Tradition und Kontinuität
@katholos 77
Natürlich ist die FSSPX Teil der römisch-katholischen Kirche. Und da es keine Bischöfinnen geben kann (in der katholischen Kirche) gibt es auch keine "Vaganten-Bischöfinnen". Hier wird mal wieder alles durcheinander geworfen und es werden falsche Parallelen hergestellt. Im Klartext: wenn ein Bischof einen jungen Mann zum Priester weiht, dann ist dieser ein Priester, auf ewig, wenn …More
@katholos 77
Natürlich ist die FSSPX Teil der römisch-katholischen Kirche. Und da es keine Bischöfinnen geben kann (in der katholischen Kirche) gibt es auch keine "Vaganten-Bischöfinnen". Hier wird mal wieder alles durcheinander geworfen und es werden falsche Parallelen hergestellt. Im Klartext: wenn ein Bischof einen jungen Mann zum Priester weiht, dann ist dieser ein Priester, auf ewig, wenn eine "Bischöfin" dasselbe tun will, geschieht überhaupt nichts: der junge Mann ist und bleibt Laie.
Acedian
Diese "Bischöfin" sagt, sie spreche für die Frauen. Wenn das keine Frechheit ist!
Diese Frau Luziferberg spricht nicht einmal für sich selber, dermassen ist sie von allen
schlechten Geistern besessen. 🤬 🤦 🤮
Rosalia
Sie ist halt eben eine Feministin im wahrsten Sinne des Wortes. Was Gender Mainstreaming will, verwirklicht dies Frau – ihr langer Daumen verrät sie: sie wird sich niemals unterordnen – außer eine besondere Gnade führt sie auf den rechten Weg zurück!
Schade um jede Frau, die dem Gender auch nur den kleinsten Finger gibt …
Monika Elisabeth
Ich habe mich ein bisschen auf dieser Internetseite der "Priesterinnen, wo auch ein Priester dabei ist) umgesehen und muss dir Recht geben, Iacobus. Da steht wahrscheinlich wirklich nur der jeweilige Akteur im Mittelpunkt.

Was ich noch schlimm finde, ist das sich so viele Menschen dafür hergegeben haben, bei dieser "Bischöfin" die Ehe oder die Taufe zu erhalten...

und alle schauen nur zu...
Monika Elisabeth
Doppellgemoppelt
Iacobus
@Monika Elisabeth:
Wenn der Mensch und nicht Gott im Mittelpunkt unseres Denken und Tun ist, so fehlt der Segen und die Früchte sind faulig. Bei Lumetzberger dürfte vllt. nicht mal der Mensch im Mittelpunkt stehen, sondern sie selbst...
Monika Elisabeth
Wenn Frau Mayr-Lumetzberger wirklich etwas Gutes für die Kirche tun möchte, dann kann ich ihr nur das hier empfehlen:
conservare.wordpress.com/…/geistige-mutter…

da besteht die Aussicht selig oder sogar heilig zu werden weitaus mehr... und es ist ein Segen für die Kirche. Sie will doch Segen für die Kirche sein, oder?

@Sonni 😇
Monika Elisabeth
Man hat gemerkt, wie sich ihre Mimik veränderte, als die Sprache auf die Katholische Kirche kam.

Sie hat selber große Probleme mit ihrer Seele, wie kann sie da für andere seelsorgerisch tätig sein?

Es ist mir unverständlich, dass die Bischöfe da so kollegial auftreten, aber z.B. einen Priester der FSSPX nicht einmal auf offener Straße grüßen (habe ich so einmal gehört)
Deus semper major
Wenn ich das hier sehe und höre, wundert es mich nicht, das viele Gläubige in Österreich sich nach den Zeiten vor dem Vaticanum II. zurücksehnen - in den USA ist es übrigens nicht besser! Extreme erzeugen Extreme - der richtige Weg liegt in der Mitte. Die Kirche hat sich immer wieder gewandelt und tut es - sie ist auf dem Weg. Dies kann aber immer nur in Gemeinschaft aller und dem Lehramt …More
Wenn ich das hier sehe und höre, wundert es mich nicht, das viele Gläubige in Österreich sich nach den Zeiten vor dem Vaticanum II. zurücksehnen - in den USA ist es übrigens nicht besser! Extreme erzeugen Extreme - der richtige Weg liegt in der Mitte. Die Kirche hat sich immer wieder gewandelt und tut es - sie ist auf dem Weg. Dies kann aber immer nur in Gemeinschaft aller und dem Lehramt geschehen. Dazu gab es die Konzilien. Die Excommunicatio de facto, also aus der Tat selbst geschehen, soll ein Hilfsmittel sein, keine Verdammung auf immer. Davon kann gelöst werden, wenn der/oder diejenige wieder auf den rechten Weg, das heißt den Weg in der Gemeinschaft der Glaubenden zurückfindet. Das hier erscheint mir aber als exotisch, verstiegen, vermessen, und in keiner Weise dem Auftrag der Kirche und Christi Botschaft helfend zu sein.

