierung den Bündnispartner seit 25. Juli nochmals massiv zu „umgehender Aussprache“ gedrängt. Wien wollte die Kriegserklärung noch bis zu diesem Zeitpunkt erst nach dem Abschluss der Mobilmachung und damit um den 12. August aussprechen. Da der Angriff bei Temes Kubin (angeblicher Feuerüberfall der Serben am 26. Juli) eine Propagandaerfindung und ein vorgeblicher Kriegsgrund (ähnlich dem Flugzeug von Nürnberg) war, begann der „Schießkrieg“ am 29. Juli kurz nach 2 Uhr mit der Beschießung von Belgrad durch die Flussmonitore S.M.S Temes, Bodrog und Számos.
Am 29. Juli eröffnete Reichskanzler Bethmann Hollweg dem britischen Botschafter Edward Goschen, dass Deutschland unter Brechung der belgischen Neutralität Frankreich angreifen werde und dass man für eine britische Neutralität die Wiederherstellung der territorialen Integrität von Frankreich und Belgien – nicht jedoch die ihrer Kolonien – nach dem Krieg anbiete.
Zar Nikolaus II. billigte am 30. Juli die Generalmobilmachung der russischen Armee, die am nächsten Morgen (31. Juli) veröffentlicht wurde." (aus Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg)

Der Bündnisfall verursachte, dass Russland Serbien zu Hilfe kam und Deutschland das Habsburgerreich Österreich-Ungarn unterstützte.

Dies errinnert an die heutige Situation mit der Türkei, die in der NATO Mitglied ist. Wenn die Türkei in einen Krieg, z.B. mit Russland, kommen würde, dann hätten wir genau diesen Bündnisfall. Aus diesem Grund sollte der Abschuss des russischen Kampfjets 2015 zu Denken geben. Washington hat seine Bastionen nach Osten ausgedehnt, und versucht immer mehr Russland in Bedrängnis zu bringen. Die Gefahr eines Dritten Weltkrieges ist durchaus real. Nach der Auflösung des Sowjetkommunismus und des Sowjetreiches sagte der Westen Russland zu, nicht nach Osten zu expandieren. Leider hatte sich Gorbatschow damals diese Zusage nur mündlich und nicht schriftlich geben lassen. Heute sehen wir die NATO-Osterweiterung als folgenschweres Geschehen. Die Vorwürfe und Sanktionen durch den Westen gegen Moskau hören nicht auf. Besonders die Vorwürfe einer "Annektion" der Krim durch Präsident Putin. Ich möchte aber darin erinnern, dass die Krim seit 1783 zu Russland gehörte und 63 Prozent ihrer Einwohner russischer Abstammung und echte Russen sind! Der sowjetische Parteichef Nikita Chruschtschow 'schenkte' 1954 die Krim mit ihrem wichtigen Militärhafen Sewastopol an die Ukraine. Dies nur, weil er selbst Ukrainer war. Wieso soll die Krim nicht zu Russland gehören, wenn sie seit 1783 russisch war und die Mehrzahl ihrer Bürger Russen sind? Darüber hinaus kann Russland nicht den wichtigsten Militär-Seehafen an seiner Südflanke der Ukraine als prospektivem NATO-Partner überlassen.
Ich möchte daran erinnern, dass Washington darin Weltmeister ist Kriege auf fremden Boden auszuführen und ausführen zu lassen! Wer würde also einen 3. Weltkrieg brauchen? Dieses eindrucksvolle Video gibt darüber Auskunft: www.youtube.com/watch - Begriffe wie 'false flag' (de.wikipedia.org/wiki/Falsche_Flagge) und 'inside job' setzte ich als bekannt voraus (Dr. Daniele Ganser, www.danieleganser.ch).

Schlittern wir in einen 3. Weltkrieg? In Fatima wurde das Unheilvolle angekündigt. An vielen Erscheinungsorten warnte die Muttergottes eindringlich. Die Fatima-Weihe an Russland wurde nicht im Sinne des Himmels durchgeführt. Präsident Putin bat vor einiger Zeit Papst Franziskus darum, und bekam zur Antwort "über Fatima würde im Vatikan nicht gesprochen werden!": Fatima: Putin Requests Pope Francis To Concecrate Russia

Was uns bleibt ist zu beten, damit der Verfall, das Unheil und der Krieg abgewendet oder abgelindert werden möge!

Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters,
sende jetzt deinen Geist über die Erde,
lass den Heiligen Geist wohnen,
in den Herzen aller Völker,
damit sie bewahrt bleiben mögen,
vor Verfall, Unheil und KRIEG,
möge die Frau aller Völker,
die einst Maria war,
unsere Fürsprecherin sein. Amen.

Vered Lavan, 28. Juli 2016, Deutschland.
Carlus shares this
74 Geschichte Europa & Weltweit.
in diesem Album sammle ich alles was mit der Geschichte zu tun hat, sowohl eigene wie auch fremde BeiträgeMore
74 Geschichte Europa & Weltweit.

in diesem Album sammle ich alles was mit der Geschichte zu tun hat, sowohl eigene wie auch fremde Beiträge
Vered Lavan
@DrMartinBachmaier - Ja das ist wahr. Es kann genauso Kriegshetze sein wie damals beim Irakkrieg. Man weiß nie die wirkliche Wahrheit.
DrMartinBachmaier
@Vered Lavan: Der Bau einer Atombombe seitens des Iran konnte aber bisher nie bestätigt werden. Der dient aber ebenso als Kriegsgrund wie beim Krieg gegen Saddam Hussein.
Vered Lavan
@DrMartinBachmaier - Ja, ist stimme Ihnen voll zu. Das wäre ja auch umso schlimmer, weil der Iran ja auch dabei ist die A-Bombe zu bauen. Dies wahrscheinlich mit Hilfe der Chinesen.
DrMartinBachmaier
Ich wollte das folgende Posting statt im Stalin-Artikel eigentlich hier platzieren:
Die Planung scheint aber auf eine Konfrontation zwischen der Türkei und dem Iran hinauszulaufen (siehe die letzten Postings von Falko zu meinem München-Artikel:
Leiche und Amokschütze in München trugen verschiedene T-Shirts. Der vermutete Tathergang.
Diese Konfrontation zieht natürlich die jeweiligen Bündnispartner …More
Ich wollte das folgende Posting statt im Stalin-Artikel eigentlich hier platzieren:
Die Planung scheint aber auf eine Konfrontation zwischen der Türkei und dem Iran hinauszulaufen (siehe die letzten Postings von Falko zu meinem München-Artikel:
Leiche und Amokschütze in München trugen verschiedene T-Shirts. Der vermutete Tathergang.
Diese Konfrontation zieht natürlich die jeweiligen Bündnispartner (die NATO incl. der USA auf Seiten der Türkei) bzw. Länder mit gemeinsamen Interessen (etwa Russland auf Seiten des Iran) mit hinein.
Tina 13
Vered Lavan
✍️ Was uns bleibt ist zu beten, damit der Verfall, das Unheil und der Krieg abgewendet oder abgelindert werden möge! 🙏 🙏 🙏 🙏