04:04
Die Liebe bis zum Äussersten leben. II. Vortrag von P. Paul Sigl: Teil 1/16 Gebetstag der Mutter aller Völker Heroldsbach, 31. Mai 2008More
Die Liebe bis zum Äussersten leben.
II. Vortrag von P. Paul Sigl: Teil 1/16
Gebetstag der Mutter aller Völker
Heroldsbach, 31. Mai 2008
Tina 13
🙏
Tina 13 shares this
29
Frau aller Völker.
Frau aller Völker
Diözesanbischof von Amsterdam, Msgr. Jozef Marianus Punt, hat am 31. Mai 2002 die Erscheinungen von Amsterdam kirchlich anerkanntMore
Frau aller Völker.

Frau aller Völker

Diözesanbischof von Amsterdam, Msgr. Jozef Marianus Punt, hat am 31. Mai 2002 die Erscheinungen von Amsterdam kirchlich anerkannt
RosaMaria shares this
10
Rosa Maria.
Das bin ich selbst.More
Rosa Maria.

Das bin ich selbst.
Klaus
Therese Neumann sagte mal zu einem Professor, der angeblich alles besser wußte folgendes:
Herr Professer: So gelehrt und so verkehrt.More
Therese Neumann sagte mal zu einem Professor, der angeblich alles besser wußte folgendes:

Herr Professer: So gelehrt und so verkehrt.
Maria Goretti
ach ja, schaut Euch doch mal die Kommentare von Iacobus auch zu den älteren Videos der Frau aller Völker an - und lest sie Euch auch gut durch!
Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen...
@Iacobus
😇 😇 😇More
ach ja, schaut Euch doch mal die Kommentare von Iacobus auch zu den älteren Videos der Frau aller Völker an - und lest sie Euch auch gut durch!

Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen...

@Iacobus

😇 😇 😇
Maria Goretti
@Dominikus
glauben Sie allen Ernstes, dass Maria es nötig hat, von der Kirche verbessert zu werden??? 🤦 🤦 🤦
Da kann doch irgendwas nicht stimmen.
Der Mutter Gottes, die Maria ist und auch immer bleiben wird, wäre so etwas garantiert nicht passiert. Und selbst wenn - so abstrus das auch ist! - sie sich geirrt hätte, hätte Gott, der sich weder irren noch täuschen kann, das sicherlich nicht …More
@Dominikus

glauben Sie allen Ernstes, dass Maria es nötig hat, von der Kirche verbessert zu werden??? 🤦 🤦 🤦

Da kann doch irgendwas nicht stimmen.

Der Mutter Gottes, die Maria ist und auch immer bleiben wird, wäre so etwas garantiert nicht passiert. Und selbst wenn - so abstrus das auch ist! - sie sich geirrt hätte, hätte Gott, der sich weder irren noch täuschen kann, das sicherlich nicht zugelassen.

Damit ist auch der letzte Rest Glaubwürdigkeit dahin.
Dominikus
@Iacobus
Rom hat die Formulierung "die einst Maria war" geändert. So darf das Gebet nicht mehr gebetet werden.
Was für Gemeinschaft rund um die "Frau aller Völker spricht, ist: Sie nehmen es im Gehorsam gegenüber Rom so an. Ich habe es selbst mit eigenen Ohren gehört. Kein Auflehnen gegen Rom. Wirklich demütige Haltung.More
@Iacobus

Rom hat die Formulierung "die einst Maria war" geändert. So darf das Gebet nicht mehr gebetet werden.
Was für Gemeinschaft rund um die "Frau aller Völker spricht, ist: Sie nehmen es im Gehorsam gegenüber Rom so an. Ich habe es selbst mit eigenen Ohren gehört. Kein Auflehnen gegen Rom. Wirklich demütige Haltung.
Iacobus
Ich bleib dabei:
Maria ist Maria und wird immer Maria bleiben, auch wenn sie in ihrem Leben 'gewachsen', 'herangereift' ist. Auch wenn sie "zu etwas wurde, was sie anfänglich nicht war", Gottesmutter, Himmelskönigin usw.
Maria ist Maria - und Maria bleibt Maria
Maria ist die Gottesmutter, Maria ist die Himmelskönigin.
- nicht "war" sondern "ist" : das ist ja der Clou, daß sie die Gottesmutter …More
Ich bleib dabei:

Maria ist Maria und wird immer Maria bleiben, auch wenn sie in ihrem Leben 'gewachsen', 'herangereift' ist. Auch wenn sie "zu etwas wurde, was sie anfänglich nicht war", Gottesmutter, Himmelskönigin usw.

Maria ist Maria - und Maria bleibt Maria
Maria ist die Gottesmutter, Maria ist die Himmelskönigin.
- nicht "war" sondern "ist" : das ist ja der Clou, daß sie die Gottesmutter ist.

