07:16
Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon. S. E. Kardinal Castrillon Hoyos feierte am Fest Epiphanie, am 6. Januar, bei den Franziskanern der Immakulata in Campocavallo ein Pontifikalamt „vom Throne“ …More
Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon.
S. E. Kardinal Castrillon Hoyos feierte am Fest Epiphanie, am 6. Januar, bei den Franziskanern der Immakulata in Campocavallo ein Pontifikalamt „vom Throne“ zelebriert.
JohannesdT
Jesus ritt auf einem Esel nach Jerusalem ein: "Die Füchse haben Höhlen und die Vögel haben Nester. Aber der Menschensohn hat keinen Platz, an dem er sein Haupt niederlegen kann. Ich erwarte von den "oberen Zehntausend" der Kirche nicht, daß sie in Sack und Asche gehn, aber dieser Pomp und dieses Rumgemache für einen "Diener Gottes" ist abstoßend!
😊More
Jesus ritt auf einem Esel nach Jerusalem ein: "Die Füchse haben Höhlen und die Vögel haben Nester. Aber der Menschensohn hat keinen Platz, an dem er sein Haupt niederlegen kann. Ich erwarte von den "oberen Zehntausend" der Kirche nicht, daß sie in Sack und Asche gehn, aber dieser Pomp und dieses Rumgemache für einen "Diener Gottes" ist abstoßend!

😊
HUTCHEN
Es ist schon merkwürdig wie man hier sich mit textilien beschäftigt !! ich dachte aus der geschichte ! dass die cappa so lang ist weil sie das Pferd des reitenden Kardinals bedecken sollte heute brauchen sie nicht megr zu reiten ! wie sagt der Witz "früher wurde das Evangelium per pedes apostolorum verbreitet, heute per mercedes apostolorum" schönen friedlichen Sonntag Septuagesimae.
elisabethvonthüringen
<<Das würde vielleicht zutreffen, wenn S. E. Kardinal Castrillon Hoyos in Cappa Magna gekleidet bei Aldi zum Einkaufen gehen würde und sich selber Titel verleiht...<<ME hat vollkommen recht,lieber St.Hans..
Jeder Bischof lässt einkaufen gehen und trägt dafür die prächtigen Kleider nur vor dem Altar und vor dem Angesicht des HERRN....während sich viele Mächtige im Mercedes vor das Geschäft chauffieren …More
<<Das würde vielleicht zutreffen, wenn S. E. Kardinal Castrillon Hoyos in Cappa Magna gekleidet bei Aldi zum Einkaufen gehen würde und sich selber Titel verleiht...<<ME hat vollkommen recht,lieber St.Hans..
Jeder Bischof lässt einkaufen gehen und trägt dafür die prächtigen Kleider nur vor dem Altar und vor dem Angesicht des HERRN....während sich viele Mächtige im Mercedes vor das Geschäft chauffieren lassen...."schaut her, ich kann mir das leisten..."
Grashüpfer
Eher macht sich ein linker Ideologe unglaubwürdig, der Liberalität verlangt, diese selbst aber anderen nicht zugesteht und moralisch über andere urteilt, die dabei nur innerkirchlich Erlaubtes praktizieren.
Nehmen Sie, JohannesdT doch lieber mal dazu Stellung:
1. Ist praktizierte Homosexualität schwer sündhaft?
2. Ist außerehelicher Geschlechtsverkehr schwer sündhaft?
3. Ist es schwer sündhaft,…More
Eher macht sich ein linker Ideologe unglaubwürdig, der Liberalität verlangt, diese selbst aber anderen nicht zugesteht und moralisch über andere urteilt, die dabei nur innerkirchlich Erlaubtes praktizieren.

Nehmen Sie, JohannesdT doch lieber mal dazu Stellung:

1. Ist praktizierte Homosexualität schwer sündhaft?

2. Ist außerehelicher Geschlechtsverkehr schwer sündhaft?

3. Ist es schwer sündhaft, wenn man Sonntags nicht der Eucharistiefeier beiwohnt?

4. Ist der Gebrauch von Pille oder Kondom schwer sündhaft?

...

