Nachrichten
2110K

Hemmungslose Verspottung des Christentums

Das ist in Österreich offenbar völlig legal: Hier klicken
cuppucino
Die Liberalisierung, Jesus auch als Gekreuzigten darstellen zu dürfen.
Iacobus
@cuppucino:
Eine Liberalisierung des Unerträglichen und Beleidigenden?
cuppucino
@Iacobus
Das zeigt doch klar, dass damals eine Liberalisierung nötig war.
Iacobus
Für Christen des ersten, zweiten Jahrhunderts war schon die Darstellung des Kreuzes, geschweige denn des gekreuzigten Herrn, unerträglich und beleidigend und daher tabu...
elisabethvonthüringen
Nichts Neues gibt es unter der Sonne- oder kommt Kunst von Können?
und schon wieder- gääähhhn- ein gekreuzigtes Tier!
Katholisches.info hat einen Beitrag dazu klicken
Seit etwa dem 3. Jahrhundert Lieblingssujet aller Christus- und Christenhasser..... drastischer kann man das Bibelwort "nichts Neues gibt es unter der Sonne" ( Koh 1/9) wohl kaum beweisen.
Interessierte man sich für die Vita der …More
Nichts Neues gibt es unter der Sonne- oder kommt Kunst von Können?

und schon wieder- gääähhhn- ein gekreuzigtes Tier!
Katholisches.info hat einen Beitrag dazu klicken
Seit etwa dem 3. Jahrhundert Lieblingssujet aller Christus- und Christenhasser..... drastischer kann man das Bibelwort "nichts Neues gibt es unter der Sonne" ( Koh 1/9) wohl kaum beweisen.
Interessierte man sich für die Vita der Deborah Sengl, Bastlerin dieses "Kunstwerks", könnte man feststellen, daß sie von stetig zunehmendem Hass auf die RKK und ihrer Priester umgetrieben, ja geradezu besessen ist- und zu dieser Mißgeburt ihrer Kreativität behauptet, es ginge ihr nur um Tierschutz. Aber wen kümmert das wirklich?
Weil die Fauna schier unerschöpflich ist, können wir noch mit Tausenden weiterer derartiger Installationen rechen, die allerdings ob des Gewöhnungseffektes sehr bald ihr PR-trächtiges und geldeinspielendes Provokationspotential einbüßen werden...wenn wir an ein Kreuz genagelte Pythons, Meerschweinchen, Quallen, Kühe gesehen haben, werden sich unsere Christushasser etwas neues Blasphemisches einfallen lassen müssen, um auf dem Kunstmarkt und dem der Eitelkeiten bestehen zu können.
Iacobus
Auch die beste Intention rechtfertigt nicht die Überschreitung gewisser Grenzen, und das sollten unsere (vermeintlichen) Künstler wissen.
Auf den ersten Blick scheint mir nicht, daß Frau Sengls gekreuzigtes Huhn als Akt der Blasphemie intendiert ist/war (anders als beim gekreuzigten Frosch), eher scheint sie diese industriell ausgebeutete und solchermaßen 'mißbrauchte' Kreatur (pars pro toto für …More
Auch die beste Intention rechtfertigt nicht die Überschreitung gewisser Grenzen, und das sollten unsere (vermeintlichen) Künstler wissen.

Auf den ersten Blick scheint mir nicht, daß Frau Sengls gekreuzigtes Huhn als Akt der Blasphemie intendiert ist/war (anders als beim gekreuzigten Frosch), eher scheint sie diese industriell ausgebeutete und solchermaßen 'mißbrauchte' Kreatur (pars pro toto für alle in Massentierzucht gehaltenen Nutztiere stehend) als gekreuzigte Schöpfung und damit letzlich als vom Widersache geschändete Schöpfung zu zeigen ; was in sich eine Kritik an die Moderne und ihre Kultur des Todes darstellt... Der Widersacher Gottes ist immer der gleiche damals wie heute und er bekämpft die Schöpfung genauso wie den Schöpfer, das Schaf genauso wie seinen Hirten.

Auf den zweiten Blick jedoch zeigt sich, wenn man das Tuch um die Scham bedenkt, daß das ganze in Richtung Identifikation mit dem Heiland geht und hier beginnt die eben genannte (zynische) Kritik am Konsumismus und Globalismus in eine Verhöhnung Christi zu kippen. Womit sich zeigt, daß jene vermeintlich kritische Künstlerin, keine Perspektive hat sondern nur Spott, leeren Zynismus, selbstverliebt, hoffnungslos, nihilistisch. Und damit identisch und konsubstantial ist mit jener Moderne die zu kritisieren sie vorgibt.

