Clicks9.3K
Nachrichten
12

Bergoglio-Kritiker: Päpste sind Instrumente des US-Geheimdienstes

(gloria.tv/ KNA) Mit einer originellen Verschwörungstheorie über die Rolle der Päpste als verlängerter Arm des amerikanischen Geheimdienstes CIA hat der argentinische Journalist Horacio Verbitsky die Debatte um Papst Franziskus bereichert. In einem Interview mit der Berliner «tageszeitung» (taz) meinte Verbitsky, es sei eine «dokumentierte Tatsache», dass der amerikanische Geheimdienst Päpste ins Amt bringe, die Washington zur Durchsetzung seiner politischen Interessen brauche.

Wörtlich sagte Verbitsky: «Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gibt es im Vatikan eine Praxis, Päpste zu bestellen - manchmal finanziert vom US-Geheimdienst wie Pius XII. -, die eine bestimmte Aufgabe erfüllen. Pius XII. sollte verhindern, dass in Italien die Kommunisten die Wahl gewinnen.» Tatsächlich wurde Pius XII. 1939 gewählt, als in Italien der faschistische Diktator Benito Mussolini regierte.

Weiter sagte Verbitsky, es sei denkbar, dass Papst Franziskus sich vorstelle, für die linken Regierungen Lateinamerikas das zu werden, was Wojtyla für Polen war. Johannes Paul II. (1978 - 2005) spielte durch seine
Unterstützung für die damalige Opposition in Polen eine entscheidende Rolle bei der Überwindung des kommunistischen Machtmonopols in Osteuropa.

Verbitsky warf Papst Franziskus vor, er sei ein «Feind der Armen» und jenseits seiner armenfreundlichen Rhetorik ein «konservativer Populist». In seiner Zeit als Jesuitenprovinzial seien viele Artikel gegen die Befreiungstheologie veröffentlicht worden. Seine Distanzierung vom radikalen linken Flügel des Jesuitenordens in Argentinien in den 1970er Jahren habe diesen Armenpriestern geschadet und der damaligen Militärjunta genutzt.
Latina
@DerMensch 🤗 sehe das auch so! 😇
Danijel
Ihr wollt die Wahrheit? Hier habt ihr sie: Bergoglio ist in Wirklichkeit die Fußball-Legende Guiseppe Bergomi, aber nur zu 50%. Der Rest von ihm ist Carlo Bergonzi, ehemaliger Star-Tenor.
Galahad
@Man weiß aus sicherer Quelle, daß bei der Wahl nach Johannes XXIII. eigentlich Kardinal Siri zum Papst gewählt wurde.

@Rosalia

Wie lautet denn diese "sichere Quelle"?

@Der Mensch
@wie das ganze Gefasel gegen unseren Heiligen Vater auf dieser Plattform gefährlicher Schwachsinn ist. So langsam komm ich mir vor wie in einem "Anti-Papst-Forum"

Da steht "Bergoglio-KRITIKER BEHAUPTEN". Da …More
@Man weiß aus sicherer Quelle, daß bei der Wahl nach Johannes XXIII. eigentlich Kardinal Siri zum Papst gewählt wurde.

@Rosalia

Wie lautet denn diese "sichere Quelle"?

@Der Mensch
@wie das ganze Gefasel gegen unseren Heiligen Vater auf dieser Plattform gefährlicher Schwachsinn ist. So langsam komm ich mir vor wie in einem "Anti-Papst-Forum"

Da steht "Bergoglio-KRITIKER BEHAUPTEN". Da steht nicht, daß das die Ansicht der "Plattform" ist oder das es überhaupt tatsächlich so ist. Aber man muß schon wissen, was gewisse Leute behaupten, um darauf dementsprechend reagieren bzw. intervenieren zu können. Sonst kann man die Päpste ja gar nicht verteidigen, nicht wahr?

Der Rest auf der "Plattform" ist nichts weiter als Berichterstattung. Die darf ja wohl sein, oder?