Mich ekeln Typen wie JDT an!

🤒
JohannesdT
Gott sei Dank läuft nicht jeder Bischof so aufgepompt und wichtigtuerisch mit langer roter Schleppe durch unsere Straßen. Ein solcher Mensch macht sich unglaubwürdig.
Das Evangelium nach Lukas
Unter den Jüngern kam die Frage auf, wer von ihnen der Größte sei.
Jesus wußte, was in ihrem Herzen vorging. Deshalb nahm er ein Kind, stellte es neben sich und sagte zu ihnen: Wer dieses Kind um meinetwillen …More
Gott sei Dank läuft nicht jeder Bischof so aufgepompt und wichtigtuerisch mit langer roter Schleppe durch unsere Straßen. Ein solcher Mensch macht sich unglaubwürdig.

Das Evangelium nach Lukas

Unter den Jüngern kam die Frage auf, wer von ihnen der Größte sei.
Jesus wußte, was in ihrem Herzen vorging. Deshalb nahm er ein Kind, stellte es neben sich und sagte zu ihnen: Wer dieses Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Denn wer unter euch allen der Kleinste ist, der ist groß.

Das Evangelium nach Lukas

Es entstand unter ihnen ein Streit darüber, wer von ihnen wohl der Größte sei.
Da sagte Jesus: Die Könige herrschen über ihre Völker, und die Mächtigen lassen sich Wohltäter nennen.
Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern der Größte unter euch soll werden wie der Kleinste, und der Führende soll werden wie der Dienende.

😊
Rennmaus
Hmja, typisch.
Die sog. liberalen Ideologen beanspruchen für ihre Ansichten und ihr Tun stets Freiheit und Toleranz und natürlich auch moralische Erlaubtheit.
Wenn diese sog. liberalen Ideologen jedoch auf etwas treffen, was ihnen nicht ins Weltbild passt (trotzdem aber gemäß kirchlichem Recht legitim ist!! - wie die Cappa), DANN schwingen diese Ideologen plötzlich die Moralkeule und urteilen und …More
Hmja, typisch.

Die sog. liberalen Ideologen beanspruchen für ihre Ansichten und ihr Tun stets Freiheit und Toleranz und natürlich auch moralische Erlaubtheit.

Wenn diese sog. liberalen Ideologen jedoch auf etwas treffen, was ihnen nicht ins Weltbild passt (trotzdem aber gemäß kirchlichem Recht legitim ist!! - wie die Cappa), DANN schwingen diese Ideologen plötzlich die Moralkeule und urteilen und verurteilen und unterstellen den Cappa-Trägern alles mögliche moralisch Negative.

==>>>> sehr entlarvend, kann man da nur sagen

🤗
Monika Elisabeth
@JdT
Hier passt doch Puchils Lieblings-Steckbrief der Katholischen Kirche hin:
so wohl als auch.
Es gibt sowohl Kardinäle mit Cappa Magna als auch jene ohne.
Es gibt sowohl Priester mit Priesterkragen als auch jene ohne...
ist doch alles locker, oder? Kann doch jeder machen was er will, dachte ich zumindest immer beim Lesen von Puchils und deinen Beiträgen.More
@JdT

Hier passt doch Puchils Lieblings-Steckbrief der Katholischen Kirche hin:
so wohl als auch.

Es gibt sowohl Kardinäle mit Cappa Magna als auch jene ohne.

