01:27

Papst Franziskus schockiert Katholiken, weil er seinen Ring nicht mehr küssen lässt!

Papst Franziskus weigert sich, Katholiken seinen Ring küssen zu lassen! Quelle: www.youtube.com/watchMore
Papst Franziskus weigert sich, Katholiken seinen Ring küssen zu lassen!
Quelle: www.youtube.com/watch
Urbicarius
Finde dieses Handkußverweigerungsvideo sehr verstörend. Man hätte es den Gläubigen vorher sagen müssen. Was für ein peinlicher Papst, den die Medien angeblich so sehr lieben!
dlawe
Er ist ja kein Papst - ganz einfach!
prince0357
Er ist und bleibt ein pseudokatholisches OAL, auch wenn dieses Video über ein Jahr alt ist. Keinem seiner Vorgänger wäre es je eingefallen, den Kultus derart rigoros zu unterdrücken. Insbesondere die Verweigerung der "Sterbesakramente" wd Corona ist eine echte Herausforderung gewesen. Unsere Heilige Mutter Kirche darf sich nicht wundern, wenn Ihr die Schafe davon laufen.
Mk 16,16
Der läßt sich nicht von jedem den Ring küssen, was soll das nun bedeuten?
Ratzi
Bergogglio's Kuss-Verweigerung passt gut zu dem hier: Bergoglio segnet den menschenleeren Petersplatz!
Ratzi
Wo ist die Logik bei Bergogglio? Er selber küsst alle und jeden ab, sofern es kein Katholik ist. Er küsst fanatisch und demonstrativ Juden und Mohammedaner bei jeder sich ihm bietenden Gelegenheit ab. Dabei hat er keine Angst vor Corona, obwohl er schon lange von der Plandemie Insider-Wissen hatte.
Theresia Katharina
Das Ereignis liegt schon länger zurück und hat mit Corona nichts zu tun! PF zeigt mal wieder deutlich, dass er ein Fake-Papst ist und der Falsche Prophet der Bibel, auch sein Fischerring ist gefälscht und zeigt nicht das Fischermotiv des hl. Petrus!
Der Fischerring des Papstes
viatorem
Warum ist das Küssen des Ringes so verbindlich?
Severin
Auch Konrad Adenauer, ein wirklich gläubiger Katholik küsste keinen Bischofsring, weil es so unhygenisch ist.
kyriake
Wahrscheinlich war er damals schon in den Corona-Virus eingeweiht.
Copertino
Wie sich die pontifikalen Gepflogenheiten seit Pius XI. doch gewandelt haben! Mir liegt der historischer Bericht eines Romreisenden aus meiner Wohngemeinde vor. Aus katholischem Hause stammend entwickelte sich der Autor seiner Lebensgeschichte zum Repräsentanten des politischen Liberalismus seiner Zeit und in seinem öffentlichen Engagement für die freisinnige Orts- und Kantonalpartei zum …More
Wie sich die pontifikalen Gepflogenheiten seit Pius XI. doch gewandelt haben! Mir liegt der historischer Bericht eines Romreisenden aus meiner Wohngemeinde vor. Aus katholischem Hause stammend entwickelte sich der Autor seiner Lebensgeschichte zum Repräsentanten des politischen Liberalismus seiner Zeit und in seinem öffentlichen Engagement für die freisinnige Orts- und Kantonalpartei zum politischen Gegner des jungen Ortspfarrers Robert Mäder. Später liess sich der Verfasser protestantisch trauen. Dessen ungeachtet machte auf ihn während einer Italienreise 1932 Rom, der Vatikan und namentlich Papst Pius XI. anlässlich einer Audienz einen starken Eindruck und schreibt:

"Wir wurden auch in einer allgemeinen Audienz beim Papst zugelassen, bei dem jeder der vielen Besucher den mit der Hand dargebotenen Siegelring mit den Lippen berühren durfte. Von dieser seltenen Gelegenheit haben sogar die meisten unserer protestantischen Reisegenossen und -genossinnen Gebrauch gemacht oder wenigstens dergleichen getan. Der Papst machte mit seiner mächtigen, aber freundlichen Erscheinung auf alle Teilnehmer einen überaus sympathischen Eindruck. Wir verbrachten auch einen Abend im Heim der Schweizer Garde."
Moselanus
Das war doch neulich schon und außerdem eine wohlbegründete Ausnahme.
Vered Lavan
😱 😱 😱
Vered Lavan
Das Ereignis ist vom 26.03.2019. Also, an Covid-19 kann es nicht liegen. 🤔