augustinus 4
162.9K

Gegen Häresien, Teil 1: Warnung vor einer aufkommenden Irrlehre gegen die Opfertheologie

Warnung vor einer aufkommenden Irrlehre gegen die Opfertheologie Die Häretiker behaupten: a) Man könne die Gottheit Christi nicht aufopfern. b) Das Gebet Jesu an die hl. Sr. Faustyna sei daher nicht …More
Warnung vor einer aufkommenden Irrlehre gegen die Opfertheologie
Die Häretiker behaupten:
a) Man könne die Gottheit Christi nicht aufopfern.
b) Das Gebet Jesu an die hl. Sr. Faustyna sei daher nicht korrekt formuliert.
Diese Häretiker können mit folgenden Lehren der Katholischen Kirche völlig entkräftet und besiegt werden:
a) Die Gottheit Christi musste dem Himmlischen Vater aufgeopfert werden.
b) Das Gebet Jesu an die hl. Sr. Faustyna ist selbstverständlich in der völlig korrekten Dogmatik formuliert.
Beweisführung: zu a) Satisfaktionslehre des hl. Anselm v. Canterbury: Beim Sündenfall in Eden wurde die Gottheit durch die Sünde unendlich beleidigt, was zur Folge hatte, dass nur der Gottmensch Jesus Christus selbst diese unendliche Beleidigung wiedergutmachen konnte. Die Menschheit hatte gesündigt, wodurch nur ein vollkommener Mensch die Wiedergutmachung leisten konnte. Die Gottheit wurde beleidigt, wodurch der Wiedergutmachungswert nur durch die Gottheit selbst geleistet werden konnte …More
augustinus 4
Die Behauptung, die Gottheit Christi könne nicht aufgeopfert werden, ist eine häretische Behauptung der Freimaurerei, welche von jedem katholischen Christen als Irrlehre (Häresie) zu verurteilen und zurückzuweisen ist ! Auch jede Behauptung, das Gebet Jesu an die hl. Faustyna sei nicht korrekt formuliert, muss sowohl als Anmaßung gegen unseren Herrn und Lehrmeister Jesus Christus wie gegen unsere …More
Die Behauptung, die Gottheit Christi könne nicht aufgeopfert werden, ist eine häretische Behauptung der Freimaurerei, welche von jedem katholischen Christen als Irrlehre (Häresie) zu verurteilen und zurückzuweisen ist ! Auch jede Behauptung, das Gebet Jesu an die hl. Faustyna sei nicht korrekt formuliert, muss sowohl als Anmaßung gegen unseren Herrn und Lehrmeister Jesus Christus wie gegen unsere Heilige Mutter Kirche zurückgewiesen werden !
Carlus shares this
39. Die Katholische Kirche.
Dekrete, Filme und Dokumente über die KircheMore
39. Die Katholische Kirche.

Dekrete, Filme und Dokumente über die Kirche
prince0357
Nicht umsonst gibt es die EUCHARISTISCHEN WUNDER, allen voran jenes von LANCIANO.
augustinus 4
Hier der Gräuel mit der falschen Messopferlehre, der in Rom schon geplant ist:
An die Priester, die vielgeliebten Söhne der Muttergottes - DAS ENDE DER ZEITEN
Darin befinden sich die Worte der Gottesmutter:
Die Heilige Messe ist das tägliche Opfer, die reine Opfergabe, die dem
Herrn überall dargebracht wird, vom Aufgang bis zum Untergang der Sonne. Das Opfer der Messe erneuert und macht jenes …
More
Hier der Gräuel mit der falschen Messopferlehre, der in Rom schon geplant ist:
An die Priester, die vielgeliebten Söhne der Muttergottes - DAS ENDE DER ZEITEN
Darin befinden sich die Worte der Gottesmutter:
Die Heilige Messe ist das tägliche Opfer, die reine Opfergabe, die dem
Herrn überall dargebracht wird, vom Aufgang bis zum Untergang der Sonne. Das Opfer der Messe erneuert und macht jenes gegenwärtig, das
von Jesus auf Kalvaria vollzogen worden ist.
Indem man die protestantische Lehre annimmt, wird man sagen, dass die Messe nicht ein Opfer ist, sondern allein ein heiliges Mahl, nämlich das
Andenken an das, was Jesus bei seinem letzten Abendmahl getan hat. Und
so wird die Zelebration der Heiligen Messe unterdrückt werden. In dieser
Abschaffung des täglichen Opfers besteht der unheilvolle Greuel, der vom
Antichrist durchgeführt wird, dessen Dauer ungefähr dreieinhalb Jahre sein wird, nämlich die Dauer von zwölfhundertneunzig Tagen.
alfredus
Seit dem Konzil versucht man den Opfercharakter der Hl.Messe abzuschaffen oder umzudeuten. Ein reines Gedächtnis-Mahl soll es sein, mit frischem Brot ( Hostien ). Deshalb braucht man nicht unbedingt einen Tabernakel. Diese Theologen tragen die meiste Schuld am Niedergang der Hl.Kirche, werden sie doch von den Bischöfen als Lehrmeister hofiert, statt umgekehrt durch die Bischöfe belehrt. ✍️ 🙏 🙏
augustinus 4
Das Credo der Väter des hl. Konzils von Chalcedon 451, Chalcedonense genannt,
ist eine Aufgipfelung der Lehren über unseren Herrn Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch ! Wer es betrachtet, wird reiche Früchte daraus ziehen!
augustinus 4
Dieser Artikel wurde geschrieben für all jene, die mit einer falschen
Opferlehre konfrontiert werden und fundierte, dogmatische Gründe
suchen, wie diese zu widerlegen sei. Diese Lehren der Heiligen Mutter
Kirche eignen sich auch sehr gut zur vertiefenden Betrachtung unseres
Herrn und Erlösers. Die Betrachtung ist sehr fruchtbar, weil sie in Fleisch
und Blut übergeht. Wer den Herrn nicht kennt, …
More
Dieser Artikel wurde geschrieben für all jene, die mit einer falschen
Opferlehre konfrontiert werden und fundierte, dogmatische Gründe
suchen, wie diese zu widerlegen sei. Diese Lehren der Heiligen Mutter
Kirche eignen sich auch sehr gut zur vertiefenden Betrachtung unseres
Herrn und Erlösers. Die Betrachtung ist sehr fruchtbar, weil sie in Fleisch
und Blut übergeht. Wer den Herrn nicht kennt, kann Ihn auch nicht
lieben. Daher betrachtet Ihn, wer Ihn wahrhaft liebt !