ew-g
ew-g

Papst Franziskus: "Ich will Verwirrung"

Au weia! Ob er weiß, was er da sagt oder gar, was er tut? „Verwirrer“ heißt auf griechisch „diaballos“, was sich ins Deutsche zu „Teufel“ abgeschliffen hat.
ew-g

Franziskus setzt das Birett mit barbarischen Federn gleich

@MMB16

Könnte es sein, dass Ihnen da einiges durcheinandergeraten ist? Eines Schmunzelns kann ich mich nicht erwehren...
ew-g

Franziskus setzt das Birett mit barbarischen Federn gleich

@MMB16 @Joseph Franziskus @Alexander VI. @Mangold03
Das Konklave ist kein unfehlbares Konzil, und selbstverständlich kann eine schlechte Wahl zu einer Fehlbesetzung führen (ob Alexander VI. eine wahr, ist historisch strittig). Wie, wann, warum und ob der Herr eingreift, dafür ist Er uns keine Rechenschaft schuldig. Zu denken, Er gäbe uns den Papst, den wir haben sollen, ist naiv. In …More
@MMB16 @Joseph Franziskus @Alexander VI. @Mangold03
Das Konklave ist kein unfehlbares Konzil, und selbstverständlich kann eine schlechte Wahl zu einer Fehlbesetzung führen (ob Alexander VI. eine wahr, ist historisch strittig). Wie, wann, warum und ob der Herr eingreift, dafür ist Er uns keine Rechenschaft schuldig. Zu denken, Er gäbe uns den Papst, den wir haben sollen, ist naiv. In dieser Hinsicht ist @Tradition und Kontinuität zuzustimmen.
ew-g

Wie könnt ihr es wagen, ihr habt ...

@nujaas Nachschlag

Auch ich halte die genannte Nachricht für absolut unglaubwürdig, wenn sie auch meinem Empfinden entspräche, aber ich kenne schwedisches Recht nicht und befürchte zudem, dass der "Mainstream" in Schweden nicht weniger mächtig ist als hier.
@Vered Lavan sollte, um glaubwürdig zu sein, nun endlich "liefern".
ew-g

Wie könnt ihr es wagen, ihr habt ...

@nujaas Nachschlag @Vered Lavan @Kephas Simeon "Schwedische Jugendämter ermitteln gegen Gretas Eltern"
Welche seriöse Quelle, bitte?
ew-g

3. OKtober: Tag der deutschen Einheit...

@Nicolaus

Es muss hier betont werden, dass die katholische Religion eben keine "Buchreligion" ist, sondern die Bindung an den lebendigen, anwesenden Jesus Christus. Auch die Sammelbezeichnung "abrahamitische Religionen" führt in die Irre. Unsere Religion geht mitnichten auf Abraham zurück, sondern auf den drei-einigen Gott.

Absolut richtig ist, dass niemand, der den Koran kennt (warum sind …More
@Nicolaus

Es muss hier betont werden, dass die katholische Religion eben keine "Buchreligion" ist, sondern die Bindung an den lebendigen, anwesenden Jesus Christus. Auch die Sammelbezeichnung "abrahamitische Religionen" führt in die Irre. Unsere Religion geht mitnichten auf Abraham zurück, sondern auf den drei-einigen Gott.

Absolut richtig ist, dass niemand, der den Koran kennt (warum sind das so wenige?), da mitmachen kann. Wie verblendet müssen Christen sein, den Islam zu akzeptieren, ja sogar übertreten?
ew-g

Was hat die Kirche gegen Sex? Und was, wenn sie recht hat...

