Clicks2.4K

Vom weisen Kritisieren

"Wer einen anderen zurechtweist, wird letzten Endes mehr Dank bekommen als jemand, der den Leuten nur nach dem Munde redet." Sprüche 28, 23 www.gekreuzsiegt.de/…/vom-weisen-krit… (doktorallwissend…More
"Wer einen anderen zurechtweist, wird letzten Endes mehr Dank bekommen als jemand, der den Leuten nur nach dem Munde redet."
Sprüche 28, 23

www.gekreuzsiegt.de/…/vom-weisen-krit…
(doktorallwissend@youtube)

Von folgender Seite übernommen:
www.youtube.com/watch
elisabethvonthüringen
Interessant ist weiter, was in Sprüche 10, 19 steht:
"Rede nicht zu viel, denn das führt zur Sünde. Sei klug und halte dich mit deinen Worten zurück!"

Wenn Du etwas zu kritisieren hast, dann sprich es kurz und bündig an. Laber nicht lange drum herum, sondern komme möglichst gezielt auf den Punkt.

"Eine versöhnliche Antwort kühlt den Zorn ab, ein verletzendes Wort heizt ihn an."
Sprüche 15, 1

More
Interessant ist weiter, was in Sprüche 10, 19 steht:
"Rede nicht zu viel, denn das führt zur Sünde. Sei klug und halte dich mit deinen Worten zurück!"

Wenn Du etwas zu kritisieren hast, dann sprich es kurz und bündig an. Laber nicht lange drum herum, sondern komme möglichst gezielt auf den Punkt.

"Eine versöhnliche Antwort kühlt den Zorn ab, ein verletzendes Wort heizt ihn an."
Sprüche 15, 1

Ich denke verletzen tun Aussagen oftmals, wenn sie mit "Du bist…" beginnen. Besser sind Ich-Aussagen, also z.B.. "Ich finde Du hättest …." Wenn Du kritisierst rede über Deine Empfindungen, die nicht unbedingt auf jeden Menschen zutreffen müssen.

Was fällt Dir noch zum Thema "Kritisieren ohne zu verletzen" ein?

Alles Liebe und viel Segen
Deine Mandy
Jesus Punk www.gekreuzsiegt.de
elisabethvonthüringen
Da steht also ein weiser Mahner und einer, der bewusst zuhört.
Wir Deutschen gelten als ein Volk der Kritisierer und Meckerer. Das Motto: "Nicht geschimpft ist gelobt genug!" dürfte einigen geläufig sein.
Einige Leute raten, bevor man jemanden etwas negatives sagt, was es gilt zu verbessern, ist es gut ihm erstmal mehrere positive Dinge zu sagen. Hört sich erstmal vernünftig an, aber pauschalisi…More
Da steht also ein weiser Mahner und einer, der bewusst zuhört.
Wir Deutschen gelten als ein Volk der Kritisierer und Meckerer. Das Motto: "Nicht geschimpft ist gelobt genug!" dürfte einigen geläufig sein.
Einige Leute raten, bevor man jemanden etwas negatives sagt, was es gilt zu verbessern, ist es gut ihm erstmal mehrere positive Dinge zu sagen. Hört sich erstmal vernünftig an, aber pauschalisieren sollte man diesen Tipp nicht. Denn so läuft man Gefahr, zwanghaft nach etwas Gutem zu suchen, was es vielleicht gar nicht gibt…

Auch zu denken "Oh, wenn ich jetzt was kritisiere, verletze ich ihn vielleicht – dann sag ich lieber gar nichts." ist blöd.
"Liebe, die offen tadelt, ist besser als eine, die ängstlich schweigt."
Sprüche 27, 5

Volker Kessler schreibt in seinem Buch: "Kritisieren ohne zu verletzen":
"Jede Kritik ist eine kostenlose Unternehmungsberatung!"

