Pater Martin von Cochem

Gloria Global am 11. Dezember 2015

Ohne Judenmission gäbe es keine Kirche!!!

Bischof Ackermann versagt Priester den letzten Willen

Lieber Boni,
Pfarrer Milch in Ehren ! Sie legen mir Worte in den Mund die ich nicht gesagt habe!
Warum müssen Sie immer andere verdächtigen und beschuldigen? Haben sie allein
den katholischen Glauben mit dem Schaulöffel gefressen! Ihr Respekt vor einem
verstorbenen Priester, der den seinen ein getreuer Hirt war, lässt deutlich zu wünschen übrig.
Daraus könnte man Rückschlüsse auf Ihren Anstand…More
Lieber Boni,
Pfarrer Milch in Ehren ! Sie legen mir Worte in den Mund die ich nicht gesagt habe!
Warum müssen Sie immer andere verdächtigen und beschuldigen? Haben sie allein
den katholischen Glauben mit dem Schaulöffel gefressen! Ihr Respekt vor einem
verstorbenen Priester, der den seinen ein getreuer Hirt war, lässt deutlich zu wünschen übrig.
Daraus könnte man Rückschlüsse auf Ihren Anstand und Ihre Manieren ziehen! Im Übrigen:
Fragen Sie ruhig! Das habe ich nicht getadelt! Mal ehrlich ! Haben sie auch gebetet?
Vom Aktionismus allein ist auch noch keiner katholisch geblieben!
Causa finita !
Viele Grüße Pater Martin von Cochem

Bischof Ackermann versagt Priester den letzten Willen

Lieber Boni,
überflüssig sind Kommentare wenn sie nichts zur Klärung einer Sache beitragen. Schon tausendmal durchgekaute Fragen müssen nicht immer wieder aufgewärmt werden. Pfarrer Mohr hat kein verworrenes Kirchenbild (Oder wenn meinen Sie mit:"Verworrenheit des Kirchenbildes dieser Leute" ? Die Frage der Autorität der Konzilskirche war ihm und ist auch mirvertraut. Sie sind also nicht er …More
Lieber Boni,
überflüssig sind Kommentare wenn sie nichts zur Klärung einer Sache beitragen. Schon tausendmal durchgekaute Fragen müssen nicht immer wieder aufgewärmt werden. Pfarrer Mohr hat kein verworrenes Kirchenbild (Oder wenn meinen Sie mit:"Verworrenheit des Kirchenbildes dieser Leute" ? Die Frage der Autorität der Konzilskirche war ihm und ist auch mirvertraut. Sie sind also nicht er einzig Erleuchtete. Aber um die Frage der kirchlichen Autorität geht es gar nicht. Das Requiem im überlieferten Ritus sehe ich als Vermächtnis eines alten Priesters an seine Pfarrkinder an. Die zuständigen "Autoritäten" haben nun doch die Erlaubnis gegeben. Das Sterbeamt wird altrituell zelebriert. Die Sache ist damit erledigt. Trotz allem gebe ich Ihnen den Rat anstatt dieser Schreiberei, die noch dazu unendlich viel Zeit kostet, den Rosenkranz in die Hand zu nehmen.Beten Sie für die "Autoritäten"! Wie Sie sehen kann man durch das Gebet alles erreichen, sofern es nicht gegen den Willen Gottes ist.