"Was hat die Kirche gegen Sex?" Antwort: Nichts! Sex per se ist gottgewollt und nicht schmutzig!
ew-g

Deutscher Bischof kündigt Abschaffung des Zölibats nach Amazon-Synode an

@Aquila

Ein Verräter muss man nicht sein, aber ein Ignorant des Hohepriestertums Christi, ein Zweifler an der Nachfolge.
ew-g

Donum Vitae: "Die Anfeindungen kamen vor allem aus der Fundi-Ecke"

Was immer an gutem Willen und hehren Absichten vorhanden sein mag, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Donum Vitae Teil einer gigantischen Todesmaschinerie ist. Der Vergleich mit Nazihelfern ("um Schlimmeres zu verhindern") drängt sich auf.
In tiefer Schuld stehen unsere Oberhirten...
ew-g

Die Wandlung ist ein "Mysterium fidei". Im Novus Ordo einfach ausgegliedert

Das bestreitet hier wohl niemand. Warum löschen Sie eigentlich dauernd?
ew-g

Was hat die Kirche gegen Sex? Und was, wenn sie recht hat...

@BiBella

Mit Zerknirschung erfahre ich, Sie ganz ungewollt "niederziehend", lieblos behandelt zu haben: mea culpa! So sehr haben mich also Kommentare hier schon beeinflusst: mea culpa! Erlauben Sie mir, Ihnen direkt und persönlich zu antworten.
ew-g

Die Wandlung ist ein "Mysterium fidei". Im Novus Ordo einfach ausgegliedert

@Heilwasser
Richtig - wenn dem so ist, dann sei es: Habeas!
Mir persönlich erscheint's unwichtig, mein Glaube bedarf dessen nicht, ist glücklicherweise davon unabhängig. Aber "wää's mach, mach's mögen!"
ew-g

Die Wandlung ist ein "Mysterium fidei". Im Novus Ordo einfach ausgegliedert

@Heilwasser
Dieses zweifellos interessante Video kannte ich schon. Leider enthält es einige zweifelhafte Details, weshalb es mir nicht zwingend glaubwürdig erscheint. Was ist das für ein Y-Chromosom nicht menschlicher Herkunft? Was ist lebendes Blut? Entwickelt sich eine Zelle mit 23 Chromosomen? Was sagt die Blutanalyse vom Turiner Grabtuch?

Wieder meine Frage: Was bringt es uns, unserem Glaub…More
@Heilwasser
Dieses zweifellos interessante Video kannte ich schon. Leider enthält es einige zweifelhafte Details, weshalb es mir nicht zwingend glaubwürdig erscheint. Was ist das für ein Y-Chromosom nicht menschlicher Herkunft? Was ist lebendes Blut? Entwickelt sich eine Zelle mit 23 Chromosomen? Was sagt die Blutanalyse vom Turiner Grabtuch?

Wieder meine Frage: Was bringt es uns, unserem Glauben, unserer Erlösung? Wenn fromme Erbauung - nun denn: Habeas!
ew-g

Warum Abraham das Opfer Isaaks gar nicht darbringen musste

@Heilwasser
Sehr wohl stimme ich mit Ihnen überein, die Schriften auf Christus zu beziehen; das hat Er selbst offenbart. Ob nun alles eine göttliche Wahrheitsoffenbarung darstellt, mag zweifelhaft sein, ändert aber nichts an der Bedeutung auch des Alten Testamentes.
Allerdings kann ich @Salzburger mit seinem widersprüchlichen Gott (s.a. "Gott im Wandel") keinesfalls zustimmen, da nur anthropoz…More
@Heilwasser
Sehr wohl stimme ich mit Ihnen überein, die Schriften auf Christus zu beziehen; das hat Er selbst offenbart. Ob nun alles eine göttliche Wahrheitsoffenbarung darstellt, mag zweifelhaft sein, ändert aber nichts an der Bedeutung auch des Alten Testamentes.
Allerdings kann ich @Salzburger mit seinem widersprüchlichen Gott (s.a. "Gott im Wandel") keinesfalls zustimmen, da nur anthropozentrisch gedacht.

