sonnenschirm
sonnenschirm

Bischof Küng kritisiert „Aufruf zum Ungehorsam“

... wieder (zu?) spät ... Sie meinen die Aussage, der Christ der Zukunft müsse ein Mystiker sein oder er wird nicht sein ...? Keine einfache Antwort. Aber in der Kirchengeschichte gab es immer verschiedene Haltungen in der Gottesbeziehung: Die Mönche, die in die Wüste zogen. Die Mönche, die unter die Armen gingen. Die Mönche, die Universitäten ("Lehranstalten") gründeten usw. Das "ora et labora" …More
... wieder (zu?) spät ... Sie meinen die Aussage, der Christ der Zukunft müsse ein Mystiker sein oder er wird nicht sein ...? Keine einfache Antwort. Aber in der Kirchengeschichte gab es immer verschiedene Haltungen in der Gottesbeziehung: Die Mönche, die in die Wüste zogen. Die Mönche, die unter die Armen gingen. Die Mönche, die Universitäten ("Lehranstalten") gründeten usw. Das "ora et labora" des heiligen Benedikt hieß nicht "Gott hier - Welt da", sondern "in der Arbeit Gott finden". Wenn Rahner jeder dieser Haltungen Mystik zubilligt, dann bin ich d'accord. Wenn er nur denen Mystik zubilligt, die der "ewigen Anbetung" allein zugewand sind, dann nicht. Der heilige Johannes Chrysostomus sagt: „Willst du den Leib Christi ehren? Dann übersieh nicht, dass dieser Leib nackt ist. Ehre den Herrn nicht im Haus der Kirche mit seidenen Gewändern, während du ihn draußen übersiehst, wo er unter Kälte und Blöße leidet. Derjenige nämlich, der gesagt hat: „Das ist mein Leib“, hat auch gesagt ... „Ihr habt gesehen, dass ich hungrig war und ihr habt mir nichts zu Essen gegeben. ... Was nützt es, wenn der Tisch Christi mit goldenen Kelchen überladen ist, er selbst aber vor Hunger zugrunde geht? Sättige zuerst ihn, der hungert, dann erst schmücke seinen Tisch von dem, was übrig ist.“ 😇
sonnenschirm

Kardinal Schönborn übt schwere Kritik am „Aufruf zum Ungehorsam“

QUOD ERAT DEMONSTRANDUM
sonnenschirm

Gott heilt dein Leben

"Psyche, bei den Griechen die Personifizierung des vitalen Prinzips: Leben, Seele - Bezeichnung für die Seele im weitesten Sinne im Gegensatz (besser: Unterschied) zum materiellen Körper oder Soma. Im engeren Sinne steht dieser Begriff für die Gesamtheit der geistigen Vorgänge, der psychischen Funktionen und der Beweggründe des Verhaltens." Arnold/Eysenck/Meili, Lexikon der Psychologie Bd.2 s.v.…More
"Psyche, bei den Griechen die Personifizierung des vitalen Prinzips: Leben, Seele - Bezeichnung für die Seele im weitesten Sinne im Gegensatz (besser: Unterschied) zum materiellen Körper oder Soma. Im engeren Sinne steht dieser Begriff für die Gesamtheit der geistigen Vorgänge, der psychischen Funktionen und der Beweggründe des Verhaltens." Arnold/Eysenck/Meili, Lexikon der Psychologie Bd.2 s.v., Freiburg 8. Auflage 1996

Keine GuteNachtLektüre aber trotzdem (immer noch) lesenswert: Erwin Rhode, Psyche. Seelencult und Unsterblichkeitsglaube der Griechen, Darmstadt 1980
sonnenschirm

Kardinal Schönborn übt schwere Kritik am „Aufruf zum Ungehorsam“

Im äußeren Anliegen gibt sich atm, Defensor usw. (und was für fromme Namen sie alle tragen) etwas modifiziert, im Kern und in der Art und Weise des Auftretens unterscheiden sich diese Menschen in keiner Weise von Leuten wie Luther, Calvin und anderen Kirchenspaltern. Die wußten auch nicht mit Argumenten umzugehen, sondern ergingen sich in Beschimpfungstiraden gegen die "Papisten" und römtreuen …More
Im äußeren Anliegen gibt sich atm, Defensor usw. (und was für fromme Namen sie alle tragen) etwas modifiziert, im Kern und in der Art und Weise des Auftretens unterscheiden sich diese Menschen in keiner Weise von Leuten wie Luther, Calvin und anderen Kirchenspaltern. Die wußten auch nicht mit Argumenten umzugehen, sondern ergingen sich in Beschimpfungstiraden gegen die "Papisten" und römtreuen Katholiken. Wer sich ein wenig in Kirchengeschichte auskennt, ist erstaunt über diese Parallelen. Irgendwie scheint sich bei Schismatikern die Geschichte zu wiederholen.
sonnenschirm

