1
2
Clicks7.9K
Covid rückwärts gelesen ergibt das hebräische Wort Divoc. Ist das alles nur ein Zufall?More
Covid rückwärts gelesen ergibt das hebräische Wort Divoc.
Ist das alles nur ein Zufall?
Sonia Chrisye
@Fischl, @Rosalia @Oenipontanus
@Heilwasser, @Moselanus
@Joannes Baptista
@Seidenspinner, @Waagerl
@kyriake

Also ist dieses alles doch kein Zufall., lieber Herr Fischer. Das ist für mich sehr erstaunlich. Ich habe soviel dazugelernt und fand es hoch spannend. Vielen Dank für diese Auseinandersetzung mit diesem Thema auf hohem Niveau. Sie geschah bei allen Kontroversen in der Liebe …More
@Fischl, @Rosalia @Oenipontanus
@Heilwasser, @Moselanus
@Joannes Baptista
@Seidenspinner, @Waagerl
@kyriake

Also ist dieses alles doch kein Zufall., lieber Herr Fischer. Das ist für mich sehr erstaunlich. Ich habe soviel dazugelernt und fand es hoch spannend. Vielen Dank für diese Auseinandersetzung mit diesem Thema auf hohem Niveau. Sie geschah bei allen Kontroversen in der Liebe Jesu. Das hat man gespürt, und so muss es sein. Vielen Dank für diesen fairen Umgang miteinander, ihr Lieben alle. Das ist eine große Freude für mich. Ihr ward großartig. Ich wünsche Euch / Ihnen allen einen gesegneten Sonntag und viel Sonnenschein.🌞 🌅🌞
📿🙏📿🙏📿🙏📿🙏📿🙏📿🙏
Fischl
Die Identität von Zahlzeichen und Buchstaben im Hebräischen bewirkt, daß sich das gleiche Ergebnis
– unabhängig von der Leserichtung – ergibt.
Fischl
In der Mystik (nach Weinreb) ist DIBUQ in Zahlen (4-10-2-6-100) anhaftend böser Geist = 122. Die selbe Zahl hat auch das Wort TseLaV (90-30-2) KREUZ ! – im Übrigen: B und V sind zwei Aussprachevarianten des Zeichens 2, des ersten Zeichens der hebräischen Bibel (Genesis 1,1)
Rosalia
Vergelt’s Gott. Interessant.
Oenipontanus
@Fischl Man kann aber das ב beth nicht willkürlich hart oder weich aussprechen, dafür gibt es klar definierte Regeln. So ist das erste Wort der Heiligen Schrift auf jeden Fall berešith und nicht verešith auszusprechen.
Rosalia
Was uns Sonia da zeigt, ist gar nicht so weit her geholt!
Vor allem, wenn man dann sieht, was Wikipedia dazu schreibt:
«Als Dibbuk (auch Dybuk oder Dybbuk genannt; Plural Dibbukim; hebräisch דיבוק = „Anhaftung“; vgl. auch Dibbuk Chawerim = ‚Bund der Freunde‘) wird im jüdischen Volksglauben ein oft böser Totengeist bezeichnet, der in den Körper eines Lebenden eintritt und bei diesem irrationales …More
Was uns Sonia da zeigt, ist gar nicht so weit her geholt!
Vor allem, wenn man dann sieht, was Wikipedia dazu schreibt:
«Als Dibbuk (auch Dybuk oder Dybbuk genannt; Plural Dibbukim; hebräisch דיבוק = „Anhaftung“; vgl. auch Dibbuk Chawerim = ‚Bund der Freunde‘) wird im jüdischen Volksglauben ein oft böser Totengeist bezeichnet, der in den Körper eines Lebenden eintritt und bei diesem irrationales Verhalten bewirkt
Die Buchstaben v und b sind im Hebräischen austauschbar, wie auch o und u.
Wer es nicht versteht: Man versucht doch eben im Menschen ein magnetisches Feld aufzubauen durch die Impfung.
Der Impfstoff ist Magnetisch (zumindest der von Astra Zeneca).
Viele zirkulierende Videos zeigen, dass ein Handy an den geimpften Oberarm gehalten werden kann – und es hält!
Damit man verstehen kann, was wir gerade erleben, hilft uns der heilige Paulus auf die Sprünge, wenn er sagt: Am Ende werden die Menschen teuflisch (besessen) sein.
Das ist in einfachen Worten gesagt, was jetzt Geimpfte erleben werden.
Es ist doch eine ganz teuflische Sache, dass ein böser Todesgeist (Impfung) den Menschen in Besitz nehmen wird – wie eine Besessenheit!
Das ist die Nachäffung, die der Teufel macht.
Der Plan mit dem man Menschenmassen reduzieren will, scheint zu funktionieren. Man kennt seit 1940 die Nullpunktenergie oder freie Energie.
Bis jetzt wurde diese mehr oder weniger geheim gehalten.
Nun aber spritzt man ja den Menschen mRNA ein. Diese suchen sich im Blut das Eisen, binden es und magnetisiert anscheinend den Menschen.
Magnetische Menschen, die haften bleiben – wo führt das hin?
Massensterben sind vorausgesagt, aber auch viele, die zu Irren werden.