Die Aussage "Die Gottesmutter war Maria" ist genauso falsch wie die Aussage "Maria war die Gottesmutter" - wahr sind hingegen die Aussagen: 'Die Gottesmutter ist Maria' und 'Maria ist die Gottesmutter'.

Die Formulierung "die einst Maria war" sagt vieles aus, aber nicht, daß besagte "Frau aller Völker" Maria ist.
cantate
@FSqueezy
"Nun mal abgesehen von der Frau aller Völker, sollte sich jeder Priester an Pater Paul Maria Sigl ein Beispiel nehmen!!!!"
Ach, ist für Euch die "Frau aller Völker" auch noch Priester, oder was?
😀 😀 😀More
@FSqueezy

"Nun mal abgesehen von der Frau aller Völker, sollte sich jeder Priester an Pater Paul Maria Sigl ein Beispiel nehmen!!!!"

Ach, ist für Euch die "Frau aller Völker" auch noch Priester, oder was?

😀 😀 😀
FSqueezy
Nun mal abgesehen von der Frau aller Völker, sollte sich jeder Priester an Pater Paul Maria Sigl ein Beispiel nehmen!!!!
hans03
Die Liebe bis zum äußersten leben! Das ist ein schöner Auftrag. Habe mich auch die Aussage gefreut, die Deutschen seien besonders geeignet, katholisch zu sein. Das macht Mut. Der Vortrag richtete sich ja auch an uns Deutsche?
Claudine
Frau aller Völker?
der Text von Rübezahl zum Thema
mehr ist da wohl nicht mehr zu sagen.More
Frau aller Völker?

der Text von Rübezahl zum Thema

mehr ist da wohl nicht mehr zu sagen.
Maria Goretti
für alle, die auch gern kritische Auseinandersetzungen mit diesem Thema lesen:
die Kommentare von Iacobus zur "Frau aller Völker" und deren ersten 15 Videos sind wirklich empfehlenswert!
Gute Argumentation!!!
😇 😡 😇More
für alle, die auch gern kritische Auseinandersetzungen mit diesem Thema lesen:

die Kommentare von Iacobus zur "Frau aller Völker" und deren ersten 15 Videos sind wirklich empfehlenswert!
Gute Argumentation!!!

😇 😡 😇
Maria Goretti
@Iacobus 😇 😇 😇
Sehr richtig!
"MariaistMaria - und MariableibtMaria"More
@Iacobus 😇 😇 😇

Sehr richtig!

"MariaistMaria - und MariableibtMaria"
Claudine
Ich möchts auch lesen. Bitte kompletten Link.
Claudine
ja, das tät mich auch interessieren. Die Quelle, mein ich...
Rübezahl
>>
Und noch etwas: Das Gebet wurde 1996 mit der Zustimmung des Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre erlaubt
Und zwar mit der Form:
»MÖGE DIE FRAU ALLER VÖLKER,
DIE EINST MARIA WAR,
UNSERE FÜRSPRECHERIN SEIN.
AMEN.«

<<
Die Quellenangabe für die Behauptung bitte!More
>>
Und noch etwas: Das Gebet wurde 1996 mit der Zustimmung des Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre erlaubt

Und zwar mit der Form:
»MÖGE DIE FRAU ALLER VÖLKER,
DIE EINST MARIA WAR,
UNSERE FÜRSPRECHERIN SEIN.
AMEN.«

<<

Die Quellenangabe für die Behauptung bitte!
Bibiana
Lieber Paul I
Was bin ich froh, dass der "Präfekt" der Kongregation für die Glaubenslehre im Jahre 1996
die alte Form - die einst Maria war -
erlaubt hat! Das lässt mich echt hoffen auf ein weiteres Fortschreiten in der Verkündigung des Dogmas Maria Miterlöserin, Mittlerin und Fürsprecherin.
Das Gebet ist nach meiner persönlichen Erfahrung in der Tat wirklich ein sehr starkes Gebet.More
Lieber Paul I

Was bin ich froh, dass der "Präfekt" der Kongregation für die Glaubenslehre im Jahre 1996

die alte Form - die einst Maria war -

erlaubt hat! Das lässt mich echt hoffen auf ein weiteres Fortschreiten in der Verkündigung des Dogmas Maria Miterlöserin, Mittlerin und Fürsprecherin.

Das Gebet ist nach meiner persönlichen Erfahrung in der Tat wirklich ein sehr starkes Gebet.
Monika Elisabeth
Maria war nie ein einfaches Mädchen.
Sie war, bevor sie Jesus empfing, der einzige Mensch in dieser Welt, der ohne Sünde auf eben dieser wandelte. Wenn das "einfach" sein soll... na also bitte.
Genau dieser Wesenszug gehört wie alle anderen Selbstverständlichkeiten einer Person zu Maria, die Maria war, ist und Maria bleiben wird.More
Maria war nie ein einfaches Mädchen.

