02:36
Gloria Global am 12. September 2014 Bischof: Kommunionen für Ehebrecher Österreich. Bischof Manfred Scheuer von Innsbruck hofft, dass die Oktober-Bischofssynode die Kommunionspendung an Katholiken, …More
Gloria Global am 12. September 2014

Bischof: Kommunionen für Ehebrecher

Österreich. Bischof Manfred Scheuer von Innsbruck hofft, dass die Oktober-Bischofssynode die Kommunionspendung an Katholiken, die im offenen Ehebruch leben, erlauben werde. Die Kommunion sei – Zitat des Bischofs: „keine Belohnung für die Braven“. Gloria.tv möchte den Bischof darauf hinweisen, dass das auch niemand behauptet hat.

Bischof: Keine Kommunion für Ehebrecher

Deutschland. Wiederverheiratete Geschiedene können nur dann normal katholisch leben, wenn sie enthaltsam bleiben. Das erklärt Bischof Stefan Oster von Passau auf facebook. Oster findet diesen Rat aber selbst – Zitat: „nicht besonders realistisch“. Dennoch würde eine neue sexuelle Verbindung im dauerhaften Widerspruch zur bestehenden Ehe stehen. Ehebrecher könnten nicht beichten, solange sie ihren Widerspruch zur ersten Ehe nicht bereuen und ändern wollten.

Homosex-Staatsreligion inklusive Sippenhaft

USA. Das amerikanische Gesetz hat sich den Mantel einer Religion zugelegt und schreibt den Bürgern vor, was sie zu denken und welche Lebensentwürfe sie zu vertreten hätten. Das schreibt Kardinal Francis George von Chicago in der Bistumszeitung. Als Beispiel nennt er die Gender-Ideologie. Katholiken und sogar deren Kinder würden von den Herrschenden nicht länger in einflussreichen Posten in Politik, Medien und Universitäten geduldet.

Ausweich-Manöver

Deutschland. Spätestens wenn Köln gegen Berlin spiele, wird Kardinal Rainer Maria Woelki nach eigenem Bekunden das erste Mal im Fussballstadion sein. Im Interview vor „Express“ antwortet er auch auf die manipulative Frage, ob er auf – Zitat: „Schwule, Lesben und Transgender zugehen“ werde. Woelki versuchte die Tretmiene zu umgehen. Er sei immer bereit mit allen Menschen guten Willens zu reden und seine Meinung in den Diskurs einzubringen.
Galahad
@Ahawim & Iacobus
👍 🙏More
@Ahawim & Iacobus

👍 🙏
Galahad
@Abramo
Ich sehe das wie Sie. Mission und Apologetik sind meiner Ansicht nach sozusagen zwei Schneiden des einen geistlichen Schwertes. Daher muß man immer schauen: Geht es gerade um subjektive Seelsorge und/oder objektive Apologetik. Der Fehler vieler heutiger Katholiken auch vieler Bischöfe, ja sogar des Papstes ist es, diese beiden Ebenen miteinander zu verwechseln bzw. zu vertauschen. Daher …More
@Abramo

Ich sehe das wie Sie. Mission und Apologetik sind meiner Ansicht nach sozusagen zwei Schneiden des einen geistlichen Schwertes. Daher muß man immer schauen: Geht es gerade um subjektive Seelsorge und/oder objektive Apologetik. Der Fehler vieler heutiger Katholiken auch vieler Bischöfe, ja sogar des Papstes ist es, diese beiden Ebenen miteinander zu verwechseln bzw. zu vertauschen. Daher kann es dazu kommen, daß zum Beispiel ein Bischof Zollitsch, den Irrtum vertritt, man müsse Menschen, die als öffentliche Sünder im Ehebruch leben die heilige Kommunion austeilen.

Das kann nicht einmal in der persönlichen Seelsorge erlaubt werden, da es wenn man wirklich an die Existenz Gottes und seines Gesetzes glaubt, eingentlich als unbarmherzig erachtet werden müßte, einem solchen Menschen die hl. Kommunion zu erlauben, da er sich damit auf ewig das Gericht essen würde, wie in der hl. Schrift geschrieben steht. Auch dann, wenn er sich innerweltlich gesehen momentan "integriert fühlen" würde.

