❤ Meine mahnenden Texte (58): Wenn das Licht erlischt (u.a. ...wenn nur noch geweihte Kerzen brennen …

Wenn das Licht erlischt (u.a. ...wenn nur noch geweihte Kerzen brennen, für die, die glauben) AUSZUG: - wenn die totale Dunkelheit um sich greift - wenn nur noch geweihte Kerzen brennen, für die, die …More
Wenn das Licht erlischt (u.a. ...wenn nur noch geweihte Kerzen brennen, für die, die glauben)
AUSZUG:
- wenn die totale Dunkelheit um sich greift
- wenn nur noch geweihte Kerzen brennen, für die, die glauben und Jesus ihr JA gaben
- wenn der Schlund der Hölle sich öffnet, um Teufel, Dämonen und alle bösen Geister auf einmal zur Erde zu schicken,
...auf die Erde, um diejenigen, die verloren sind, weil sie nicht glaubten, an Gott, an Sünde und Schuld, an Hölle und Satan, aufzuspüren, zu jagen, zu überwältigen und an ihren Haaren brutal mit sich zu zerren, in die Abgründe der Hölle!
Kein Flehen; kein Bitten; kein Betteln; kein Bestechen; kein Weinen und Klagen; kein Sich-wehren derer, die sich leider weigerten bei der Seelenschau zu Gott zurückzukehren, kann diese Hand-langer Satans davon abhalten, die Unglücksraben bei lebendigem Leibe mitzunehmen, in die Ewigkeit des Todes!
Der blanke Horror derer, die sich plötzlich Auge in Auge dem Untier der Hölle gegenübersehen, dürfte wohl nicht in …More
Klaus Elmar Müller
Kein Bitten könne retten? Das ist keine katholische Aussage! Wer Gott um Verzeihung anfleht, wird gerettet. Die ganze Geschichte oben macht Satan stärker als Gott. Gruselwohlfühl für jene, die sich schon jetzt gerettet wähnen.
geringstes Rädchen
Lieber User @Klaus Elmar Müller, haben Sie WIEDER NUR den Auszug aus meinem Text gelesen? Man sollte schon den gesamten Text lesen, um sich ein Gesamtbild machen zu können - erst dann kann man mitreden bzw. sich ein Urteil bilden. Guten Tag und nehmen Sie sich doch bitte die Zeit... 🥴
Klaus Elmar Müller
Liebes sehr geehrtes @geringstes Rädchen , zunächst Danke, dass Sie mir antworten (und nicht löschen)!!! 1. Ich habe den Auszug gelesen, und gegen Schluss ist von Satans langer Hand die Rede. Es ist richtig: Es gibt Satan, die Bibel nennt ihn sogar Fürst der Welt, aber vor dem zweiten Wiederkommen Jesu Christi gibt es immer noch die Chance zur Umkehr. Die Seelenschau als Selbsterkenntnis aller …More
Liebes sehr geehrtes @geringstes Rädchen , zunächst Danke, dass Sie mir antworten (und nicht löschen)!!! 1. Ich habe den Auszug gelesen, und gegen Schluss ist von Satans langer Hand die Rede. Es ist richtig: Es gibt Satan, die Bibel nennt ihn sogar Fürst der Welt, aber vor dem zweiten Wiederkommen Jesu Christi gibt es immer noch die Chance zur Umkehr. Die Seelenschau als Selbsterkenntnis aller Menschen, eine vielleicht zutreffende Privatoffenbarung, mag die Bösen im Bösen verfestigen, wie es heißt, aber die Chance zur Reue besteht dennoch weiter. Es wird ja auch nachher noch das Sakrament der hl. Beichte geben. 2. Jetzt habe ich Ihren Link aufgerufen. Einiges kannte ich schon: Man soll nicht hinausschauen, wenn Gott Gericht hält. Aber das Gruselbild (Satans hagere Hand nach der Erde greifend) bestätigt ja doch, was ich schon schrieb: Wohlfühlgrusel für Fromme.
Klaus Elmar Müller
Jetzt fand ich zu einer lächerlichen Unterhaltungsmusik im Link sogar eine faustdicke Häresie: "Niemand wird dagegen etwas tun können — auch Gott nicht". Ist das Ganze aus dem BdW, andere Prophezeiungen aufgreifend und vermischend? @geringstes Rädchen
geringstes Rädchen
Lieber @Klaus Elmar, in meinem Text ist die Rede von der 3-tägigen Finsternis, wo die Hölle weit geöffnet ist und diejenigen - die sich endgültig von Gott abgewandt haben - von den Dämonen bei lebendigem Leibe in die Hölle verbracht werden. Für diese Kandidaten gibt es kein Erbarmen mehr, denn die Zeit der Barmherzigkeit Gottes ist da bereits abgelaufen und hat der Gerechtigkeit Platz gemacht.