Es gibt sowohl Priester mit Priesterkragen als auch jene ohne...

ist doch alles locker, oder? Kann doch jeder machen was er will, dachte ich zumindest immer beim Lesen von Puchils und deinen Beiträgen.
Monika Elisabeth
Das würde vielleicht zutreffen, wenn S. E. Kardinal Castrillon Hoyos in Cappa Magna gekleidet bei Aldi zum Einkaufen gehen würde und sich selber Titel verleiht...
und bei der Messe soll er nicht ganz vorne stehen? Wer zelebriert dann das Pontifikalamt 😲More
Das würde vielleicht zutreffen, wenn S. E. Kardinal Castrillon Hoyos in Cappa Magna gekleidet bei Aldi zum Einkaufen gehen würde und sich selber Titel verleiht...

und bei der Messe soll er nicht ganz vorne stehen? Wer zelebriert dann das Pontifikalamt 😲
JohannesdT
Das Evangelium nach Lukas
Jesus sagte vor dem ganzen Volk zu seinen Jüngern:
Hütet euch vor den Schriftgelehrten! Sie gehen gern in langen Gewändern umher, lieben es, wenn man sie auf den Straßen und Plätzen grüßt, und wollen in der Synagoge die vordersten Sitze und bei jedem Festmahl die Ehrenplätze haben.
Sie bringen die Witwen um ihre Häuser und verrichten in ihrer Scheinheiligkeit lange Gebete …More
Das Evangelium nach Lukas

Jesus sagte vor dem ganzen Volk zu seinen Jüngern:
Hütet euch vor den Schriftgelehrten! Sie gehen gern in langen Gewändern umher, lieben es, wenn man sie auf den Straßen und Plätzen grüßt, und wollen in der Synagoge die vordersten Sitze und bei jedem Festmahl die Ehrenplätze haben.
Sie bringen die Witwen um ihre Häuser und verrichten in ihrer Scheinheiligkeit lange Gebete. Aber um so härter wird das Urteil sein, das sie erwartet.
caudatarius
@Unicorn:
Ich zitiere: Erstens: "Richtet nicht..." Zweitens: "In diesem Forum werden die falschen Fragen diskutiert". Und auch: "Wenn Sie die Worte Jesu so interpretieren spricht das nicht gerade für Sie". Frage: Was denn nun?
@ JdT: Das Chryso-Zitat aus dem 4. Jahrhundert ist essentiell natürlich einwandfrei. Man muß aber bedenken, daß - wie Monika Elisabeth bereits sagte - der Umkehrschluß …More
@Unicorn:
Ich zitiere: Erstens: "Richtet nicht..." Zweitens: "In diesem Forum werden die falschen Fragen diskutiert". Und auch: "Wenn Sie die Worte Jesu so interpretieren spricht das nicht gerade für Sie". Frage: Was denn nun?

@ JdT: Das Chryso-Zitat aus dem 4. Jahrhundert ist essentiell natürlich einwandfrei. Man muß aber bedenken, daß - wie Monika Elisabeth bereits sagte - der Umkehrschluß (Gold und Seide in der Liturgie implizieren Hartherzigkeit gegenüber Armen) sich aus rein logischen Gründen verbietet. Chrysostomus schrieb erstens gegen jeglichen Luxus an (hatte daher auch nicht geringen Zoff mit Kaiserin Eudoxia). Er schrieb auch - und mit Recht - gegen den Luxus, der sich nach dem Edikt von Milan und dem Ende der Christenverfolgung unter dem nun in ruhigeren und üppigeren Gewässern schippernden Klerus auszubreiten drohte (Gregorovius zeichnet in seiner Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter ein ausgezeichnetes Bild davon). Heutzutage, wo ein oft bemüht übertriebener Streetworker-Zwang sich bestimmten Teilen der Kirche bemächtigt, ist es sicherlich nicht verkehrt, auch die alten Formen wenigstens nicht sterben zu lassen, um die Menschen immer und immer wieder daran zu erinnern, daß das Beschränken der Kirche auf einen säkularen Aspekt ihren sofortigen spirituellen Tod bedeutet.