Auf jeden Fall ist es im Ganzen wichtig, den Leuten mitzuteilen in welchem Stand sie sind, im Stand der Gnade, oder aber der Ungnade Gottes. Wie man das macht das wäre zu entscheiden, nach dem Kriterium ob es sich um persönliche Mission/Seelsorge oder um allgmeine Mission/Apologetik handelt. Habe ich Sie da recht verstanden.

Herzlichen Gruß und Gott befohlen,

Galahad
Katholisches Feuer
mariahilf1 12.9.2014 13:58:08
Franziskus-Perle des Tages: Die Liebe – ‚Anästhesie’ bei der notwendigen Zurechtweisung. Geschwätz ist eine Ohrfeige, die das Herz verletzt und den Ruf eines Menschen zerstört. Wahre brüderliche Zurechtweisung ist schmerzhaft. Von Armin Schwibach
Die brüderliche Zurechtweisung: mit Liebe, in Wahrheit und mit Demut
Neueste Franziskusperlen
Katholisches Feuer 13.9.2014…More
mariahilf1 12.9.2014 13:58:08
Franziskus-Perle des Tages: Die Liebe – ‚Anästhesie’ bei der notwendigen Zurechtweisung. Geschwätz ist eine Ohrfeige, die das Herz verletzt und den Ruf eines Menschen zerstört. Wahre brüderliche Zurechtweisung ist schmerzhaft. Von Armin Schwibach
Die brüderliche Zurechtweisung: mit Liebe, in Wahrheit und mit Demut

Neueste Franziskusperlen
Katholisches Feuer 13.9.2014 10:58:54
Kommentar vom Autor des Mediums gesperrt. 🤨 🤨 🤨

"Geschwätz" ist eine Ohrfeige...
🤨
alfons maria stickler
Da die Mitgliedeschaft in der Freimaurerei im damaligen neuen CIC Gesetzbuch nicht extra erwaehnt wurde, wurde von der Glaubenskongregation eine Zusatzerklaerung am 26. November 1983 abgegeben: Das negative Urteil der Kirche ueber die freimaurerischen Vereinigungen bleibt unveraendert...
Wer heute Freimaurer ist, der ist de facto weiterhin exkommuniziert.More
Da die Mitgliedeschaft in der Freimaurerei im damaligen neuen CIC Gesetzbuch nicht extra erwaehnt wurde, wurde von der Glaubenskongregation eine Zusatzerklaerung am 26. November 1983 abgegeben: Das negative Urteil der Kirche ueber die freimaurerischen Vereinigungen bleibt unveraendert...

Wer heute Freimaurer ist, der ist de facto weiterhin exkommuniziert.
Katholisches Feuer
Stimmt, Abramo!
Stimmt, Ahawim!
Abramo
@Plaisch:
1. Es ist eine Pauschalisierung zu sagen, dass die Gloria-Nachrichten "immer pauschal plakativ" von "Ehebrechern" sprechen.
2. Es ist nicht angebracht Nachrichten mit einem Beichtzuspruch zu vergleichen. Die private Rede im Beichtstuhl geht subjektiv auf den einzelnen ein. Die Nachricht hat die Aufgabe, den objektiven Sachverhalt darzustellen. Darum gelten für Beichte und Nachrichten ganz …More
@Plaisch:

1. Es ist eine Pauschalisierung zu sagen, dass die Gloria-Nachrichten "immer pauschal plakativ" von "Ehebrechern" sprechen.

2. Es ist nicht angebracht Nachrichten mit einem Beichtzuspruch zu vergleichen. Die private Rede im Beichtstuhl geht subjektiv auf den einzelnen ein. Die Nachricht hat die Aufgabe, den objektiven Sachverhalt darzustellen. Darum gelten für Beichte und Nachrichten ganz andere Kommunikationsregeln.

