Clicks1.3K
de.news
21

Preynat-Prozess: Schmutzige Spiele gegen Kardinal Barbarin

Die Anwälte des Lyoner Kardinals Philippe Barbarin haben den Prozess gegen den ehemaligen Priester Bernard Preynat kritisiert, der in den 80er und 90er Jahren Pfadfinder missbraucht haben soll.

Im März 2019 wurde Barbarin verurteilt, den Fall "vertuscht” zu haben. Seither hat er sich aus der Leitung der Erzdiözese Lyon zurückgezogen.

Diese Verurteilung war so skandalös, dass Kardinal Sarah den verurteilten Barbarin einen Märtyrer nannte.

Während seines gerade zu Ende gegangenen Prozesses versuchte Preynat, Barbarin in seine Verbrechen zu verwickeln, obwohl diese ein Jahrzehnt vor der Ernennung Barbarins nach Lyon aufhörten.

Nun prangern Barbarins Anwälte die Unaufrichtigkeit von Preynats Anklägern an, "die ständig die Glaubwürdigkeit von Herrn Preynat bestritten haben", aber jetzt sie seine Aussagen benützen, um eine mögliche Anklage gegen den Kardinal zu erwirken.

Darüber hinaus hätten sie Barbarin während des Preynat-Prozesses angegriffen, aber zuvor immer vermieden, eine Konfrontation zwischen dem Kardinal und Preynat zu fordern.

Bild: Philippe Barbarin, © MEDEF, CC BY-SA

Ruudolphhh-Mhichaeel likes this.
Goldfisch
Wer soll sich bei diesem Hick-Hack noch auskennen. Muß wohl jeder für sich entscheiden, was wahr und unwahr ist.
Susi 47 likes this.
Nicolaus
Das ist eine Intrige!
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Aquila likes this.