Es empfiehlt sich den folgenden Artikel mal zu lesen, der uns etwas mehr darüber aufzeigt:
theguardian.com/…r/24/magneto-remotely-controls-brain-and-behaviour
Oenipontanus
@Rosalia "Die Buchstaben v und b sind im Hebräischen austauschbar, wie auch o und u."

Das ist so nicht korrekt!

Zu "v" und "b": Der Buchstabe ב beth (= b) hat zwei verschiedene Ausspracheweisen, eine harte und eine weiche, die zwar in der Umschrift meist mit "v" wiedergegeben wird, aber grundsätzlich dennoch ein "b" bleibt, eben ein sehr weich Gesprochenes. Beim Wort דיבוק aber trägt der …More
@Rosalia "Die Buchstaben v und b sind im Hebräischen austauschbar, wie auch o und u."

Das ist so nicht korrekt!

Zu "v" und "b": Der Buchstabe ב beth (= b) hat zwei verschiedene Ausspracheweisen, eine harte und eine weiche, die zwar in der Umschrift meist mit "v" wiedergegeben wird, aber grundsätzlich dennoch ein "b" bleibt, eben ein sehr weich Gesprochenes. Beim Wort דיבוק aber trägt der Buchstabe ב beth ein dagesh forte, das heißt, er wird nicht nur hart ausgesprochen, sondern verdoppelt, also "bb". Wir können also nicht beliebig die harte mit der weichen Aussprache vertauschen.

Zu "o" und "u": Vokale im strengen Sinne gibt es im hebräischen Alphabet nicht, allerdings können manche Konsonanten auch zur Bezeichnung langer Vokale verwendet werden. Das ו waw entspricht grundsätzlich unserem "w", wurde aber schon in biblischer Zeit nicht selten zur Bezeichnung von langem "o" oder "u" verwendet.

Im heute gesprochenen Hebräisch mag es vielleicht regional mitunter große Unterschiede in der Aussprache geben, aber die fixierte "Hochsprache" darf man nicht einfach willkürlich behandeln, was die Aussprache der Buchstaben etc. angeht.
Rosalia
So genau wollte ich es nicht wissen!