3. Der Grund dafür, dass "wiederverheiratete Geschiedene" nicht zur Kommunion zugelassen sind, ist nun einmal die Tatsache, dass er im andauernden Ehebruch lebt. Das zu verschweigen oder zu vernebeln hilft nicht, den Grund zu verstehen, warum "wiederverheiratete Geschiedene" die Kommunion nicht empfangen dürfen.
Katholisches Feuer
Jeder Katholik muss klare und unmissverständliche Aussagen treffen können.
Bischof Woelki kann das nicht!!More
Jeder Katholik muss klare und unmissverständliche Aussagen treffen können.

Bischof Woelki kann das nicht!!
Tina 13
Die Erde ist ein Bewährungsplanet für oder gegen Gott. Und an den Worten, Taten und Werken, zeigt jeder an, welchem "Gott" er huldigt.
Diejenigen die Gott lieben halten auch Seine Gebote.
Diejenigen die sich ihren "Gott" selber Backen und alles mit Barmherzigkeit zukleistern gehen den Breiten Weg.
Schon vergessen. Der Weg ist breit und viele gehen auf ihm, ABER er führt NICHT in den Himmel! Und …More
Die Erde ist ein Bewährungsplanet für oder gegen Gott. Und an den Worten, Taten und Werken, zeigt jeder an, welchem "Gott" er huldigt.

Diejenigen die Gott lieben halten auch Seine Gebote.

Diejenigen die sich ihren "Gott" selber Backen und alles mit Barmherzigkeit zukleistern gehen den Breiten Weg.

Schon vergessen. Der Weg ist breit und viele gehen auf ihm, ABER er führt NICHT in den Himmel! Und der Himmel sollte unser aller Ziel sein!

Beim Propheten Ezechiel 33,8 – 9 hören wir: „Wenn ich zu einem der sich schuldig gemacht hat, sage: Du musst sterben!, und wenn du nicht redest und den Schuldigen nicht warnst, um ihn von seinem Weg abzubringen, dann wird der Schuldige seiner Sünde wegen sterben. Von dir aber fordere ich Rechenschaft für sein Blut. Wenn du aber den Schuldigen vor seinem Weg gewarnt hast, damit er umkehrt, und wenn er dennoch auf dem Weg nicht umkehrt, dann wird er seiner Sünde wegen sterben, du aber hast dein Leben gerettet.“
Tina 13
"Bischof: Keine Kommunion für Ehebrecher"
“Wer nicht durch die Pforten Meiner Barmherzigkeit eingehen will, MUSS vor Meiner Gerechtigkeit erscheinen.” (Worte Jesu)
More
"Bischof: Keine Kommunion für Ehebrecher"

“Wer nicht durch die Pforten Meiner Barmherzigkeit eingehen will, MUSS vor Meiner Gerechtigkeit erscheinen.” (Worte Jesu)
Plaisch
Es ist nicht gut wenn die Nachrichtenredaktion immer pauschal plakativ von Ehebrechern redet.
Natürlich ist die entsprechende Situation zu bedauern, und muss gelöst werden. Aber man beichtet ja privat und der Priester schmettert einem Beichtling auch nicht die gröbsten zensuren an den Kopf.
Das Gleiche gilt für den Umgang mit Suizidenten.More
Es ist nicht gut wenn die Nachrichtenredaktion immer pauschal plakativ von Ehebrechern redet.

Natürlich ist die entsprechende Situation zu bedauern, und muss gelöst werden. Aber man beichtet ja privat und der Priester schmettert einem Beichtling auch nicht die gröbsten zensuren an den Kopf.

Das Gleiche gilt für den Umgang mit Suizidenten.
Ahawim
Gestas
Ich muß etwas sagen, wofür wahrscheinlich eine ganze Meute der User hier über mich herfallen wird. Ich bin zum zweiten mal verheiratet. Ich weis, das es gegen die Vorschriften der katholischen Kirche ist. Ich muß dazu sagen, das ich damals die Scheidung nicht wollte. Meine damalige Frau setzte sich durch.