@Märilu:
Gute Frage...
Märilu
und was sagen da jetzt die gruenen dazu?
Katholisator
"Moderne Kunst kann manchmal durch Provokation wachrütteln."
die sogenannte moderne kunst ist grossteils sowieso eine verarsche. man kann heute eine kackwurst auf weissem leinen verschmieren und dazu eine passende philosophische intention dazuerfinden. irgendein kulturbolschewist des ministeriums wird diesen genialen gedenken frohlocken aufnehmen und sie subventionieren. natürlich sind nicht alle …More
"Moderne Kunst kann manchmal durch Provokation wachrütteln."

die sogenannte moderne kunst ist grossteils sowieso eine verarsche. man kann heute eine kackwurst auf weissem leinen verschmieren und dazu eine passende philosophische intention dazuerfinden. irgendein kulturbolschewist des ministeriums wird diesen genialen gedenken frohlocken aufnehmen und sie subventionieren. natürlich sind nicht alle die das fabrizieren lobotomiewürdig denn wer klug ist und reibach will produziert auf nachfrage. wer es aber tatsächlich aus innerer überzeugung fabriziert braucht fürsorge.
liabchrist
Österreichinnen,
sind eine un-katholisches Land geworden:
- das Berg- und Tal-Volk, hat sich voll dem Kommerz-Götzen verschrieben,
- aber sind da nicht die Götzendiener = die gedankenlos zahlenden und sich nicht widersetzenden Besucher, mit den deutschen Auswanderer gleich- verantwortlich.
Ja, sie sind die Teufelshelfer, so wie Heller gleich Stehler oder Mörder gleich Anstifter !
Sie stehen auf …More
Österreichinnen,
sind eine un-katholisches Land geworden:
- das Berg- und Tal-Volk, hat sich voll dem Kommerz-Götzen verschrieben,
- aber sind da nicht die Götzendiener = die gedankenlos zahlenden und sich nicht widersetzenden Besucher, mit den deutschen Auswanderer gleich- verantwortlich.
Ja, sie sind die Teufelshelfer, so wie Heller gleich Stehler oder Mörder gleich Anstifter !
Sie stehen auf der gleichen Stufe!

Aber im Gottes- Menschenlebensbuch ist alles vermerkt ! ✍️
Acedian
Das ist den österreichischen (und allen andern Bischöfen und Päpsten) völlig egal, müsste es eigentlich heissen...
elisabethvonthüringen
Crimson King...in einem Land, wo man ungestraft die kath. Kirche als Kinderfickersekte benennen darf, liegen diese Gedankengänge nahe! Man darf alles...nur keine lebenden Tiere ans Kreuz nageln, das verbietet das Tierschutzgesetz. Und wenn , dann muss das Tier vorher betäubt werden...die Entsorgung des Kadavers obliegt dann den Ausstellungsorganisatoren. Und kostet Geld, gar nicht so wenig, aber …More
Crimson King...in einem Land, wo man ungestraft die kath. Kirche als Kinderfickersekte benennen darf, liegen diese Gedankengänge nahe! Man darf alles...nur keine lebenden Tiere ans Kreuz nageln, das verbietet das Tierschutzgesetz. Und wenn , dann muss das Tier vorher betäubt werden...die Entsorgung des Kadavers obliegt dann den Ausstellungsorganisatoren. Und kostet Geld, gar nicht so wenig, aber das bezahlt ja der kunstverständige Besucher.

Man darf auch nicht mit Tieren vögeln...auch das ist gesetzlich verboten. Der Staat denkt an so viel Gutes für die missbrauchte Kreatur!! 😁
CrimsonKing
@elisabethvonthüringen: "Kinderfickerclub"? Soll das jetzt witzig sein oder wie kommt man auf sowas. Der Schriftzug der Buchstaben KFC entspricht klar dem Logo von Kentucky Fried Chicken. Da kann sich jeder hier von überzeugen. In diesem Forum ist mir häufig aufgefallen, dass stets immer die missgünstigste von allen denkbaren Interpretationen gewählt wird. Interessant wäre, was die Urheberin dazu …More
@elisabethvonthüringen: "Kinderfickerclub"? Soll das jetzt witzig sein oder wie kommt man auf sowas. Der Schriftzug der Buchstaben KFC entspricht klar dem Logo von Kentucky Fried Chicken. Da kann sich jeder hier von überzeugen. In diesem Forum ist mir häufig aufgefallen, dass stets immer die missgünstigste von allen denkbaren Interpretationen gewählt wird. Interessant wäre, was die Urheberin dazu zu sagen hat, wie sie ihr Werk gemeint hat. Nicht falsch verstehen! Wenn hier tatsächlich eine Verhöhnung des Christentums ausgefrückt werden soll, dann protestiere ich dagegen ganz entschieden. Nur sehe ich nicht, wie das hier gemeint sein sollte. Ich kann da keinen schlüssigen Zusammenhang sehen. Warum sollte Christus als Huhn dargestellt werden? Das ergibt für mich keinen Sinn, es greift auch keinen der mir bekannten Kritikpunkte an Kirche und Christentum auf.
Meine Interpretation ergibt für mich dagegen einen Sinn. Und darin sehe ich keine Blasphemie, im Gegenteil. "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!" heißt es. Gegen dieses Gebot wird mit am meisten verstoßen - und dafür bedarf es keine heidnischen oder hinduistischen oder anderen bekannten Götzen. Der Eifer nach Geld, Macht, Arbeit, Karriere, Anerkennung, Besitz, gesellschaftlicher Status, das schnelle Auto, Sex, Drogen etc. Das sind alles Götzen, die viele von uns anbeten. Wenn ein künstlerisches Werk sich mit dieser Götzenanbetung beschäftigen will, dann geht es schwer ohne die Verwendung religiöser Symbole. Denkbar wäre hier natürlich auch die Darstellung des Goldenen Kalbs. Nur ist hier die Möglichkeit der Darstellung begrenzt; zudem setzt die Rezeption eines solchen Werks schon deutlich mehr Hintergrundwissen voraus. Hier aber hält die Künstlerin den Götzenabetern den Spiegel vor: Sieh her, das ist der Gott, den du anbetest. Und Christus verleugnest du, obwohl du vielleicht sogar in die Kirche gehst und beichtest.
vonarnim
Moderne Kunst kann manchmal durch Provokation wachrütteln.
Wenn aber die Grenze zur Blasphemie so sehr überschritten wird wie hier,sollte man sich andere Möglichkeiten des "Wachrüttelns"überlegen!
Man ist als Christ so verärgert über diese dumme Konstellation,dass man die Aussage,welche chrimson king hineininterpretiert und vielleicht auch intendiert ist,gar nicht annehmen kann!So nicht!
Würde …More
Moderne Kunst kann manchmal durch Provokation wachrütteln.
Wenn aber die Grenze zur Blasphemie so sehr überschritten wird wie hier,sollte man sich andere Möglichkeiten des "Wachrüttelns"überlegen!
Man ist als Christ so verärgert über diese dumme Konstellation,dass man die Aussage,welche chrimson king hineininterpretiert und vielleicht auch intendiert ist,gar nicht annehmen kann!So nicht!
Würde man den muslimischen oder jüdischen Glauben so verunglimpfen,wären die Vertreter dieser Religionen längst aktiv!
Schläft Kardinal Schönborn?Weiß er davon?Könnte man eine Sammelempörungsmail an ihn schreiben?

