HerzMariae
206.4K
dvdenise
🙏 🙏 🙏 Père Éternel, par la douloureuse Passion de votre Fils bien-aimé Jésus, ayez pitié, accordez-leur de comprendre que l'avortement est un meurtre, accordez-leur de se repentir afin qu'ils aient droit à votre grande Miséricorde et à leur salut éternel. AMEN!
Talita Kumy
Abortion is EVIL!!! I can not stop crying for this precious baby, may the Lord keep all infants safe from abortion...my heart is broken from this.. 🙏 .
lothar
>>>Nein, aber sie verteidigen hier einen Kardinal, der dieses Spiel gespielt hat - warum auch immer. Und genau das habe ich einfach satt. <<<

Geehrte Frau,

🤗 🧐

Gesegnete Pfingsten
und alle guten Gaben des Heiligen Geistes.
Monique85
Frohes Pfingstfest für alle!

@lothar

Er hat mit diesem Satz meiner Meinung nach zu gar nichts aufgerufen, jedoch bei vielen Menschen das Signal der Erlaubnis hinterlassen. Das ist ja das Problem. So etwas wäre nicht passiert, wenn er sich klar ausgedrückt hätte. Ein Satz hätte genügt. Wie gesagt - die Pille ist so und so verboten, ganz gleich ob da jetzt ein Kind getötet oder verhütet wird. …More
Frohes Pfingstfest für alle!

@lothar

Er hat mit diesem Satz meiner Meinung nach zu gar nichts aufgerufen, jedoch bei vielen Menschen das Signal der Erlaubnis hinterlassen. Das ist ja das Problem. So etwas wäre nicht passiert, wenn er sich klar ausgedrückt hätte. Ein Satz hätte genügt. Wie gesagt - die Pille ist so und so verboten, ganz gleich ob da jetzt ein Kind getötet oder verhütet wird. Das habe ich weiter unten schon geschrieben. Alle Pillen, die in die Schwangerschaft ein- oder ihr vorgreifen sind verboten.

Von "Vorsatz" habe ich nicht gesprochen, ich sagte es war objektiv ein Fehler, wie er seine komischen Sätze subjektiv verstanden haben wollte, kann ich nicht wissen - das weiß nur er. Eine Menge Leute konnten so auch in seine Worte die Botschaft hineininterpretieren, dass die Pille danach okay ist, wenn sie das und das nicht bewirkt. Aber das ist nun mal ein Fehler. Und zwar in doppelter Hinsicht.

Was habe ich damit zu tun? Warum bringen Sie diese Aussage in Bezug zu meiner Person? Habe ich so geredet?

Nein, aber sie verteidigen hier einen Kardinal, der dieses Spiel gespielt hat - warum auch immer. Und genau das habe ich einfach satt. Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein. Was braucht es Reden um den heißen Brei? Was braucht es noch den xten interpretierbaren Text eines Kardinals? Reicht es nicht langsam? Braucht die Kirche und auch die Welt nicht vor allem endlich einmal klare Worte?
Dieses ewige Herumgeeiere um ein Thema, das man ja mööööglichst behutsam angehen möchte und dann kommt hinterher nur mehr Verwirrung heraus, als ohnehin schon vorhanden. Gebracht hat es natürlich sowieso nichts. Für mich hat Kardinal Meisner sich in diesem Punkt jedenfalls kein bisschen mit Ruhm bekleckert. Es war ein Ärgernis, das er vielen Gläubigen gegeben hat.
lothar
Ein gesegnetes Pfingstfest allerseits!

@Monique85
>>>Dass in der Kirche fast nichts mehr klar und deutlich ausgesprochen wird und sich jeder mit den Zutaten aus Rom und den Diözesen sein eigenes Süppchen kochen kann; dass Aussagen nur dann getroffen werden, wenn man sie unterschiedlich interpretieren kann - das nenne ich ein Verwirrspiel.<<<

Was habe ich damit zu tun? Warum bringen Sie diese…More
Ein gesegnetes Pfingstfest allerseits!