In dem genannten Ereignis sehe ich
1. Versuchung durch Gott (vgl Vaterunser)
2. Gewissheit, Gott zu hören (und nicht Satan: vgl Kindesmissbrauch der Satanisten)
3. Vertrauen in die Göttliche Vorsehung

Eine Parallele Isaac-Christus kann ich noch nicht sehen, weil Isaac nur willenloses, allerdings vertrauensvolles Objekt ist und nicht - wie Christus - handelndes Subjekt. Die Frage bei jeder Hypothese stellt sich nach der Fruchtbarkeit: Was bringt sie, welche Erkenntnis? Bringt sie uns der Wahrheit näher, der Kirche näher, Gott näher?

Wie ich schon sagte, tue ich mich sehr schwer, Gottes Handeln zu begründen zu suchen (bemüht sich nicht auch Paulus sichtlich verzweifelt darum?): "Gott musste so handeln, weil...".
Nein: Er hat so gehandelt, weil Er, der Souverän, der Absolute es für richtig hielt! Punktum - aber das ist meine ganz subjektive Meinung, bezweifele ich doch, dass unsere Logik stets die göttliche sei.
ew-g

Was hat die Kirche gegen Sex? Und was, wenn sie recht hat...

Was man sich alles phantasievoll zusammenreimen kann...
Die Kirche hat nichts gegen Sexualität, sondern gegen den Missbrauch. Zu allen Zeiten haben die Menschen die Sexualität in natürliche Bahnen gelenkt, in die wahren Regeln eingebunden. Sogar Tiere und Pflanzen haben ihre Regeln.
Dieser Wahrheit hat die Kirche Zeugnis zu geben - da braucht's keine wilden Spekulationen.
ew-g

Warum Abraham das Opfer Isaaks gar nicht darbringen musste

Es ist müßig zu spekulieren, warum, aus welchem Grunde der Absolute etwas macht, da Er der Urgrund allen Seins ist, also die Begründung in Ihm liegt - unergründlich, solange nicht geoffenbart. Wir haben zu versuchen, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, um Seinen Willen zu erkennen - in der Offenbarung. Mehr ist uns nicht gegeben, und auch die Theologie hat ihre Grenzen zu erkennen.
ew-g

Nach Missbrauchsurteil: Kardinal Pell legt abermals Berufung ein

@Antiquas

Es gibt genügend Statistiken über Missbräuche im "zivilen"Bereich. Wer "keine gesicherten Erkenntnisse" hat, sollte mit Vermutungen vorsichtig sein, werden diese doch nicht dadurch zutreffend, dass ein Gegenteil auch nicht bewiesen wird (= sehr merkwürdige Argumentation).
@Pater Jonas
ew-g

Nach Missbrauchsurteil: Kardinal Pell legt abermals Berufung ein

Da eines Jeden Erkenntnisfähigkeit begrenzt ist, kann auch nicht immer Recht irrtumsfrei erkannt werden (wir bräuchten die vielen Anwälte nicht). "Auf Hoher See und vor Gericht ist man allein in Gottes Hand".
Aber ich wehre mich als langjähriger Laienrichter gegen die oberflächliche Verallgemeinerung "der am längeren Hebel sitzt. Ansehen, Geld, Verbindungen, Nutzen" @Waagerl

Richter beurteilen…More
Da eines Jeden Erkenntnisfähigkeit begrenzt ist, kann auch nicht immer Recht irrtumsfrei erkannt werden (wir bräuchten die vielen Anwälte nicht). "Auf Hoher See und vor Gericht ist man allein in Gottes Hand".
Aber ich wehre mich als langjähriger Laienrichter gegen die oberflächliche Verallgemeinerung "der am längeren Hebel sitzt. Ansehen, Geld, Verbindungen, Nutzen" @Waagerl

Richter beurteilen nur die Gesetzmäßigkeit, wenngleich leider in politischen Prozessen die Abwägung oft ideologisch beeinflusst ist (s.o.).
ew-g

Nach Missbrauchsurteil: Kardinal Pell legt abermals Berufung ein

@Waagerl

Weder Ihre Auskünfte (welcher Professor mag das gewesen sein?) noch Ihre Erfahrungen entsprechen meinem Kenntnisstand - aber ich bin kein Jurist.