Es geht um die Sache. Dazu muss man keine Studie erstellen.
Wer Augen hat, der sehe – wer Ohren hat, der höre.
Wer nicht begreifen will, ist wie die Pharisäer – sie sahen Christus und glaubten doch nicht.
Oenipontanus
@Rosalia Sache ist, dass die Wortspielerei "Covid" - "Divoc" nur funktioniert, wenn man die Ausspracheregeln der hebräischen Sprache missachtet. Nur das wollte ich herausheben!
Was Impfstoffe etc. angeht dürften wir, wenn ich mich nicht irre, ganz einer Meinung sein!
Oenipontanus
Wenn man den Screenshot des Google Übersetzers betrachtet, sieht man übrigens gleich, dass das ganze ein Schwindel ist. Der "Divoc"-Scherzkeks hat das rückwärts gelesene "Covid" in das hebräische Eingabefeld eingetippt, wodurch ihm dann דיבוק dibbuq in hebräischer Schrift vorgeschlagen wurde. Das "Meintest Du" sagt aber in keiner Weise aus, dass "Divoc" eine genaue Umschrift von דיבוק dibbuq…More
Wenn man den Screenshot des Google Übersetzers betrachtet, sieht man übrigens gleich, dass das ganze ein Schwindel ist. Der "Divoc"-Scherzkeks hat das rückwärts gelesene "Covid" in das hebräische Eingabefeld eingetippt, wodurch ihm dann דיבוק dibbuq in hebräischer Schrift vorgeschlagen wurde. Das "Meintest Du" sagt aber in keiner Weise aus, dass "Divoc" eine genaue Umschrift von דיבוק dibbuq ist.
Wer "Divoc" für eine korrekte Umschrift von דיבוק dibbuq hält oder allgemein für die Umschrift einer in der hebräischen Sprache existierenden Wortform, der möge es mir anhand der entsprechenden Grammatik oder des entsprechenden Lexikons nachweisen!
Heilwasser
Dass Google nicht unbedingt supergenau sein muss, wissen wir, aber in diesem Fall ist es frappierend, wie Sie selber nachgewiesen haben. Wenn dibbuq "anhaften" heißt und "ein böser Geist" ja anhaftet, dann ist das schon erstaunlich.
Oenipontanus
@Heilwasser Aber "dibbuq" rückwärts gelesen ergibt "qubbid" und nicht "Covid", deshalb ist das ganze nur Beispiel einer substanzlosen Wortmystik.

Dass "anhaften" eine gute Beschreibung für den Einfluss ist, den ein Dämon auf einen Menschen ausübt, finde ich auch. Aber wie gesagt, darum ging es (zumindest ursprünglich) in unserer Diskussion hier nicht.
Heilwasser
Es ging darum, dass Divoc rückwärts gelesen Covid heißt. Das ist Fakt. Fakt ist auch, dass es den Namen Divoc (in unterschiedlichen Versionen Divock, Divoky, .... gibt). Jetzt ist die Frage, was Divoc heißen könnte und wenn man das Hebräische kennt, weiß man, dass Divoc wohl aus dem Hebräischen kommen dürfte, die Frage ist nur von welchem Wort/-stamm und da fiel uns dbq in die Hände, was "…More
Es ging darum, dass Divoc rückwärts gelesen Covid heißt. Das ist Fakt. Fakt ist auch, dass es den Namen Divoc (in unterschiedlichen Versionen Divock, Divoky, .... gibt). Jetzt ist die Frage, was Divoc heißen könnte und wenn man das Hebräische kennt, weiß man, dass Divoc wohl aus dem Hebräischen kommen dürfte, die Frage ist nur von welchem Wort/-stamm und da fiel uns dbq in die Hände, was "anhaften" heißt und "ein böser Geist" haftet ja auch an. Daher ist obige Erklärung nicht schlecht. Das ist die Logik. Es geht also gar nicht darum, dass man sofort klären könnte, was Divoc bedeutet, sondern dass man sich fragt, woher es kommt. Und dass Worte, Namen, Orte usw. eine sprachliche Entwicklung nehmen können, wissen Sie ja. Somit ist der Fall zumindest erstaunlich und ich vermute, dass es kein Zufall ist. Wenn Ihr Fazit anders ausfällt, ist das so.
Oenipontanus
@Heilwasser Ja, mein Fazit fällt anders aus! Für mich stellt sich die Sache so dar, dass irgendein Neunmalklug, der unbedingt einen Zusammenhang zwischen der hebräischen Sprache und dem Wort "Covid" herstellen wollte, dieses verkehrt herum in das hebräische Eingabefeld (in römischer Schrift!) des Google Übersetzers eingegeben hat und der ihm דיבוק (in hebräischer Schrift!) vorgeschlagen hat.

More
@Heilwasser Ja, mein Fazit fällt anders aus! Für mich stellt sich die Sache so dar, dass irgendein Neunmalklug, der unbedingt einen Zusammenhang zwischen der hebräischen Sprache und dem Wort "Covid" herstellen wollte, dieses verkehrt herum in das hebräische Eingabefeld (in römischer Schrift!) des Google Übersetzers eingegeben hat und der ihm דיבוק (in hebräischer Schrift!) vorgeschlagen hat.