@Monique85
>>>Dass in der Kirche fast nichts mehr klar und deutlich ausgesprochen wird und sich jeder mit den Zutaten aus Rom und den Diözesen sein eigenes Süppchen kochen kann; dass Aussagen nur dann getroffen werden, wenn man sie unterschiedlich interpretieren kann - das nenne ich ein Verwirrspiel.<<<

Was habe ich damit zu tun? Warum bringen Sie diese Aussage in Bezug zu meiner Person? Habe ich so geredet?

>>>@lothar
geh, hören Sie mir doch bitte mit diesem Verwirrspiel auf.<<<

>>>Und was heißt hier "wenn"? Die Pille danach kann ja nur so funktionieren, anders ergibt sie keinen Sinn. Insofern ist die Pille danach IMMER verboten, genauso wie auch die Pille davor verboten ist. Kann man das nicht klar und deutlich sagen?<<<


Doch, das können Sie sagen. Es wäre schön gewesen, wenn S.E. Kardinal Meisner es auch gesagt hätte. Nur von Vorsatz, dass er es nicht gesagt hat, darf man nicht ausgehen!!!

>>>Weil es nicht darum geht, ab wann sich die Seele inkarniert.<<< 😲 😲 😲

Wiederholen würden Sie sich allerdings nicht, wenn Sie die Frage beantworten würden:
Hat er mit dieser Aussage (“Wenn durch eine Befruchtung einer Eizelle die Seele inkarniert ist, dann ist die Pille danach v e r b o t e n) zur Tötung oder zur Erhaltung von menschlichem Leben aufgerufen?
Monique85
@lothar

Dass in der Kirche fast nichts mehr klar und deutlich ausgesprochen wird und sich jeder mit den Zutaten aus Rom und den Diözesen sein eigenes Süppchen kochen kann; dass Aussagen nur dann getroffen werden, wenn man sie unterschiedlich interpretieren kann - das nenne ich ein Verwirrspiel.

Und was heißt hier "wenn"? Die Pille danach kann ja nur so funktionieren, anders ergibt sie keinen …More
@lothar

Dass in der Kirche fast nichts mehr klar und deutlich ausgesprochen wird und sich jeder mit den Zutaten aus Rom und den Diözesen sein eigenes Süppchen kochen kann; dass Aussagen nur dann getroffen werden, wenn man sie unterschiedlich interpretieren kann - das nenne ich ein Verwirrspiel.

Und was heißt hier "wenn"? Die Pille danach kann ja nur so funktionieren, anders ergibt sie keinen Sinn. Insofern ist die Pille danach IMMER verboten, genauso wie auch die Pille davor verboten ist. Kann man das nicht klar und deutlich sagen? Was ist so schwer daran? Einmal ganz abgesehen davon, dass die Lehre der Kirche zu diesem Thema ja schon länger feststeht und an die Gläubigen gebracht wurde, hätte es gereicht zu sagen: die Pille danach ist verboten, basta.

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - denn darauf sind Sie ja gar nicht eingegangen: Die Pille davor ist genauso verboten wie die Pille danach, obwohl sie anders wirkt und bestehendes Leben nicht tötet, sondern dessen Entstehung verhindert. Ergo kann sie gar keine befruchtete Eizelle töten, so wie es die Pille danach tut. Trotzdem ist diese Pille verboten - warum wohl? Weil es nicht darum geht, ab wann sich die Seele inkarniert. Es geht darum, dem Schöpfungsauftrag folge zu leisten und Gott walten zu lassen. Ihm nicht ins Handwerk zu pfuschen und sich als Herrscher über Leben und Tod aufzuspielen, sondern Ihm zu gehorchen.
amarillo
Bože zmiluj sa 🙏
lothar
@Monique85

Welches Verwirrspiel bitte schön?

Wollen Sie sich wirklich damit entlasten, dass der Herr Kardinal Meisner schlecht informiert war/wurde und es die Pille danach, die nicht tötet, nicht gibt?
Nehmen Sie doch bitte seine Aussage wörtlich:
“Wenn durch eine Befruchtung einer Eizelle die Seele inkarniert ist, dann ist die Pille danach v e r b o t e n.“
Ist das eine glasklare Aussage? …More
@Monique85

Welches Verwirrspiel bitte schön?

