Clicks1.1K
de.news
9

Maradona stritt mit Johannes Paul II. und lobte Franziskus

Franziskus hat für den verstorbenen argentinischen Fußballspieler Diego Maradona gebetet, teilte der Vatikan mit. VaticanNews.com nannte ihn einen "Poeten des Fussballs".

Für Erzbischof Víctor Manuel Fernández von La Plata, Argentinien, war Maradona "ein Sohn des Volkes", der nie den Volksglauben verlor, der ihm von seiner Mutter vermittelt wurde: "Deshalb machte er oft das Kreuzzeichen, bat die Gottesmutter um Hilfe und sprach ohne Scham über Gott.

Der kubanische Staatschef Fidel Castro (+2016) nannte ihn "einen großen Freund". Maradona ließ sich Castro auf sein Bein und Che Guevara auf seinen Arm tätowieren. Er unterstützte den verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez.

Maradona widersetzte sich dem amerikanischen Imperialismus, nannte George W. Bushs "menschlichen Abfall" und protestierte gegen ihn mit einem "STOP BUSH"-Schild, welches das "s" in "Bush" durch ein Hakenkreuz ersetzte.

Im venezolanischen Fernsehen sagte Maradona: "Ich hasse alles, was aus den Vereinigten Staaten kommt. Ich hasse es mit all meiner Kraft."

Während einer Audienz 1987 bei Johannes Paul II. insistiere er, dass der Vatikan seine "goldenen Decken" verkaufen sollte, um armen Kindern zu helfen.

Im September 2014 traf Maradona zum ersten Mal mit Franziskus zusammen und schrieb ihm seine Rückkehr zur Religion nach vielen Jahren zu: "Wir sollten alle Papst Franziskus nachahmen". Maradona starb am gleichen Tag wie Fidel Castro.

#newsXccbrxexbj
Vates
Der wie ein Fußballgötze von seinen Fans angehimmelte Maradona war alles andere als ein moralisches Vorbild! Aber obwohl die alten Römer nur aus Angst vor den Totengeistern meinten, daß "de mortuis nisi nil bene" gelten möge, sollten wir Christen "sperare contra spem", daß er nämlich trotz seines schlechten Lebens und seines jähen Todes durch die vollkommene Reue im Gnadenstand gestorben ist!
Goldfisch
Während einer Audienz 1987 bei Johannes Paul II. insistiere er, dass der Vatikan seine "goldenen Decken" verkaufen sollte, um armen Kindern zu helfen. >> na da soll sich wohl in ERSTER Linie der "Papst" ein Beispiel nehmen, daß er hier das machen soll, was er von anderen immer wieder fordert!!!
Maradona starb am gleichen Tag wie Fidel Castro. >> Ironie des Schicksals! Aber hat das eine graviere…More
Während einer Audienz 1987 bei Johannes Paul II. insistiere er, dass der Vatikan seine "goldenen Decken" verkaufen sollte, um armen Kindern zu helfen. >> na da soll sich wohl in ERSTER Linie der "Papst" ein Beispiel nehmen, daß er hier das machen soll, was er von anderen immer wieder fordert!!!
Maradona starb am gleichen Tag wie Fidel Castro. >> Ironie des Schicksals! Aber hat das eine gravierende Bedeutung???
geringstes Rädchen
Apropos Maradona bzw. Fußball: ❤ 'Fußball ist unser Leben' (Beitrag 24)
Magee
Kann mir gut vorstellen, dass der Bergoglios Freund war.
kyriake
Kommunisten unter sich....
Santiago_
R.I.P.
geringstes Rädchen
Jetzt ist der eine von beiden schon mal schlauer, was die eigene Seele betrifft... Möge der Herr sich seiner Seele erbarmen.
Tradition und Kontinuität
Tja, in Sachen Fußball war Maradona ein Genie. Ansonsten fehlte ihm leider manches, was aber nicht nur seine Schuld war.
Gott sei seiner Seele gnädig!
Solimões
Auch mein Onkel, der Priester war, starb am Tag der heiligen Katharina von Alexandrien.