In einem anderen Artikel höre ich, das diese Frau bei der Verweigerung der KOmmunion selbst in die Hostienschale griff - Frage 1: Warum "zelebriert" sie nicht selbst, wenn sie schon "Priesterin und Bischöfin" ist? Frage 2: Warum ließ der Kommunionspender das zu? Ich hätte ihr die Messbücher nur so um die Ohren gehauen!
Misericordia
Zitat aus einem kreuz.net Aufsatz: LINK

Es geht um die Frauenpriester-Sekte:

...Hw. Kügler redet von einer obskuren Gruppe, die einem obskuren Glauben anhängt und sich von einem obskuren „Bischof“ an einem obskuren Ort für eine obskure Organisation in einem obskuren Ritus zu einem obskuren Amt ernennen ließen...

Wie wahr, wie wahr. Jedenfalls ein denkwürdiger Satz 😀More
Zitat aus einem kreuz.net Aufsatz: LINK

Es geht um die Frauenpriester-Sekte:

...Hw. Kügler redet von einer obskuren Gruppe, die einem obskuren Glauben anhängt und sich von einem obskuren „Bischof“ an einem obskuren Ort für eine obskure Organisation in einem obskuren Ritus zu einem obskuren Amt ernennen ließen...

Wie wahr, wie wahr. Jedenfalls ein denkwürdiger Satz 😀
yabba
:( *traurig* .. man kann sich doch nicht aus eitlem verlangen sich selbst zu verwirklichen gegen die heilige lehre der kirche stellen...
unicorn2
ich verstehe: die bischöfe sind unfähig das übel zu unterbinden - alle menschen die beten, lieben, nachsicht üben und dienste der liebe tun sind verblendet solange sie gegen den cic verstossen ( besonders frauen) und die gloria.tv menschen könnten alle retten wenn sie nur die gewalt hätten...
Claudine
Sagen Sie, Gnädigste, tut das nicht schön langsam weh?

Nein, ehrlich - Sie tun mir wirklich leid! Wie alle Frauen, die glauben, mit einer Art von Gewalt sich etwas anmaßen zu müssen, das nicht ihre Sache ist.

Ein Mann, der mit Gewalt schwanger werden will, würde mir genauso leid tun.

Gottes Barmherzigkeit!
Kirchentreu
Katastrophe!
pina
liebe misi,wollen wir nicht auch bischöfinnen werden ,aber dann... 😜
Misericordia
@ Sonni
„...und man verliert das Vertrauen in die Bischöfe. „
Aber nicht durch diese eine Sache verliert man das Vertrauen, sondern durch viele, viele Missstände z.B. in der Diözese Linz, aber auch in Deutschland und leider auf der ganzen Welt, wo eben die Bischöfe nicht DAS tun, wofür sie da sind. Klar, alles wird man nie optimal geregelt bekommen in so einer großen Weltkirche, aber wenn ich …More
@ Sonni
„...und man verliert das Vertrauen in die Bischöfe. „
Aber nicht durch diese eine Sache verliert man das Vertrauen, sondern durch viele, viele Missstände z.B. in der Diözese Linz, aber auch in Deutschland und leider auf der ganzen Welt, wo eben die Bischöfe nicht DAS tun, wofür sie da sind. Klar, alles wird man nie optimal geregelt bekommen in so einer großen Weltkirche, aber wenn ich Bischöfin von Linz wäre... ☕ , ich wüsste was zu tun ist. 😎
pina
wenn dem so ist,warum stehen die bischöfe nicht öffentlich zu ihren aussagen-falls das stimmt,ist es in der tat eine ungeheuerlichkeit und sollte von rom umgehend geklärt werden-ich glaube aber nicht,dass dem so ist....hoffe es jedenfalls...
Klaus
Na, solange sie nach den Kirschen kein Wasser trinkt...

Aber sie trinkt ja Wein ...

Also es gehört schon viel dazu ... nein ich darf nicht anfangen sonst steigere ich mich in was hinein ...
Bachblüte
@Klaus

Männerkirsche … 😀

Manche Kirschen sind gefährlich. Hoffentlich verschluckt sich diese Frau nicht.

🙏