Ich frage nochmal: Wo in der hebräischen Sprache existiert eine Wortform, die mit "Divoc" zu umschreiben ist und noch dazu "Anhaftung", "Besessenheit", "böser Geist" oder Ähnliches bedeutet? Ob "Divoc" ein Personen- oder Familienname ist, tut dabei nicht das Geringste zur Sache.
Heilwasser
Aha ... ja dann können sich die Leser jetzt entscheiden. 😎
Oenipontanus
@Heilwasser So ist es! 🤗
Moselanus
Oder der Leser erkennt, dass das alles Unsinn ist. Weihbischof Schneider ist zB Weihbischof von Astana. Da hab ich auch schon mal etwas ähnliches gelesen: Man müsse nur die ersten zwei Buchstaben umdrehen, um die Botschaft zu verstehen...
Joannes Baptista
@Moselanus "Astana-Hauptstadt der Ein-Welt-Religion | die-warnung" wixsite.com/…nung/astana---hauptstadt-von-der-ein-welt-religionMore
@Moselanus "Astana-Hauptstadt der Ein-Welt-Religion | die-warnung" wixsite.com/…nung/astana---hauptstadt-von-der-ein-welt-religion
Rosalia
Ich widerspreche: ES GEHT UM DAS WORT ANHAFTEN!!!!

Es geht aber noch um viel mehr: Es geht darum, dass Menschen davon abgehalten werden können, einen Stoff sich impfen zu lassen, der NUR eine NOTZULASSUNG hat.
Wer sich diese Spritze geben läßt ist selbst verantwortlich für seine Gesundheit. Es haftet niemand anders, als der Empfänger dafür.
Keine Krankenkasse wird die Kosten übernehmen …
More
Ich widerspreche: ES GEHT UM DAS WORT ANHAFTEN!!!!

Es geht aber noch um viel mehr: Es geht darum, dass Menschen davon abgehalten werden können, einen Stoff sich impfen zu lassen, der NUR eine NOTZULASSUNG hat.
Wer sich diese Spritze geben läßt ist selbst verantwortlich für seine Gesundheit. Es haftet niemand anders, als der Empfänger dafür.
Keine Krankenkasse wird die Kosten übernehmen und keine Versicherung wird Geld für entstandene Schäden auszahlen.

Wenn man zu dumm ist, eins und eins zusammen zu zählen, dann sollte man besser schweigen.
Heilwasser
@Innsbrucker (oeni....) Vom Englischen her: divorce=scheiden, trennen, spalten; Ergo: Divoc wird wohl sowas Ähnliches heißen.
Oenipontanus
@Rosalia "ES GEHT UM DAS WORT ANHAFTEN!!!!" Nein, tut es nicht, wer behauptet das?

"Es geht aber noch um viel mehr: Es geht darum, dass Menschen davon abgehalten werden können, einen Stoff sich impfen zu lassen, der NUR eine NOTZULASSUNG hat." Ich würde mir auch keine Impfung mit "ordentlicher" Zulassung spritzen lassen, da ich nicht an Infektionskrankheiten im Sinne der modernen Schulmedizin …More
@Rosalia "ES GEHT UM DAS WORT ANHAFTEN!!!!" Nein, tut es nicht, wer behauptet das?

"Es geht aber noch um viel mehr: Es geht darum, dass Menschen davon abgehalten werden können, einen Stoff sich impfen zu lassen, der NUR eine NOTZULASSUNG hat." Ich würde mir auch keine Impfung mit "ordentlicher" Zulassung spritzen lassen, da ich nicht an Infektionskrankheiten im Sinne der modernen Schulmedizin glaube. Der Großteil der Menschen glaubt aber daran und wird sich kaum durch Argumente irgendwelcher Art vom Gegenteil überzeugen lassen.

"Wer sich diese Spritze geben läßt ist selbst verantwortlich für seine Gesundheit. Es haftet niemand anders, als der Empfänger dafür.
Keine Krankenkasse wird die Kosten übernehmen und keine Versicherung wird Geld für entstandene Schäden auszahlen."

Ja und? Wer sich vom Staat krank- oder totspritzen lässt, ist selber schuld, so einfach ist das!
Oenipontanus
@Heilwasser "Vom Englischen her: divorce=scheiden, trennen, spalten; Ergo: Divoc wird wohl sowas Ähnliches heißen."