Bistum Regensburg: „Richard Williamson gehört nicht zur katholischen Kirche“

NACHTRAG
"Wie schon Jacobus richtig anmerkt, gibt es keinen Schriftsatz mit einer Exkommunikation. Diese erfolgte vielmehr automatisch aus der ungehorsamen Tat des Bischofs. "
Zu der Exkommunikation von Lefebvre und den anderen Bischöfen habe ich das Dokument von Johannes Paul II. genannt. Ergänzend sei noch gesagt: Bei Bischöfen gibt es keine "automatische" Exkommunikation als "Tatstrafe". …More
NACHTRAG
"Wie schon Jacobus richtig anmerkt, gibt es keinen Schriftsatz mit einer Exkommunikation. Diese erfolgte vielmehr automatisch aus der ungehorsamen Tat des Bischofs. "
Zu der Exkommunikation von Lefebvre und den anderen Bischöfen habe ich das Dokument von Johannes Paul II. genannt. Ergänzend sei noch gesagt: Bei Bischöfen gibt es keine "automatische" Exkommunikation als "Tatstrafe". Diese ist dem Papst vorbehalten: CIC can.1382.
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

"Das Verständnis vieler Katholiken in Mitteleuropa von Kirche gleicht eher einem Sozialverein oder einem Mittelstandsunternehmen. Der Begriff von Kirche als mystischer Leib Christi kommt hierzulande defacto nicht mehr vor." - Das sind die Stereotype, die immer dann herbeigerufen werden, wenn es darum geht, den eigenen Standpunkt absolut zu setzen. Engagieren Sie sich in Ihrer Pfarrgemeinde. Da …More
"Das Verständnis vieler Katholiken in Mitteleuropa von Kirche gleicht eher einem Sozialverein oder einem Mittelstandsunternehmen. Der Begriff von Kirche als mystischer Leib Christi kommt hierzulande defacto nicht mehr vor." - Das sind die Stereotype, die immer dann herbeigerufen werden, wenn es darum geht, den eigenen Standpunkt absolut zu setzen. Engagieren Sie sich in Ihrer Pfarrgemeinde. Da können Sie ja dann selbst demonstrieren, wie Sie es mit dem mystischen Leib Christi halten. Alles andere kenne ich vom Laierkastenmann.
sonnenschirm

Bistum Regensburg: „Richard Williamson gehört nicht zur katholischen Kirche“

ich muß mich jetzt verabschieden für heute. deshalb nur kurz zu der Behauptung von Albert, es gäbe keine Exkommunikation von Lefebvre. Ich habe unten auf das Schreiben von Johannes Paul II. ecclesia dei adflicta hingewiesen. Darin wurde Lefebvre exkommuniziert, und er ist in diesem "Zustand" auch gestorben.
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Iacobus, Albert,
Sie rennen bei mir offene Türen ein. Ich glaube auch, daß die Kirche nicht die "Vollmacht" hat, Frauen zu ordinieren. Aber die Begründungen, die bisher dagegen vorgebracht wurden, lassen sich alle aushebeln. Wenn die Kirche auch nicht die Vollmacht ("dürfen") haben sollte ("nicht zulässig ist, Frauen zur Priesterweihe zuzulassen"), sagt das nichts über die Gültigkeit ("können")…More
Iacobus, Albert,

Sie rennen bei mir offene Türen ein. Ich glaube auch, daß die Kirche nicht die "Vollmacht" hat, Frauen zu ordinieren. Aber die Begründungen, die bisher dagegen vorgebracht wurden, lassen sich alle aushebeln. Wenn die Kirche auch nicht die Vollmacht ("dürfen") haben sollte ("nicht zulässig ist, Frauen zur Priesterweihe zuzulassen"), sagt das nichts über die Gültigkeit ("können")der Weihe aus, wenn sie trotzdem jemand (wie die Bischöfe bei den Altkatholiken) vollzieht.

