06:50
Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen brachte. Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen brachte - Severn SuzukiMore
Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen brachte.
Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen brachte - Severn Suzuki
DrMartinBachmaier
"Gutheit ist ein Teil der Liederlichkeit", sagt der Volksmund. Ich sage aber, dass Gutsein (das wurde in Garabandal übrigens Kindern so gesagt; Marienerscheinungen sind halt meist an Kinder gerichtet) nicht heißt, alles hinzunehmen. Wenn ein Kind um Gift bettelt, kann ich doch auch nicht so "gut" sein und es ihm geben. Man sollte vielleicht, auf Erwachsene bezogen, statt Gutsein besser Rechtschaffensein …More
"Gutheit ist ein Teil der Liederlichkeit", sagt der Volksmund. Ich sage aber, dass Gutsein (das wurde in Garabandal übrigens Kindern so gesagt; Marienerscheinungen sind halt meist an Kinder gerichtet) nicht heißt, alles hinzunehmen. Wenn ein Kind um Gift bettelt, kann ich doch auch nicht so "gut" sein und es ihm geben. Man sollte vielleicht, auf Erwachsene bezogen, statt Gutsein besser Rechtschaffensein sagen. Das beinhaltet besser den Mut, sich für die Wahrheit einzusetzen.

Das Problem ist halt, dass der Plan recht schlau ist. Erst nimmt man den Eltern die Religion, sodass sich nur noch ein kleiner Teil aufregt, der dann noch von der Polizei verfolgt werden kann. Zudem jubelt man die "Bildung" so hoch, dass die Eltern meinen, Schule sei das Allerwichtigste. Ohne tolle Noten habe ja das Kind keine Chance. Die Zukunft nach der dreitägigen Finsternis wird bald das Gegenteil zeigen.

Meines Wissens haben aber in BW sehr viele demonstriert. Würden dort alle angehalten, ihre Kinder dem Früh- und Homosex-Unterricht zu entziehen, meine ich, wäre das zu viel für die Polizei, dann müsste reagiert werden.

Ich wusste nicht, dass es schon gar so schlimm ist, vielleicht, weil ich in Bayern bin und da zumindest noch keine rote Regierung dran ist. Ich weiß aber schon, dass Home-Schooling in Deutschland nicht erlaubt ist, so dass es dann auch Zwangseinweisungen gibt.

Wenn die Masse sich alles Gefallen lässt, ist es schwer für den einzelnen. Also müssen sich viele zusammenschließe und gemeinsam agieren.
Sonia Chrisye
@ DrMartinBachmaier
Ich habe zwei Texte zum Thema Frühsexualisierung hochgeladen:
1. GEW - Aktionsplan für Lehrkräfte
2. WAZ - Vater in Erzwingungshaft
Leider nimmt das Gloria-System nur zwei Artikel je User an.
Die weiteren werden jedoch folgen:
z. B. dieses:
Kinder kollabieren im Sexualkundeunterricht - Notarztwageneinsatz im Kreis Borken/NRW/BRD
Bei aller Liebe zum "Gut Sein":
Wer hier wegschaut …
More
@ DrMartinBachmaier

Ich habe zwei Texte zum Thema Frühsexualisierung hochgeladen:
1. GEW - Aktionsplan für Lehrkräfte
2. WAZ - Vater in Erzwingungshaft

Leider nimmt das Gloria-System nur zwei Artikel je User an.
Die weiteren werden jedoch folgen:
z. B. dieses:

Kinder kollabieren im Sexualkundeunterricht - Notarztwageneinsatz im Kreis Borken/NRW/BRD

Bei aller Liebe zum "Gut Sein":
Wer hier wegschaut und dann noch reinen Herzens glaubt, zur Heiligen Messe mit der heiligen Eucharistiefeier gehen zu können, der versündigt sich schwer.
Sonia Chrisye
@ DrMartinBachmaier
Eine kriegrische Aktion wäre für mich, wenn alle Mütter, die so wie wir denken, ihre Kinder nicht mehr in die Schule ließen. An so was würde ich mich beteiligen. Wenn dann jedes Kind von der Polizei abgeholt werden müsste, glaube ich, würde das nicht mehr so recht hinhauen. Denn das wären zu viele. Und wenn man dann alle Eltern verklagen müsste!
Genau das ist geschehen hier …More
@ DrMartinBachmaier
Eine kriegrische Aktion wäre für mich, wenn alle Mütter, die so wie wir denken, ihre Kinder nicht mehr in die Schule ließen. An so was würde ich mich beteiligen. Wenn dann jedes Kind von der Polizei abgeholt werden müsste, glaube ich, würde das nicht mehr so recht hinhauen. Denn das wären zu viele. Und wenn man dann alle Eltern verklagen müsste!

Genau das ist geschehen hier in Deutschland in NRW ganz in unserer Nähe.
In einer naheliegenden Stadt kam nach dem Kindergarten das kleine Mädchen zum Schrecken der Eltern ohne Unterhöschen nach Hause.
In einer anderen Stadt in unserer Nähe hatten die Eltern ihrem Kind geraten, nicht am Sexualkundeunterricht teilzunehmen, wenn es nicht in derLage sei, diesen Unterricht zu folgen oder auszuhalten. Das Kind - cirka 12 Jahre alt -, verweigerte dieTeilnahme an diesem Unterricht. Die Folge: Das Jugendamt und die Polizei wurden benachrichtigt, und der Vater wurde für mehrere Tage in Erzwingungshaft genommen und kam ins Gefängnis. Das ist mehrfach passiert hier in NRW.
Wenn Sie es wünschen, lade ich Ihnen die entsprechenden Zeitungsartikel als Texte hoch.

Mir ist bewusst, dass die Frühsexualisierung von Kindern sowie das Bemühen um die Legalisierung der Kinderprostitution ein Politikum sind zur Durchsetzung der Legalisierung der Sexuellen Vielfalt und ebenso ein Baustein für die NWO, um die Familien zu zersetzen.