Bischof Ackermann versagt Priester den letzten Willen

Lieber Boni, lieber Landpfarrer,
Sie können beide sicher sein das H.H. Pfarrer Mohr kein ungebildeter Landpfarrer war der sich in der Ekklesiologie und im Kirchenrecht nicht auskannte. Er war vielmehr ein überaus belesener und gebildeter Theologe. Sein Wunsch in seiner ehemaligen Pfarrei im alten Ritus bestattet zu werden, einschließlich des altrituellen Requiems. Er hat dies als letzte, stumme …More
Lieber Boni, lieber Landpfarrer,
Sie können beide sicher sein das H.H. Pfarrer Mohr kein ungebildeter Landpfarrer war der sich in der Ekklesiologie und im Kirchenrecht nicht auskannte. Er war vielmehr ein überaus belesener und gebildeter Theologe. Sein Wunsch in seiner ehemaligen Pfarrei im alten Ritus bestattet zu werden, einschließlich des altrituellen Requiems. Er hat dies als letzte, stumme Predigt an seine Pfarrkinder verstanden. Die Liturgie sollte von einem Priester der Piusbruderschaft, der sein Beichtkind war, zelebriert werden. Dabei war er sich des Risikos sehr wohl bewusst, das der Ortsbischof sein Veto einlegen könnte.
Ihre negativen Beiträge haben sehr wenig zum Gelingen der Sache beigetragen. Andere haben den Himmel bestürmt oder sich mit einer Beschwerde nach Trier gewandt. Indes wurde ihr Kampf belohnt. Bischof Ackermann hat nun erlaubt das ein Priester der Petrusbruderschaft die Totenmesse und die Beisetzung feiern darf. Hier zeigt sich wieder das eine Unterstützung durch Gebet und Tat mehr wert ist als sinnlose Kommentare. Schon der olle Böthius sagte:
"Si tacuisses, philosophus mansisses! - Wenn du geschwiegen hättest wärest du ein Philosoph geblieben!"
Beim nächsten mall bitte beten oder handeln! Überflüssige Kommentare gibt es leider schon genug!

Gloria Global am 11. November 2015

Ich möchte dringend um Protest beim Bischof Ackermann in Trier bitten. Der verstorbene Pfarrer Adolf Mohr hat in einem geistigen Testament verfügt das das Requiem und die Beisetzung im alten Ritus erfolgen soll. Bischof Ackermann setzt sich über den letzten Willen des Priesters hinweg und will selbst die Sterbemesse im neuen Ritus zelebrieren. Wen selbst einem Bischof der letzte Wille seines …More
Ich möchte dringend um Protest beim Bischof Ackermann in Trier bitten. Der verstorbene Pfarrer Adolf Mohr hat in einem geistigen Testament verfügt das das Requiem und die Beisetzung im alten Ritus erfolgen soll. Bischof Ackermann setzt sich über den letzten Willen des Priesters hinweg und will selbst die Sterbemesse im neuen Ritus zelebrieren. Wen selbst einem Bischof der letzte Wille seines Priesters gleichgültig ist, wem kann man dann überhaupt noch trauen.

Gloria Global am 19. Oktober 2015

Hochwürdiger Herr Kardinalerzbischof von Sankt Corbiniano,

nachdem Eure Eminenz sich für die Kommunion für Ehebrecher und Schwule einsetzen, wage ich mich auch aus der Versenkung heraus zu kommen. Ich entstamme einer ehrwürdigen Mafia–Familie, die nun seit drei Generationen

ihr täglich Brot mit Drogenhandel, Geldwäsche, Überfällen und Morden verdient. Wir sind sehr fromm und …More
Hochwürdiger Herr Kardinalerzbischof von Sankt Corbiniano,

nachdem Eure Eminenz sich für die Kommunion für Ehebrecher und Schwule einsetzen, wage ich mich auch aus der Versenkung heraus zu kommen. Ich entstamme einer ehrwürdigen Mafia–Familie, die nun seit drei Generationen

ihr täglich Brot mit Drogenhandel, Geldwäsche, Überfällen und Morden verdient. Wir sind sehr fromm und verehren die Madonna und alle Heiligen. Bisher habe ich nicht gewagt

zur heiligen Kommunion zu gehen, weil mein Beichtvater mir

gesagt hat, ich müsse meine Sünden bereuen und den Vorsatz fassen, nicht mehr zu sündigen. Aber das kann ich doch nicht tun, da ich ja damit meinen Lebensunterhalt für meine Familie aufs Spiel setze. Wir haben ja auch nichts anderes gelernt und sind in unserem ehrbaren Handwerk überglücklich. Mein alter Vater, meine liebe Frau, meine fünf Geliebten und nicht zuletzt meine goldigen Bambinos – sechs eheliche und siebzehn uneheliche an der Zahl – müssten betteln gehen. Vielleicht kämen meine Kinder, wegen der Hartherzigkeit der Kirche, auf Abwege. Das wäre für unseren katholischen Clan eine Katastrophe.

Natürlich bereue ich auch wenn ich jemand kalt gemacht habe der uns im Wege stand. Liegt nicht die eigentliche Schuld bei dem den wir erledigen mussten?