Wollen Sie sich wirklich damit entlasten, dass der Herr Kardinal Meisner schlecht informiert war/wurde und es die Pille danach, die nicht tötet, nicht gibt?
Nehmen Sie doch bitte seine Aussage wörtlich:
“Wenn durch eine Befruchtung einer Eizelle die Seele inkarniert ist, dann ist die Pille danach v e r b o t e n.“
Ist das eine glasklare Aussage?
Hat er mit dieser Aussage zur Tötung oder zur Erhaltung von menschlichem Leben aufgerufen?
Monique85
@lothar

geh, hören Sie mir doch bitte mit diesem Verwirrspiel auf. Ich habe kein falsches Zeugnis wider meines Nächsten abgelegt. Er hat genau das gesagt, was ich unten sinngemäß aufgeführt habe. Tatsache ist, dass es keine einzige Pille danach gibt, die so wirkt, wie es sich Kardinal Meisner vorgestellt hat und Tatsache ist, dass auch diese ominöse und nichtexistierende "ungefährliche Pille …More
@lothar

geh, hören Sie mir doch bitte mit diesem Verwirrspiel auf. Ich habe kein falsches Zeugnis wider meines Nächsten abgelegt. Er hat genau das gesagt, was ich unten sinngemäß aufgeführt habe. Tatsache ist, dass es keine einzige Pille danach gibt, die so wirkt, wie es sich Kardinal Meisner vorgestellt hat und Tatsache ist, dass auch diese ominöse und nichtexistierende "ungefährliche Pille danach" ein Verhütungsmittel ist und die Kirche lehnt Verhütungsmittel in aller Deutlichkeit ab. Allein hier hat Kardinal Meisner schlicht und ergreifend gefehlt und die Lehre der Kirche ziemlich verballhornt. Ob bewusst oder unbewusst - wie gesagt, vielleicht war er geistig nicht auf dem Damm - das sei dahingestellt, das muss er mit Gott ausmachen. Objektiv war es jedenfalls eine Verfehlung. Egal wie man es dreht und wendet, eine Pille danach, die nicht tötet, gibt es nicht und die Pille an sich ist verhütend und dazu auch noch eine große Belastung für Körper, Geist und Seele. Dass so ein Produkt überhaupt zugelassen wurde ist eine große Niederlage. Damals schon verlangten die sauberen Katholikinnen von Johannes Paul II. die Pille frei zu geben. Die Damen stopfen das Zeug heute in sich rein wie Smarties und machen sich damit noch mehr zu Sklavinnen gegenüber dem potenten Mann - das ist anscheinend alles so gewollt und keine ach so tolle Frauenrechtlerin macht sich darüber Gedanken. Nein, dann jubelt man auch noch, wenn ein Kardinal keine Bedenken gegen eine Verhütungs oder Nachhütungspille hat, die erstens gar nicht existiert und zweitens eben trotzdem verhütend wirkt. Ja hallo?
Eremitin
grausam, was man diesem Kleinsten und Hilflosesten angetan hat. Auch meiner Urgroßmutter sind von ihren 11 Kindern 2 gleich nach der Geburt verstorben, dann ein Sohn im 2. Weltkrieg vermisst, eine Tochter behindert, eine im mittleren Alter verstorben...das waren schon schlimme Geschichten! Und sie und ihre restliche Familie wurden dann Heimat vertrieben, mussten Haus und Hof zurücklassen. Sie …More
grausam, was man diesem Kleinsten und Hilflosesten angetan hat. Auch meiner Urgroßmutter sind von ihren 11 Kindern 2 gleich nach der Geburt verstorben, dann ein Sohn im 2. Weltkrieg vermisst, eine Tochter behindert, eine im mittleren Alter verstorben...das waren schon schlimme Geschichten! Und sie und ihre restliche Familie wurden dann Heimat vertrieben, mussten Haus und Hof zurücklassen. Sie verkraftete das nicht und verstarb später in der DDR.
lothar
Monique85 6.6.2014 16:19:44
Barbarisch!!!!!