Um so mehr sind wir gefragt, Männer und Frauen gleichermaßen, zu schauen, was uns die Schrift zur Homosexualität sagt, - zur Knabenliebe sagt, zur sexuellen Vielfalt sagt und dann zu handeln oder auch umzukehren

1. Kor 6,9f.:

"Wißt ihr nicht, daß keiner, der Unrecht tut, das Reich Gottes ererben wird? Irret euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch die, die sich zur Knabenliebe hergeben oder sie üben, weder Diebe noch Betrüger, auch keine Trunkenbolde, keine Verleumder und Räuber werden das Reich Gottes ererben."

Und was das Mädchen in ihrer Rede vor der UNO gesagt hat, - ist es denn nicht das, was wir eigentlich doch alle wollen, unabhängig von den Redenschreibern oder Initiatoren dieser Veranstaltung; - unabhängig von der Macht des Teufels mit seiner Idee von der Installation einer NWO?

Irgendwann, - lieber Herr Dr. Bachmaier, werden wir uns verstehen, - ich Sie als Wissenschaftler und Experte über alles, was Sie in Ihren Kommentaren in dieser Auseinandersetzung mit Ihrem speziell und absolut fundierten Fachwissen zur NWO beigetragen haben, - und wofür ich Ihnen außerordentlich dankbar bin.
Sie werden aber auch mich verstehen als ehemalige Fachlehrkraft im Bereich "Fachpraxis Pflege und Erziehung des Kindes" an einem Berufskolleg, -also in der Erzieherausbildung.

Gehen sie doch einmal in eine gute Buchhandlung, -und zwar in die Abteilung Sozialpädagogik und schauen sich die Bilderbücher an für Kinder ab 4 Jahren, - Bilderbücher also für den Kindergarten.
Wissen Sie, was Sie da zusehen bekommen? - Hartpornographie in gezeichneter Form.

Und jetzt erlauben Sie mir den Sprung nach Berlin in die SPD-Zentrale. Da arbeitete ein hochintelligenter Herr namens Edathy, - von dem man heute weiß, dass er sich in den USA
Fotos von nackten Knaben bestellt und in seinem PC abgespeichert hat, um zu gegebener Zeit seine Augenlust zu befriedigen. Die Fotos nackter Knaben des Herrn Edathy sind nicht annähernd so anstößig wie die Bilderbücher, in denen die Genitalien von Männern und Frauen gezeigt werden, in denen per Zeichnung für Kinder ab 7 Jahren für Grund-Haupt- und Gesamsschulen nicht nur der Umgang mit Kondomen gezeigt wird, sondern vieles mehr.

Und unter Anleitung der Erzieher und Erzieherinnen werden schon die Kindergartenkinder zur Befriedigung ihrer Lust erzogen, auf das sie angeblich ein "Recht" haben, - und das alles unter dem Deckmantel der Aufklärung, die die Eltern angeblich aus Mangel an Fachwissen nicht mehr leisten können.
Mein Resümee hierzu: Die Welt steht Kopf.

Sagen Sie mir, lieber Dr. Martin Bachmann, wer klagt die Autoren dieser Bilderbücher an, mit denen kleine Kinderseelen belastet und verschmutzt werden?

Ministerpräsident Kretschmann in BW (ein gläubiger??? Katholik) wird alles tun, um die Aufklärung über die Sexuelle "Vielfalt" - und auch über diversen Praktiken sexueller Handlungsweisen im Bildungsplan 2015 / 2016 zu verankern und den Sexualkundeunterricht zur Ausbldung unserer Schülerinnen und Schüler in den Schulen nicht nur in BW, sondern mit demZiel - bundesweit -, durchzusetzen.
Mein Resümee hierzu: Das ist nicht die Einheit in Vielfalt, um die die Christen ringen,
das ist "Viefalt in Verwirrung" im wahrsten Sinne des Wortes, eine maßlos traurige Bilanz.

Die Politiker der "C"DU knicken ein, - und ich habe das Gefühl, dass wir ab 2017 eine rot-rot-grüne Bundesregierung bekommen, dann aber "Armes Deutschland!"

Mein Gebet ist es, das Gott es verhindern möchte. Wer jedoch Gottes Ziele kennt, wird damit rechnen müssen, dass eres zulässt.

Denke ich an die deutschen Songschreiber des Liedes "Rise like a Phoenix" mit dem transsexuellen Interpreten "Conchita Wurst" - Thomas Neuwirth, der bald den Siegestitel des Eurovision-Song-Contest auch vor dem Europaparlament vortragen wird, dann weiß man, welche Stunde geschlagen hat.

Liebe Grüsse an Sie von Sonia
Tina 13
😁
Schmunzel, bald sind es 3000 Klicks.More
😁

Schmunzel, bald sind es 3000 Klicks.
DrMartinBachmaier
@Sonia: Nein, das meinte ich eben nicht: Ich hatte übrigens auch geschrieben: "Viele Mütter lassen das ja freiwillig mit sich machen, stecken ihre Kinder in Kitas zugunsten der beruflichen Karriere. Dass man sich sowas wie überhaupt alles gegen die katholische Moral nicht gefallen lassen darf, ist klar."
Und hatte eigentlich auch schon geschrieben, dass Aktionen und Demos ihre Wirkung haben, und …More
@Sonia: Nein, das meinte ich eben nicht: Ich hatte übrigens auch geschrieben: "Viele Mütter lassen das ja freiwillig mit sich machen, stecken ihre Kinder in Kitas zugunsten der beruflichen Karriere. Dass man sich sowas wie überhaupt alles gegen die katholische Moral nicht gefallen lassen darf, ist klar."

Und hatte eigentlich auch schon geschrieben, dass Aktionen und Demos ihre Wirkung haben, und da dachte ich gerade an die Aktionen in BW und in Frankreich, vielleicht sogar eine Sühnewirkung wegen des Zeugnisses für die Wahrheit, hatte das aber wieder weggelassen, weil dieses Posting ziemlich allgemeiner Natur war und das Wesentliche mit dem Satz "Dass man sich sowas wie überhaupt alles gegen die katholische Moral nicht gefallen lassen darf, ist klar" ausgedrückt war.

Natürlich sind die in BW gezeigten Kinder hierzu kein Missbrauch.