Jetzt, da Eure Eminenz, den Zugang zur heiligen Kommunion

für Ehebrecher freimachen will, die weiterhin in schwerer Sünde leben, hat auch uns die Gnadenstunde geschlagen. Mein schwuler Neffe Antonio, der nun schon mit dem siebten Partner die christlichen Werte lebt, mein pädophiler Onkel

Alessandro, der Seinen Lebensunterhalt mit dem ehrlichen Handel mit Kinderpornografischen Bildern verdient, alle anderen unbescholtenen Mörder und Betrüger meiner Familie, ersehnen nichts mehr als zum Tisch des Herrn zugelassen zu werden. Wissen Sie, wie weh das tut, wenn alle zur Kommunion zugelassen werden und wenn wir arme Mafiosos zusehen müssen.

Was mich angeht, so bin ich selbst verständlich bereit, meine

Lebensverhältnisse zu ändern. Ich werde meine Geliebten heiraten und wir werden eine große, katholische Familie bilden. Sieben meiner Kinder sind noch nicht getauft. Das wird umgehend nachgeholt. Eines davon, ein prächtiger Junge, wird den Namen Reinhardo erhalten. Damit will ich meine Dankbarkeit, Ihnen gegenüber, bezeugen. Ich bin auch

überzeugt, dass das Wort „marxen“ zukünftig ebenso in die Kirchengeschichte eingehen wird, wie seiner Zeit das “fringsen“.

Unser Gebet zur Madonna wurde erhört. Mille grazie!

Ein Hoch auf die neue Barmherzigkeit!

Möge das alte Gebet: „Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll

Niemand drin wohnen als Jesus allein“ auch für uns Wirklichkeit werden.

Sie verstehen sicher, dass ich nicht mit meinem Namen unterzeichnen kann, da ich wegen mehrerer Morde im Rotlichtmilieu, steckbrieflich gesucht werde.

Ihr kindlich frommer Pate

Gloria Global am 23. April 2015

Nein, liebe Priska, nicht vom studieren sondern vom Schnaps! Genaue Zustandsbeschreibung: Delirium tremens!

Gloria Global am 17. März 2015

Lieber Jakobus,
In welchem Band und in welchem Kapitel der Schriften der M. K. Emmerick ist dieses Zitat zu finden ?
Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!
Ihr P. Martin von Cochem

Gloria Global am 28. Januar 2015

Was in aller Welt is eine Wespa? Oder meinten sie vielleicht eine Vesper (sprich: Fäsper)?

Gloria Global am 9. Dezember 2014

O Franzikus!
"Si tacuisses, philosophus mansisses!" (Boethius)
(Wenn du geschwiegen hättest, wärest Du Philosoph geblieben")

Gloria Global am 31. Oktober 2014

Kirüll, Mit Ihrem "Hinterhofton" sollten Sie unter Ihres gleichen bleiben!
Ich schäme mich für Ihre Ausdrucksweise!

Gloria Global am 23. Oktober 2014

Liebe Johanna, meine Meinung ist die Lehrmeinung der Kirche!Deshalb wollen wir doch das Kind beim Namen nennen1 Wenn sie nicht die Lehre der Kirche anerkennen sind sie nicht katholisch.

Gloria Global am 23. Oktober 2014

Kapuzinerpredigt:
In Gott des Vaters und des Sohnes und des heil‘ gen Geistes Namen! Gelobt sei Jesus Christus! Amen.
Einst kam zu unsrem Heiland hin,
ein reicher Mann mit ernstem Sinn.
Er sprach: "Wie fange ich es an,

das ich das ewige Leben erlang"
" Du musst dein Leben fromm gestalten,
vor allem die Gebote halten."

So sagte im der Herr, ganz klar.
Doch Kasper hält dies nicht für wahr!
Er hebt…
More
Kapuzinerpredigt:
In Gott des Vaters und des Sohnes und des heil‘ gen Geistes Namen! Gelobt sei Jesus Christus! Amen.
Einst kam zu unsrem Heiland hin,
ein reicher Mann mit ernstem Sinn.
Er sprach: "Wie fange ich es an,

das ich das ewige Leben erlang"
" Du musst dein Leben fromm gestalten,
vor allem die Gebote halten."