Ernsthaft: Was ist erfreulicher, als ein Prälat, der den Mut besitzt, trotz aller zu erwartenden Schmährufe aus allen möglichen (nicht zuletzt katholischen) Ecken, sich eine lange seidene Schleppe nachtragen zu lassen um sich für die Dauer von zwei Stunden nur unserem Herrn zu widmen, und nicht der Frage, wie er wohl nun in den Medien davonkommen wird. Ich ziehe vor diesen Männern den Hut und wünsche mir, es gäbe mehr Katholiken, die im Alltag auf ähnliche Weise ihren Mann/ihre Frau stehen: Zeugnis geben, wenn's auch mal weh tut oder der Gegenseite zu Lästereien und Schmähungen verhilft.

🤗
Monika Elisabeth
@JdT
willst du etwa der Kirche vorwerfen, sie kümmere sich nicht um die Hungernden und Armen, nur weil mal ein paar Kardinäle und Bischöfe mit Cappa Magna herumlaufen?
Das ist doch wohl der Hohn des Jahrtausends! Pfui Deibel! 🤒
Die goldenen Gefäße stehen völlig zurecht auf dem Altar.
Und nein, Jesus Christus "braucht" diese goldenen Gefäße nicht... genauso wenig aber "braucht" er eure Kartoffelsäcke …More
@JdT

willst du etwa der Kirche vorwerfen, sie kümmere sich nicht um die Hungernden und Armen, nur weil mal ein paar Kardinäle und Bischöfe mit Cappa Magna herumlaufen?

Das ist doch wohl der Hohn des Jahrtausends! Pfui Deibel! 🤒

Die goldenen Gefäße stehen völlig zurecht auf dem Altar.
Und nein, Jesus Christus "braucht" diese goldenen Gefäße nicht... genauso wenig aber "braucht" er eure Kartoffelsäcke oder Plastikbecher und Tonkrüge... er "braucht" wohl auch keine Grillzangen.

Dass, was wir brauchen, ist Gottesfurcht und was wir brauchen ist Gott in allem, was möglich und zur Verfügung steht, zu ehren. Was wir am aller meisten brauchen, ist: Jesus Christus.
JohannesdT
Für @elisabethvonthüringen:
Willst du den Leib Christi ehren?
Dann übersieh nicht, dass dieser Leib nackt ist.
Ehre den Herrn nicht im Haus der Kirche mit seidenen Gewändern, während du ihn draußen übersiehst, wo er unter Kälte und Blöße leidet.
Derjenige nämlich, der gesagt hat: 'Das ist mein Leib', hat auch gesagt ... 'Ihr habt gesehen, dass ich hungrig war und ihr habt mir nichts zu Essen …
More
Für @elisabethvonthüringen:

Willst du den Leib Christi ehren?

Dann übersieh nicht, dass dieser Leib nackt ist.

Ehre den Herrn nicht im Haus der Kirche mit seidenen Gewändern, während du ihn draußen übersiehst, wo er unter Kälte und Blöße leidet.

Derjenige nämlich, der gesagt hat: 'Das ist mein Leib', hat auch gesagt ... 'Ihr habt gesehen, dass ich hungrig war und ihr habt mir nichts zu Essen gegeben.' ...

Gott braucht nicht goldene Geräte, sondern goldene Herzen.

Ich sage das nicht, als wollte ich verhindern, daß jemand Weihegaben stiftet.

Aber ich verlange, daß er zugleich mit ihnen und vor ihnen Almosen gibt. …

Was nützt es, wenn der Tisch Christi mit goldenen Kelchen überladen ist, er selbst aber vor Hunger zugrunde geht?

Sättige zuerst ihn, der hungert, dann erst schmücke seinen Tisch von dem, was übrig ist.“


Heiliger Johannes Chrysostomus, Kirchenvater 4. Jhdt.