Ich dachte durchaus an solche Aktionen und begrüße, was hier in BW geschieht oder auch, was in Frankreich geschieht, denke aber auch an Andreas Clauss, der jede Demo als Aktion von Bittstellern sieht. Und ich persönlich habe echt Probleme, an einer Demo teilzunehmen, weil ich mir zu schade bin, diese Verbrecher auch nur um einen einzigen Cent zu bitten.

Der Bittsteller erkennt nämlich denjenigen, bei dem er bittet, als Autorität, als den Mächtigeren an. Ich empfinde aber diese von den alliierten eingesetzten Regierungen als Kriegsgegner. Andererseits kann natürlich eine Demo auch kriegerische Wirkung haben. Aber an einer Demo, die als Bitte ausgelegt ist, kann ich mich nicht beteiligen. Das wäre für mich, als ob ich den Teufel um was bäte.

Eine kriegrische Aktion wäre für mich, wenn alle Mütter, die so wie wir denken, ihre Kinder nicht mehr in die Schule ließen. An so was würde ich mich beteiligen. Wenn dann jedes Kind von der Polizei abgeholt werden müsste, glaube ich, würde das nicht mehr so recht hinhauen. Denn das wären zu viele. Und wenn man dann alle Eltern verklagen müsste!
Sonia Chrisye
@ Iacobus
Wir wissen, dass dieser Erdball das Reich Satans ist. Nicht umsonst hat Jesus demTeufel wieder standen, als er, der Widersacher Gottes, unseren Herrn locken wollte mit den Worten: (Matthäus 4. - 8, 9) :
8 Wieder nimmt ihn der Teufel mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Königreiche der Welt und ihre Pracht.
9 Und er sagt zu ihm: Dies alles werde ich dir geben, wenn du dich …
More
@ Iacobus
Wir wissen, dass dieser Erdball das Reich Satans ist. Nicht umsonst hat Jesus demTeufel wieder standen, als er, der Widersacher Gottes, unseren Herrn locken wollte mit den Worten: (Matthäus 4. - 8, 9) :

8 Wieder nimmt ihn der Teufel mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Königreiche der Welt und ihre Pracht.
9 Und er sagt zu ihm: Dies alles werde ich dir geben, wenn du dich niederwirfst und mich anbetest.


Würde der Teufel Jesus etwas geben können, wenn es ihm nicht gehören würde, - doch wohlgemerkt,
- nur für eine begrenzte Zeit.
Und Jesus ist dennoch gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Der Teufel weiß es, und erweiß auch, dass er nur noch wenig Zeit hat.

Die Rede für das Mädchen mag geschrieben haben wer will.
Es entbindet uns nicht von unserem Auftrag, uns für Jesus und das Wohl der Menschen einzusetzen, solange wir aufdieser Erde weilen.
Ich bin ganz sicher, dass Sie diesen Sachverhalt genau so sehen.

Das "Basteln" an der NWO geht natürlich dabei weiter, - das steht außer Frage. Dennoch sollen wir Christen uns dem Treiben auf dieser Welt mutig entgegenstellen, unserem HERRN zur Ehre.
..., denn siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende, - d. h. beiden Menschen "SEINES WOHLGEFALLENS" , - nicht bei den anderen.
Sonia Chrisye
@ Animula
Danke, Sie sprechen mir aus der Seele
Animula
Noch ein Hinweis. Es gibt von Frau Hedwig Scheske eine Reihe von Vorträgen zu aktuellen und sehr pragmatischen Themen des Christseins. Sie selber wurde von einer tödlichenKrankheit geheilt indem sie - umkehrte! Und dem Wort Gottes neu Aufmerksamkeit schenkte, es zitierte und ihm mit einem neuen Verständnis begegnete. Dies wirkte Wunder in ihrem Leben und tut es auch bei vielen anderen. Wer Ohren …More
Noch ein Hinweis. Es gibt von Frau Hedwig Scheske eine Reihe von Vorträgen zu aktuellen und sehr pragmatischen Themen des Christseins. Sie selber wurde von einer tödlichenKrankheit geheilt indem sie - umkehrte! Und dem Wort Gottes neu Aufmerksamkeit schenkte, es zitierte und ihm mit einem neuen Verständnis begegnete. Dies wirkte Wunder in ihrem Leben und tut es auch bei vielen anderen. Wer Ohren hat, der höre....
Animula
Wenn ich den Kommentargranden ein Wort entgegenhalten darf, dann sage ich hier dass Jesus immer den Vergleich mit den Kindern brachte, wenn es um das Sein des Menschen und das Himmelreich ging. Das Wahre (in Gedanken, Worten oder Taten) sei also immer einfach und verständlich für jeden Menschen guten Willens, unabhängig von dessen 'Kopfweite'. Er sagte auch "ohne Mich könnt ihr nichts tun!" Allein …More
Wenn ich den Kommentargranden ein Wort entgegenhalten darf, dann sage ich hier dass Jesus immer den Vergleich mit den Kindern brachte, wenn es um das Sein des Menschen und das Himmelreich ging. Das Wahre (in Gedanken, Worten oder Taten) sei also immer einfach und verständlich für jeden Menschen guten Willens, unabhängig von dessen 'Kopfweite'. Er sagte auch "ohne Mich könnt ihr nichts tun!" Allein damit kann man schon eine Strategie ableiten...

Auf das gemeine 'Machen wir' kommt es nicht so an wie auf die Umkehr jedes Einzelnen (teils der Kirche) und die Bereitschaft Sühne zu leisten (auch für jene die es nicht tun), denn wenn das zuerst geschieht, ergibt sich das Weitere von selbst. Mein Umfeld beginnt sich zu ändern. Menschliche Konzepte allein werden versagen. Nun geht es mir nicht darum andere zu belehren, sondern es zuerst selbst im Alltag umzusetzen, das ist schon schwierig genug. Liebe Grüsse!
Iacobus
60, bzw. 600 bzw. 6000 Minuten wären noch besser....
Frage: wer hat ihre Rede geschrieben?
Tja, leider stellt so etwas nur eine kurze Frustbefriedigung für uns dar, ein kurzes Dampf ablassen, ansonsten geht die eine-Welt-Agenda weiter wie bisher.
Notiz am Rande: der Ökologismus für den die Junge Dame eine Lanze bricht ist hinter der schönen Maske der Bewahrung der Schöpfung eine der Waffen der …More
60, bzw. 600 bzw. 6000 Minuten wären noch besser....