More
Lieber @Klaus Elmar, in meinem Text ist die Rede von der 3-tägigen Finsternis, wo die Hölle weit geöffnet ist und diejenigen - die sich endgültig von Gott abgewandt haben - von den Dämonen bei lebendigem Leibe in die Hölle verbracht werden. Für diese Kandidaten gibt es kein Erbarmen mehr, denn die Zeit der Barmherzigkeit Gottes ist da bereits abgelaufen und hat der Gerechtigkeit Platz gemacht.
Die „Geister“, die Sie zu sehen glaubten, existieren nicht, lieber Elmar. Haben Sie einen schönen Tag im Frieden des Herrn und Gottes Segen möge Sie begleiten!
geringstes Rädchen
"Unterhaltungsmusik? Häresie? ...andere Prophezeiungen aufgreifend und vermischend?" Darf ich mal fragen, wovon Sie reden, werter @Klaus Elmar? ...oder wollen Sie mir einfach nur etwas andichten, um etwas gegen meine Person/meinen Post gesagt/geschrieben zu haben??? Das ist aber nicht die feine Art! 😲
Klaus Elmar Müller
@geringstes Rädchen, jetzt habe ich den Link nochmal aufgerufen, und da kam keine Musik mehr. Ob da ein Fehler bei meinem Computer war, oder wurde die Musik gelöscht? Ich weiß es nicht. Keinesfalls will ich Sie schlechtmachen! Häresie aber ist die von mir zitierte Behauptung, Gott könne das Unheil nicht stoppen: "Niemand wird dagegen etwas tun können — auch Gott nicht". Und das ist nicht nur …More
@geringstes Rädchen, jetzt habe ich den Link nochmal aufgerufen, und da kam keine Musik mehr. Ob da ein Fehler bei meinem Computer war, oder wurde die Musik gelöscht? Ich weiß es nicht. Keinesfalls will ich Sie schlechtmachen! Häresie aber ist die von mir zitierte Behauptung, Gott könne das Unheil nicht stoppen: "Niemand wird dagegen etwas tun können — auch Gott nicht". Und das ist nicht nur häretisch, es zeigt auch eine Mentalität, die dem Bösen mehr Macht zutraut als dem Guten. Die alten Germanen dachten so. Christus hat uns aber doch das Licht gebracht.
geringstes Rädchen
Ich bin zutiefst darüber entsetzt, was Sie, werter @Klaus Elmar Müller, da „zusammenschreiben“!!! und mir augenscheinlich sehr wohl andichten wollen. Schämen Sie sich! Es ist nunmal eine Tatsache, dass für Menschen, die in der Hölle ihr Ende gefunden haben - wobei diese ärmsten Seelen in der Hölle ewig leben müssen, da die Seele eines Menschen in Ewigkeit nicht stirbt - Gott für sie nichts mehr …More
Ich bin zutiefst darüber entsetzt, was Sie, werter @Klaus Elmar Müller, da „zusammenschreiben“!!! und mir augenscheinlich sehr wohl andichten wollen. Schämen Sie sich! Es ist nunmal eine Tatsache, dass für Menschen, die in der Hölle ihr Ende gefunden haben - wobei diese ärmsten Seelen in der Hölle ewig leben müssen, da die Seele eines Menschen in Ewigkeit nicht stirbt - Gott für sie nichts mehr tun kann, da diese Seelen Satan gehören. Sie wollen doch nicht etwa leugnen, dass es eine Hölle gibt, die ewig andauert? Des Weiteren denke ich, haben Sie meinen Text und was dieser aussagen soll, nicht begriffen.
Klaus Elmar Müller
@geringstes Rädchen Keineswegs schäme ich mich, wenn ich mit der heiligen Kirche daran festhalte, dass jeder Mensch bis zu seinem Tod die Möglichkeit der Bekehrung und Rettung hat. Es gibt kein Ereignis innerhalb der Weltgeschichte ("Warnung", "Seelenschau"), das daran etwas ändert. Erst wenn Jesus Christus zum zweiten Mal und unwiderruflich erscheint, gibt es keine Umkehr mehr. Dass die Hölle …More
@geringstes Rädchen Keineswegs schäme ich mich, wenn ich mit der heiligen Kirche daran festhalte, dass jeder Mensch bis zu seinem Tod die Möglichkeit der Bekehrung und Rettung hat. Es gibt kein Ereignis innerhalb der Weltgeschichte ("Warnung", "Seelenschau"), das daran etwas ändert. Erst wenn Jesus Christus zum zweiten Mal und unwiderruflich erscheint, gibt es keine Umkehr mehr. Dass die Hölle schrecklich und ewig ist, bestreite ich doch gar nicht.
geringstes Rädchen
Nochmals, werter @Klaus Elmar Müller, in meinem Text geht es um diejenigen Seelen, welche während der 3-tägigen Finsternis in die Hölle eingehen, die Jesus NICHT ihr JA gegeben haben. Für diese kann Gott nichts mehr tun, weil diese Menschen sich gegen Gott entschieden, Ihm den Rücken gekehrt haben! Verstehen Sie nicht oder wollen Sie nicht verstehen?
