Clicks1.5K
Kelch eines Märtyrer-Priesters gefunden Ein gewisser Alain Pignel kaufte im Juli 2019 auf einem Markt in Marrakesch, Marokko, einen Meßkelch mit der Inschrift „Jacques Leclerc, October 12, 1941 -Ob-…More
Kelch eines Märtyrer-Priesters gefunden

Ein gewisser Alain Pignel kaufte im Juli 2019 auf einem Markt in Marrakesch, Marokko, einen Meßkelch mit der Inschrift „Jacques Leclerc, October 12, 1941 -Ob-SB“. Später fand er heraus, dass der Kelch dem Priester und Benediktineroblaten Jacques Leclerc gehört hatte, der am Tag der Gravur, am 12. Oktober 1941, die Priesterweihe empfing. Nur drei Jahre nach der Weihe, 1944, wurde Leclerc im Alter von 31 Jahren von der Gestapo gefoltert und getötet. Er war Pfarrer in Dives-sur-Mer in der Normandie, hatte in seinem Glockenturm Fallschirmspringer versteckt und wurde verraten. Aleteia.org vermutet, dass der Kelch möglicherweise über französische Gestapo-Mätressen nach Marrakesch gelangt ist.

Evangelischer Pfarrer: Katholische Kirche wird wie evangelische

Der evangelische Pfarrer Alexander Garth von Wittenberg kritisiert die – Zitat: „Protestantisierungsbestrebungen in unserer katholischen Schwesterkirche, wie sie sich in Maria 2.0 und im Synodalen Weg ausdrücken“. Garth schreibt im Vatikanmagazin, dass die Demokratisierung einer Volkskirche diese banal und profillos mache. Das sei bei seiner eigenen evangelischen Gemeinschaft gut zu beobachten. Deren „geistlicher und physischer Zustand“ sei „noch schlimmer und die Auswirkungen der Säkularisierung noch verheerender als in der katholischen Kirche“. Die Welt brauche das „Profil der katholischen Spiritualität mit Papsttreue, Marienverehrung und dem Beispiel der Heiligen der Kirche“.

Frommer Anstrich für Franziskus – Medjugorje normalisiert

Franziskus startete am Samstagabend im Petersdom einen einmonatigen Gebetsmarathon gegen das Coronavirus. Er betete in einer Seitenkapelle des Petersdoms in der Gebetsrichtung zum Herrn, so wie die anderen Anwesenden. Im ganzen Mai wird an 30 Marienwallfahrtsorten weltweit gegen Covid-19 gebetet. Mit dabei sind die bekannten Orte Tschenstochau, Fatima, Guadalupe, Loreto, Nazareth, aber auch Altötting in Deutschland und Medjuguorje in Bosnien.

Kommunionverweigerung: Aufgabe der Kirche, nicht des boshaften Sünders

Katholiken, die mit dem Übel der Abtreibung kooperieren, sollen die Heilige Kommunion nicht empfangen, schreibt Erzbischof Cordileone von San Francisco in einem Hirtenbrief vom Wochenende. Wer die Kommunion empfange, müsse sich zum Glauben und zur Moral der Kirche bekennen. Es sei eine Sache, sich um ein katholisches Leben zu bemühen und zu versagen, aber eine andere, diese Lehren abzulehnen. Cordileone appelliert an katholische Abtreibungspolitiker, das Töten zu stoppen und dieses schwere moralische Übel nicht mehr zu befürworten. Leider ist Cordileones Hirtenbrief toter Buchstabe. In seiner eigenen Erzdiözese lebt die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, eine verhärtete Abtreibungspolitikerin, die regelmäßig zur Kommunion geht. Dagegen ist Cordileone nie eingeschritten.
Mir vsjem
"Wer die Kommunion empfange, müsse sich zum Glauben und zur Moral der Kirche bekennen."

Das genügt beileibe nicht. Sich zum Glauben und zur Moral der Kirche bekennen genügt nicht, um die Kommunion empfangen zu dürfen. Jeder, der sich zwar zum Glauben und zur Moral der wahren Katholische Kirche bekennt, jedoch eine einzige schweren Sünde auf dem Gewissen hat, empfängt den LEIB DES HERRN …More
"Wer die Kommunion empfange, müsse sich zum Glauben und zur Moral der Kirche bekennen."

