Clicks2.1K
Theresia Katharina
16
❗ Erdogan öffnet die Grenzen - Auch das noch.. Erdogan öffnet die Schleusen trotz der Milliarden Euro, die er zur Zurückhaltung und Versorgung der Migrantenschar von der EU erhalten hat und will uns …More
❗ Erdogan öffnet die Grenzen - Auch das noch..

Erdogan öffnet die Schleusen trotz der Milliarden Euro, die er zur Zurückhaltung und Versorgung der Migrantenschar von der EU erhalten hat und will uns mit einer neuen Migrantenwelle überschwemmen, die EU-Milliarden will er weiter kassieren!!
Das war zu erwarten, dass das kommt!! Die EU Milliarden zur Versorgung der Migranten in Lagern bei Herrn Erdogan sind ein grundsätzlicher Fehler!! Wahrscheinlich hat er diese Milliarden auch längst für seine Angriffskriege verpulvert!!
Sofia M
www.welt.de/…/Nordsyrien-So-t…

Nordsyrien: So treibt die Türkei den Exodus der Christen voran

Von Alfred Hackensberger Korrespondent , Tell Tawil, Nordsyrien

In Tal Abiad lebten zwar nur 20 christliche Familien, aber sie spielten im Baugewerbe eine wichtige Rolle. Sie besaßen zahlreiche Immobilien, sie waren oft ihre einzige Einnahmequelle. Damit ist es nun vorbei. Denn der türkische …More
www.welt.de/…/Nordsyrien-So-t…

Nordsyrien: So treibt die Türkei den Exodus der Christen voran

Von Alfred Hackensberger Korrespondent , Tell Tawil, Nordsyrien

In Tal Abiad lebten zwar nur 20 christliche Familien, aber sie spielten im Baugewerbe eine wichtige Rolle. Sie besaßen zahlreiche Immobilien, sie waren oft ihre einzige Einnahmequelle. Damit ist es nun vorbei. Denn der türkische Präsident Erdogan hat angekündigt, dass er in der Sicherheitszone zwischen Tal Abiad und Ras al-Ain bis zu zwei Millionen syrische Araber aus der Türkei umsiedeln will. Da bleibt kein Platz mehr für andere.

Wie groß die Empörung der Christen über die Expansionspolitik Erdogans ist, konnte man bei der Beerdigung von Zaid Dawud erkennen, einem 19-jährigen Kämpfer des MFS. Er war der erste Christ, der bei einem Angriff der islamistischen Söldner Ankaras in einem Nachbardorf von Tall Tawil sein Leben ließ. „Es sind die Tyrannen, die türkischen Unterdrücker, die ihn töteten, weil sie ihn von seinem Land vertreiben wollten“, predigte der syrisch-orthodoxe Erzbischof Mouris Amis bei der Messe für den verstorbenen jungen Mann im November.

Heftigere Worte kann ein Geistlicher in einer vollbesetzten Kirche kaum an seine Gläubigen richten.

➡ (Leider habe ich kein Konto bei die Weltzeitung sonst hätte ich alles gepostet....nur auf das hatte ich Zugang 😕)
freddistar
Vielen Dank für Ihre Mühe!
Theresia Katharina
@elisabethvonthüringen Stimmt, die jetzigen Migranten kommen aus Idlib, der Hochburg der IS-Rebellen!! Dann Gnade uns Gott!!
nujaas Nachschlag
Idlib liegt auf einem Gebiet, das nie zum IS gehörte. Dahin haben sich alle geflüchtet, die Angst vor dem Assad-Regime haben, auch IS-Kämpfer, auch andere Djihadisten, aber auch Kurden und Familien, die bereits Angehörige in syrischen Folterkellern verloren haben, Die haben gar keine Chance zu migrieren, sie sitzen zwischen syrischer und türkischer Armee fest und werden außerdem noch von den …More
Idlib liegt auf einem Gebiet, das nie zum IS gehörte. Dahin haben sich alle geflüchtet, die Angst vor dem Assad-Regime haben, auch IS-Kämpfer, auch andere Djihadisten, aber auch Kurden und Familien, die bereits Angehörige in syrischen Folterkellern verloren haben, Die haben gar keine Chance zu migrieren, sie sitzen zwischen syrischer und türkischer Armee fest und werden außerdem noch von den Russen bombardiert , Jetzt läßt Erdogan von den zweieinhalb Millionen, die er aus den letzten Jahren im Land hat. welche an die griechischen Inseln.
Gestas
@nujaas Nachschlag
verharmlost wieder. Es ist unerträglich
nujaas Nachschlag
Was ist an meinem Beitrag harmlos?
Tina 13
Ohooo
elisabethvonthüringen
Efgani DönmezVerifizierter Account @efganidoenmez 13 Std.

