Alphabeth90
Reicht das Geld noch?
Erzengel
Was sagt Benedetto ("Licht der Welt"):
..Von Europa alleine aus betrachtet hat es den Anschein, dass sie (Kirche) im Niedergang ist. Aber das ist nur EIN Teil des Ganzen. In anderen Erdteilen wächst und lebt sie, ist sie voller Dynamik...

Die Zahl der Katholiken stieg gerade wieder um 17 Millionen, soviel wie die Einwohnerschaft Griechenlands und der Schweiz zusammen.. stellte P. Seewald fest.

More
Was sagt Benedetto ("Licht der Welt"):
..Von Europa alleine aus betrachtet hat es den Anschein, dass sie (Kirche) im Niedergang ist. Aber das ist nur EIN Teil des Ganzen. In anderen Erdteilen wächst und lebt sie, ist sie voller Dynamik...

Die Zahl der Katholiken stieg gerade wieder um 17 Millionen, soviel wie die Einwohnerschaft Griechenlands und der Schweiz zusammen.. stellte P. Seewald fest.

Wir Europäer befinden uns wohl noch im tiefsten Dornröschenschlaf.
elisabethvonthüringen
Aber das heutige Datum lädt ja auch zu einem "Beginnen" ein!
Also, dann fang ma amol an, lieber hans03. 👍
hans03
Eli, ich dachte, der Karneval hätte schon am 11.11. um 11 Uhr 11 begonnen. Geht das bei euch in Austria erst jetzt los???
elisabethvonthüringen
Ja, die Begriffe altliberal und neokonservativ gibt es ja nur in der Kath. Kirche.
In der Politik wird der "Stand" nur mit Farben bezeichnet...
rot, grün, blau, schwarz....
Merkur
...aber nicht katholisch"

Ja, obwohl sies in Wahrheit natürlich sind.

Da sind wir uns doch einig, oder?
elisabethvonthüringen
Ja, dort sind alle Bischöfe und Kardinäle angeblich altliberal oder neokonservativ ...aber nicht katholisch! 🤗
Merkur
"angeblich"

Ist das nicht auch ein Lieblingsbegriff auf kreuz.net, wenn man dort einen Tatbestand verharmlosen möchte?
elisabethvonthüringen
Ja, genau, (Merkur merkt alles!.).....manche Begriffe lassen eine klare Assoziation einfach zu .... 😎
Merkur
"Unterhosenthemen"

Ist das nicht ein Lieblingsbegriff von kreuz.net?
elisabethvonthüringen
Ach, mein guter a.t.m....ja, von der Kirche im Stich gelassen...das ist wohl eine treffende Bezeichnung.
Ständig wird man mit den internen "Unterhosenthemen" begossen, die angeblich schuld an den massenhaften Austritten haben, derweil findet man fast keinen einzigen Berufskatholiken (=engagierte LaiIn), der sich z. B. dagegen wehrt....

"Religiös geht es auch mit 'Gottes Mutter' (Doro Egelhaaf) …More
Ach, mein guter a.t.m....ja, von der Kirche im Stich gelassen...das ist wohl eine treffende Bezeichnung.
Ständig wird man mit den internen "Unterhosenthemen" begossen, die angeblich schuld an den massenhaften Austritten haben, derweil findet man fast keinen einzigen Berufskatholiken (=engagierte LaiIn), der sich z. B. dagegen wehrt....

"Religiös geht es auch mit 'Gottes Mutter' (Doro Egelhaaf) zu, die ihrem Enkel 'Jesus, Liebchen', der zu ihr auf den Schoß will ('Allah, hopp!'), das Zanken mit Cousin Mohammed verbietet. Aber auch diesen weist sie zurecht: 'Wer nix weiß, muss alles glauben. Es würde schon helfen, du tätest Lesen und Schreiben lernen.'"

Es wundert mich auch nicht, daß sich nun einige Unionspolitiker in der Rheinischen Post wenig begeistert von Schmitzens Beitrag zeigen:

"Ein Sketch des Klever Kabarettisten Bruno Schmitz bei der Kölner 'Stunksitzung' hat Empörung bei CDU und CSU ausgelöst. Die Darstellung von Papst Benedikt XVI. und Kardinal Meisner als 'Schwuchteln' sei 'niveaulos und absolut primitiv', sagte Martin Lohmann, Chef des Arbeitskreises engagierter Katholiken in der CDU."

Und da liest man noch weitere Ausführungen des Kabarettisten, die gestern im Bericht des Kölner Stadtanzeigers nicht enthalten waren.