So sagte im der Herr, ganz klar.
Doch Kasper hält dies nicht für wahr!
Er hebt das Herrenwort nun auf,
nimmt gar die Hölle mit in Kauf.
und, seine Weisheit, ungebeten,
soll nun an seine Stelle treten.
Käm' heut der Mann zum Kardinal,
er hörte seine Antwort , schal,:

"Bring ein was du zu bringen hast,
werf' von dir des Gewissens Last.
Denn lesbisch leben oder schwul,
sah früher man als Sündenpfuhl.
Doch diese Zeit ist lang vorbei.
drum lebe Sünd- und Sorgenfrei
und bring nur in die Kirche ein
was du so kennst an Schweinerein!"

Ihr Christen, glaubt nicht diesem "Vater"
und seinem Kasperletheater,
denn diese derbe "Kasperschwank"
macht eure Seelen nur todkrank!
Des Herrn Gebot währt alle Zeit
von nun an bis in Ewigkeit!. Amen.

Gloria Global am 22. Oktober 2014

Liebe Johanna 57,
Obwohl der Unterschied von Ehescheidung und Annullierung der Ehe mehrfach aufgezeigt wurde, scheinen sie den Unterschied nicht zu verstehen, bzw. nicht verstehen zu wollen. Es ist zu unterscheiden:1. Die Ehescheidung, die allein in die Gesetzgebung des Staates fällt und vor Gott und der Kirche keine Bedeutung hat und nach wie vor weiterbesteht! Die gültig gesclossene Ehe kann …More
Liebe Johanna 57,
Obwohl der Unterschied von Ehescheidung und Annullierung der Ehe mehrfach aufgezeigt wurde, scheinen sie den Unterschied nicht zu verstehen, bzw. nicht verstehen zu wollen. Es ist zu unterscheiden:1. Die Ehescheidung, die allein in die Gesetzgebung des Staates fällt und vor Gott und der Kirche keine Bedeutung hat und nach wie vor weiterbesteht! Die gültig gesclossene Ehe kann nur durch den Tod geschieden werden.
2. Die Annullierung, die eine Erklärung ist, das die Ehe niemals gültig geschlossen worden ist
und somit niemals zu Stande kam.Man sollte meinen das dies Jeder verstehen kann! Jedenfalls habe ich noch nie ein Kind im Unterricht gehabt, das dies Sachlage nicht verstanden hat.
Wer am Sakrament der Ehe rüttelt, erschüttert das Fundament der Kirche!

Gloria Global am 22. Oktober 2014

Die Kirche kennt keine Zweitehe und hat diese noch nie akzeptiert! Die wahre Kirche wird diese auch in Zukunft nicht anerkennen. Bei einer Annulierung wird festgestellt das die Ehe, auf Grund von Defekten verschiedener Art, von Anfang an nicht gültig war. Auch bei Prominenten
legt die Kirche den selben Maßstab an wie bei Lieschen Müller. Wenn sie hier den Eindruck haben das Bekannte Persönlichkei…More
Die Kirche kennt keine Zweitehe und hat diese noch nie akzeptiert! Die wahre Kirche wird diese auch in Zukunft nicht anerkennen. Bei einer Annulierung wird festgestellt das die Ehe, auf Grund von Defekten verschiedener Art, von Anfang an nicht gültig war. Auch bei Prominenten
legt die Kirche den selben Maßstab an wie bei Lieschen Müller. Wenn sie hier den Eindruck haben das Bekannte Persönlichkeiten bevorzugt werden, so hat die nur einen einzigen Grund.
Bei der Eheannulierung von Lieschen Müller und Manfred Muster gibt es kein Echo in den Medien. Bei Caroline von Monaco und Philipp Junot hingegen schon. So kann bei einfältigen oder böswilligen Zeitgenossen der Gedanke an eine Bevorzugung der Schönen und Reichen aufkommen! Die entspricht aber nicht den Tatsachen.

Gloria Global am 22. Oktober 2014

Herrn Lehmann ins Stammbuch

Herr Lehmann meint, nach dem Konzil,

den Frühling zu verspüren.

Dabei ist es doch eisigkalt,

trotz seinen heißen Schwüren!

Die alte, tausendfache Frucht,

ist nicht mehr zu erwarten,

und daran sind die Gärtner schuld

und nicht der alte Garten!

Denn alles, was man heute sät,

kommt gar nicht erst zum sprießen.

Man trampelt platt die junge Saat

und vergisst…More
Herrn Lehmann ins Stammbuch

Herr Lehmann meint, nach dem Konzil,

den Frühling zu verspüren.

Dabei ist es doch eisigkalt,

trotz seinen heißen Schwüren!