Im übrigen zeigt die Diskussion um die Frauenordination in der katholischen Kirche das Dilemma eines antiquierten Amstverständnisses. Die Gläubigen lassen sich nicht mit einem einfachen "Friß Vogel oder stirb!" abspeisen. Auch in den Fragen des Glaubens und der Kirchendisziplin muß eine einsichtige Begründung geboten werden, damit diese vom gläubigen Volk angenommen werden kann.
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Elsiabeth,
das ist nicht nur falsch sondern auch unlogisch. Wenn die Weihe ungültig wäre, brauchte man sich über die Erlaubtheit ja keine Gedanken mehr zu machen. Umgekehrt: Nur wenn eine Weihe gültig ist (wie z.B. im Falle der Piusse) steht das Problem der Erlaubtheit an. Und genau das ist das Problem bei der Frauenordination .
sonnenschirm

Bistum Regensburg: „Richard Williamson gehört nicht zur katholischen Kirche“

1)Ihr Worte erinnern an die Haltung Luthers im Streit um die Frage der Rechtfertigung und der Stellung des Papstes und der Konzilien.
2)Sie sollten einmal das Schreiben Benedikts zur Aufhebung der Sanktion der Exkommunikation lesen! Dann würden Sie nicht zu diesem falschen Urteil kommen: Die Aufhebung der Exkommunikation sollte dem Ziel dienen, daß die Piusbruderschaft von ihrem falschen Weg …More
1)Ihr Worte erinnern an die Haltung Luthers im Streit um die Frage der Rechtfertigung und der Stellung des Papstes und der Konzilien.
2)Sie sollten einmal das Schreiben Benedikts zur Aufhebung der Sanktion der Exkommunikation lesen! Dann würden Sie nicht zu diesem falschen Urteil kommen: Die Aufhebung der Exkommunikation sollte dem Ziel dienen, daß die Piusbruderschaft von ihrem falschen Weg abgeht und nicht, daß sie darauf bleibt!
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

IACOBUS,
lesen Sie "ordinatio sacerdotalis" und die voraufgehenden Dokumente. Sie werden keine Stelle finden, an der die Gültigkeit einer Frauenordination angezweifelt wird. Es geht immer nur um die Erlaubtheit der Weihe!
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Lieber IACOBUS,
diese falsche Aussage hatten Sie schon anderer Stelle hier auf gloria.tv getätigt. Nach dem letzten vatikanischen ausführlicheren Dokument von Johannes Paul II. ist es sehr wohl möglich, Frauen in der katholischen Kirche zu ordinieren, aber nach Aussage des Papstes ("nur") "nicht erlaubt"! Wenn Sie Wert darauf legen und Sie mir etwas Zeit lassen, suche ich Ihnen gerne die …More
Lieber IACOBUS,

diese falsche Aussage hatten Sie schon anderer Stelle hier auf gloria.tv getätigt. Nach dem letzten vatikanischen ausführlicheren Dokument von Johannes Paul II. ist es sehr wohl möglich, Frauen in der katholischen Kirche zu ordinieren, aber nach Aussage des Papstes ("nur") "nicht erlaubt"! Wenn Sie Wert darauf legen und Sie mir etwas Zeit lassen, suche ich Ihnen gerne die entsprechende Passage heraus.

PS: Die entsprechende Weihe in der altkatholischen Kirche ist gültig! - aber aus offiziell katholischer Sicht "unerlaubt" und zwar nicht aus "äußeren" Gründen sondern vom Wesen der Kirche her. Aber genau darüber läßt sich streiten! Mir selbst ist der Gedanke, daß der Kirche diese Art der Frauenordination nicht erlaubt ist, naheliegend; aber die bisher vorgebrachten Gründe lassen sich samt und sonders aushebeln! Da muß noch weiter dran gearbeitet werden. Und deshalb finde ich es wichtig, daß über solche Forderungen wie Sie in dem Interview erhoben werden, weiter diskutiert wird. Nur durch ehrlichen und offenen Disput schafft man Klarheit.
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Liebe Elisabeth,
DAAAANKEEEE 😘More
Liebe Elisabeth,

DAAAANKEEEE 😘
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Hochverehrter IACOBUS,
ich trinke keinen Wein. Ich trinke überhaupt keinen Alkohol (weil er mir nicht schmeckt), ich rauche nicht und treibe keine Unzucht, ich achte Vater und Mutter und faste regelmäßig. Nur eines fehlt mir noch .... nein, nicht die Frauenordination! 😀
Aber ... Im Ernst: Ja, in der Kirche sollte es selbstverständlich sein, daß man in diesen Fragen der Kirchendisziplin wie etwa …More
Hochverehrter IACOBUS,
ich trinke keinen Wein. Ich trinke überhaupt keinen Alkohol (weil er mir nicht schmeckt), ich rauche nicht und treibe keine Unzucht, ich achte Vater und Mutter und faste regelmäßig. Nur eines fehlt mir noch .... nein, nicht die Frauenordination! 😀