Na da bin ich aber mal gespannt, wie Sie dafür stringent sprachwissenschaftlich argumentieren! Freie Assoziation anhand gewisser lautlicher Ähnlichkeiten ist Dilettantismus.
Heilwasser
Danke für die genaue Erklärung, ist mir auch schon mal aufgefallen. Also ist es ganz und gar kein Zufall, alles genau geplant.
Oenipontanus
Genau ist an der Erklärung gar nichts, es ist nur ein irreführender Erguss von Menschen, die von der hebräischen Sprache keine Ahnung haben.
Heilwasser
Doch, die haben schon eine Ahnung. Divoc ist auch als Vorname bekannt.
Oenipontanus
@Heilwasser Lesen Sie meine Kommentare zu den sprachlichen Aspekten des Wortes דיבוק dibbuq, da habe ich (hoffentlich) alles Nötige gesagt.
Heilwasser
Naja, "anhaften" tut aber u.a. ein "böser Geist". Darum ist das für mich eine ernst zu nehmende Behauptung oben im Artikel. Es ist keinesfalls aus der Luft gegriffen, sondern liegt sogar sehr nahe.
Oenipontanus
@Heilwasser Ja, aus der Grundbedeutung "anhaften" hat sich im späten Hebräisch das Wort דיבוק dibbuq im Sinne von "böser Geist" gebildet. Aber um das geht es hier nicht, sondern darum, dass "Divoc" keine korrekte Umschrift von דיבוק (= dibbuq) ist und folglich der Zusammenhang mit dem Wort "Covid" an den Haaren herbeigezogen ist.
Oenipontanus
@Heilwasser Jetzt wird es wirklich spannend! Abgesehen davon, dass es kein gutes Zeichen ist, dass Sie anfangen, ad hominem zu gehen, nur weil ich zu Ihrem offenbaren Missfallen aufgezeigt habe, dass der Inhalt des Artikels Blödsinn ist, würde mich brennend interessieren, was an "Oenipontanus" (= "der Innsbrucker") blasphemisch(!) sein soll.
Heilwasser
Ich hoffe, Sie haben den Namen nicht als solche Anspielung gewählt. Das wollte ich sagen, auch wenn es einen Thymus oenipontanus gibt. Man hat ja hier schon vieles erlebt.
Oenipontanus
@Heilwasser Eine Anspielung auf was genau? Mein Username hängt lediglich damit zusammen, dass ich in Innsbruck lebe und mit nichts sonst.
Heilwasser
Gut, dann tut es mir leid und sage nichts mehr dazu.
Joannes Baptista
Interessant. Dann gibt es hier zwischen Hebräisch und Latein eine Übereinstimmung: duo 2 vox Stimme
Oenipontanus
@Joannes Baptista Das verstehe ich nicht. Was genau stimmt zwischen Hebräisch und Latein überein?
Heilwasser
Ah, das auch noch, interessant. Di/duo = zwei; Voc/vox = Stimme. Könnte also für eigene und besessene Stimme stehen oder auch für gespaltene Zunge, Zwiespältigkeit, Lüge.
Oenipontanus
Wie kommt man von "duo" zu "di" und von "vox" zu "voc"? Außerdem: Das Substantiv "vox" ist grammatikalisch feminin und zudem Singular, "zwei Stimmen" würde also im Lateinischen "duae voces" lauten. Folglich auch hier wieder nur eine haltlose Wortspielerei!
Heilwasser
Verzeihung: Stimme muss es natürlich in der Einzahl heißen. Aber haltlos ist da gar nix.
Oenipontanus
@Heilwasser Meine Logik ist intakt, keine Sorge!
Joannes Baptista
Ein Verballhornung von duo und vox ist es allemal. Ich bin vor dem Artikel selber bereits draufgekommen. Man experimentiert ja mit Sprache und macht sich so seine Gedanken über C o v i d, worin ja eben nicht nur die ID steckt.
Oenipontanus
@Joannes Baptista Mit Verlaub, das können Sie doch nicht ernst meinen! Wo ist der Beweis dafür, dass "divoc" eine Verballhornung von "duo" und "vox" ist?