Was daran erscheint Ihnen unglaubwürdig oder überfordert sie? 🤨

Anti-Papst-Forum? Hätte ich jetzt nicht so gesehen. Aber 🙄 🤨 🤦 wenn Sie das sagen...
DerMensch
Rosalia..meine Enkel würden sagen:
Was haben sie geraucht ?
Sie faseln Pappe 😡
Wie das ganze Gefasel gegen unseren Heiligen Vater auf dieser Plattform gefährlicher Schwachsinn ist. So langsam komm ich mir vor wie in einem "Anti-Papst-Forum"
Milly
*zummitderflachenhandaufdiestirnhauen
gerdich
"Orginell" ist das nicht.
"Verschwörungstheorie" ist das nicht.
"CIA" brauchte es dazu allerdings wenig. Das hat die Politik meist ganz offen getan.
V2 und seine Päpste sind Produkt der Alliierten.

Schon Papst Pius XII. stand war völlig ferngesteuert von der österreichischen Evidenz. Er hielt Otto von Habsburg für einen Halbgott und erkannte nicht, dass Otto nur Kriegspropaganda der CIA …More
"Orginell" ist das nicht.
"Verschwörungstheorie" ist das nicht.
"CIA" brauchte es dazu allerdings wenig. Das hat die Politik meist ganz offen getan.
V2 und seine Päpste sind Produkt der Alliierten.

Schon Papst Pius XII. stand war völlig ferngesteuert von der österreichischen Evidenz. Er hielt Otto von Habsburg für einen Halbgott und erkannte nicht, dass Otto nur Kriegspropaganda der CIA transportierte, darunter schwarze Legenden über Nazi-Deutschland.

Nach dem 2.WK wurde das nicht besser.
singular
Ob die Päpste nun Instrumente von Geheimdiensten sind oder waren,
sei einmal dahingestellt und erscheint mir doch eher als Verschwörungstheorie .

Wahr ist aber, dass alle amerikanischen Regierungen engen Kontakt
zum Vatikan gepflegt haben.
Besonders herzlich war das Verhältnis zu J. F. Kennedy, war er doch
der bisher einzige Katholik in diesem Amt.

An dieser Stelle empfehle ich noch einmal …More
Ob die Päpste nun Instrumente von Geheimdiensten sind oder waren,
sei einmal dahingestellt und erscheint mir doch eher als Verschwörungstheorie .

Wahr ist aber, dass alle amerikanischen Regierungen engen Kontakt
zum Vatikan gepflegt haben.
Besonders herzlich war das Verhältnis zu J. F. Kennedy, war er doch
der bisher einzige Katholik in diesem Amt.

An dieser Stelle empfehle ich noch einmal das lesenswerte Buch :
" Spione im Vatikan " - Die Päpste im Visier der Geheimdienste -
v. Kaltefleiter/Oschwald. Pattloch Verlag München

😉 ☕
Rosalia
Diese Meldung ist keine Neuheit! Man weiß aus sicherer Quelle, daß bei der Wahl nach Johannes XXIII. eigentlich Kardinal Siri zum Papst gewählt wurde. Die Freimaurerei drohte ihm aber, wenn er die Wahl annehmen würde, würde er zur Leiche gemacht.
Daraufhin wurde Paul VI. gewählt.
Komentar überflüssig!
Deshalb ist es auch fragwürdig, ob der jetzige Papst kanonisch richtig gewählt wurde ...
Albertus Magnus
elisabeth, die Verschwörungstheoretiker sind mir gleichgültig.

Und ja, es IST relevant, was hier auffällt. Bezeichnenerweise fällt es ja schon nach einer Woche auf. Sperrholzaltäre, fehlende Kniebeugen vor dem Herrn, dazu Worte, wenn man sie ihrer sanften Vorbringung entkleidet höchst irritierend sind.

Warten wir ab was die nächsten Monate sonst noch so bringen.
elisabethvonthüringen
Dies Meldung fällt eher in den Bereich "Lustiges"...

Leute, Ihr glaubt wohl nicht im Ernst, dass man nach nicht einmal einer Woche Pontifex Franziskus schon über positiv & negativ urteilen könnte...
es fällt einiges auf, aber ob das alles sooo relevant ist??
Albertus Magnus
ja, Latina, schön wärs. Es gibt nur momentan nicht viel Positives zu berichten. Aber man kann sich die Welt auch zurechtträumen.
Latina
wie wärs mal mit einigen positiven Meldungen ,das täte gloria sehr gut.