Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks710

11. Februar Fest der Erscheinung der Muttergottes als die Unbefleckte Empfängnis

Marias Sonderstellung

2
Darum wählte er von Anfang an und vor aller Zeit schon für seinen eingeborenen Sohn eine Mutter aus, und bestimmte, dass er von ihr in der seligen Fülle der Zeiten als Mensch geboren werden sollte; ihr wandte er mehr als allen anderen Geschöpfen seine besondere Liebe zu und fand an ihr allein sein höchstes Wohlgefallen. So überhäufte er sie weit mehr als alle Engel und Heiligen mit einer Fülle himmlischer Gnadengaben, die er aus der Schatzkammer seiner Gottheit nahm, begnadete sie so wunderbar, dass sie allzeit frei blieb von jeder Makel der Sünde, dass sie ganz schön und vollkommen wurde und eine solche Fülle von Reinheit und Heiligkeit besaß, dass man, außer in Gott, eine größere sich nicht denken kann und dass niemand außer Gott sie begreifen kann.

3. Begründung dieser Auserwählung

3
Und es war auch ganz entsprechend, dass sie stets im Glanze vollkommenster Heiligkeit strahlte, dass sie sogar frei blieb von der Makel der Erbsünde und so über die alte Schlange einen vollen Sieg errang, sie, die verehrungswürdige Mutter, der Gott Vater seinen einzigen Sohn, der aus seinem Schoße ihm wesensgleich hervorgeht und den er liebt wie sich selbst, voll und ganz anvertrauen wollte. So sollte auf Grund natürlicher Bande ein und dieselbe Person das gemeinsame Kind Gott Vaters und der Jungfrau werden. Der Sohn selber aber erwählte sich diese Mutter und der Heilige Geist wollte und bewirkte, dass der von ihr empfangen und geboren wurde, aus dem er selbst hervorgeht. ..."

(Copiert von kath pedia)
Oh Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen - bitte für uns. Amen.
Besondere Feste: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes
Pazzo
Die Gottesmutter offenbarte ihren Namen "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis" erst am 25. März 1858
www.lourdes-france.org/de/erscheinungen/
In diesem Artikel geht es nicht um den oder die Päpste, sondern um die Ehre der Muttergottes, deren Fest wir heute feiern. Sie ist der heiligen Bernadette am 11. Februar
1858 in Lourdes als die Unbefleckte Empfängnis erschienen, wo sie danach sehr viele Heilungswunder wirkte.
Die Ehre der heiligsten Mutter unseres Herrn, und das Ereignis ihrer Erscheinung in Lourdes sind wichtiger als jede Diskussion über Päpste. Maria selbst hat das Dogma zur unbefleckten Empfängnis bestätigt. Wir sollten an diesem Tag unsere Augen ganz auf dieses Ereignis in Dankbarkeit richten, und in diesem Beitrag würdigen.
Ja, so ist es. Von der Muttergottes hängt sehr vieles ab. Wenn wir uns ihr weihen, wird sie uns führen und beschützen. Vor allem sollten wir ihre Bitten von Fatima erfüllen so gut es geht: Regelmässige Beichte , Rosenkranzgebet und Gebete für die Bekehrung der Sünder. Auch kurze Stossgebete zur Muttergottes sind mit Ablässen verbunden.
An so vielen Orten weltweit wurden Lourdes Grotten nachgebaut, und unsere heiligste Mutter des Herrn besucht und verehrt. In privaten Gärten, bei Dörfern Städten und im Wald wurden sie errichtet.Das hat ganz sicher viel Übel abgewehrt.
Mir vsjem
"Heute am Gedenktag unserer Lieben Frau in Lourdes..."
"Besondere Feste: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes"


Alles kommt auf! So wissen wir jetzt, wer sich immer noch in Feindeshöhlen herumtreibt und ihnen dadurch Dienstleistung gewährt!

Nein! Nicht Gedenktag!
HEUTE IST DAS FEST DER ERSCHEINUNG DER UNBEFLECKTEN JUNGFRAU MARIA, dupl. maj.

In der Sektenhöhle ist es nicht erlaubt, …More
"Heute am Gedenktag unserer Lieben Frau in Lourdes..."
"Besondere Feste: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes"


Alles kommt auf! So wissen wir jetzt, wer sich immer noch in Feindeshöhlen herumtreibt und ihnen dadurch Dienstleistung gewährt!

Nein! Nicht Gedenktag!
HEUTE IST DAS FEST DER ERSCHEINUNG DER UNBEFLECKTEN JUNGFRAU MARIA, dupl. maj.