Frage: wer hat ihre Rede geschrieben?

Tja, leider stellt so etwas nur eine kurze Frustbefriedigung für uns dar, ein kurzes Dampf ablassen, ansonsten geht die eine-Welt-Agenda weiter wie bisher.

Notiz am Rande: der Ökologismus für den die Junge Dame eine Lanze bricht ist hinter der schönen Maske der Bewahrung der Schöpfung eine der Waffen der eine-Welt-Apologetiker zur Reduzierung und Eindämmung des Menschen.
- Und das zeigt warum sie bei der UNO sprechen durfte. Weil sogar ihre gut gemeinte Rede letzlich gefügig gemacht und in den Dienst dieser Diener Satans gestellt werden kann und wird.
Sonia Chrisye
DrMartinBachmaier
Noch einmal
Lukas 19 - 39,40
39 Und einige von den Pharisäern, die unter dem Volk waren, sagten zu ihm: Meister, bring deine Jünger zum Schweigen!
40 Und er antwortete: Ich sage euch: Wenn diese schweigen, werden die Steine schreien.More
DrMartinBachmaier
Noch einmal
Lukas 19 - 39,40

39 Und einige von den Pharisäern, die unter dem Volk waren, sagten zu ihm: Meister, bring deine Jünger zum Schweigen!
40 Und er antwortete: Ich sage euch: Wenn diese schweigen, werden die Steine schreien.
Sonia Chrisye
DrMartinBachmaier
Zu Ihrem Thema "Gottesdienst"
Hier ist noch das Kapitel 12 aus dem Römerbrief, das kein Laien-Christentum erfordert, welches glaubt, sich auf das "Gut-Sein" nach dem Gottesdienst beschränken zu können, sondern dass ein Christentum von Schafen erfordert als "kluge Tiere", die das Wort des Hirten hören und danach handeln sollen. Sie sind gefordert zur Unterscheidung, zur Differenzierung …More
DrMartinBachmaier
Zu Ihrem Thema "Gottesdienst"
Hier ist noch das Kapitel 12 aus dem Römerbrief, das kein Laien-Christentum erfordert, welches glaubt, sich auf das "Gut-Sein" nach dem Gottesdienst beschränken zu können, sondern dass ein Christentum von Schafen erfordert als "kluge Tiere", die das Wort des Hirten hören und danach handeln sollen. Sie sind gefordert zur Unterscheidung, zur Differenzierung, um vor dem Reinfall, von dem Sie sprachen, gewappnet zu sein.
Dazu benötigt es Kenntnisse der Heiligen Schrift und Bibelstudium unter Anleitung echter Hirten, die sich nicht veführen lassen und damit auch die Schafe nicht zur Verführung verleiten. Und die Schafe müssen die Schriftkennisse ebenso besitzen, um die Verführer sofort zu erkennen und ihnen zu entgehen.
Wie aber sollen die Schafe die echten von den unechten Hirten unterscheiden können, wenn sie keine Bibelkenntnisse haben, sich nur auf das Hören beschränken und das Lesen und Lernen bleiben außen vor?
Es handelt sich hier um einen außerordentlich hohen Anspruch, der an "Christen" gerichtet ist und nicht an irgendwelche Laien, die keine Ahnung haben.
DER UMGANG MITEINANDER SOLL ZWISCHEN HIRTEN UND SCHAFEN GESCHEHEN AUF AUGENHÖHE; DENN DIE KENNTNISSE UND DAS BEFOLGEN DES WORTES DES LEBENDIGEN GOTTES GILT BEIDEN, HIRTEN WIE SCHAFEN. HIRTEN, - ABER AUCH DIE SCHAFE, - BEIDE SIND GEHEILIGT DURCH DAS WORT JESU, WENN SIE DEM OBERHIRTEN JESUS TREU BLEIBEN:
Nach diesem Wort Gottes findet der Gottesdienst nicht nur in der Messe, im Wortgottesdienst oder in der Vesper etc. statt, sondern im ganz normalen Alltag mit allen seinen Leiderfahrungen, - und dieser Gottesdienst im Alltag wird unter anderem sogar auch bezeichnet mit "Eucharistischer Anbetung".
Das habe ich gelernt von Don Reto Nay, der diesen Begriff benötigte in einer seiner Ansprachen zur Offenbarung des Heiligen Johannes auf der Insel Patmos in 2013.