Aber ... Im Ernst: Ja, in der Kirche sollte es selbstverständlich sein, daß man in diesen Fragen der Kirchendisziplin wie etwa der Frauenordination offen sprechen darf und nicht von irgendwelchen selbst berufenen Zensoren auf gloria.tv einen Maulkorb bekommt.
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Jawoll! Man sollte in der Kirche generell unter Strafe der Exkommunikation verbieten, Forderungen zu stellen. Jawoll! 😀 😀 😀
sonnenschirm

Theologin Huml: "Frage nach den Ämtern wird massiver werden"

Ich hab noch mehr Überschriften: "Von der Kirche bezahlter Küster hat Wein getrunken." Oder was meint ihr? Ist der nicht auch gut? "Von der Kirche bezahlter Bischof ist Auto gefahren." Ich habe noch einen, aber dann ist Schluß: "Von der Kirche bezahlter Pfarrer ist in Rente gegangen." Wer Lust hat, kann die Überschriften ja fortsetzen 😀 😀 😀
sonnenschirm

Spaltung der Kirche nur These „aus sehr konservativen Kreisen“

Meinen Sie allen Ernstes, daß ich das dem Erzbischof sagen müßte? 😲
sonnenschirm

Bistum Regensburg: „Richard Williamson gehört nicht zur katholischen Kirche“

Levebvre war schon verstorben, als Benedikt die Exkommunikation aufhob. Sie betraf nicht den schismatischen Bischof.
sonnenschirm

Spaltung der Kirche nur These „aus sehr konservativen Kreisen“

Ja, es ist Herrn Büttner Recht zu geben, daß angstfrei in der Kirche über alles gesprochen werden darf und soll, was zu Konflikten in der Kirche führt/geführt hat. Wenn man immer nur ausweicht, wenn's "peinlich" wird, kommt es tatsächlich irgendwann mal zum "Knall". So wie bei einem Ehepaar, das ständig alles unter den Teppich kehrt, bis es in gegenseitigen Schuldzuweisungen plötzlich explodiert …More
Ja, es ist Herrn Büttner Recht zu geben, daß angstfrei in der Kirche über alles gesprochen werden darf und soll, was zu Konflikten in der Kirche führt/geführt hat. Wenn man immer nur ausweicht, wenn's "peinlich" wird, kommt es tatsächlich irgendwann mal zum "Knall". So wie bei einem Ehepaar, das ständig alles unter den Teppich kehrt, bis es in gegenseitigen Schuldzuweisungen plötzlich explodiert und die Ehe an die Wand fährt. Wie sagte mal ein Ehe-Familien-Lebensberater? "Lieber mit der alten Beziehung etwas Neues als mit einer neuen Beziehung das Alte." 😉
sonnenschirm

Spaltung der Kirche nur These „aus sehr konservativen Kreisen“

Herrn Büttner ist voll Recht zu geben. Diese Getöse von einer Kirchenspaltung kommt immer nur aus der Ecke der Kirche, die sich eine Rückkehr der katholischen Kirche zu vorreformatorischen Zeiten wünschen. Man wird nicht fehlgehen in der Annahme, daß diese Kreise sich perfider Weise gar nichts sehnlicher wünschen als ein Schisma. Und wenn man sieht, wie die Piusse auf das großherzige Angebot …More
Herrn Büttner ist voll Recht zu geben. Diese Getöse von einer Kirchenspaltung kommt immer nur aus der Ecke der Kirche, die sich eine Rückkehr der katholischen Kirche zu vorreformatorischen Zeiten wünschen. Man wird nicht fehlgehen in der Annahme, daß diese Kreise sich perfider Weise gar nichts sehnlicher wünschen als ein Schisma. Und wenn man sieht, wie die Piusse auf das großherzige Angebot Benedikt's reagiert haben, kann ein unvoreingenommener Beobachter leider nur Starrherzigkeit und Verblendung erkennen. Wie Martin Luther, der sich in Haßtiraden gegen die "Papisten" erging, so ähnlich reagieren die Anhänger der Piusse mit permanenten Angriffen gegen alle Vertreter der katholischen Kirche, die die Kirche nicht erstarren sondern in lebendiger Tradition durch die Zeit fortschreiten lassen wollen.