Abramo
245.9K

Deutschland: Tötungspille danach für alle

Das menschenverachtende Vorbild der deutschen "Bischöfe" hat gewirkt. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hatte bislang stets darauf bestanden, dass Frauen die Pille nach ungeschütztem GeschlechtsverkehrMore
Das menschenverachtende Vorbild der deutschen "Bischöfe" hat gewirkt. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hatte bislang stets darauf bestanden, dass Frauen die Pille nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr nur auf Rezept und nach einer Beratung durch einen Arzt erhalten sollten.
Unter Applaus der SPD-Frauen ändert er nun seinen Kurs. Jetzt ist er dafür, dass die die "Tötungspille danach" rezeptfrei erhältlich sein soll.
www.stern.de/gesundheit/pille-danach-he…
elisabethvonthüringen
Für alle User, die lesen können und wollen:
www.bistum-passau.de/…/Gottvergessenhe…
Abramo
Mit anderen Worten: Die "deutschen" Bischöfe kämpfen auf der Seite der Welt. Das heisst: Sie haben Jesus Christus gegen sich.
Fragensteller
Ein unbeschreiblich hoher Preis, nur um sich bei gottlosen Menschen und Medien "Anerkennung" und "Ruhe" zu verschaffen.... Weshalb wird man Bischof, wenn man nicht bereit ist "zu bluten" und den guten Kampf zu kämpfen? Hat man so viel Schiss vor der Welt?
Als "Ersatzgegner" nimmt man die Piusbruderschaft und die Gläubigen, die an der überlieferten Lehre festhalten. Da ist man "mutig" diese …More
Ein unbeschreiblich hoher Preis, nur um sich bei gottlosen Menschen und Medien "Anerkennung" und "Ruhe" zu verschaffen.... Weshalb wird man Bischof, wenn man nicht bereit ist "zu bluten" und den guten Kampf zu kämpfen? Hat man so viel Schiss vor der Welt?

Als "Ersatzgegner" nimmt man die Piusbruderschaft und die Gläubigen, die an der überlieferten Lehre festhalten. Da ist man "mutig" diese exkommunizieren zu wollen, wenn diese die überlieferte katholische Messe feiern. Aber da wird man ja von der Welt gelobt, wie "mutig" man "Bischof" dann ist... Wie blöde muss man sein, um sich vom Wolf loben zu lassen... Oder ist man schon Irrlehrer im Schafspelz?
Abramo
Mit anderen Worten: Die deutschen "Bischöfe" praktizieren die Abtreibung. Damit haben sie sich nicht nur selber exkommuniziert, sie sind auch aus der Gnade gefallen. Wehe, wehe, wehe.
Theresia Katharina
Levornorgestrel ist ein synthetisches Gestagen (Gelbkörperhormon), das natürlicherweise vom Körper produziert wird und den Einsprung steuert zusammen mit dem 2.weiblichen Geschlechtshormon Östrogen. Es befindet sich daher auch in der normalen Antibabypille und ist der Wirkstoff der "Pille danach". Die hohe Konzentration dieses identisch nachgebauten Hormons verhindert den Eisprung, allerdings nur …More
Levornorgestrel ist ein synthetisches Gestagen (Gelbkörperhormon), das natürlicherweise vom Körper produziert wird und den Einsprung steuert zusammen mit dem 2.weiblichen Geschlechtshormon Östrogen. Es befindet sich daher auch in der normalen Antibabypille und ist der Wirkstoff der "Pille danach". Die hohe Konzentration dieses identisch nachgebauten Hormons verhindert den Eisprung, allerdings nur 2-3 Tage vor dem zu erwartenden Eisprung.
Kurz vor dem Eisprung wirkt es nicht mehr, das Ei springt d.h. die Eihülle zerreißt und gibt das befruchtungsfähige Ei frei. Das anschließende abrupte Absinken des Hormonspiegels, der durch Levonorgestrel aufgebaut wurde, zieht eine Blutung nach sich, die im Regelfall den winzigen Embryo gleich mit fortschwemmt.
Das zweite Präparat Ulipristal wirkt bis ganz kurz vor dem Eisprung, hat aber aber eine stärkere Wirkung auf die Gebärmutterschleimhaut. Sie verändert sich so, dass der Embryo sich nicht einnisten kann und wenn er es schafft, dann wird ihm quasi die Nahrungsgrundlage entzogen. Die Wirksubstanz kommt nicht natürlicherweise im Körper vor. Diese "Pille danach" hat abtreibende Wirkung.
Beide Pillen greifen massiv in das Hormongeschehen des Körpers ein und sollten keinesfalls aus der ärztlichen Verordnungspflicht freigegeben werden.
Fragensteller
@Landpfarrer
Sie haben absolut Recht! Mein Fehler!
Die Nazis waren demnach großzügiger bei der Anerkennung der Verdienste der Frau als Mutter, als ich angenommen hatte.
Landpfarrer
@Fragesteller
"Mutterkreuz"
Das Mutterkreuz wurde Ende 1938 eingeführt aber berücksichtigt wurden natürlich alle Geburten ,auch die aus der Zeit vor dem "3. Reich".
Auf Wikipedia heissst es z.B. :
"Wegen der bei der anfänglichen Planung nicht erwarteten hohen Anzahl von 5,5 Millionen Ehrenkreuzen wurden bei dieser ersten Verleihung nur solche Mütter ausgezeichnet, die bereits älter als 60 Jahre …More
@Fragesteller
"Mutterkreuz"
Das Mutterkreuz wurde Ende 1938 eingeführt aber berücksichtigt wurden natürlich alle Geburten ,auch die aus der Zeit vor dem "3. Reich".
Auf Wikipedia heissst es z.B. :
"Wegen der bei der anfänglichen Planung nicht erwarteten hohen Anzahl von 5,5 Millionen Ehrenkreuzen wurden bei dieser ersten Verleihung nur solche Mütter ausgezeichnet, die bereits älter als 60 Jahre waren. So erhielten das Ehrenkreuz insgesamt ca. drei Millionen Mütter. Die übrigen Frauen erhielten es beim Erntedankfest desselben Jahres. Bis September 1941 hatten 4,7 Millionen Frauen das Mutterkreuz erhalten."
Fragensteller
@johanna 57
"Ich habe geschrieben "die deutschen Mütter", nicht" die Mütter im 3.Reich".
Waren die Mütter im Dritten Reich keine deutschen Mütter??
Ich hatte bereits zuvor "die deutschen Mütter" geschrieben und Sie haben dieses übernommen.
Es ist wohl logisch, dass die Mütter aus der Zeit des Dritten Reiches gemeint waren, da die Nazis diese Frauen auszeichneten, die während dieser Zeit viele …More
@johanna 57
"Ich habe geschrieben "die deutschen Mütter", nicht" die Mütter im 3.Reich".