Sie war, bevor sie Jesus empfing, der einzige Mensch in dieser Welt, der ohne Sünde auf eben dieser wandelte. Wenn das "einfach" sein soll... na also bitte.

Genau dieser Wesenszug gehört wie alle anderen Selbstverständlichkeiten einer Person zu Maria, die Maria war, ist und Maria bleiben wird.
Iacobus
@Paul I:
Sie drehen und winden sich förmlich, um die Formulierung "die einst Maria war" als korrekt hinzudeuten...
Maria ist Maria und wird immer Maria bleiben, auch wenn sie in ihrem Leben 'gewachsen', 'herangereift' ist. Auch wenn sie "zu etwas wurde, was sie anfänglich nicht war", Gottesmutter, Himmelskönigin usw.
Maria ist Maria - und Maria bleibt Maria
Maria ist die Gottesmutter, Maria …More
@Paul I:
Sie drehen und winden sich förmlich, um die Formulierung "die einst Maria war" als korrekt hinzudeuten...

Maria ist Maria und wird immer Maria bleiben, auch wenn sie in ihrem Leben 'gewachsen', 'herangereift' ist. Auch wenn sie "zu etwas wurde, was sie anfänglich nicht war", Gottesmutter, Himmelskönigin usw.

Maria ist Maria - und Maria bleibt Maria
Maria ist die Gottesmutter, Maria ist die Himmelskönigin.
- nicht "war" sondern "ist" : das ist ja der Clou, daß sie die Gottesmutter ist.

Die Aussage "Die Gottesmutter war Maria" ist genauso falsch wie die Aussage "Maria war die Gottesmutter" - wahr sind hingegen die Aussagen: 'Die Gottesmutter ist Maria' und 'Maria ist die Gottesmutter'.

Die Formulierung "die einst Maria war" sagt vieles aus, aber nicht, daß besagte "Frau aller Völker" Maria ist.

Untenstehender Text ist der von Ihnen angegebenen Seite entnommen:

"Aber die Frau aller Völker möchte gerade durch diese Formulierung ausdrücken, dass selbst ihre Berufung ein wundervolles Werden war. Es geht also immer um dieselbe Person, um Maria. Doch nun, in Amsterdam, will sie, „die einst Maria war“, am Höhepunkt ihrer miterlösenden Berufung als ‘DIE FRAU, MUTTER ALLER VÖLKER’ angesprochen werden. Denn auch Maria wurde im Laufe ihres Lebens etwas, was sie vorher noch nicht war:
Durch ihr FIAT wurde sie - die Makellos-Gnadenvolle Empfängnis, die ganz unbekannte einfache Maria aus Nazaret - zur Mutter des göttlichen Sohnes. Durch ihr Leiden, vereint mit dem Erlöser, wurde die Mutter Jesu dann auch zur Frau, Mutter aller Völker, als welche sie jetzt in unserer Zeit erkannt und von allen Menschen geliebt werden möchte.
Alles hing vom Entsprechen und vom treuen Mitwirken ab - auch bei Maria! In diesem Zusammenhang kann es eine Hilfe sein, wenn man anhand konkreter Beispiele zeigt, wie sehr der Mensch durch Mitarbeit mit Gottes Gnade und durch Leiden zu dem heranreift, wozu ihn Gott berufen hat:
„Möge der Vater und Patron der Kirche, der einst Josef war, unser Fürsprecher sein!“
Oder angewandt auf einen heiligen Papst:
„Möge Papst Pius X., der einst Giuseppe Sarto war, unser Fürbitter im Himmel sein!“
"

Nein: Papst Pius X. ist Giuseppe Sarto
...und Giuseppe Sarto ist Papst Pius X.

"Lassen wir auch die Seherin noch zu Wort kommen, die - nachdem sie selbst tiefer verstanden hatte - den Fragenden gerne folgenden Vergleich als erklärende Hilfe gab: Wie das kleine spielende Mädchen Beatrix bereits die Berufung hatte, einmal die Königin der Niederlande zu werden, so wurde Maria, die einst als verborgenes, einfaches Mädchen im unbekannten Nazaret lebte, die Frau, die Mutter aller Völker. "

Die Bezeichnung "die einst ein kleines Mädchen war" ist korrekt, die Bezeichnung "die einst Beatrix war" ist inkorrekt, denn sie ist immer noch Beatrix.
(..und nebenbei ein hochrangiges Mitglied der Bilderberger) 😉