Klaus Elmar Müller
Ich habe jetzt den Link noch einmal aufgerufen und lese sinngemäß: Während der drei dunklen Tage würden die Teufel die Bösen an den Haaren in die Hölle zerren, der wahre Papst würde Benedikt XVI. sein, nach den drei dunklen Tagen bräche das himmlische Jerusalem an. Alle drei Behauptungen halte ich für falsch: 1. Auf Erden stirbt man, sterben auch die Bösen. Seele und Leib trennen sich. Die Bösen …More
Ich habe jetzt den Link noch einmal aufgerufen und lese sinngemäß: Während der drei dunklen Tage würden die Teufel die Bösen an den Haaren in die Hölle zerren, der wahre Papst würde Benedikt XVI. sein, nach den drei dunklen Tagen bräche das himmlische Jerusalem an. Alle drei Behauptungen halte ich für falsch: 1. Auf Erden stirbt man, sterben auch die Bösen. Seele und Leib trennen sich. Die Bösen kommen wie die Guten erst am Jüngsten Tag mit ihren Leibern aus den Gräbern. 2. Hat Gott gesagt, dass Benedikt XVI. der gültige Papst ist? Der Gemeinte widerspricht, LEUGNET ES AB, und Gott lässt Bergoglio auf dem Papstthron. Da ist der fromme schöne Wunsch Vater der unglaubwürdigen "Prophetie". 3. Das Himmlische Jerusalem beginnt nach der Wiederkunft Christi und nicht vorher, nicht schon nach den drei dunklen Tagen. @geringstes Rädchen
geringstes Rädchen
Vereinigen wir uns bereits jetzt schon alle — ohne die geringste
Angst zu haben — geistig im Gebet, mit:
-der Heiligsten Dreifaltigkeit
-dem Unbefleckten Herzen Mariens
-dem Heiligen Joseph und allen Heiligen des Himmels
-unseren Schutzengeln und all den anderen Schutzengeln
-den Heiligen Erzengeln Michael, Gabriel, Raphael
-allen Betern, die im Fegefeuer sind und hier auf Erden
-dem Himmlischen …
More
Vereinigen wir uns bereits jetzt schon alle — ohne die geringste
Angst zu haben — geistig im Gebet, mit:
-der Heiligsten Dreifaltigkeit
-dem Unbefleckten Herzen Mariens
-dem Heiligen Joseph und allen Heiligen des Himmels
-unseren Schutzengeln und all den anderen Schutzengeln
-den Heiligen Erzengeln Michael, Gabriel, Raphael
-allen Betern, die im Fegefeuer sind und hier auf Erden
-dem Himmlischen Heer am Reinigungsort
-dem Himmlischen Triumphierenden Heer
-unserem wahren Papst, Papst Benedikt
-der Gebetsgemeinschaft des Himmels
-dem Himmlischen Streitenden Heer
-der Heiligen Restarmee Gottes
-den Kreuzzuggebetsgruppen

Harren wir aus,
-bis dann, ja, bis dann das "Licht" der Dunkelheit erlischt,
-bis Ruhe eingekehrt ist,
-bis uns eine innere Stimme sagt: "Es ist vollbracht! Das Ewige Licht hat die Dunkelheit besiegt!"
-Bis dann der Neue Tag auf der Neuen Erde anbricht und mit ihm das 'Tausendjährige Neue Königreich' mit der 'Himmlischen Stadt Jerusalem' seinen Anfang hat, wo Jesus selbst unser Licht, unsere Sonne ist!


Mond und Sonne braucht sie nicht,
Jesus Christus ist ihr Licht,
ihre Herrlichkeit!!!
geringstes Rädchen
Lieber User @Klaus Elmar Müller, Sie können gerne denken, was Sie wollen, doch ändert dies nichts an Tatsachen. (s.o.)
geringstes Rädchen shares this
155
Der blanke Horror derer, die sich plötzlich Auge in Auge dem Untier der Hölle gegenübersehen, dürfte wohl nicht in Worten auszudrücken sein!