Clicks3K
de.news
16

Die Autoritäten von Fatima verbieten eine Alte Messe

Die Autoritäten des Heiligtums von Fatima in Portugal verweigerten einer Pilgergruppe, am 3. November die Alte Messe in der Erscheinungskapelle zu feiern. Das schreibt Philip Murrell auf Twitter.

Die Gruppe gehörte zum altrituellen Institut Christus König und Hoherpriester. Das Institut organisierte vom 1. bis 5. November eine Wallfahrt nach Fatima.

An Allerseelen konnte der Generalobere des Instituts, Prälat Gilles Wach, noch in der Basilika Unserer Lieben Frau des Rosenkranzes ein Hochamt im Alten Ritus feiern. Kardinal Raymond Burke war bei dieser Messe anwesend.

#newsHfchxidiwh
SvataHora
Willkür und Schikanen gehen weiter.
Carlus
1. Richtigstellung, es handelt sich nicht um kirchliche Autoritäten, vielmehr um Angehöriger einer häretischen Vereinigung deren Ziel die Bekämpfung der Kirche und somit der Gottesmutter ist,
2. diese Vereinigung ist unter dem Namen Besetzter Raum bekannt, der sich aber in blasphemischer Weise Katholische Kirche nennt,
Stelzer
Das nennt man vorauseilenden Gehorsam, wollen eben bei Franziskus beliebt sein und man muß befürchten , daß die alle nicht mehr glauben oder das Gericht fürchten. Oder sich das schon passend uminterpretiert haben
Tradition und Kontinuität
@NAViCULUM
Ob diese Theologie beim Konzil sichtbar war, das weiß ich nicht. Durchgesetzt in den Konzilsdekreten hat sie sich aber nicht. Ich war immer der Meinung, die südamerikanischen Bischöfe wären damals erzkonservativ gewesen, aber vielleicht bin ich da auch nur schlecht informiert. Franziskus steht für mich jedenfalls nicht in der Linie des Konzils, Im Gegensatz zu Kardinälen wie Sarah, …More
@NAViCULUM
Ob diese Theologie beim Konzil sichtbar war, das weiß ich nicht. Durchgesetzt in den Konzilsdekreten hat sie sich aber nicht. Ich war immer der Meinung, die südamerikanischen Bischöfe wären damals erzkonservativ gewesen, aber vielleicht bin ich da auch nur schlecht informiert. Franziskus steht für mich jedenfalls nicht in der Linie des Konzils, Im Gegensatz zu Kardinälen wie Sarah, Burke oder Müller, um nur diese zu nennen.
Tradition und Kontinuität
@NAViCULUM
Das ist ja die ganze Tragödie. Dass viele nicht erkennen, dass mit Franziskus ein Bruch geschah. Franziskus hat vieles mit Luther gemeinsam, nur dass er eben an den Hebeln der Macht sitzt (das soll jetzt eine Feststellung, keine Wertung sein). JP II und Benedikt stehen fest in der 2000jährigen Tradition der Kirche. Hätte man auf sie gehört, würde die Kirche heute in neuem Glanze …More
@NAViCULUM
Das ist ja die ganze Tragödie. Dass viele nicht erkennen, dass mit Franziskus ein Bruch geschah. Franziskus hat vieles mit Luther gemeinsam, nur dass er eben an den Hebeln der Macht sitzt (das soll jetzt eine Feststellung, keine Wertung sein). JP II und Benedikt stehen fest in der 2000jährigen Tradition der Kirche. Hätte man auf sie gehört, würde die Kirche heute in neuem Glanze leuchten. Leider wurde das Konzil missbraucht, von den Traditionalisten, um jede noch so gerechtfertigte Reform zu verteufeln, von den Progressisten als Freifahrtschein für eine Revolution, wie sie Papst Franziskus vorschwebt. Beide Seiten liegen falsch! Das Konzil hat sich klar für die Gleichheit der Riten, also auch des VOM, den Erhalt der lateinischen Kultsprache und die Verehrung der Hl. Eucharistie ausgesprochen, es hat die Unauflöslichkeit der Ehe und den Priesterzölibat bestätigt, Abtreibung aufs schärfste verurteilt und die Lebensrechtler gestärkt. Die ersten nachkonziliaren Päpste haben versucht in diesem Sinne zu regieren. Von Papst Franziskus kann man das wirklich nicht behaupten. Im Gegenteil, er lässt die Tradition sogar verfolgen. Daher ist da Wort vom Bruch mehr als berechtigt!
3 more comments from Tradition und Kontinuität
Tradition und Kontinuität
@NAViCULUM
Bei Papst Franziskus ist es aber offensichtlich, dass er die Kirche in eine völlig andere Richtung führen will, eine Richtung, die mt dem Konzil VK II nicht mehr viel gemeinsam hat.
Tradition und Kontinuität
Durch diese Maßnahme fühle ich mich in meiner Fatima-Skepsis bestärkt!
Tradition und Kontinuität
@PaulK
J.P.II. und Ratzinger waren nicht besser als F.,
Doch, ganze Welten trennen sie. Das kann man doch nicht übersehen!
JP II und Benedikt waren absolut heiligmäßige Päpste.
PaulK
@NAViCULUM
Grundsätzlich haben Sie recht, aber die Kirche ist hierarchisch strukturiert und daher obliegt die Hauptverantwortung eben dem jeweiligen Papst bzw. "Papst". Ich kann nicht erkennen, dass diese "Päpste" etwas an der Lage der Kirche verbessert haben bzw. es überhaupt wollten.
PaulK
@Katharina Maria
J.P.II. und Ratzinger waren nicht besser als F., jedoch ist bei F. für viele traditionelle Katholiken offensichtlich, dass er die Gläubigen zu verführen versucht. Das ist der einzige Unterschied!
Katharina Maria
Es ist schon merkwürdig, wie immer wieder gegen Johannes Paul II., Benedikt usw. agiert wird.
Dem Oberfreimaurer F. wird aber alles entschuldigt?
Sind hier wahrscheinlich Freimaurer-Schreiberlinge am Werk?!
Katharina Maria
Alles gute Früchte von F., gell!?
Heißt es nicht, an den Früchten werdet ihr es erkennen.
Aber die F.-Beifall-Klatscher scheinen da absolut resistent zu sein...
Und ja: F. müsste weg. Kann er aber nicht, da der seinen Job machen muss; letztendlich muss sich die Schrift erfüllen...
Theotokion
"Muss weg"?
Warum jetzt auf einmal PF?