Diese 2. Flüchtlingswelle wird eine andere Qualität haben. Flüchtlinge, welche nun zw der türk.-syri. Grenze stehen, in die EU durchgewunken werden, sind darunter mehr als 80% aus Idlib, der Hochburg des IS. Massive Herausforderung für EU, 2015 war da ein Kinderfasching dagegen!
elisabethvonthüringen
<<Er warnte aber, dass die Migrationsbewegungen in der Türkei Richtung Außengrenzen „im Falle einer Verschlechterung der Situation“ stetig zunehmen könnte. Die Entwicklungen in der syrischen Region Idlib und die Massenvertreibungen dort hätten „den Migrationsdruck, der auf unserem Land lastet“, noch erhöht. Das hätten auch die Flüchtlinge und Migranten im Land verfolgt, sodass sie nun angefangen …More
<<Er warnte aber, dass die Migrationsbewegungen in der Türkei Richtung Außengrenzen „im Falle einer Verschlechterung der Situation“ stetig zunehmen könnte. Die Entwicklungen in der syrischen Region Idlib und die Massenvertreibungen dort hätten „den Migrationsdruck, der auf unserem Land lastet“, noch erhöht. Das hätten auch die Flüchtlinge und Migranten im Land verfolgt, sodass sie nun angefangen hätten, „sich in Richtung unserer westlichen Grenzen zu bewegen“. orf.at/stories/3155976/
Theresia Katharina
Die Türken (Graue Wölfe) treiben die Migranten Richtung Grenze! Die wollten nicht, dass sie sich in der Türkei festsetzen!!
viatorem
"...und will uns mit einer neuen Migrantenwelle überschwemmen,..."

Dieses mal könnte die Kanone nach hinten losgehen. Wenn das geschieht, mit dem Erdogan droht, dann werden seine Migranten zum Bummerang ,in Bezug auf die Verbreitung des Virus auf die Türkei dienen, denn die Migranten machen fast alle irgendwann einmal einen "Heimaturlaub" und tragen den unzerstörbaren , unheilbaren Virus in …More
"...und will uns mit einer neuen Migrantenwelle überschwemmen,..."

Dieses mal könnte die Kanone nach hinten losgehen. Wenn das geschieht, mit dem Erdogan droht, dann werden seine Migranten zum Bummerang ,in Bezug auf die Verbreitung des Virus auf die Türkei dienen, denn die Migranten machen fast alle irgendwann einmal einen "Heimaturlaub" und tragen den unzerstörbaren , unheilbaren Virus in sich.

Erdogan wird sich damit selbst zerstören, zumindest einen Teil seiner Bevölkerung.
Theresia Katharina
Wir werden jetzt mit einer neuen Migrantenwelle überschwemmt, Pseudosyrern (in Syrien gibt es nur in einigen Randgebieten noch Krieg), die die Gunst der Stunde nutzen (wenn sie sich als Syrer ausgeben, werden sie garantiert in Europa aufgenommen) und vom Coronavirus aus Asien!!
Theresia Katharina
vir probatus
Für wie viele Flüchtlinge hat wohl seinerzeit Seine Exzellenz Kardinal Marx gebürgt, als er sie in seiner "Refugees Welcome" - Besoffenheit am Münchener Hauptbahnhof begrüsste ?