😊
elisabethvonthüringen
Ja, genau...aber zu allen diesen Fragen gehört der "Stofffetzen" eben dazu....diese Wortwahl ist ja auch schon "gerichtet"!!
Aber Sie werden es schon noch lernen....der letzte Satz klingt ja vielversprechend! 😇
unicorn2
@elisabethvonthüringen
Wenn Sie die Worte Jesu so interpretieren spricht das nicht gerade für Sie.
Wenn nicht versteh ich ihr Posting erst recht nicht.
Und wenn "Gebt ihr ihnen zu essen!" für sie Umverteilung heißt dann bin ich für Umverteilung - so lange bis die 1 000 000 000 hungernden satt sind.
Aber ich will versuchen zu lernen nicht über elisabethvonthüringen oder ihre Gesinnung zu richten. …More
@elisabethvonthüringen

Wenn Sie die Worte Jesu so interpretieren spricht das nicht gerade für Sie.

Wenn nicht versteh ich ihr Posting erst recht nicht.

Und wenn "Gebt ihr ihnen zu essen!" für sie Umverteilung heißt dann bin ich für Umverteilung - so lange bis die 1 000 000 000 hungernden satt sind.

Aber ich will versuchen zu lernen nicht über elisabethvonthüringen oder ihre Gesinnung zu richten.

Und Feindesliebe ist eine der schwersten Übungen, das ist klar aber:

Hass wird nicht durch Hass besiegt, den Hass besiegt allein die Liebe.
elisabethvonthüringen
unicorn2...
ganz Ihrer Meinung....wäre das perfekte Wahlprogramm der Grünen, der Sozialisten...gerechte Verteilung der Güter, Aufhebung der Strafkammern, Richtersenate, Partys mit den Taliban...Shakehand mit Einbrechern und Vergewaltigern...und...so...weiter....
Das wäre die Beantwortung der Frage Jesu....Exakt!!!!
Rote Stofffetzen kann man dann als Siegesfahne verwenden.... 😇
unicorn2
In diesem Forum werden die falschen Fragen diskutiert.
Viel wichtiger als ein roter Stofffetzen sind folgende Fragen:
1.) Wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze?
2.) Kann Gott einen Stein machen der so groß ist, dass er ihn selber nicht mehr heben kann?
Egal ob man seine Kommunion im Knien, im Sitzen oder im Kopfstand einnimmt...
Egal ob man vor hinter oder neben einem Altar betet...
Egal ob …More
In diesem Forum werden die falschen Fragen diskutiert.

Viel wichtiger als ein roter Stofffetzen sind folgende Fragen:

1.) Wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze?

2.) Kann Gott einen Stein machen der so groß ist, dass er ihn selber nicht mehr heben kann?

Egal ob man seine Kommunion im Knien, im Sitzen oder im Kopfstand einnimmt...
Egal ob man vor hinter oder neben einem Altar betet...
Egal ob man die Messe in Esperanto, Isixhosa oder Afrikaans feiert...

Die eigentliche Frage muss sein:

Wozu hat Jesus mich aufgefordert?

(Gebt ihr ihnen zu essen...richtet nicht...liebet eure Feinde....)
elisabethvonthüringen
caudatarius 😇 👏 🤗 👏
caudatarius
Huch!
Hier wird ja immer noch gezofft!
Um mal handefeste Beispiele zu bringen, die vielleicht dabei behiflich sein können, das komische und etwas zu einfache Schwarz/Weiß-Denken einzuschränken: Ich darf mich glücklich schätzen mit Erzbischof Burke, Karidnal Pell und Kardinal O'Brien drei der Prälaten, die in jüngerer und jüngster Zeit die Cappa Magna trugen, persönlich zu kennen. Jeder dieser drei …More
Huch!

Hier wird ja immer noch gezofft!

Um mal handefeste Beispiele zu bringen, die vielleicht dabei behiflich sein können, das komische und etwas zu einfache Schwarz/Weiß-Denken einzuschränken: Ich darf mich glücklich schätzen mit Erzbischof Burke, Karidnal Pell und Kardinal O'Brien drei der Prälaten, die in jüngerer und jüngster Zeit die Cappa Magna trugen, persönlich zu kennen. Jeder dieser drei Männer ist das genaue Gegenteil von einem herrschsüchtigen Kirchenfürsten. Sie sind alle sehr persönlich, ungezwungen, einladend und bilden sich auf ihr Amt und ihren Namen rein gar nicht sein. Dazu haben sie alle auch noch besondere, sie auszeichnende Eigenschaften. Erzbischof Burke ist absolut liebenswürdig, gesellig und geduldig. Karidnal Pell hat eine humorvolle, pratische, anpackende Art. Kardinal O'Brien ist so down-to-earth wie man es nur sein kann.