In der Sektenhöhle ist es nicht erlaubt, an DOGMEN zu erinnern.
Die wahre Katholische Kirche hat gleich zwei DOGMEN in diesen Festbegriff gelegt:
Das Dogma der Jungfrauschaft Mariens
Das Dogma der Unbefleckten Empfängnis Mariens.

1854 wurde letzteres DOGMA mit einem Meer des Triumphes verkündet.
1858 - vier Jahre später - zeigte der Himmel die Auswirkung und die Frucht dieser kirchlichen Verkündigung: Die wunderbare Erscheinung Mariens in LOURDES.
Hier sieht man, was GOTT bewirkt, wenn die Menschheit sich seinem Willen demütig unterwirft. Längst hätten wir den Frieden und viele viele Katastrophen würden zurückgedrängt, wäre die Botschaft von Fatima erfüllt worden.
Nicht dass dieses Dogma der Unbefleckten Empfängnis vorher nicht geglaubt wurde, in vielen Ländern war es beheimatet und die Kirche ließ dies gewähren und empfahl und unterstützte die Verehrung. Ein klarer Beweis, dass auch das Ordentliche Lehramt in der Glaubensverkündigung die Unfehlbarkeit besitzt.

Und heute? Kein einziges Wunder geschieht durch einen "eucharistischen" Krankensegen, selbst wenn man das noch so oft lauthals verkünden würde, denn wir haben es nicht mehr mit dem gegenwärtigen Christus im Sakrament zu tun.
Was übrig bleibt, sind die Heilungen durch das Lourdeswasser, durch die Bäder.

Pius X., der Heilige, hat dieses Fest für die ganze Kirche vorgeschrieben.
Die Steh- und Sitz-Luther-Sekte weiss nichts mehr von der Erhabenheit dieses Dogmas und deswegen ist auch das Wissen um die Bedeutsamkeit von Lourdes bei vielen geschwunden.
Lassen wir uns wieder neu beleben durch dieses wunderbare Fest, dieser Großtat GOTTES in LOURDES und glauben wir auch heute an die Fürbittkraft Mariens in Lourdes.
HEUTE IST DAS FEST DER ERSCHEINUNG DER UNBEFLECKTEN JUNGFRAU MARIA, dupl. maj.

Die wahre Katholische Kirche hat gleich zwei DOGMEN in diesen Festbegriff gelegt:
Das Dogma der Jungfrauschaft Mariens
Das Dogma der Unbefleckten Empfängnis Mariens.

1854 wurde letzteres DOGMA mit einem Meer des Triumphes verkündet.
1858 - vier Jahre später - zeigte der Himmel die Auswirkung und die …More
HEUTE IST DAS FEST DER ERSCHEINUNG DER UNBEFLECKTEN JUNGFRAU MARIA, dupl. maj.

Die wahre Katholische Kirche hat gleich zwei DOGMEN in diesen Festbegriff gelegt:
Das Dogma der Jungfrauschaft Mariens
Das Dogma der Unbefleckten Empfängnis Mariens.

1854 wurde letzteres DOGMA mit einem Meer des Triumphes verkündet.
1858 - vier Jahre später - zeigte der Himmel die Auswirkung und die Frucht dieser kirchlichen Verkündigung: Die wunderbare Erscheinung Mariens in LOURDES.
Hier sieht man, was GOTT bewirkt, wenn die Menschheit sich seinem Willen demütig unterwirft. Längst hätten wir den Frieden und viele viele Katastrophen würden zurückgedrängt, wäre die Botschaft von Fatima erfüllt worden.
Nicht dass dieses Dogma der Unbefleckten Empfängnis vorher nicht geglaubt wurde, in vielen Ländern war es beheimatet und die Kirche ließ dies gewähren und empfahl und unterstützte die Verehrung. Ein klarer Beweis, dass auch das Ordentliche Lehramt in der Glaubensverkündigung die Unfehlbarkeit besitzt.

Pius X., der Heilige, hat dieses Fest für die ganze Kirche vorgeschrieben.
Die Steh- und Sitz-Luther-Sekte weiss nichts mehr von der Erhabenheit dieses Dogmas und deswegen ist auch das Wissen um die Bedeutsamkeit von Lourdes bei vielen geschwunden.
Lassen wir uns wieder neu beleben durch dieses wunderbare Fest, dieser Großtat GOTTES in LOURDES und glauben wir auch heute an die Fürbittkraft Mariens in Lourdes.

Copie von Mir svjem

Vielen Dank für diese Worte!
SvataHora
Heute vor 7 Jahren gab Benedikt XVI. seinen Rücktritt bekannt. Unsere schlimmsten Befürchtungen sollten noch übertroffen werden!
Tina 13
🙏