Das Heiligtum in Fatima mit der Erscheinungskapelle wurde am 5.4.2004 durch einem hinduistischen Puja-Ritual entweiht. Das geschah unter Johannes Paul II.

Es ereignete sich 2004 in Fatima unter Dulden des "marianischen" "Fatima-Papstes" Wojtyla!
Der Rektor des Fatima-Heiligtums, Msgr. Luciano Guerra, ließ die Schändung des Heiligtums durch die Hindus zu.
More
"Muss weg"?
Warum jetzt auf einmal PF?

Das Heiligtum in Fatima mit der Erscheinungskapelle wurde am 5.4.2004 durch einem hinduistischen Puja-Ritual entweiht. Das geschah unter Johannes Paul II.

Es ereignete sich 2004 in Fatima unter Dulden des "marianischen" "Fatima-Papstes" Wojtyla!
Der Rektor des Fatima-Heiligtums, Msgr. Luciano Guerra, ließ die Schändung des Heiligtums durch die Hindus zu.
Ein Hindu-Ritual wurde in der Capelinha in Fatima abgehalten - ermessen wir was das heißt -in der Kapelle, die genau an jenem Ort steht, wo die Gottesmutter erschienen war?
Und Wojtylia schwieg! Schweigen heisst billigen.
War das kein Grund zum Entfernen?
Cristine 8
Horror! Portugal...andere Land mit viel ignoranten und viel Analphabetismus....in Portugiese Sprache!!!! Latein in eine Gligon Sprache von andere Planet mit Kapitän Kirk und Mr. Spock!!!
Theresia Katharina
@PaulK Ich bin da ganz Ihrer Meinung, PF muss so schnell wie möglich weg!
PaulK
F. muss weg! F. muss weg! 😎 🚬