Also hat Ihre Frau Sie in den Ehebruch getrieben...
Ich verzichte deswegen und aus …More
Gestas
Ich muß etwas sagen, wofür wahrscheinlich eine ganze Meute der User hier über mich herfallen wird. Ich bin zum zweiten mal verheiratet. Ich weis, das es gegen die Vorschriften der katholischen Kirche ist. Ich muß dazu sagen, das ich damals die Scheidung nicht wollte. Meine damalige Frau setzte sich durch.


Also hat Ihre Frau Sie in den Ehebruch getrieben...

Ich verzichte deswegen und aus manch anderen Gründen auf die Beichte und die Kommunion.

Regulär können Sie überhaupt nicht beichten gehen... sonst müssten Sie Ihre jetzige Verbindung lösen...

Bin ich zu verdammen und beschimpfen deswegen?

Das haben Sie im dritten Satz doch schon selbst getan....

Was meinen Sie, würde Ihnen JESUS CHRISTUS sagen, wenn ER jetzt vor Ihnen stehen würde?

Ich Liebe meine jetzige Frau sehr.

Das kann ich gut nachvollziehen!
Verstehen Sie mich deshalb bitte nicht falsch!
Ich bin noch viel schlimmer als Sie! Ich will Ihnen auch keinen Balken aus dem Auge nehmen, da ich selbst einen sitzen habe! Aber die Sünde muss als Sünde aufgezeigt werden und darf nicht verharmlost werden! Und man[n] muss versuchen, sich von ihr zu lösen!

Ohne sie wäre ich verloren.

Menschlich betrachtet schon...aber aus Sicht des Glaubens sind Sie mit ihr verloren...
Lesen Sie in der Schrift mal, wer immer verdammt wird....
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch! Ich will Ihnen nur aufzeigen, dass Sie in einer schweren Todsünde leben!

Wir sind schon 25 Jahre verheiratet. Ich glaube, mancher Mitglied hier ist es auch und traut sich nicht das zu sagen.

Ist doch völlig unwichtig, wie man hier vor den Anderen Usern steht!
Wichtig ist doch, wie wir vor GOTT stehen!

Wisst ihr eigentlich wie Einsamkeit schwer sein kann?

Kann sicher jeder verstehen!
Wenn es nach mir gehen würde, würde ich die Ehescheidung erlauben - aber es geht ja nach GOTTES Willen!

So, und jetzt erwarte ich eure Beschimpfungen und Verurteilungen.

Sie wissen ja, was GOTT der Ehebrecherin gesagt hatte....gehe und tue so nicht mehr...

Vielleicht werde ich deswegen von hier ausgeschlossen?

Von hier nicht, aber vermutlich vom Himmelreich... zumindest steht es so mehrfach in der Heiligen Schrift.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch.... ich will Ihrer ewigen Seele nur helfen...
Und ich kann Sie sehr, sehr gut verstehen! Aber es geht nicht nach mir!
Josephus
Der jüngste Beitrag von Oster zu diesem Thema ist fundiert, ausgewogen und lesenswert, auch wenn er lang ist, vor allem verurteilt er niemand persönlich. Das kommt in den "Nachrichten" leider nicht zum Ausdruck. Nur immer mit dem Holzhammer drauf, ist nicht angebracht.
Galahad
@cyprian
Ich habe mir das was Sie sagen noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Ich freue mich über Ihre positve Rückmeldung. Diese Radikalisierung bedurfte langer intensiver Selbsreflektion, Selbstkritik und Selbstdisziplin. Der gewünschte Erfolg in der Außenwirkung scheint maßvoll inkraft zu treten.More
@cyprian

Ich habe mir das was Sie sagen noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Ich freue mich über Ihre positve Rückmeldung. Diese Radikalisierung bedurfte langer intensiver Selbsreflektion, Selbstkritik und Selbstdisziplin. Der gewünschte Erfolg in der Außenwirkung scheint maßvoll inkraft zu treten.
Galahad
@cyprian
Herzlichen Dank für den Beitrag. Das "softige" was dem andern Nutzer, dem Sie meinen zueigen ist, das liegt mir aber nicht. Es ist nun, daß wenn mich einer versucht irgendwie zu beeinflußen, in eine Richtung zu schwenken oder etwas anzuerkennen oder irgendwo mitzuziehen, daß nicht der Wahrheit betrifft, sei es auf die gruppendynamische, emotionale, politisch korrekte, oder sonst eine Art …More
@cyprian