"Schmitz hat sich in diesen Tagen bereits von vielen Bürgern auf das heftigste beschimpfen lassen müssen. Auch in politischen Kreisen ist schon von 'Christenverfolgung' die Rede. 'Es ist unser Job, aktuelle Vorgänge kabarettistisch zu überhöhen', widerspricht Schmitz. Es gehöre zum Kabarett, 'dass es manchen Leuten auch zu weit geht'."

Solcher Schwachsinn interessiert hierzulande keinen PGR, Assistenten und sontigen -enten, man ist urlustig über die FROHE Botschaft und feiert, solang es halt noch geht.

Bei meinen gestrigen Mittagessen mit den Bayern ging es erstmalig um das "Kreuzentfernen" nun auch in bayrischen Schulen....

Wundern wir uns noch über die Menschen, die den Verein verlassen, der als Erstes das "Vereinsabzeichen" eliminiert???
a.t.m
EvT: Danke für ihren Kommentar, 👏 👍 🤗

Ja Traurig das die Austrittszahlen so hoch sind, aber dies ist in meinen Augen auch ein Zeichen dafür das sich viele Katholiken durch die Kirche im Stich gelassen fühlen. Und dies darf einen aber auch nicht wundern, den viele Gläubigen befinden sich in einer regelrechten Zwickmühle, den wenn sollen sie folgen und gehorchen? Gott dem Herrn und seinen …More
EvT: Danke für ihren Kommentar, 👏 👍 🤗

Ja Traurig das die Austrittszahlen so hoch sind, aber dies ist in meinen Augen auch ein Zeichen dafür das sich viele Katholiken durch die Kirche im Stich gelassen fühlen. Und dies darf einen aber auch nicht wundern, den viele Gläubigen befinden sich in einer regelrechten Zwickmühle, den wenn sollen sie folgen und gehorchen? Gott dem Herrn und seinen Heiligen Willen der geschrieben steht in der Heiligen Bibel, der Heiligen Tradition der Kirche, den uns allen offenbarten Glaubenwahrheiten der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche, und den Heiligen Vater Papst Bendikt XVI uns seinen wenigen getreuen.
Oder den Hirten die selber und ungesündt, den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn sinnverzehrt und entgegen der Glaubenslehre der Kirche wiedergegeben? Die ständig Hetze gegen den Heiligen Vater betreiben oder ungesündt erlauben? Die die Gesetze der HRKK brechen und ungesündt brechen lassen. Die Häresien verbreiten und ungesündt verbreiten lassen? usw. usw. Viele Irrlehren werden in der heutigen Zeit auch mit Unterstützung der Kleriker verbreitet, und so darf es einen nicht wundern das viele in dieser Zwickmühle aufgerieben werden und so nur mehr den Weg aus der Kirche als einizge Lösung sehen. Schade das in meinen Augen die HRKKÖ sich zusehr in eine zeitgeistige "Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche" die den Götzen Mammon nachjagt, gewandelt hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
elisabethvonthüringen
Gesellschaftsaustritt
11. Januar 2011
Heute ist der 11.1.11. Der Karneval beginnt.

Also, wenn Sie mich fragen – für mich ist Gesellschaft nicht mehr zeitgemäß. Ich meine, ich hab’ nichts gegen das Volk, nein, das nicht. Aber diese Politiker! Dass die aber auch alle geschieden sein müssen! Das ist ja dann kein Wunder, dass die mit der Zeit alle schwul werden. Ja, ist doch wahr! Wowereit, …More
Gesellschaftsaustritt
11. Januar 2011
Heute ist der 11.1.11. Der Karneval beginnt.

Also, wenn Sie mich fragen – für mich ist Gesellschaft nicht mehr zeitgemäß. Ich meine, ich hab’ nichts gegen das Volk, nein, das nicht. Aber diese Politiker! Dass die aber auch alle geschieden sein müssen! Das ist ja dann kein Wunder, dass die mit der Zeit alle schwul werden. Ja, ist doch wahr! Wowereit, Westerwelle, wie sie alle heißen. Alle schwul!
Und dann ständig diese Seelenfeindlichkeit der Gesellschaft! Wie Tiere werden die Menschen behandelt! Wir sind doch nicht mehr in der Antike! Also, wirklich!

Ich finde, Gesellschaft muss sich der Kirche öffnen. Aber darauf zu hoffen, bei den Politikern?! Ne, kannste vergessen!
Gut, wir wollen fair sein: Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich Gesellschaft schon etwas der Kirche angepasst, das muss man zugeben, ja. Die Soziallehre hat die Gesellschaft von der Kirche übernommen und sie in „Soziale Marktwirtschaft“ umbenannt. Aber davon ist man ja auch wieder abgekommen. Immer wieder geht’s halt einen Schritt zurück. Furchtbar!

