Clicks800

Pachamamas Unfruchtbarkeit

Man sollte meinen, die Inthronisation der schwangeren Pachamama sei eine kluge Antwort auf die malthusianische Misanthropie des "Club of Rome", deren Ausflüsse die postmoderne Zeit - und leider auch die Jugend heute - prägen wie nie zuvor. Ob Homosexualismuss, Genderismus oder jede andere Sex-Betonung, es geht immer um eines: Die allgemeine menschenfeindliche Ablehnung von Nachwuchs - natürlich hedonistisch verkauft, damit angeblich die, die leben dürfen (welche Anmaßung!), besser leben sollen.

Und so steht auch die Pachamama heute eben doch nicht für die konkrete Fruchtbarkeit von Menschen, für ein "mehret Euch" der Bibel, sondern für die konservative und bloße "Bewahrung" der Erde. Dabei sollen und müssen wir wirtschaften. Das Entscheidende jedoch ist: Gott liebt jeden einzelnen Menschen, keiner ist zuviel. Jeder kann gerettet werden. Das ist die Liebe Gottes zu den Menschen - ja, Gott glaubt an uns. Oder wie es Gomez Davila sagt: "Als Christen dürfen wir nicht sagen, dass wir an Gott glauben; sondern, dass Er an uns glaubt." An jeden Einzelnen ganz persönlich.