Ich mache mir auch meine Gedanken über "Covid", also die in der Realität nicht existierende Krankheit, aber das beeinhaltet keine leicht als nichtig zu durchschauenden Wortspielereien.
Joannes Baptista
Denken Sie... Sehe ich anders. Freimaurer lieben Symbole und Wortsymbole - ebenso lieben auch Katholiken Symbole und Wortsymbole (Beispiele: Christophorus, Veronika, Paulus), nur dass letztere für den wahren Glauben kämpfen, erstere für eine irrtümliche, hochmütige, Verderben bringende Sache.
Oenipontanus
@Joannes Baptista Prinzipiell Zustimmung! Aber bei Namen wie Christophorus, Veronika oder Paulus ist die Wortbedeutung klar und es braucht keine etymologischen Verrenkungen, um sie zu verstehen!
Joannes Baptista
Es gibt das Wort "dipolar", da steckt "duo" drin. Also das ist schon einmal ein Beispiel, dass aus duo in Wortzusammensetzungen di- werden kann.
Joannes Baptista
Und von vox zu Vo k al ist der Weg auch nicht weit.
Seidenspinner
Marcus Franz: Die COVID Impfung verhindert im besten Falle einen schweren Verlauf, aber nicht die Infektion. Viele behaupten jetzt, LongCOVID würde durch die Impfung verhindert, auch bei Kindern nach stummer Infektion. Wie sollte das funktionieren, wenn die Infektion nicht verhindert wird?
Waagerl
Im Satanismus ist es aber auch so, dass Lieder rückwärts gespielt, satanische Inhalte haben. Ich habe es auch schon öfters festgestellt, dass es um viele Wörter und Wortgruppen so bestellt ist.
Ich hatte übrigens schon den selben Gedanken wie Sonja Chrisye. Habe aber die Verbindung nicht der hebräischen Übersetzung zugeordnet Dachte aber, das es da eine umgekehrte Zuordnung geben muss.. Und ja …
More
Im Satanismus ist es aber auch so, dass Lieder rückwärts gespielt, satanische Inhalte haben. Ich habe es auch schon öfters festgestellt, dass es um viele Wörter und Wortgruppen so bestellt ist.
Ich hatte übrigens schon den selben Gedanken wie Sonja Chrisye. Habe aber die Verbindung nicht der hebräischen Übersetzung zugeordnet Dachte aber, das es da eine umgekehrte Zuordnung geben muss.. Und ja es gibt keine Zufälle. Außer, es fällt einem etwas zu!
Waagerl
Ich habe mal einen Bericht gelesen, da gab es Untersuchungen zu bestimmten Wortgruppen, welche mehrere Botschaften enthielten, wenn man dazwischen Buchstaben ausklammerte, dann neue Bedeutungen entstanden. Und das dies bewusste Botschaften sind, steht außer Frage. Die FM benutzen gern bestimmte Zahlen, Jahrestage und Ereignisse um Botschaften zu vermitteln. Und ich las, das auch Trump sich dies …More
Ich habe mal einen Bericht gelesen, da gab es Untersuchungen zu bestimmten Wortgruppen, welche mehrere Botschaften enthielten, wenn man dazwischen Buchstaben ausklammerte, dann neue Bedeutungen entstanden. Und das dies bewusste Botschaften sind, steht außer Frage. Die FM benutzen gern bestimmte Zahlen, Jahrestage und Ereignisse um Botschaften zu vermitteln. Und ich las, das auch Trump sich dies zu eigen machte, um einen Gegenschlag zu machen. In dem er Siegesdaten aus der Geschichte Amerikas, Ereigeinisse, Uhrzeiten benutzte, an denen er seine Auftritte usw. wählte.
kyriake
FM beten das Vaterunser auch rückwärts....
Das Kennzeichen des Teufels ist die Perversion - in jeder Hinsicht!!
Joannes Baptista
@Carlus hatte mal einen interessanten Beitrag zu Karl Marx reingestellt...
Joannes Baptista
... der genau die satanischen Wortverdrehungen zum Ausdruck bringt.
Oenipontanus
@Moselanus Die hebräische Radix דבק dbq bedeutet "ankleben", "anhaften", "anhangen". Den דיבוק dibbuq (so zu transliterieren und nicht divoc!) im Sinne eines bösen Geistes findet man weder in der Bibel noch in den Targumim, in denen dibbuq "das Zusammenfügen" bedeutet. Das Wort scheint die Bedeutung "böser Geist", der quasi einem Menschen "anhaftet", erst relativ spät angenommen zu …More
@Moselanus Die hebräische Radix דבק dbq bedeutet "ankleben", "anhaften", "anhangen". Den דיבוק dibbuq (so zu transliterieren und nicht divoc!) im Sinne eines bösen Geistes findet man weder in der Bibel noch in den Targumim, in denen dibbuq "das Zusammenfügen" bedeutet. Das Wort scheint die Bedeutung "böser Geist", der quasi einem Menschen "anhaftet", erst relativ spät angenommen zu haben. Im Jiddischen ist der Ausdruck jedenfalls gebräuchlich.
Den dibbuq in Verbindung mit Covid zu bringen halte ich für willkürliche Wortpseudomystik!
Oenipontanus
In der Heiligen Schrift ist die Radix דבק u. a. in hochpoetischer Weise im Zusammenhang mit dem "Hängen" des Menschen an Gott verwendet. Siehe etwa Ps 63,9a (LXX/Vulgata 62,9a): "Es klebt meine Seele hinter an dir" - so wäre der Halbvers wörtlich zu übersetzen...
Waagerl
Aber wir wissen ja auch das der T. alles christliche, alle Werte, alle Wortbedeutungen auch ins Gegenteil verkehrt! Suchen Sie zum Beispiel mal Altartücher, Weihrauch, Engel usw. auf Ebay, was da erscheint.
Waagerl
Corona bedeutet ja auch Kranz und Krone. Dieses Wort Corona wird allerdings auch für Covid benutzt.
Oenipontanus
@Waagerl Das bestreite ich gar nicht, aber die Wortmystik "covid" - "divoc" funktioniert eben nur, wenn man für das hebräische דיבוק eine nicht nachvollziehbare Umschrift und Aussprache verwendet. Daher meine Kritik!