Der Brief an die Römer Kapitel 12 ► nach derr Züricher Bibelübersetzung

Vernünftiger Gottesdienst

12.1 Ich bitte euch nun, liebe Brüder und Schwestern, bei der Barmherzigkeit Gottes: Bringt euren Leib dar als lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer - dies sei euer vernünftiger Gottesdienst!
2 Fügt euch nicht ins Schema dieser Welt, sondern verwandelt euch durch die Erneuerung eures Sinnes, dass ihr zu prüfen vermögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.
Ein Leib - viele Glieder
3 Denn ich sage einem jeden unter euch kraft der mir verliehenen Gnade: Sinnt nicht über das hinaus, was zu sinnen nottut! Seid vielmehr auf Besonnenheit bedacht, jeder, wie Gott ihm das Mass des Glaubens zugeteilt hat.
4 Denn wie wir an einem Leib viele Glieder haben, die Glieder aber nicht alle dieselbe Aufgabe erfüllen,
5 so sind wir, die vielen, in Christus ein Leib, im Verhältnis zueinander aber Glieder.
6 Wir haben verschiedene Gaben entsprechend der Gnade, die uns gegeben wurde: sei es die Gabe, prophetisch zu reden in Ausrichtung auf den Glauben,
7 sei es die Gabe zu dienen, wo es um Dienst geht, zu lehren, wo es um Lehre geht,
8 Trost zu spenden, wo es um Trost geht. Wer andern etwas gibt, tue es ohne Hintergedanken; wer eine Leitungsaufgabe versieht, tue es mit Hingabe; wer Barmherzigkeit übt, tue es heiter und fröhlich.
Die Wirkungen der Liebe
9 Die Liebe sei ohne Heuchelei! Das Böse wollen wir verabscheuen, dem Guten hangen wir an.
10 In geschwisterlicher Liebe sind wir einander zugetan, in gegenseitiger Achtung kommen wir einander zuvor.
11 In der Hingabe zögern wir nicht, im Geist brennen wir, dem Herrn dienen wir.
12 In der Hoffnung freuen wir uns, in der Bedrängnis üben wir Geduld, am Gebet halten wir fest.
13 Um die Nöte der Heiligen kümmern wir uns, von der Gastfreundschaft lassen wir nicht ab.
14 Segnet, die euch verfolgen, segnet sie und verflucht sie nicht!
15 Freuen wollen wir uns mit den Fröhlichen und weinen mit den Weinenden.
16 Seid allen gegenüber gleich gesinnt; richtet euren Sinn nicht auf Hohes, seid vielmehr den Geringen zugetan. Haltet euch nicht selbst für klug!
17 Vergeltet niemandem Böses mit Bösem, seid allen Menschen gegenüber auf Gutes bedacht!
18 Wenn möglich, soweit es in eurer Macht steht: Haltet Frieden mit allen Menschen!
19 Übt nicht selber Rache, meine Geliebten, sondern gebt dem Zorn Gottes Raum! Denn es steht geschrieben: Mein ist die Rache, ich werde Vergeltung üben, spricht der Herr.
20 Vielmehr: Wenn dein Feind Hunger hat, gib ihm zu essen; wenn er Durst hat, gib ihm zu trinken. Denn wenn du dies tust, wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.
21 Lass dich vom Bösen nicht besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute.
2 more comments from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
DrMartinBachmaier
Für Sie, lieber Dr.M.Bachmeier mag dieses Mädchen aus 1992 noch immer ein "benutztes Propaganda-Objekt für die Installierung einer NWO sein,
für mich ist sie eindeutig gleichzusetzten mit - ich wiederhole mich -
einer Unmündigen (siehe Pkt.1) bzw. einer redenden Eselin (siehe Pkt. 2)
_____________________________________
1. Sie ist eine der Unmündigen, von denen Jesus sagt:
More
DrMartinBachmaier
Für Sie, lieber Dr.M.Bachmeier mag dieses Mädchen aus 1992 noch immer ein "benutztes Propaganda-Objekt für die Installierung einer NWO sein,

für mich ist sie eindeutig gleichzusetzten mit - ich wiederhole mich -
einer Unmündigen (siehe Pkt.1) bzw. einer redenden Eselin (siehe Pkt. 2)
_____________________________________

1. Sie ist eine der Unmündigen, von denen Jesus sagt:
"Aus dem Munde der Unmündigen und Säuglinge hast du Lob zugerichtet"?

17Und er ließ sie da und ging zur Stadt hinaus gen Bethanien und blieb daselbst.


In diesem Fall war es natürlich konstruktive Kritik
.
Was und wen interessiert denn da die Frage nach der NWO, - NIEMANDEN!!
____________________________________

2. Man könnte sie gleichsetzen mit der redenden Eselin aus der Geschichte des AT 4. Mose 2
:
hier 4. Mose 2 ab Vers 20 bis 30

Die redende Eselin

20 Während der Nacht aber kam Gott zu Bileam und sprach zu ihm: Wenn diese Männer gekommen sind, um dich zu berufen, so mache dich auf und geh mit ihnen; nur darfst du nichts anderes thun, als was ich dich heißen werde.

21 Am andern Morgen früh zäumte Bileam seine Eselin auf und zog mit den Häuptlingen der Moabiter von dannen.

22 Aber Gott geriet in Zorn darüber, daß er sich auf den Weg gemacht hatte; und der Engel Jahwes trat ihm auf dem Wege feindselig entgegen, während er auf seiner Eselin ritt und seine beiden Diener bei sich hatte.
23 Als nun die Eselin sah, wie der Engel Jahwes mit dem gezückten Schwert in der Hand auf dem Wege dastand, da bog die Eselin vom Weg ab und ging auf dem Felde; Bileam aber schlug die Eselin, um sie wieder auf den Weg zu bringen.
24 Da trat der Engel Jahwes in den Hohlweg zwischen den Weinbergen, wo zu beiden Seiten eine Mauer war.
25 Als nun die Eselin den Engel Jahwes erblickte, drängte sie sich an die Mauerwand und preßte so den Fuß Bileams an die Mauerwand; da schlug er sie abermals.
26 Der Engel Jahwes aber ging nochmals voraus und trat an eine enge Stelle, wo keine Möglichkeit war, nach rechts oder nach links auszuweichen.
27 Als nun die Eselin den Engel Jahwes erblickte, legte sie sich unter Bileam auf den Boden. Da geriet Bileam in Zorn und schlug die Eselin mit dem Stocke.

28 Jahwe aber verlieh der Eselin Sprache; da sagte sie zu Bileam: Was habe ich dir gethan, daß du mich nun schon dreimal geschlagen hast?

29 Bileam erwiderte der Eselin: Weil du mich zum Narren gehabt hast! Hätte ich nur ein Schwert in der Hand, so hätte ich dich längst umgebracht!