Denken Sie bloß an die Sexualamoral der Gesellschaft. Das ist doch Irrsinn! Lebenslange Polygamie, das hält doch keiner aus! Und dann die Unterdrückung der Frau! Von Kindesbeinen an werden Frauen mit Hormonen voll gepumpt, alles wegen der gesellschaftlichen Sexualamoral! Das muss man sich mal vorstellen! Das ist schlimmer als in der Antike!

Also, ich glaube, das hat alles keinen Sinn mehr. Ich trete aus der Gesellschaft aus. War sowieso nur noch pro forma drin. Man spart auch ‘ne Menge Steuern, das kann ich Ihnen sagen! Das lohnt sich richtig! Kann mich doch niemand zwingen, drin zu bleiben!
(Josef Bordat) 👏 👍 🤗 😘
elisabethvonthüringen
Ich sehe das nicht so negativ, wie es rüber zu kommen scheint.
Ich bin schon länger eine absolute Gegnerin der "Kirchensteuer", weil damit so viel Schindluder getrieben wird.

Der nächste "Schwall" an Austritten wird demnächst wieder kommen, weil der Jänner ja der Monat mit den meisten Zahlungsaufforderungen ist!
Und da kündigt man schon so manches "Abo" ..... ✍️ ...

Warum soll es in Wien-Austri…More
Ich sehe das nicht so negativ, wie es rüber zu kommen scheint.
Ich bin schon länger eine absolute Gegnerin der "Kirchensteuer", weil damit so viel Schindluder getrieben wird.

Der nächste "Schwall" an Austritten wird demnächst wieder kommen, weil der Jänner ja der Monat mit den meisten Zahlungsaufforderungen ist!
Und da kündigt man schon so manches "Abo" ..... ✍️ ...

Warum soll es in Wien-Austria anders sein, als hier... 😲
Schmerzhafte Realität

Am vergangenen Vorabend zum Hochfest der Gottesmutter Maria (auch Altjahrsabend genannt) feierte die katholische Pfarrgemeinde St. Pankratius und St. Marien in Gescher zum letzten Mal die Hl. Messe in der ehemaligen Pfarr- und seit 2004 Filialkirche der fusionierten Pfarrei, St. Mariä Himmelfahrt.

Gemeinsam mit dem Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen soll nun ein Konzept zur Umnutzung erarbeitet werden. In einem pdf-Dokument führt das Ministerium insgesamt 16 Beispiele auf. Besagte Kirche aus Gescher ist auf S. 37 ff. (resp. S. 38 ff.) zu finden. Der Bau hat mir als Jugendlicher schon aufgrund seiner Monumentalität imponiert. Das Geläut fand ich so lala, allerdings die großen beiden Glocken sehr schön.

Jetzt fragt man sich natürlich, ob das Kirchensterben denn im ach so katholischen Westmünsterland auch so dramatisch ausfällt. Im Text ist es folgendermaßen formuliert:

"Die Stadt Gescher mit 17.000 Einwohnern verfügt über eine stabile Bevölkerungsentwicklung. Circa 85% der Einwohner gehören der katholischen Kirche an. [...] Die Zahl der Kirchenmitglieder blieb zwar relativ stabil, der Anteil der tatsächlichen Gottesdienstbesucher beträgt aber nur noch circa 10%, so dass eine Kirche für die Zahl der Besucher inzwischen wieder ausreicht."

Da kann man mal sehen, daß das sogenannte "katholische Milieu" bestenfalls nur noch auf dem Papier existiert. Ganz ehrlich: Ich frage mich, was ich eigentlich als Katholik will, der die Feier der Hl. Mysterien, den Kern unseres Glaubens, gar nicht mehr besucht. Ist Kirche für mich eine Dienstleistungsgesellschaft für kasuale Familienfeiern oder so etwas wie eine ethische Einstellung?

Ich weiß nicht, was schlimmer ist: Die dramatischen Austrittszahlen des vergangenen Jahres, die wenigstens ehrlich sind oder der Umstand, daß wir ein "Verein" sind, der beispielsweise in Gescher aus 90% Karteileichen besteht? Und "Karteileichen" meine ich ernsthaft, denn ein "Wichtig ist doch der Glaube" reicht da nach unserem kirchlichen Verständnis nicht. Und es werden auch nicht Scharen aus Gescher woanders in die Gottesdienste fahren, weil die Liturgie in der westmünsterländischen Stadt so grauenvoll ist, oder etwa doch?