Jetzt kann jeder sehen, wie ein kleines Kind in den Händen eines Erwachsenen stirbt... Snuffvideo gratis für die perversen Triebmenschen! Und die, die Augen haben, sehen ja doch nicht. Sie wollen nicht sehen, denn sonst müssten sie ihre Sündensklaverei aufgeben und gegen wahre Freiheit tauschen.

Die ganze Welt erstickt in ihrem dreckigen, stinkigen …
More
Monique85 6.6.2014 16:19:44
Barbarisch!!!!!

Jetzt kann jeder sehen, wie ein kleines Kind in den Händen eines Erwachsenen stirbt... Snuffvideo gratis für die perversen Triebmenschen! Und die, die Augen haben, sehen ja doch nicht. Sie wollen nicht sehen, denn sonst müssten sie ihre Sündensklaverei aufgeben und gegen wahre Freiheit tauschen.

Die ganze Welt erstickt in ihrem dreckigen, stinkigen Sündenpfuhl, während sich so viele Bischöfe nur um ihren eigenen Bauch kümmern. WB Laun wird gegängelt wo es nur geht, aber die dicke Percht in Mainz darf mit den Abtreibungsverbrechern kungeln wie ihm beliebt. Kardinal Meisner - dem ich keine Träne nachweine - verkündet (hoffentlich aufgrund einer geistigen Verwirrung) frohgemut die "ungefährliche" Pille danach - total bekloppt!!!


Gewaltige Worte!

Das vergessene Geheimnis: Die zehn Gebote: 2. Mose 20, 16
„Du sollst gegen deinen Nächsten nicht als falscher Zeuge aussagen."

Was sagte der nun emeritierte Kardinal Meisner wirklich?
Er sagte, wenn durch eine Befruchtung einer Eizelle die Seele inkarniert ist, dann ist die Pille danach v e r b o t e n.

So wird beispielhaft der Ruf des Kardinal Meisner, der nichts anderes als gut katholisch sein wollte, aus niederen Beweggründen geschändet. Gloria.tv sendet in alle Welt!
Tina 13
o klein Menschlein was tutst du dir an. Wehe, wehe, es wird dir auf die Füße fallen. Gott läßt sich nicht spotten.
eiss
Meine Oma sagte immer, dass Gott jedem nur das Kreuz auferlegt, das er tragen kann.

Als dann meine ersten drei Kinder gestorben waren und ich die kleinen Wesen in der Hand gehalten hatte, da habe ich mich oft gefragt, wieso Er darauf vertraute, dass ich das würde tragen können. Die Tage sind schon sehr kalt, wenn diese kleinen zerbrechlichen Wesen sterben. Meine Frau sagte dann, dass sie jetzt …More
Meine Oma sagte immer, dass Gott jedem nur das Kreuz auferlegt, das er tragen kann.

Als dann meine ersten drei Kinder gestorben waren und ich die kleinen Wesen in der Hand gehalten hatte, da habe ich mich oft gefragt, wieso Er darauf vertraute, dass ich das würde tragen können. Die Tage sind schon sehr kalt, wenn diese kleinen zerbrechlichen Wesen sterben. Meine Frau sagte dann, dass sie jetzt unsere Schutzengel werden würden. Meine Jungs kennen die Schutzengel. Und ich glaube, dass die drei bis heute gute Arbeit machen.

Meine Oma hatte eine Frühgeburt. Da eine Beerdigung nicht vorgesehen war, wurde eine familieninterne Lösung gewählt und meine Mutter, selbst noch ein Kind, mit einem Schuhkarton zum Friedhof geschickt, die kleine Schwester im Familiengrab zu begraben. Zwei Mädchen starben mit drei oder vier Monaten und meine Oma war sehr niedergeschlagen. Da sagte die Urgroßmutter, dass sie erst mehr Kinder zum Friedhof bringen müsse. Der Satz kursierte lange in der Familie und galt als Beispiel großer Hartherzigkeit für eine Frau mit klaren Verstand. -- Solange bis ich dann die Familiengeschichte aufschrieb und wir erschreckt feststellten, dass von ihren elf Kindern nur sechs groß kamen. Und davon fiel ihr Ältester, der Erbe des Hofes, im Ersten Weltkrieg. Wir sagen bei uns manchmal, dass ER einen gewöhnungsbedürftigen Humor hat, nichts für Anfänger.