Waren die Mütter im Dritten Reich keine deutschen Mütter??

Ich hatte bereits zuvor "die deutschen Mütter" geschrieben und Sie haben dieses übernommen.
Es ist wohl logisch, dass die Mütter aus der Zeit des Dritten Reiches gemeint waren, da die Nazis diese Frauen auszeichneten, die während dieser Zeit viele deutsche Kinder gebaren und nicht die Frauen für Geburten vor 1933.

Mein Anliegen dürfte verständlich gewesen sein. Die SPD "Frauen" sind noch schlimmer als Naziverbrecher. Denn die Nazis haben ihre Nachkommenschaft nicht selbst umgebracht. Die SPD "Frauen" applaudieren zum Mord an [deutschen] Kindern!
Abramo
@johanna 57: Sie meinen, dass man heute ein Abtreibungskreuz oder die deutschen "Bischöfe" ein Pille-danach-Kreuz verleihen sollten? Im übrigen hat Hitler auch die deutschen Autobahnen gebaut. Fahren Sie auch auf deutschen Autobahnen?
johanna 57
@Fragensteller
Ich habe geschrieben "die deutschen Mütter", nicht" die Mütter im 3.Reich".
Es dürfte aus der Geschichte bekannt sein, dass Hitler viel Nachwuchs wünschte, man denke nur an das "Mutterkreuz".Er wusste ja nicht, wie schnell er mit seinem Irrsinn im Abgrund landen würde.More
@Fragensteller

Ich habe geschrieben "die deutschen Mütter", nicht" die Mütter im 3.Reich".
Es dürfte aus der Geschichte bekannt sein, dass Hitler viel Nachwuchs wünschte, man denke nur an das "Mutterkreuz".Er wusste ja nicht, wie schnell er mit seinem Irrsinn im Abgrund landen würde.
Abramo
@johanna 57:
Niemand hat hier von "deutschen" Müttern gesprochen. Ausserdem hat mit Ihrer Mathematik wirklich etwas nicht gestimmt. Es ist gefährlich, einfach nachzuplappern ohne nachzudenken.
Fragensteller
@johanna 57
..die dann von Hitler in den Krieg geschickt und getötet wurden,am Ende der SSchreckensherrschaft auch als Kindersoldaten missbraucht.
Im Matheunterricht nicht aufgepasst...erst nachdenken und dann schreiben...
Drittes Reich (1933-1945). Ein im Jahr 1933 geborenes Kind war 1945 12 Jahre alt!
"die eigentliche Hitlerjugend umfasste die 14- bis 18-jährigen Jungen"
"In „Wehrertüchtigungslagern …More
@johanna 57
..die dann von Hitler in den Krieg geschickt und getötet wurden,am Ende der SSchreckensherrschaft auch als Kindersoldaten missbraucht.

Im Matheunterricht nicht aufgepasst...erst nachdenken und dann schreiben...