Jetzt stelle ich diese drei Prälaten mal den diversen (und nicht wenigen) mir bekannten Priestern gegenüber, die bevorzugt in Jeans und T-Shirt auftreten und hinter vorgehaltener Hand sich über jedes Bißchen "Extra" in der Kirche im allgemeinen und in der Ausstattung von Bischöfen im besonderen mokieren oder lustig machen: Da fällt erstens nicht selten ein unangenehmer Anteil von schlecht verhohlenem Neid auf, der die ganze Geschichte sofort auf das Abstellgleis der Bigotterie zusteuern läßt. Hinzu kommt eine Urteilsfreudigkeit, die in der Regel auf einem Fundament ungenügender Information ruht. Drittens - und hier liegt die Sache wirklich im Argen - schwingt dort hin und wieder ein Stolz mit, der nur eine Schlußfolgerung zuläßt: Bei diesen Herren ersetzen Jeans und T-Shirt die Cappa Magna, denn bei diesen Herren ist die Kleidung unmittelbar mit einem Herrschaftsanspruch verbunden, nämlich dem, über die von ihnen anhand subjektiver Kriterien ausgewählten Individuen richten zu können.

Die Kirche verlangt von niemandem, daß er beim Anblick einer Cappa in freudiges Jauchzen ausbricht. Aber wenn eben diese Cappa als Bestandteil einer würdevollen, erhabenen, pontifikalen Liturgie hin und wieder mal aus der Mottenkiste geholt wird, dann täten einige Leute gut daran - im Sinne der Christlichen Einheit, die ja wie kaum ein anderes Thema Anliegen des Heiligen Vaters ist - ihre Unwohlsein hinunterzuschlucken und auf die Realität und die Phänomene zu achten, welche ihnen zeigen, daß die Cappa keineswegs ein Zeichen ist, "das in der Welt niemand mehr versteht, es ist ein Zeichen des Widerspruches geworden, ein Zeichen für eine prunkende, herrsüchtige Kirche, die niemand mehr haben will, ein Zeichen, das abstößt". Denn wie sonst wäre es zu erklären, daß solche Liturgien so viele Menschen anziehen, darunter übrigens nicht wenige junge Leute?

Habt ein wenig Einsicht und zeigt Großmut gegenüber der Vielfalt!

🤗
Monika Elisabeth
🤗 *pfeif*
Misericordia
@cantate
Der großartige Eindruck den eine Cappa Magna beim Betrachter bewirkt deckt offenbar die verschiedensten, ansonsten versteckten Imaginationen im eigenen Denken auf. Im weltlichen Denken könnte ich Ihre Vorbehalte nachvollziehen, aber im kirchlichen Bereich passen solche Einschätzungen schon mal nicht. Klar, könnte auch ein Cappa Magna Träger all die negativen Eigenschaften besitzen, die …More
@cantate

Der großartige Eindruck den eine Cappa Magna beim Betrachter bewirkt deckt offenbar die verschiedensten, ansonsten versteckten Imaginationen im eigenen Denken auf. Im weltlichen Denken könnte ich Ihre Vorbehalte nachvollziehen, aber im kirchlichen Bereich passen solche Einschätzungen schon mal nicht. Klar, könnte auch ein Cappa Magna Träger all die negativen Eigenschaften besitzen, die Sie monieren, aber das hat mit der Cappa Magna ANSICH nichts zu tun, denn deren Aussage dient allein dem Ausdruck der Würdigkeit, Großartigkeit, Besonderheit, Einzigartigkeit und Hochschätzung der Kirche und deren Amtsträger, die ja vom Herrn selbst eingesetzt wurden.