Sein Name sei gepriesen.
Virgina
Gütiger,Gott, schenke allen
die sich durch ihre Schwangerschaft
bedrängt fühlen,
die Gnade, auf Deine vollkommene Vorsehung
zu vertrauen!
Mögen alle, die ein Kind erwarten, spüren,
dass sie ein wunderbares Abild Gottes
in ihrem Schoss tragen,
welches dazu bestimmt ist,auf Erde Gutes zu tun
und Gott in Herrlichkeit zu schauen!

👍 🙏
RellümKath
Ich bezweifle auch, dass dieses Kind die Nottaufe bekam! Armes Ding das!
Josefine
"It is time for the Lord to do, because they have destroyed your law! Psalm 119, 126
Monique85
Barbarisch!!!!!

Jetzt kann jeder sehen, wie ein kleines Kind in den Händen eines Erwachsenen stirbt... Snuffvideo gratis für die perversen Triebmenschen! Und die, die Augen haben, sehen ja doch nicht. Sie wollen nicht sehen, denn sonst müssten sie ihre Sündensklaverei aufgeben und gegen wahre Freiheit tauschen.

Die ganze Welt erstickt in ihrem dreckigen, stinkigen Sündenpfuhl, während sich so …More
Barbarisch!!!!!

Jetzt kann jeder sehen, wie ein kleines Kind in den Händen eines Erwachsenen stirbt... Snuffvideo gratis für die perversen Triebmenschen! Und die, die Augen haben, sehen ja doch nicht. Sie wollen nicht sehen, denn sonst müssten sie ihre Sündensklaverei aufgeben und gegen wahre Freiheit tauschen.

Die ganze Welt erstickt in ihrem dreckigen, stinkigen Sündenpfuhl, während sich so viele Bischöfe nur um ihren eigenen Bauch kümmern. WB Laun wird gegängelt wo es nur geht, aber die dicke Percht in Mainz darf mit den Abtreibungsverbrechern kungeln wie ihm beliebt. Kardinal Meisner - dem ich keine Träne nachweine - verkündet (hoffentlich aufgrund einer geistigen Verwirrung) frohgemut die "ungefährliche" Pille danach - total bekloppt!!!
elisabethvonthüringen
'Vier Rosen für meine Kinder'

Der Mensch fängt mit der Zeugung an zu existieren, und eingefrorene Embryonen sind daher nicht eingefrorene Zellhaufen, sondern eingefrorene kleine Menschen. Von Bischof Andreas Laun
[mehr]

Solche Erlebnisse, um die WB Laun fragt, gibt es ! Meine Firmpatin sagte zwei Tage vor ihrem Tod zu ihren zwei Kindern, dass sie heute Nacht alle vier verstorbenen Kinder …More
'Vier Rosen für meine Kinder'

Der Mensch fängt mit der Zeugung an zu existieren, und eingefrorene Embryonen sind daher nicht eingefrorene Zellhaufen, sondern eingefrorene kleine Menschen. Von Bischof Andreas Laun
[mehr]

Solche Erlebnisse, um die WB Laun fragt, gibt es ! Meine Firmpatin sagte zwei Tage vor ihrem Tod zu ihren zwei Kindern, dass sie heute Nacht alle vier verstorbenen Kinder gesehen hat. Auf die erstaunte Feststellung ihrer Kinder, dass doch nur zwei Kindergräber am Friedhof seien, meinte sie "die sind nach der Geburt gestorben, die andern zwei aber schon sehr lange davor"...
ich habe immer gleich gespürt, ob ich schwanger war ...und die anderen zwei starben schon im zweiten Monat..."
Meine Firmpatin sprach oft von ihren sechs Kindern, obwohl nur zwei am Leben sind!
RellümKath
Schrecklich zusehen zu müssen, wie ein Kind sterben muss!
AdversusHaereses
O Lord, spare us from Thy justice and wrath, let not the present deplorable situation of abortion be a reason to chastise us, but in Thy mercy and patience, help us fight this evil across the world.