Das genügt beileibe nicht. Sich zum Glauben und zur Moral der Kirche bekennen genügt nicht, um die Kommunion empfangen zu dürfen. Jeder, der sich zwar zum Glauben und zur Moral der wahren Katholische Kirche bekennt, jedoch eine einzige schweren Sünde auf dem Gewissen hat, empfängt den LEIB DES HERRN unwürdig und begeht ein Sakrileg, eines der schwersten Sünden, denn er "isst und trinkt sich das Gericht", sagt die Schrift.

"..sollen die Heilige Kommunion nicht empfangen"? - sollen? Dürfen dies unter keinen Beschwichtigungen und Ausreden, "Erzbischof" Cordileone von San Francisco!
SvataHora
Userin Geringstes Rädchen moniert, mit großer Freude vernommen zu haben, dass Pater Walter Huber die Priesterbruderschaft St. Petrus verlassen und sich sub conditione von einem Sedisvakantistenbischof nachweihen ließ, da er berechtigterweise die Gültigkeit seiner Priesterweihe (?) durch einen neukirchlichen Kardinal in Zweifel stellte. - Wollen wir HH Huber Gottes Segen und Führung wünschen; …More
Userin Geringstes Rädchen moniert, mit großer Freude vernommen zu haben, dass Pater Walter Huber die Priesterbruderschaft St. Petrus verlassen und sich sub conditione von einem Sedisvakantistenbischof nachweihen ließ, da er berechtigterweise die Gültigkeit seiner Priesterweihe (?) durch einen neukirchlichen Kardinal in Zweifel stellte. - Wollen wir HH Huber Gottes Segen und Führung wünschen; denn gerade bei den deutschen Sedisvakantisten gibt es Uneinigkeit und Spaltungen ohne Ende. Man findet organisatorisch einfach keinen gemeinsamen Nenner. Möge Pater Huber in diesen Mühlen nicht zerrieben werden. - Geringstes Rädchen ist eine fanatische Verfechterin des sog. "Buch der Wahrheit". Es wäre interessant zu erfahren, wie Pater Huber zu diesem Buch steht, und ob er womöglich über den Beifall über seine Entscheidung gar nicht so erfreut ist, wenn sie aus der Ecke BdW kommt!
Ottaviani
ich bin jetzt auch gar nicht ob das der letzte Stand der Geschichte von Pater Huber ist
alfredus
Katholische Kirche wird wie die Evangelische ... ! Das sagte ausgerechnet ein evangelischer Pfarrer, Pfarrer Garth von der Lutherstadt Wittenberg ! Das müßte doch unseren Bischöfen in den Ohren klingen, die mit ihrem synodalen Weg eine Demokratisierung der Kirche einführen wollen ! Pfarrer Garth nennt so eine Kirche banal und profillos ! Die Kirche brauche die katholische Spiritualität …More
Katholische Kirche wird wie die Evangelische ... ! Das sagte ausgerechnet ein evangelischer Pfarrer, Pfarrer Garth von der Lutherstadt Wittenberg ! Das müßte doch unseren Bischöfen in den Ohren klingen, die mit ihrem synodalen Weg eine Demokratisierung der Kirche einführen wollen ! Pfarrer Garth nennt so eine Kirche banal und profillos ! Die Kirche brauche die katholische Spiritualität und die Marienverehrung ! Was wollen dagegen unsere Bischöfe ? Sie wollen eine profane Laienkirche mit Frauenweihe und neuer Pastoral ! Wie sagte die Muttergottes in La Salette und einer ähnlichen Situation über den Klerus : ... der Dämon hat ihnen den Verstand verdunkelt ... ! Es ist höchste Zeit, dass sich unsere Hirten besinnen und nicht noch mehr Schuld auf sich laden, denn Gott richtet nach den Werken des Menschen und ein Bischof wird besonders streng beurteilt und verurteilt !
SvataHora
Nach fast 1000 klicks habe ich den Beitrag über den Tod des Paters im Karmelitinnenkloster Schnitzlehen wieder gelöscht, weil ein User mich darauf hinwies, das das nicht erwünscht ist: Bischof Ramolla USA untersagt, dass irgendetwas von seinen Nachrichten ohne Erlaubnis übernommen und veröffentlich wird.
Escorial
Der "heilige Vater" Franziskus wird euch auch noch ganz schön heiligen, bis ihr alle sehr unheilige Heiden sein werdet!