30 Da sprach die Eselin zu Bileam: Bin ich denn nicht deine Eselin, auf der du geritten bist von jeher bis auf den heutigen Tag? Hatte ich jemals die Gewohnheit, so gegen dich zu handeln? Er erwiderte: Nein!
Sonia Chrisye
Danke, liebe elisabethvonthüringen
für diese so hilfreiche Unterstützung für ein Christentum, um das "gehörte Gotteswort" in den Messen weltweit dann in "verantwortbar praktisches gesellschaftspolitisches Handeln" umzusetzen.
Dieses Handeln, zu dem wir als Christen - in der Welt - nicht von der Welt - berufen sind, hat nichts, - aber auch gar nichts mit einem Christentum von Laien zu tun, …More
Danke, liebe elisabethvonthüringen
für diese so hilfreiche Unterstützung für ein Christentum, um das "gehörte Gotteswort" in den Messen weltweit dann in "verantwortbar praktisches gesellschaftspolitisches Handeln" umzusetzen.
Dieses Handeln, zu dem wir als Christen - in der Welt - nicht von der Welt - berufen sind, hat nichts, - aber auch gar nichts mit einem Christentum von Laien zu tun, sondern es erfordert den gleichen Mut und das Herz eines Löwen (Jesus Christus- der Löwe von Juda) für jeden Einzelnen wie der Mut, den ein Papst, - umgeben von seinen Kardinälen, Priestern, Pfarrern etc. bis hin zu dem Volk Gottes im Beruf und in der Arbeitswelt haben müssen, damit das Wort Gottes und die Lehre Jesu Christi unverfälscht erhalten bleibt. Das ist praktische Nachfolge Jesu. Dabei kann es soweit kommen, dass die Christen in der Berufs- und Arbeitswelt das Korrektiv sein müssen für die, die an einer Modernisierung der Schriftinterpretation arbeiten, - u. a. mit Hilfe der historisch-kritischen Bibelexegese.
Roemer 12:2
Und stellet euch nicht dieser Welt gleich, sondern verändert euch durch die Erneuerung eures Sinnes, auf daß ihr prüfen möget, welches da sei der gute, wohlgefällige und vollkommene Gotteswille.

Und läuft etwas schief, dann haben sich die Heiligen, die Gläubigen sehr wohl zu melden, oder sollen sie warten bis "die Esel" reden? - siehe nächster Kommentar oben

Nie war es so gefährlich, ein Christ zu sein, wie heute (Zitat Prf. Dr, W. Ockenfels in seine m Vortrag: Welche Werte gebraucht das Land? - siehe mein Album S.C.
elisabethvonthüringen
Na, dann lasset uns mal alle gut sein, nach dem Gottesdienst!
Wie sagte eine theologisch gebildete Pastoralangestellte vor kurzem ?
"Das wichtigste ist die Agape, DAS Liebesmahl" und meinte damit den obligatorischen Stehimbiss nach der sonntäglichen Messe. "Weil da kommen die wesentlichen Fragen, Anregungen und Beschwerden hervor, auf die WIR eingehen müssen. Das SICH auf Augenhöhe begegnen ist …More
Na, dann lasset uns mal alle gut sein, nach dem Gottesdienst!
Wie sagte eine theologisch gebildete Pastoralangestellte vor kurzem ?
"Das wichtigste ist die Agape, DAS Liebesmahl" und meinte damit den obligatorischen Stehimbiss nach der sonntäglichen Messe. "Weil da kommen die wesentlichen Fragen, Anregungen und Beschwerden hervor, auf die WIR eingehen müssen. Das SICH auf Augenhöhe begegnen ist das maßgebende...das Miteinander und Füreinander"!

Solche "Thing" Zusammenkünfte könnten auch ohne Hl. Messe stattfinden! Denn das WICHTIGSTE ist nicht "Jesus im Allerheiligsten Altarsakrament"!
Nicht umsonst meinte mein indischer Jesuit bei seinem letzten Aufenthalt bezgl. "Agape-Stehimbiss"..."ach Ihr, mit Euren germanischen Bräuchen und Riten..."

Also, Herr Bachmeier...da liegt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!!

Danke Sonia für die aufschlussreichen Ausführungen!
Sonia Chrisye
DrMartinBachmaier
Diese meine WORTE sind nicht gegen SIE persönlich gerichtet.
ICH bin immer erstaunt darüber, mit welch einer SELBSTVERSTÄNDLICHKeit man uns mit THEORIEN belastet, die man nicht in die PRAXIS umsetzen kann. ICH weiß das aus der Zeit, als ich noch im SCHULDIENST war. Da werden an den "GRÜNEN Tischen der KULTUSMINISTERIEN" die LEHRPLÄNE entwickelt (der BILDUNGSPLAN 2015 in BADEN-…More
DrMartinBachmaier
Diese meine WORTE sind nicht gegen SIE persönlich gerichtet.
ICH bin immer erstaunt darüber, mit welch einer SELBSTVERSTÄNDLICHKeit man uns mit THEORIEN belastet, die man nicht in die PRAXIS umsetzen kann. ICH weiß das aus der Zeit, als ich noch im SCHULDIENST war. Da werden an den "GRÜNEN Tischen der KULTUSMINISTERIEN" die LEHRPLÄNE entwickelt (der BILDUNGSPLAN 2015 in BADEN-WÜRTTEMBERG spricht da eine deutliche SPRACHE) die RAHMENBEDINGUNGEN der SCHULEN stimmen nicht, und der STAAT hat kein GELD, die RAHMENBEDINGUNGEN dafür zu schaffen. DER VERSUCH der UMSETZUNG: ....
ICH könnte darüber BÜCHER schreiben.

DAZU will man gegen den WILLEN der meisten ELTERN bundesweit in Baden WÜRTTEMBERG und anderen BUNDESLÄNDERN die SEXUELLE VIELFALT in den LEHRPLÄNEN verankern.
DIE FAMILIEN demonstrieren, ELTERN und KINDER.
KINDER tragen TRANSPARENTE: "WIR brauchen keinen SEX, wir brauchen LIEBE!"

Bitte sagen Sie mir jetzt bitte nicht, man missbrauche die Kinder zu Propagandazwecken für die NWO. Darf man sich nicht mehr wehren, auch verbal und demonstrieren, - ganz praktisch?
Diese Menschen in BW waren mit Sicherheit alle in den gottesdiensten und schreien zu gott wenn sie bedenken, was da mit ihren Kindern geschehen soll.

Bitte, DrMartinBachmaier, machen Sie jetzt einen Vorschlag für die jetzt folgenden Handlungen nach dem Gottesdienst. Ihr Vorschlag bisher:
"Gut sein! Sich mit europäischer Prophetie beschäftigen, und dann schön gelassen bleiben mit dem Gedanken, es wird ja alles gut!"
 ?
"Gut sein!" Ich frage mich, zu wem? Etwa zu den Politikern, von denen sich sogar einige zur Homosexualität bekennen und schwul oder lesbisch sind? Und währenddessen wird die Kindeer-Frühsexualisierung, der Kinderhandel, die Kinderprostitution a la "Operation Zucker" schamlos weiter betrieben.

