ew-g
ew-g

Die Kopfbedeckung der Frauen

Danke für diese Veröffentlichung!
ew-g

Was wir niemals vergessen sollten. (Klaus Schwab, Bill Gates und alle anderen Menschen - du und …

Das ist richtig, aber leider hilft's uns jetzt nicht.
ew-g

Arzt: Klaus Schwab ist ein gruseliger Soziopath

Das Foto soll aber Fred und Marianne Schwab zeigen. Was stimmt?
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

@luxluceat
Noch einmal ganz deutlich: Es führt nicht weiter, an Nebensächlichkeiten herumzubasteln, wenn die Fundamente betroffen sind. Dazu habe ich vier Beispiele angeführt, die zeigen, wieweit die NOM sich in weiten Bereichen kirchlicher Praxis entfernt hat. Wer das nicht sehen will, dem hilft auch kein Disput.
Es geht um die Wahrheit der hl Messe, nicht um ein Zusammenbasteln, damit die "…More
@luxluceat
Noch einmal ganz deutlich: Es führt nicht weiter, an Nebensächlichkeiten herumzubasteln, wenn die Fundamente betroffen sind. Dazu habe ich vier Beispiele angeführt, die zeigen, wieweit die NOM sich in weiten Bereichen kirchlicher Praxis entfernt hat. Wer das nicht sehen will, dem hilft auch kein Disput.
Es geht um die Wahrheit der hl Messe, nicht um ein Zusammenbasteln, damit die "große Sehnsucht" - wie Sie es sagten - verdunstet.
Dass Ihre Wortpaare logische Widersprüche beinhalten, erschließt sich mir nicht. Formulieren Sie doch für sich selbst das Wesen der hl Messe (ich hatte kurz einige Elemente erwähnt) und überzeugen Sie sich dann in der Praxis von der Praxis!
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

@luxluceat In bestechender Einfachheit erklärt man, so man nicht weiter weiß, den Kontrahenten zum Häretiker - o sancta simplicitas!
Es geht nicht um das, was wir wollen, sondern um das, was der Herr will. Sich-Ausschließendes fügt auch Gott nicht zusammen, weil Er der Seiende ist, der Wahre im Gegensatz zum Lügner.
Die NOM ist gefährlich, weil sich unter ihrem Mantel Unwahrheiten einschleichen …More
@luxluceat In bestechender Einfachheit erklärt man, so man nicht weiter weiß, den Kontrahenten zum Häretiker - o sancta simplicitas!
Es geht nicht um das, was wir wollen, sondern um das, was der Herr will. Sich-Ausschließendes fügt auch Gott nicht zusammen, weil Er der Seiende ist, der Wahre im Gegensatz zum Lügner.
Die NOM ist gefährlich, weil sich unter ihrem Mantel Unwahrheiten einschleichen können (nicht müssen), wie in den letzten Jahrzehnten sattsam erkennbar. Sie wurde geschaffen, um protestantische Irrtümer nicht auszuschließen.
Für Irrtum und Wahrheit aber gibt es keine Gemeinsamkeit, gibt es kein "et...et". Das gibt es nur für unterschiedliche Erkenntnisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf dieselbe eine Wahrheit.
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

@luxluceat
Wie übersetzt ein fröhlicher Quartaner das "et...et"? Mit "Wischi, waschi"...
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

Das Katholische ist die Wahrheit, für die der Herr auf die Welt gekommen ist. Die Wahrheit ist eindeutig, nämlich die Beschreibung des Seins.
Da mag sich jeder Oekumeniker "auf den Kopf stellen und mit den Beinen strampeln", "da beißt keine Maus n Faden ab".
Ihr Relativismus, @luxluceat , mag Ihnen selbst angenehm sein, wahr ist er nicht.
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

@luxluceat >>> ...keine große Sehnsucht nach dem Alten Ritus...
Genau das ist das Schlimme - zur Freude aller Anti-Katholiken und aller Oekumeniker.
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

@luxluceat
In der Geschichte ist alles "ein alter Hut". Die Frage ist nicht, ob etwas alt ist oder neu, sondern ob richtig oder falsch.
ew-g

Jetzt erst Recht! Ja zur Reform der Reform.

Es ist sinnlos, an den Gewändern herumzubasteln. Die Fundamente sind unterschiedlich: Opferung oder Versammlung? Im Zentrum Gott oder die Gemeinde? Wandlung oder Einsetzung? Gottesfurcht oder Wellness?
Die NOM wurde offensichtlich geschaffen, dem Protestantismus entgegenzukommen. Da hilft ein zusätzliches Priestergebet bei Ein- oder Auszug überhaupt nichts.
ew-g

Bischof Schneider erklärt, warum die Alte Messe weg muss

@Solimões
Schade, dass Sie seine Ausführungen so abtun.
ew-g

Schönborn: Vatikan hat Medjugorje schon als "Heiligtum" anerkannt

Ich sehe mich nicht in der Lage, ein hinlänglich begründetes Urteil zu fällen - wie auch zu anderen Erscheinungen. Sogar "Fatima" scheint mir nicht frei von Betrug zu sein.
Mein verehrter Militärpfarrer sagte zu "Amsterdam", er brauche das nicht.
ew-g

