Clicks1.3K
de.news
8

Mehr Priester in Afrika und Asien

Das kirchliche Zentralamt für Statistik präsentierte die Priesterzahlen in der Welt zwischen 2013 und 2018. Hier die wichtigsten Daten:

- es gibt 414'065 Priester weltweit: -0,3%.

- es gab 43'000 Priesterweihen: Amerika 28,3%; Afrika 25,5%; Asien 25,2%; Europa 20,3%; Ozeanien 0,7%.

- Diözesanpriester: Afrika +16,4%; Asien +10,8%; Lateinamerika +2,2%; Europa -6,7%; Ozeanien -1,1%.

- Ordenspriester: Afrika +9,7%; Asien +12,8%; Nordamerika -6,7%; Europa -8,3%; Ozeanien -3,1%

- 39'000 Priester starben; 6'000 verließen das Priestertum, 81% davon in Amerika und Europa.

Bild: © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsVcemlsigvl

Mission 2020
Mann darf nur den Glaubenstreuen spenden, alles andere wäre nicht gut sonst unterstützt man die Gegenseite Gottes.
Aquila
Auf solche Fotos können wir verzichten, werte de.news!
gennen
Es ist Taktik hier im Forum. Ich glaube noch in dieser Woche wird für Spenden aufgerufen, dann passen diese Bilder und auch die Überschrift des anderen Artikel. Hier sind User, die solche Bilder, Überschriften brauchen, damit Sie spenden, da hier ja so sehr aufgeklärt wird, was den Glauben angeht. Aber das Gegenteil ist im Moment, viel Streit, viele andere Themen werden hier angesprochen und …More
Es ist Taktik hier im Forum. Ich glaube noch in dieser Woche wird für Spenden aufgerufen, dann passen diese Bilder und auch die Überschrift des anderen Artikel. Hier sind User, die solche Bilder, Überschriften brauchen, damit Sie spenden, da hier ja so sehr aufgeklärt wird, was den Glauben angeht. Aber das Gegenteil ist im Moment, viel Streit, viele andere Themen werden hier angesprochen und viele falsche Botschaften verteilt.
Maria Katharina
Wieso verzichten?
Ich finde es schon wichtig, hinzuschauen und nicht weg.
Vogel Strauß ist nicht die richtige Methode!!
geringstes Rädchen
Ein sehr erschreckendes Bild! Erstens die Handkommunion und dann noch mit Maske... Wie soll sich bloß unser Herr Jesus dabei fühlen?
nujaas Nachschlag
Danach sind die Europäer im Vatikan eindeutig überrepräsentiert.