Die alte, tausendfache Frucht,

ist nicht mehr zu erwarten,

und daran sind die Gärtner schuld

und nicht der alte Garten!

Denn alles, was man heute sät,

kommt gar nicht erst zum sprießen.

Man trampelt platt die junge Saat

und vergisst zu gießen!

Deshalb bleibt aus die Blütenpracht

und dies ist auch erklärlich:

Wenn man den Bock zum Gärtner macht,

dann erntet man nur spärlich!

Gloria Global am 21. Oktober 2014

Wenn Kardinal Murks, äh Marks ein Traditionalist ist
bin ich der neue Papst Pius XIII.

Gloria Global am 21. Oktober 2014

Kapuzinerpredigt
Gelobt sei die Dreifaltigkeit
von nun an bis in Ewigkeit!
Ach ,was muss man oft von bösen,
Prälaten hören, sehen lesen!
Die sich auf Synoden treffen
um die Kirche nach zu äffen!
Wie zum Beispiel hier von diesen,
welche Max und Kasper hießen!
Die die Frommen tüchtig quälen,
Ihre eigne Lehre wählen,
Die, die Todsünd' abzuschaffen,
mit den andren deutschen Pfaffen,
sich…
More
Kapuzinerpredigt
Gelobt sei die Dreifaltigkeit
von nun an bis in Ewigkeit!
Ach ,was muss man oft von bösen,
Prälaten hören, sehen lesen!
Die sich auf Synoden treffen
um die Kirche nach zu äffen!
Wie zum Beispiel hier von diesen,
welche Max und Kasper hießen!
Die die Frommen tüchtig quälen,
Ihre eigne Lehre wählen,
Die, die Todsünd' abzuschaffen,
mit den andren deutschen Pfaffen,
sich in Rom vereinigt haben
um der Kirche Grab zu graben,
ohne Rast und ohne Ruh,
und der Mann in weiß schaut zu!
Ja, zur Übeltäterrei,
gegen die sich gern herbei!
Die anstatt, nach alter Schule,
zu knien auf ihrem Kirchenstuhle,
Gebot und Lehre fromm zu achten,
sich darüber lustig machten!
Die die Unzucht gar empfehlen
zum Verderbnis für die Seelen!
Nicht gelungen ist ihr Streich,
doch der zweite folgt sogleich!
Doch zuvor, wer nicht pariert,
wird verfolgt und suspendiert,
schnell entsorgt und kaltgestellt
das er nicht in den Rücken fällt,
wenn man sich trifft beim nächsten Male
im römischen Synodensaale!
Ja, ich sag es Klar und offen,
dort, von Rom ist nichts zu hoffen!!!
Denn ein Käs', der übergangen,
schon zu stinken angefangen
eignet sich nicht mehr zur Speise,
man entsorgt ihn, still und leise.
So etwas ist keine Wonne,
endet in der Biotonne!
Daran kann sich keiner laben!
(Höchstens noch die Küchenschaben)
Darum lasst Euch nicht verwirren,
von jenen Herren die sich irren!
Preist des Herren heil'gen Namen.
Bleibet gut katholisch. Amen.

Gloria Global am 17. Oktober 2014

Kapuzinerpredigt:
Ehre dem Vater und dem Sohn
und Gott dem Geist auf gleichem Thron!
Ihr Christen so ist es auf der Welt,
ein Hund wird getroffen! Was macht er? Er bellt!
Was hier im Tierreich stets trifft ein,
scheint auch bei Menschen so zu sein.
Besonders Hirten, im Talar,
sind da empfindlich, sonderbar!
Wenn sie die kirchliche Lehre verbiegen,
die Seelen um den Himmel betrügen,
More
Kapuzinerpredigt:
Ehre dem Vater und dem Sohn
und Gott dem Geist auf gleichem Thron!
Ihr Christen so ist es auf der Welt,
ein Hund wird getroffen! Was macht er? Er bellt!
Was hier im Tierreich stets trifft ein,
scheint auch bei Menschen so zu sein.
Besonders Hirten, im Talar,
sind da empfindlich, sonderbar!
Wenn sie die kirchliche Lehre verbiegen,
die Seelen um den Himmel betrügen,
beim kirchlich verbrämten Seelenmord