Zur Lage der Nation

Eine überzeugend gute Darstellung!
ew-g

Erzbischof Koch: Amtsverzicht denkbar | Neues Ruhr-Wort

1. Es gibt keinen "Amtsverzicht", denn ein Amt ist kein Besitz, sondern eine Aufgabe. Er kann also ersuchen, von seiner Aufgabe entbunden zu werden. Das kommt dann und nur dann in Frage, wenn davon auszugehen ist, dass die Aufgabe zukünftig nicht hinlänglich erfüllt wird. 2. Sauber behandelt werden kann ein "sexueller Missbrauch" ausschließlich in Gerichtsverfahren nach Strafrecht (Straftat) und/…More
1. Es gibt keinen "Amtsverzicht", denn ein Amt ist kein Besitz, sondern eine Aufgabe. Er kann also ersuchen, von seiner Aufgabe entbunden zu werden. Das kommt dann und nur dann in Frage, wenn davon auszugehen ist, dass die Aufgabe zukünftig nicht hinlänglich erfüllt wird. 2. Sauber behandelt werden kann ein "sexueller Missbrauch" ausschließlich in Gerichtsverfahren nach Strafrecht (Straftat) und/oder Zivilrecht (Schaden) und/oder Disziplinarrecht (Regelverstoß).
3. Der masochistische Eifer in Sachen "Sex" ist in keiner Weise hilfreich. Auch hier sind die Geschehnisse angemessen einzuordnen und die Problematiken verhältnismäßig zu bearbeiten.
4. Gutmenschen übersehen schnell, dass unser (römisches) Rechtssystem ein Individualsystem ist.
ew-g

Starke Rede von Sahra Wagenknecht

@Klaus Elmar Müller
Klar, logisch, sauber analysiert - Kompliment!
ew-g

Legalistisch und rigide: Priester ruft die Polizei

@CrimsonKing
Haben Sie diese Aussagen etwa nicht selbst verfolgt? Oder nur schon wieder vergessen, zugemüllt von den Staatsmedien?
ew-g

Hoping: Papst muss nach Marx-Entscheidung auch Woelki im Amt lassen

Auch in der "Missbrauchsproblematik" zeigt sich, das uns Verhältnismäßigkeit und Tatsachenkonzentration verloren gegangen sind. Wer in der Kirche nur die Sünden sieht, sieht nicht die Nähe Christi.
ew-g

Hoping: Papst muss nach Marx-Entscheidung auch Woelki im Amt lassen

@nujaas Nachschlag
Ich kann mir vorstellen, dass auch seine religiöse Haltung eine Rolle spielt - und das ja, wie erinnerlich, schon länger als ein Jahr. Ich glaube mich zu erinnern, dass am Anfang sehr wohl der Vorwurf strafrechtlicher Verfehlungen stand, was sich dann in Luft auflöste.
Wer im Erzbistum mag da glauben, "bischöfliches Versagen" diagnostizieren zu können? Manche Berichte erwecke…More
@nujaas Nachschlag
Ich kann mir vorstellen, dass auch seine religiöse Haltung eine Rolle spielt - und das ja, wie erinnerlich, schon länger als ein Jahr. Ich glaube mich zu erinnern, dass am Anfang sehr wohl der Vorwurf strafrechtlicher Verfehlungen stand, was sich dann in Luft auflöste.
Wer im Erzbistum mag da glauben, "bischöfliches Versagen" diagnostizieren zu können? Manche Berichte erwecken den Eindruck, als seien etliche "Würdenträger" nicht sehr loyal - und fair schon gar nicht.
ew-g

Hoping: Papst muss nach Marx-Entscheidung auch Woelki im Amt lassen

Jeder Fall ist für sich zu beurteilen. Wir wissen nicht genug - weder von dem einen noch von dem anderen. In Köln hat die Staatsanwaltschaft (so glaube ich seinerzeit gelesen zu haben) keine Straftat erkennen können - evt vorschriftswidriges Verhalten wurde bisher nicht konkretisiert.
Wer unbedingt vom Sofa moralisieren will, muss sich zudem in die jeweilige Entscheidungssituation hineinversetzen…More
Jeder Fall ist für sich zu beurteilen. Wir wissen nicht genug - weder von dem einen noch von dem anderen. In Köln hat die Staatsanwaltschaft (so glaube ich seinerzeit gelesen zu haben) keine Straftat erkennen können - evt vorschriftswidriges Verhalten wurde bisher nicht konkretisiert.
Wer unbedingt vom Sofa moralisieren will, muss sich zudem in die jeweilige Entscheidungssituation hineinversetzen. Wer von uns Gläubigen kann das??
ew-g

Um Woelki besser zu prügeln: Medien vertuschen Homosex-Fall als Kindsmißbrauch

Mir ist völlig unklar, wie bei dem hier gezeigten Unkenntnis-Stand Katholiken so über einen Mitbruder herfallen können - ganz unabhängig davon, dass der auch noch Oberhirte ist.
Die selbstgerechte Giftigkeit mancher Beiträge ist beschämend.