Und sie sehen in der Zeit der NWO gelassen entgegen und raten, nach dem Gottesdienst schön zu Hause zu bleiben und der Dinge warten, die da kommen sollen?
Sagen sie mir, lieber DrMartinBachmaier, in welch einer Welt leben sie eigentlich?

ollen wir das allen Ernstes alles mit uns machen lassen?

THEORETIKER sind nun einmal keine PRAKTIKER.
Sonia Chrisye
1. Oft das Altarsakrament besuchen, Opfer bringen, gut zueinander sein. Besuch der Messe und Rosenkranz, wie es in Fatima heißt, ....
Damit meinen SIE also die GOTTESDIENSTBESUCHE mit GEBET, ...
2. Was ich auch noch für wichtig halte, ist, die klassische europäische Prophetie zu kennen.
DAMIT meinen SIE die ANEIGNUNG von FACHWISSEN
Der FILM jedoch zeigt eine HANDLUNG, - ein MÄDCHEN, dass beauftragt …More
1. Oft das Altarsakrament besuchen, Opfer bringen, gut zueinander sein. Besuch der Messe und Rosenkranz, wie es in Fatima heißt, ....
Damit meinen SIE also die GOTTESDIENSTBESUCHE mit GEBET, ...

2. Was ich auch noch für wichtig halte, ist, die klassische europäische Prophetie zu kennen.
DAMIT meinen SIE die ANEIGNUNG von FACHWISSEN

Der FILM jedoch zeigt eine HANDLUNG, - ein MÄDCHEN, dass beauftragt wurde, sich hinzustellen und vor der UNO eine REDE zu halten, - die vielleicht sogar im SCHULUNTERRICHT in einem LEHRER-SCHÜLTERTEAM erarbeitet wurde (HANDLUNGSORIENTERTER UNTERRICHT mit praktischer AUSFÜHRUNG)

zu PKT. 1) MENSCHEN, die regelmäßig die GOTTESDIENSTE besuchen und
zu PKT. 2) einen KOPF voller WISSEN haben
sind zu HANDLUNGEN aufgerufen.

SOLLTE sich dieses MÄDCHEN 1992 verweigern zu einem ZEITPUNKT, als von einer NWO noch nicht in dem MASSE die REDE war wie heute, - und das deswegen, weil man eventuell 22 JAHRE später dem VERDACHT ausgesetzt werden wird, - damals in 1992 , - im RÜCKBLICK also - als PROPAGANDAUNTERSTÜTZER für die INSTALLATION einer NWO missbraucht worden zu sein?

WIR leben heute und müssen heute unseren ALLTAG bewältigen, - da, wo GOTT uns hingestellt hat, - und das nicht nur mit GOTTESDIENSTBESUCHEN und STUDIUM, denn damit ist keinem geholfen. Man erwartet von den CHRISTEN die UMSETZUNG der LEHRE JESU in ein verantwortbares gesellschaftspolitisches HANDELN.

Dazu aber haben SIE keine AUSSAGEN gemacht. Die vermisse ich. Alles andere ist bloße THEORIE; - Und Menschen, die die GOTTESDIENSTE besuchen und sich mit europäischer Prophetie auseinandersetzen , können genaus so heuchlerisch sein wie die Politiker, denen Sie Propaganda für eine neue NWO unterstellen.

GUT zueinander sein reicht nicht aus, weder im ALLTAGSLEBEN der Geistlichen sowie Kleriker etc. noch der POLITIKER, und schon gar nicht im Alltagsleben des sogenannten Gottesvolkes.

Jesus Christus war authentisch, seine Reden und sein Handeln stimmten überein. Und er hat beides bewirkt, z. b. Menschen geheilt, - aber auch die Handlungen der Pharisäer und Schriftgelehrten gebrandmarkt.
Und was wurde ihm unterstellt? Er will König hier auf Erden werden, Er will über uns herrschen, ER will uns beherrschen.
Und alle lagen und liegen noch heute in Ihrer Annahme, er sei ein Lügner und hätte Gott gelästert, falsch. Die Ewigkeit wird es zeigen.

Mir geht es um das konkrete Handeln im Alltag, - so, - wie das junge Mädchen gehandelt hat, in dem es die Gelegenheit wahrnahm, - ganz sicher mit der Unterstützung nicht nur der Eltern, sondern der Lehrer und Mitschülter ihrer Zeit, um vor der UNO eine Rede zu halten und das Handeln der Politiker zu brandmarken.

Es ist schon schlimm genug, wenn man dazu Kinder animieren muss, weil man die Erwachsenen nicht mehr ernst nehmen kann. Von mir aus mögen sie es Heulsusentaktik nennen.

Matthaeus 21
15Da aber die Hohenpriester und Schriftgelehrten sahen die Wunder, die er tat, und die Kinder, die im Tempel schrieen und sagten: Hosianna dem Sohn Davids! wurden sie entrüstet 16und sprachen zu ihm: Hörst du auch, was diese sagen? Jesus sprach zu ihnen: Ja! Habt ihr nie gelesen:

"Aus dem Munde der Unmündigen und Säuglinge hast du Lob zugerichtet"?

17Und er ließ sie da und ging zur Stadt hinaus gen Bethanien und blieb daselbst.


In diesem Fall war es natürlich konstruktive Kritik
.
Was und wen interessiert denn da die Frage nach der NWO, - NIEMANDEN!!
DrMartinBachmaier
(Ich hör jetzt die Bildchen wieder auf, damit's nicht zwanghaft wird)
Wie es in der Botschaft von Garabandal heißt: Oft das Altarsakrament besuchen, Opfer bringen, gut zueinander sein. Besuch der Messe und Rosenkranz, wie es in Fatima heißt, ist noch wichtig, wurde in Garabandal wohl deswegen nicht gesagt, da er ohnehin dort täglich gebetet wurde.
Was ich auch noch für wichtig halte, ist, die …More
(Ich hör jetzt die Bildchen wieder auf, damit's nicht zwanghaft wird)
Wie es in der Botschaft von Garabandal heißt: Oft das Altarsakrament besuchen, Opfer bringen, gut zueinander sein. Besuch der Messe und Rosenkranz, wie es in Fatima heißt, ist noch wichtig, wurde in Garabandal wohl deswegen nicht gesagt, da er ohnehin dort täglich gebetet wurde.