Herzlichen Dank für den Beitrag. Das "softige" was dem andern Nutzer, dem Sie meinen zueigen ist, das liegt mir aber nicht. Es ist nun, daß wenn mich einer versucht irgendwie zu beeinflußen, in eine Richtung zu schwenken oder etwas anzuerkennen oder irgendwo mitzuziehen, daß nicht der Wahrheit betrifft, sei es auf die gruppendynamische, emotionale, politisch korrekte, oder sonst eine Art und Weise, mich dann nachhaltig dagegen wehre. Und was diesen Benutzer betrfft, ist das so ein Kandidat, auch wenn er, daß muß man fairer Weise zugeben, unter Umständen zumindest von einer gewissen anderen Benutzerin maßgeblich mit schlecht beeinflußt wird. Das ist allerdings nicht meine Sache. Er hat ja selbst gesagt, daß er fähig ist sich zu informieren. Dann soll er es tun, wenn mitreden möchte.

Eine Frage an Sie werter Cyprian:

Wie erklären Sie sich, daß der Benutzer, den Sie meinen bei allen, so eine Art Beschützerinstinkt hervorruft.

Und glauben Sie nicht auch, daß es genau das ist, was dieser Benutzer ausnutzt?

Herzlichen Gruß und Gottes Segen,

Ps.: Eine Radikalisierung der Situation, erfordert eine Radikalisierung der Reaktion.

Galahad
a.t.m
Warum soll hier Galahad das Wort verboten werden, weil er über seine Eminenz Kardinal Woelki genau so schreibt wie es auch zutrifft? Video-Wortlaut: Die Homo-Aussage von Kardinal Woelki
Oder weil er einen Link über seine Exzellenz Diözesanbischof Scheuer einstellte, indem dieser als Mitglied der Rotarier aufgedeckt wird, und das obwohl dies kirchlich Verboten ist? Bischof Scheuer ist Rotarier
More
Warum soll hier Galahad das Wort verboten werden, weil er über seine Eminenz Kardinal Woelki genau so schreibt wie es auch zutrifft? Video-Wortlaut: Die Homo-Aussage von Kardinal Woelki

Oder weil er einen Link über seine Exzellenz Diözesanbischof Scheuer einstellte, indem dieser als Mitglied der Rotarier aufgedeckt wird, und das obwohl dies kirchlich Verboten ist? Bischof Scheuer ist Rotarier

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
@a.t.m
Auch Ihnen ganz herzlichen Dank.
Gottes reichen Segen,
GalahadMore
@a.t.m

Auch Ihnen ganz herzlichen Dank.

Gottes reichen Segen,

Galahad
Galahad
@T.K
Das vermute ich auch. Der besagte Benutzer scheint der gleicher (einer der gleichen) die sich hier schon öfter anmeldeten.
🤗More
@T.K

Das vermute ich auch. Der besagte Benutzer scheint der gleicher (einer der gleichen) die sich hier schon öfter anmeldeten.

🤗
Tradition und Kontinuität
Athee heißt auf französisch "gottlos". Hier scheint es sich aber eher um eine Verballhornung des User-Namens a.t.m. zu handeln. Meiner Meinung nach ist das nicht zulässig und eigentlich sollte ahteem dafür gesperrt werden, oder sich einen anderen nickname zulegen.
Galahad
@Darwinist und Gestas,
vielen lieben Dank. 🤗More
@Darwinist und Gestas,

vielen lieben Dank. 🤗
Galahad
@"atheem"
1. Überlegen Sie sich einen originellen Benutzernamen.
2. Sind Sie hier die Gesinnungspolizei? Ist mir noch gar nicht bewußt geworden.More
@"atheem"

1. Überlegen Sie sich einen originellen Benutzernamen.

2. Sind Sie hier die Gesinnungspolizei? Ist mir noch gar nicht bewußt geworden.