Drittes Reich (1933-1945). Ein im Jahr 1933 geborenes Kind war 1945 12 Jahre alt!
"die eigentliche Hitlerjugend umfasste die 14- bis 18-jährigen Jungen"

"In „Wehrertüchtigungslagern“ wurden etwa 20.000 Jugendliche als Freiwillige für den „Endsieg“ mobilisiert." Die Zahl der gefallenen ist nicht bekannt. Es sind aber nicht alle 20.000 gefallen (s. Ratzinger).

Offizielle Abtreibungen in Deutschland pro Jahr über 100.000 Kinder.
In 12 Jahren macht das über 1.200.000 bis 1.500.000 offiziell ermordete Kinder im "freiheitlich-demokratischen-Rechtsstaat-Deutschland".

In Zahlen ausgedrückt ist der jetzige s.g. "freiheitlich-demokratische-Rechtsstaat-Deutschland" gegenüber der eigenen Bevölkerung schlimmer als das Nazireich!
johanna 57
@Fragensteller
"Die deutschen Mütter haben viele Kinder geboren"...die dann von Hitler in den Krieg geschickt und getötet wurden,am Ende der SSchreckensherrschaft auch als Kindersoldaten missbraucht.
Das waren eben noch die guten alten Zeiten!More
@Fragensteller

"Die deutschen Mütter haben viele Kinder geboren"...die dann von Hitler in den Krieg geschickt und getötet wurden,am Ende der SSchreckensherrschaft auch als Kindersoldaten missbraucht.
Das waren eben noch die guten alten Zeiten!
Fragensteller
Schon klar, dass eine katholische Mutter ihr Kind nicht umbringt... Ich hätte präzisieren sollen und sagen, die Frauen, die sich ein wenig Mühe geben, katholisch sein zu wollen.
Sie haben schon Recht, dass es kaum noch katholische Mütter [und Väter] gibt.
Abramo
Nein, die katholischen Mütter bringen Ihre Kinder zum Glück nicht um, nur schade, dass es praktische keine katholischen Mütter gibt...
Fragensteller
Ich hoffe ja nur, dass die katholischen Frauen nicht so bescheuert sind, einen Mord am eigenen Kind zu vollziehen. Wenn die Linken unbedingt ihre Kinder umbringen wollen...
Fragensteller
Das waren keine "Feinde" im Sinne des Kriegsrechtes. Deshalb war es Völkermord.
Die Nazis haben ja nicht nur Juden "um die Ecke gebracht". Es wurde auch richtig Krieg geführt.
Davon mal abgesehen, haben die Nazis trotzdem nicht ihre Nachkommenschaft ermordet!
Die deutschen Mütter haben - zu Recht - Anerkennung dafür erhalten, wenn sie viele Kinder geboren haben und ihr Verdienst als z.B. Hausfrau …More
Das waren keine "Feinde" im Sinne des Kriegsrechtes. Deshalb war es Völkermord.

Die Nazis haben ja nicht nur Juden "um die Ecke gebracht". Es wurde auch richtig Krieg geführt.
Davon mal abgesehen, haben die Nazis trotzdem nicht ihre Nachkommenschaft ermordet!

Die deutschen Mütter haben - zu Recht - Anerkennung dafür erhalten, wenn sie viele Kinder geboren haben und ihr Verdienst als z.B. Hausfrau wurde auch gewürdigt! Sogar solche Leute wie die Nazis hatten nicht vollkommen den Verstand verloren, dass sie ihre eigene Nachkommenschaft umgebracht hätten... Anders bei den SPD "Frauen" - die jubeln, wenn die Mutter am eigenen Kind einen Mord begeht. Diese stehen moralisch/ethisch noch tiefer als Hitler und seine Nazis! Das muss man erst einmal schaffen. Wobei die politische Führung von z.B. England und den USA in meinen Augen nicht besser sind als die Nazis. Das sollte man nicht unterschlagen. Und Stalin war um keinen mm besser als Hitler.
Gerti Harzl
Ich werde mir jetzt dann auch meine eigenen Gesetze schreiben. So, wie ich persönlich es für gut und richtig finde ✍️
Gerti Harzl
Das waren keine "Feinde" im Sinne des Kriegsrechtes. Deshalb war es Völkermord.
Fragensteller
Unter Applaus der SPD-Frauen...
Interessant, dass solche Subjekte etwas gegen die Mörder aus der Nazizeit zu melden haben... Die Nazis haben wenigstens nicht die getötet, die zu ihnen gehörten, sondern ihre Feinde.... die SPD "Frauen" applaudieren den mordenden Müttern... also noch schlimmer als Hitler!More
Unter Applaus der SPD-Frauen...

Interessant, dass solche Subjekte etwas gegen die Mörder aus der Nazizeit zu melden haben... Die Nazis haben wenigstens nicht die getötet, die zu ihnen gehörten, sondern ihre Feinde.... die SPD "Frauen" applaudieren den mordenden Müttern... also noch schlimmer als Hitler!