Wir haben keinen Grund zu Missmut. Menschen haben nicht nur Mäuler, sondern auch Arme. Es ist alles gut gemacht. Gott war zufrieden. Seien wir es auch.
alfredus
Die schwangere Pachamama hat uns eine Schlangengrube geboren, aus der immer wieder neue Schlangen hervortreten ... ! Gleichermaßen sind es die Geister die durch diese Urwaldgöttin gerufen wurden und die wir nicht mehr los werden ! Die ganze christliche Welt, besonders seine Würdenträger der Kirche, haben zu diesem Frevel verschämt geschwiegen. Keiner kommt auf die Idee, den Petersdom einem …More
Die schwangere Pachamama hat uns eine Schlangengrube geboren, aus der immer wieder neue Schlangen hervortreten ... ! Gleichermaßen sind es die Geister die durch diese Urwaldgöttin gerufen wurden und die wir nicht mehr los werden ! Die ganze christliche Welt, besonders seine Würdenträger der Kirche, haben zu diesem Frevel verschämt geschwiegen. Keiner kommt auf die Idee, den Petersdom einem Exerzismus zu unterziehen ! So kommt auch niemand auf die Idee, dass Corona von Gott zugelassen und eine Strafe sein könnte.
Ischa Ischa Ischa
Die Lügen der falschen Götter eben, deutlicher geht's eigentlich nicht. Danke für diesen Hinweis!!
Salzburger
Zur "PachaMama" hat ausgerechnet S.Em. Card. Müller mit seinem Faible für die sog. BefreiungsTheologie Richtiges geschrieben: Das ist VulgärROUSSEAUismus, d.h. bei dem ganzen heutigen ÖkoLogismus wollen sich des Liberalismus/Atomismus müde GroßStädter in ein kryptokommunistisches, pseudoharmonisches Systemchen verkriechen und mißbrauchen&mißverstehen dafür das alte Heidentum. (So wie schon …More
Zur "PachaMama" hat ausgerechnet S.Em. Card. Müller mit seinem Faible für die sog. BefreiungsTheologie Richtiges geschrieben: Das ist VulgärROUSSEAUismus, d.h. bei dem ganzen heutigen ÖkoLogismus wollen sich des Liberalismus/Atomismus müde GroßStädter in ein kryptokommunistisches, pseudoharmonisches Systemchen verkriechen und mißbrauchen&mißverstehen dafür das alte Heidentum. (So wie schon die NationalSozialisten die alten Germanen als gutmoderne monisten/ImManentisten/Sozialisten hinstellten.)
Nun muß man sagen, daß die moderne Medizin ab ~1800 leider wirklich zu einer katastrophalen ÜberBevölkerung führte. Aber zugleich ist es in der Tat so, daß die moderne SelbstVerGötzung letztlich auf den SelbstMord, die SelbstAbSchaffung der Menschheit hinausläuft und das ist ja auch schon offensichtlichst, zumindest in den "fortschrittlichsten" Ländern. Empfehlen kann man diesbezüglich P.CHENU ("Die verhütete Zukunft" usw.), der allerdings ein HalbTrottel war (wurde calvinistischer LaienPrediger).
Kirchen-Kater
Sehr schön. Dennoch: Der imperialistische Westen, welcher insbesondere in Europa die höchste Bevölkerungsdichte aufweist, beklagt die Überbevölkerung der sogenannten Dritten Welt. Viele Menschen, das ist in Wirklichkeit gut. Wie könnte es auch anders sein.
Salzburger
@Kirchen-Kater Um GOMEZ DAVILA zu zitieren: "Quantität ist auch eine Qualität." "Der Kristall Zivilisation ist bei einer bestimmten Bevölkerungsdichte schmelzbar." "Eine geringe Bevölkerung bringt weniger mittelmäßige Intelligenzen hervor als eine zahlreiche Bevölkerung, doch sie kann eine gleiche oder größere Anzahl von Talenten hervorbringen. Eine starke Bevölkerungsdichte ist der Nährboden …More
@Kirchen-Kater Um GOMEZ DAVILA zu zitieren: "Quantität ist auch eine Qualität." "Der Kristall Zivilisation ist bei einer bestimmten Bevölkerungsdichte schmelzbar." "Eine geringe Bevölkerung bringt weniger mittelmäßige Intelligenzen hervor als eine zahlreiche Bevölkerung, doch sie kann eine gleiche oder größere Anzahl von Talenten hervorbringen. Eine starke Bevölkerungsdichte ist der Nährboden für die Mittelmäßigkeit." "Das Bevölkerungswachstum beunruhigt den Demographen nur, weil er fürchtet, daß es den ökonomischen Fortschritt stört oder die Ernährung der Massen erschwert. Aber daß der Mensch Einsamkeit braucht, daß die menschliche Vermehrung grausame Gesellschaften hervorbringt, daß man Abstand zwischen den Menschen benötigt, damit der Geist atme, entgeht seiner Aufmerksamkeit. Die Qualität des Menschen ist ihm gleichgültig." "Totalitärer Staat ist die Struktur, in der die Gesellschaften unter dem demographischen Druck kristallisieren." "Die geschichtlichen Perioden sind Zeiträume, in denen ein bestimmter Typus von Norm vorherrscht. Das 18. und 19. Jahrhundert war die Periode der juristischen Normen. Das 20. Jahrhundert ist die Periode der ökonomischen Normen gewesen. Eine neue Periode deutet sich an, in der biologische Normen dominieren; die Epoche, die jetzt beginnt, steht im wesentlichen vor ethnischen Konflikten, einem wachsenden demographischen Druck und einer wachsenden Verkommenheit der Art." "Die Definition der optimalen demographischen Dichte muß die Ästhetik geben." "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind heute unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." "Eine jähe demographische Expansion verjüngt die Gesellschaft und verschlimmert ihre Albernheiten." "Der demographische Druck vertiert." "Das Ideal des Reaktionärs ist keine paradiesische Gesellschaft. Es ist die Gesellschaft der Friedenszeiten in Alteuropa, - vor der demographischen, industriellen und demokratischen Katastrophe." "Es gibt eine Barbarei mit sehr niedriger und eine Barbarei mit sehr hoher demographischer Dichte. Das volle Bewußtsein von der radikalen Nicht-Verständlichkeit der Welt führt uns zur radikalen Rebellion oder zur radikalen Unterwerfung." "Die moderne Welt ist aus dem Zusammenfluß dreier voneinander unabhängiger Ströme entstanden: der demographischen Expansion, der demokratischen Propaganda, der industriellen Revolution." "Genf, das Genf, welches Calvin vom Krankenlager aus regiert, das Genf, dessen Schatten sich von der Kanzel Knox' bis zu den Vorzimmern des Vatikans ausdehnt, das Genf, wo eine Welt geformt wurde, hatte 1560 ungefähr 12 000 Einwohner. Die großen modernen Menschenmassen sind nicht nur ein Problem, sondern überflüssig." "Es schaut nicht so aus, daß die Bevölkerungsexplosion der farbigen Völker eine neue Zivilisation hervorbringen wird."
Sin Is No Love
Bild: Pachamama in der Schlangengrube
Bildquelle: duckduckgo.com/html?q=pachamama
Davila-Zitat: Hinweis von @Salzburger hier: Gefahr des Dialogs Bild: © gloria.tv, CC BY-ND, #newsPpqaaefeez