Was ich auch noch für wichtig halte, ist, die klassische europäische Prophetie zu kennen. Ich hab da auf der von Gerti Harzl angelegten Seite
Woher das Gerede von der dreitägigen Finsternis?
ein paar Filme am Anfang (also ziemlich unten) verlinkt. Hab zu den Links auch dazugeschrieben, was ich bemängle.

Ich finde, wenn man etwas genauer weiß, was uns die Zukunft bringt, vertreibt das die Verunsicherung. Ich blicke auf jeden Fall viel gelassener in die Zukunft, weil ich weiß, dass die Entwicklung so kommen "muss", wie sie eben kommt. Sonst würde ich das ja gar nicht aushalten, was unsere Politiker alles anrichten, insbesondere derzeit mit der Dämonisierung Putins, mit der Abtreibung, der Homo-Ehe und der bald folgenden Demontierung all dessen, was heilig ist.
Sonia Chrisye
DrMartinBachmaier 30.10.2014 20:50:03
😇 🤗 👏
Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Kommentar. Er gibt sehr zu denken.
Können Sie auch noch etwas schreiben zu den Vorgehensweisen für uns, denn die Verunsicherung ist groß auch unter denen, die den Katholischen Glauben möglichst gut leben wollen. Der Glaube und dann die daraus richtigen Konsequenzen zu ziehen, das ist für viele ein großes …More
DrMartinBachmaier 30.10.2014 20:50:03
😇 🤗 👏
Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Kommentar. Er gibt sehr zu denken.
Können Sie auch noch etwas schreiben zu den Vorgehensweisen für uns, denn die Verunsicherung ist groß auch unter denen, die den Katholischen Glauben möglichst gut leben wollen. Der Glaube und dann die daraus richtigen Konsequenzen zu ziehen, das ist für viele ein großes Problem.
DrMartinBachmaier
😇 🤗 👏 Man muss nur den katholischen Glauben möglichst gut leben, das allein kann schon ausstrahlen. Inwieweit man zudem zur Missionierung beitragen kann, wie etwa hier im Internet, hängt von den Möglichkeiten des einzelnen ab.
Die Zukunft liegt im Plan Gottes. Der 3. Weltkrieg und die dabei vielfach prophezeite dreitägige Finsternis wird m.E. stattfinden (aber nicht unter Putin, denn der ist …More
😇 🤗 👏 Man muss nur den katholischen Glauben möglichst gut leben, das allein kann schon ausstrahlen. Inwieweit man zudem zur Missionierung beitragen kann, wie etwa hier im Internet, hängt von den Möglichkeiten des einzelnen ab.

Die Zukunft liegt im Plan Gottes. Der 3. Weltkrieg und die dabei vielfach prophezeite dreitägige Finsternis wird m.E. stattfinden (aber nicht unter Putin, denn der ist zu klug, sich da hineinreißen zu lassen), weil erstens unsere Eliten, die die NWO wollen, es geschafft haben, die Menschheit in die schwersten Sünden zu verwickeln, insbesondere in die Sünde des Kindermordes. Und das muss gesühnt werden.

Zweitens muss m.E., bevor der Antichrist kommen darf, die Menschheit ohnehin den Glauben richtig kennen lernen, sonst wäre es - nun gut, das ist meine Meinung - irgendwie nicht fair, den Antichristen auf die Menschheit loszulassen. Er soll sie ja zum Abfall vom Glauben verführen dürfen; dazu müssen sie ihn doch erstmals irgendwie auch haben. Sie sollen die Wahrheit erkennen und sie mit Liebe annehmen, um nicht abzufallen. Steht ja in Mt 24, dass erst das Evangelium der ganzen Welt verkündet werden muss, und es ist auch das Ergebnis der Zusammenschau der klasssichen europäischen Prophetie.

Der jetzige Versuch, die NWO zu errichten, scheitert wegen "Zweitens". Merkt man ja jetzt schon, dass die Eliten nicht so vorankommen, wie sie wollen. Insofern sollte man keine Angst vor der NWO haben. Die kommt erst einige Jahrzehnte nach der dreitägigen Finsternis, einige Jahrzehnte, in denen zunächst weltweit christliche Reiche entstehen.

Ich persönlich gehe aber davon aus, dass hernach die Methoden, wie man die Menschen schleichend zur NWO hinbringt, wieder dieselben oder zumindest ähnliche sein werden wie die jetzigen. Fehler wie die Unterlassung einer Total-Kontrolle des Internets, das nach Krieg und Finsternis sicher wieder aufgebaut wird, wird man, meine ich, nicht mehr machen. Man lernt ja hinzu. Das Internet und die damit verbundene Durchlöcherung des Meinungsmonopols der Eliten hat nämlich sicherlich einen Anteil am derzeitigen Stocken der NWO.

Weil aber ansonsten die Methoden wieder ähnlich sein werden, ist es interessant zu beobachten, wie die jetzigen Machthaber vorgehen, wie sie schleichend den Glauben und die Moral zersetzen, um den Menschen zum Industrieprodukt zu machen. Derzeit führen die Methoden noch nicht zum Total-Erfolg, aber es kann durchaus ziemlich weit gehen. Man wird den Müttern die Kontrolle über die Kinder entreißen. Viele Mütter lassen das ja freiwillig mit sich machen, stecken ihre Kinder in Kitas zugunsten der beruflichen Karriere. Dass man sich sowas wie überhaupt alles gegen die katholische Moral nicht gefallen lassen darf, ist klar.

Die Schwere der Strafe im 3. Weltkrieg richtet sich nach den Sünden abzüglich dem Gesühnten.

Weil ich grad das letzte lese: ich hab hier noch gar keinen Artikel geschrieben, lasse mich nur immer wieder in Diskussionen verwickeln. Ich muss eigentlich schauen, dass ich beruflich vorankommen, da stockt alles momentan. Wäre ich beruflich in Amt und Würden, würde ich hier einiges schreiben. Vielleicht schreibe ich dennoch einen "Entschuldigungs-Arikel" bald, um die Leute zu verblüffen.