Gerade habe ich im neuhebräischen Wörterbuch von Eliezer ben Jehuda (Vilna 1911/12, Sp. 201-202) nachgeschlagen - damit niemand sagen kann, ich würde mich nur auf das alte …More
@Waagerl Das bestreite ich gar nicht, aber die Wortmystik "covid" - "divoc" funktioniert eben nur, wenn man für das hebräische דיבוק eine nicht nachvollziehbare Umschrift und Aussprache verwendet. Daher meine Kritik!

Gerade habe ich im neuhebräischen Wörterbuch von Eliezer ben Jehuda (Vilna 1911/12, Sp. 201-202) nachgeschlagen - damit niemand sagen kann, ich würde mich nur auf das alte biblische Hebräisch und Aramäisch stützen - und auch da ist die Aussprache ganz klar dibbuq. Als Bedeutungen gibt Ben Jehuda an: (1) "das zusamenklepen", (2) "ayn schlekhter gayst in menschlikhen kerper".
Waagerl
Ich erinnere mich gerade an das Video, war hier eingestellt, wo der T. einer Klosterschwester diktierte und man diese Chiffren nicht vollständig übersetzen konnte. Darin beschimpfte der Teufel Jesus Christus.

Ich denke auch, dass hinter dem Wort Covid, eine Zusammensetzung von mehreren Bedeutungen, Ereignissen stehen könnte. Vergangene und zukünftige.
Waagerl
Habe jetzt mal das Wort so eingeben, in die Suchmaschine: "co -vi-d" . Und die Suchmaschine spuckte Kohlenstoffmonoxid aus.

Und das die Impfungen toxisch sind, wurde bereits sichergestellt. Da muss es noch irgendwelche Kombinationen geben, zu dieser Wortbedeutung.
kyriake
COVID-19 steht auch für Certificate oder Vaccination ID -19 = AI (1. und 9. Buchstabe des Alphabets) A = Artificial und I= Intelligence.

