Clicks1.3K
de.news
8

Erzbischof sorgt sich um die Coronavirus-Orthodoxie seiner Priester

Priester sollten Predigten nicht dazu benutzen, "medizinische oder wissenschaftliche Spekulationen zu präsentieren", schrieb der Erzbischof von St. Paul und Minneapolis, Bernard Hebda, in einem Brief vom 22. September. Der Erzbischof reagiert auf eine Predigt von Pfarrer Robert Altier vom 5. September in Crystal (unten). Die Predigt erhielt im Internet 500.000 Klicks.

Altier hat die Bedeutung der Coronavirus-Krise in Frage gestellt, indem er COVID-19 als ein von Menschen hergestelltes Virus bezeichnete, das von Politikern benutzt wird, um Angst zu schüren. Er lehnte auch die drei wichtigsten Impfstoffe, die sich in Entwicklung befinden, aus moralischen Gründen ab.

Hebda schreibt, dass er Altier konfrontiert habe, der in seinen Ansichten standhaft blieb, aber meinte, dass seine Bemerkungen während der Messe unangebracht waren.

Eine Kritik des Gesundheitsamtes von Minnesota zu Altiers Äußerungen war dem Brief Hebdas beigefügt. Der Erzbischof befürwortet die Einschätzung im Wesentlichen ausgenommen den Abschnitts über Impfungen.

Das Gesundheitsamt bezeichnet vier von Pfarrer Altiers Behauptungen als "falsch", obwohl sie durch wissenschaftliche Fakten untermauert sind:

- SARS-CoV-2 wurde in einem Labor künstlich hergestellt,
- Menschen bekommen bakterielle Infektionen durch das [lange] Tragen von Masken,
- Ärzte und Gerichtsmediziner blähen die Zahl der Todesfälle aufgrund von COVID-19 auf
- Coronavirus-Impfstoffe sind so konzipiert, dass sie die RNA im Körper eines Menschen so verändern, dass sich genau die Zellen in diesem Körper verändern.

#newsYefxaangjp

Magee
Das heißt China-Virus, bittschön! 🤔
Simon Tolon
Fürchte allerdings, das können andere auch ...
Simon Tolon
Ohne wohlfeile "medizinische oder wissenschaftliche Spekulationen" gäbe es überhaupt keine "Corona-Krise".
Und ohne Krise könnte die Agenda des "Change" auch nicht forciert werden.
Vates
Anmerkungen zu "Infiltriert. Die Verschwörung zur Zerstörung der Kirche", II. Teil

Ein Sonderlob verdient der Autor als Vater von acht Kindern für die Erwähnung der großartigen Eheenzyklika Pius XI. "Casti connubii", deren Kernsatz er wörtlich zitiert: "Jeder Gebrauch der Ehe, bei dessen Vollzug der Akt durch die Willkür der Menschen seiner natürlichen Kraft zur Weckung neuen Lebens beraubt …More
Anmerkungen zu "Infiltriert. Die Verschwörung zur Zerstörung der Kirche", II. Teil

Ein Sonderlob verdient der Autor als Vater von acht Kindern für die Erwähnung der großartigen Eheenzyklika Pius XI. "Casti connubii", deren Kernsatz er wörtlich zitiert: "Jeder Gebrauch der Ehe, bei dessen Vollzug der Akt durch die Willkür der Menschen seiner natürlichen Kraft zur Weckung neuen Lebens beraubt wird, verstößt gegen das Gesetz Gottes und der Natur, und die solches tun, beflecken ihr Gewissen mit schwerer Schuld." Er hätte auch hinzufügen können, daß der Papst die Beichtväter ausdrücklich vor böswilligem (feigem) Schweigen in diesem Zusammenhang warnte! Daß in der Folge schon vor dem II. Vatikanum die offizielle Beichtpastoral in diesem entscheidenden Punkt, der maßgeblich für die Krise in Gesellschaft und Kirche verantwortlich ist, auf ein falsches Gleis mit den unheilvollsten Auswirkungen geschoben wurde, erheischt einen eigenen Kommentar!

Leider sind die Schlußfolgerungen des Autors am Ende seines Buches zum Teil nicht zielführend, sondern inkonsequent oder gar befremdlich, schlichtweg etwas zu "passiv".
Das ändert aber nichts an seinem großen Verdienst, die harten Fakten zu den Ursachen der Kirchenkrise für das breite Publikum zusammengefaßt zu haben und Roß und Reiter weitgehend beim Namen genannt zu haben.
Klaus Elmar Müller
Vergötzung der Gesundheit und des Staates verletzen das erste der Zehn Gebote. Ein Priester muss davor warnen. Jetzt zensiert das Gesundheitsamt die katholische Predigt, und ein Bischof tut mit.
SCIVIAS+
Ein Standhafter Priester wird natürlich gleich in Frage gestellt, Wozu hat uns Gott einen Freien Willen gegeben ? Sollte er etwa sehenden Auges zusehen wie seine Schäfchen ins Unglück rennen. Mehr Mündigkeit ist notwendig und dazu aufrufen und zu belehren ist in einer Predigt gerade der richtige Platz, finde ich. Gerade bei einem so Politischen Oberhirten, sollte dafür Verständnis sein, oder …More
Ein Standhafter Priester wird natürlich gleich in Frage gestellt, Wozu hat uns Gott einen Freien Willen gegeben ? Sollte er etwa sehenden Auges zusehen wie seine Schäfchen ins Unglück rennen. Mehr Mündigkeit ist notwendig und dazu aufrufen und zu belehren ist in einer Predigt gerade der richtige Platz, finde ich. Gerade bei einem so Politischen Oberhirten, sollte dafür Verständnis sein, oder möchte man die Menschen dumm halten. Würde die Heilige Hildegard noch leben, so würde sie auch ihre Stimme gegen solcherlei Unsinn erheben.
Tesa
Alternativtitel: Nächster gut katholischer Priester vom Bischof zum Schweigen gebracht.
SvataHora
Ist man, wenn man die Coronakrise leugnet bzw. herunterspielt ein "gut katholischer Priester"?? Was soll denn dieser Mist?! In der Tschechischen Republik sind über 6.000 Ärzte und medizinisches Personal infiziert. Bei den meisten wird es wohl glimpflich abgehen; doch es gibt auch bleibende Schäden (Lungenschädigungen), Geruchs- und Geschmacksverlust auf Dauer und - man wagt es kaum noch …More
Ist man, wenn man die Coronakrise leugnet bzw. herunterspielt ein "gut katholischer Priester"?? Was soll denn dieser Mist?! In der Tschechischen Republik sind über 6.000 Ärzte und medizinisches Personal infiziert. Bei den meisten wird es wohl glimpflich abgehen; doch es gibt auch bleibende Schäden (Lungenschädigungen), Geruchs- und Geschmacksverlust auf Dauer und - man wagt es kaum noch auszusprechen: auch Tote. Wohl noch heute wird laut Radio Prag wieder der nationale Notstand ausgerufen.