Wer sich keinerlei Kritik anhört und sich niemals Rat von anderen Leuten hört, der wird wie ein Messer sein, dass schon lange nicht mehr geschliffen wurde. Stumpf, uneffektiv und unbrauchbar – siehe Sprüche 27, 17.
Egal was Du machst, nimm Dir mindestens. ein oder zwei Personen mit denen Du ausmachst, dass sie Dir immer die Wahrheit sagen. Das sie Dir sagen was sie gut finden und das sie Dir auch sagen, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt.
www.gekreuzsiegt.de
One more comment from elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
Kritisieren ohne zu verletzen
8. Februar 2013

Wie kritisiere ich richtig? Vor einigen Tagen habe ich dazu schon einmal geschrieben:
Wie kritisiere ich richtig?

Heute nun einige ganz praktische Hinweise, die jeder aus den Sprüchen vom Salomo rauslesen kann. Ich schreibe nur einige auf – als eine Art Brainstorming, wenn Du willst, dann fühl Dich frei in den Kommentaren zu ergänzen.

Der Idealfall…More
Kritisieren ohne zu verletzen
8. Februar 2013

Wie kritisiere ich richtig? Vor einigen Tagen habe ich dazu schon einmal geschrieben:
Wie kritisiere ich richtig?

Heute nun einige ganz praktische Hinweise, die jeder aus den Sprüchen vom Salomo rauslesen kann. Ich schreibe nur einige auf – als eine Art Brainstorming, wenn Du willst, dann fühl Dich frei in den Kommentaren zu ergänzen.

Der Idealfall ist in Sprüche 25, 12 recht gut auf den Punkt gebracht:
"Ein Weiser, der mahnt, und ein Ohr, das auf ihn hört, das ist wie ein goldener Ring und ein goldenes Halsband."
www.gekreuzsiegt.de
Eremitin
--lieber simon_jonathan,darf ich gleich mal zurück zurechtweisen und aufklären: alsoooo- es ist beides grammatikalisch richtig: aber eins ist immer falsch: coreectio,lac 😁 h--jaja,wer anderen eine Grube gräbt,der .....
war nur ein Scherz!Und wer ist hier 17?
simon_jonathan
bin halt nicht mehr 17
simon_jonathan
coreectio fraterna, wenn ich dich mal brüderlich zurerchtweisen darf.
Eremitin
das nennt sich auf katholisch: BRÜDERLICHE ZURECHTWEISUNG 😜 noch stilvoller: correctio fraternalis.
mutterteresafan
Wow geiles Video!

@elisabethvonthüringen
Nur zwei Kritikpunkte:
1. Bitte gib noch die Quelle an (doktorallwissend@youtube)
2. Korrigiere bitte die Lizenzangabe, du hast daran gar keine Rechte!
elisabethvonthüringen
Mandy sagt: www.gekreuzsiegt.de

Es geht um Kritik – konstruktive Kritik.
Ich habe in der Bibel geblättert und im Buch "Kritisieren ohne zu verletzen" von Volker Kessler, was es da für Ratschläge gibt. Darum soll es in den nächsten Blogartikel gehen. Heute eine kurze Einführung.

"Eisen wird mit Eisen geschärft, und ein Mensch bekommt seinen Schliff durch Umgang mit anderen."
Sprüche 27, 17

More
Mandy sagt: www.gekreuzsiegt.de

Es geht um Kritik – konstruktive Kritik.
Ich habe in der Bibel geblättert und im Buch "Kritisieren ohne zu verletzen" von Volker Kessler, was es da für Ratschläge gibt. Darum soll es in den nächsten Blogartikel gehen. Heute eine kurze Einführung.

"Eisen wird mit Eisen geschärft, und ein Mensch bekommt seinen Schliff durch Umgang mit anderen."
Sprüche 27, 17

Wir brauchen uns also gegenseitig, damit Ecken und Kanten geschliffen werden. Aha. Kritik ist förderlich, aber manchmal auch hart. Als Trost gilt:

"Wer einen anderen zurechtweist, wird letzten Endes mehr Dank bekommen als jemand, der den Leuten nur nach dem Munde redet."
Sprüche 28, 23