D.h. mithilfe von Corona hat die Elite jetzt ein Recht, die Menschen zu impfen, um sie dadurch (Nanopartikel im Impfstoff!!) Microsoftware kompatibel zu machen (Transhumanismus) und total überwachen zu können. 😰😡
Waagerl
Jedenfalls, wenn man das Wort divoc Transhumanismus eingibt, erscheint divorce Transhumanismus, Trennung, Scheidung. Trennung vom gängigen Menschenbild?
Oenipontanus
@Waagerl Wenn Sie jetzt auch noch "divorce" ins Spiele bringen, dann machen Sie wieder ein neues Fass in unserer ohnehin schon unübersichtlichen Diskussion auf. Was "divorce" heißt und dass es vom lateinischen "divertere" - "auseinandergehen", "sich trennen" etc. kommt ist klar. Aber warum muss man unbedingt einen Zusammenhang mit dem Wort "Divoc", das langsam anfängt, mir richtig auf die …More
@Waagerl Wenn Sie jetzt auch noch "divorce" ins Spiele bringen, dann machen Sie wieder ein neues Fass in unserer ohnehin schon unübersichtlichen Diskussion auf. Was "divorce" heißt und dass es vom lateinischen "divertere" - "auseinandergehen", "sich trennen" etc. kommt ist klar. Aber warum muss man unbedingt einen Zusammenhang mit dem Wort "Divoc", das langsam anfängt, mir richtig auf die Nerven zu gehen, herstellen? Ich warte immer noch auf den Nachweis, dass "Divoc" eine hebräische(!) Wortform in der Bedeutung "Besessenheit" oder "böser Geist" ist...
Waagerl
Es interessiert mich halt die Auflösung! Jedenfalls wurde schon mal errechnet das Corona senkrecht, die Zahl 666 ergiebt.
Oenipontanus
@Waagerl Inwiefern senkrecht? Könnten Sie diese Berechnung für uns aufschlüsseln?
Waagerl
Schauen Sie hier: Corona=666
Oenipontanus
@Waagerl Danke sehr!
Moselanus
Und was heißt Divoc?
Sonia Chrisye
zu Deutsch = Besessen
kyriake
Spaltung und Besessenheit.
Oenipontanus
Mit "Spaltung" hat das Wort dibbuq nichts zu tun, das ist reine Phantasie!
Heilwasser
"Anhaften" und "ein böser Geist" haftet ja an. Bingo!
Heilwasser
Darin befindet sich nachweisbar ja auch das Nahinfrarot-Biolumineszenzenzym "Luziferase". Na, macht's Klick?
Oenipontanus
@Heilwasser "Darin befindet sich nachweisbar ja auch das Nahinfrarot-Biolumineszenzenzym "Luziferase". Na, macht's Klick?"

Gut, aber wir diskutieren hier ja nicht über Inhaltsstoffe von Impfungen, sondern um das angeblich hebräische Wort "Divoc". Dass die Hersteller, Propagierer und Ausführer von Impfungen Teuflisches im Sinn haben, weiß ich seit Langem, aber das steht auf einem anderen Blatt..…More
@Heilwasser "Darin befindet sich nachweisbar ja auch das Nahinfrarot-Biolumineszenzenzym "Luziferase". Na, macht's Klick?"

Gut, aber wir diskutieren hier ja nicht über Inhaltsstoffe von Impfungen, sondern um das angeblich hebräische Wort "Divoc". Dass die Hersteller, Propagierer und Ausführer von Impfungen Teuflisches im Sinn haben, weiß ich seit Langem, aber das steht auf einem anderen Blatt...
kyriake
Angeblich hat das Wort Covid im Hebräischen eine besondere Bedeutung. Können Sie das bestätigen @Oenipontanus?!
Oenipontanus
@kyriake Bis jetzt habe ich nicht den geringsten Hinweis darauf gefunden, aber ich werde mich bei Gelegenheit der Sache noch einmal annehmen, obwohl hebräische Bibellektüre gewiss ersprießlicher und sinnvoller wäre als die Suche nach dem "Covid" im Hebräischen.
Moselanus
Was wäre eigentlich daran blasphemisch, wenn Sie sich hier nicht wegen Ihres Wohnortes, sondern nach dem Innsbrucker Feldthymian @Oenipontanus nennen würden?
Oenipontanus
@Moselanus Darüber habe ich gestern auch noch gerätselt (und herzlich gelacht), bin aber zu keinem Ergebnis gekommen.