dulden sie nie ein Widerwort!
Wenn gloria.tv es wagt
und einfach nur die Wahrheit sagt,
dann jaulen sie, aus diesem Grunde
so wie angeschoss' ne Hunde.
Als gekränkte Leberwurst
sind sie voller Rachedurst!
Das sie oft selbst der Kirche schaden
und anderen zur Sünde raten
auf dieser elenden Synode,
steht einfach gar nicht zu Gebote!
Ob sie den Irrtum nicht erkennen,
oder bewusst als gut benennen,
das was ist böse und verderblich?
Auch ihr Hirten seid ja sterblich!
Heut ziert Mitra euch und Stab,
Morgen harrt vielleicht das Grab!
Setzt euch einmal in die Lage,
stellt euch vor ihr lägt im Sarge!
Würdet Ihres dann noch wagen,
gleiche Lehren vorzutragen?
Bei der Geburt ist schon gewiss
das ein jeder sterblich ist!
oder aber glaubt ihr nicht
an des Heilands Endgericht!
Quid sum miser tunc dicturus?
Quem patronum rogaturus, cum vix justus sit securus?
Auch euch wird der Richter fragen,
was, ihr Hirten wollt ihr sagen?
Wie wird Euch der Herr vergelten?
Ich' sag' s nicht um Euch zu schelten!
Ich sag es aus bangen Sorgen,
jedem droht der Todesmorgen.
Drum vermarxt äh vermurkst nicht euer Leben,
nach dem Himmel sollt ihr streben
den es folgt die Ewigkeit
auf die kurze Erdenzeit,
dann ruft Euch der Herr beim Namen!
Bleibet Werdet gut katholisch. Amen.

Gloria Global am 16. Oktober 2014

Kapuzinerpredigt
Gelobt sei die Dreifaltigkeit,
von nun an bis in Ewigkeit!
Ihr lieben Christen, allzumal,
hier in dem Internetportal,
verteilet ihr sehr gerne Hiebe
und vergesst die Nächstenliebe!
Zwar ist das Übel klar zu nennen,

Person und Amt, die sind zu trennen!
Erspart euch bitte Hass und Hohn,
wie sagte Augustinus schon:
"Hasse den Irrtum und liebe den Sünder"
Wir alle sind …
More
Kapuzinerpredigt
Gelobt sei die Dreifaltigkeit,
von nun an bis in Ewigkeit!
Ihr lieben Christen, allzumal,
hier in dem Internetportal,
verteilet ihr sehr gerne Hiebe
und vergesst die Nächstenliebe!
Zwar ist das Übel klar zu nennen,

Person und Amt, die sind zu trennen!
Erspart euch bitte Hass und Hohn,
wie sagte Augustinus schon:
"Hasse den Irrtum und liebe den Sünder"
Wir alle sind als Gotteskinder
auf Gottes Gnade angewiesen,
doch wenn wir auf die andren schießen
dann nehmt zuerst euch etwas Zeit,
bedenkt die eigne Schlechtigkeit!
Zum Beispiel den Wiener Kardinal,
der wirklich ultraliberal,
zum Schaden für die Kirche schaltet
und als ein schlechter Hirte waltet,
darf, als Person, man nicht verachten,
will man nicht in der Hölle schmachten
Ihr denkt: der Pater sieht' s zu eng!
Nein, Gott selbst ist in der Frage streng!

"Wer Dummkopf zu dem Bruder sagt,
wird beim Gerichte angelklagt!"(Mt 5,22)
Zwar ist beim Wiener Kardinal
die Amtsführung katastrophal!
Doch ist es wirklich nicht zum lachen
wie manche ich hier runter machen!
Das fängt mit übler Nachred' an,
Verleumdend wir der arme Mann
mit Lug und Trug noch übergossen!
Wer solches tut der hat geschossen,
ein Eigentor und wird zum Täter,
an seinem Bruder zum Verräter!
Drum an das Hirn bevor ihr schreibet,
weil sonst als Lohn die Hölle bleibet!!!!
Schon Augustins, Zorn gerötet,
sagt schon das auch die Zunge tötet.
Hier zählen harte Fakten nur!
Bleibt darum auf des Himmels Spur!
Wer nicht die Quellen auf kann zeigen,
der halt sein Maul und üb das Schweigen!
Das ist viel besser dann sogar,
als mancher blöde Kommentar.
Ich bitt darum in Christi Namen!
Bleibet gut katholisch. Amen