WIR KLAGEN AN 😡
a.t.m
Es ist ja erstaunlich wie hier ein Frevel verteidigt wird, an diejenigen die diese Blasphemie auch noch verteidigen, "Gibt es in euren Augen eigentlich noch so etwas wie Gotteslästerung??? Oder heult ihr nur auf, wenn zum Beispiel der Islam oder das Judentum verhöhnt wird??"
Ottov.Freising
Gab es - ebenfalls in Österreich - nicht vor wenigen Jahre eine ähnliche blasphemische Darstellung mit einem Frosch am Kreuz?
elisabethvonthüringen
CrimsonKing...ich interpretierte die Buchstaben als Kinderfickerclub oder so...ist ja auch naheliegend!
Wenn man sich die Homepage dieser Exhibitionistin anschaut, scheint die Dame eine Vorliebe für Tiere mit langen Ohren zu haben, denen sie allerhand (klerikale) Kleidung anzieht und dies als Kunst sieht...
und es gibt genug Leute, die das Glump kauf'n.. 🙄More
CrimsonKing...ich interpretierte die Buchstaben als Kinderfickerclub oder so...ist ja auch naheliegend!

Wenn man sich die Homepage dieser Exhibitionistin anschaut, scheint die Dame eine Vorliebe für Tiere mit langen Ohren zu haben, denen sie allerhand (klerikale) Kleidung anzieht und dies als Kunst sieht...

und es gibt genug Leute, die das Glump kauf'n.. 🙄
cuppucino
@CrimsonKing
Da haben sie wahrscheinlich garnicht mal so Unrecht, aber die Nähe zum Christentum ist so groß, dass hier religiöse Gefühle verletzt werden und das ist dann nicht mehr gut.
a.t.m
Sehr geehrter Galahad: Danke für ihre Information über dieses frevlerische, satanische Machwerk, bin ja gespannt wie die Nuntiatur, Kirche Ö, Schönborn, Ludwig Schwarz reagieren werden. (informiert wurden sie zumindest, so das diese nicht wie ja üblich sagen können, sie wussten von nichts)
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
Sehr geehrter Galahad: Danke für ihre Information über dieses frevlerische, satanische Machwerk, bin ja gespannt wie die Nuntiatur, Kirche Ö, Schönborn, Ludwig Schwarz reagieren werden. (informiert wurden sie zumindest, so das diese nicht wie ja üblich sagen können, sie wussten von nichts)

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Katholisator
wenn die lenker einer gesellschaft (nicht die politiker) nicht gott dienen sondern anhänger des teufels sind dann dient auch die geförderte kunstszene nicht der erbauung, dem schönen, dem hinführen zum zeitlosen, sondern vielmehr der zersetzung, der gotteslästerung, der entartung und der geistesvernichtung.
Galahad
Bitte lieber Galahad,
ziehen sie hier keine Parallelen zur Buddha Statur, dies ist eine böse und bewußte Provokation gegen das Christentum und keine eigenständige Religion.
Die Mohammedkarrikaturen fand ich auch böse. Man hat nicht das Recht sich über andere Religionen lächerlich zu machen.

STOPP!!! Mißverständnis.
1. Ich fand die Mohammedkarrikatur auch sehr böse, denn sie beleidigt die religiösen …More
Bitte lieber Galahad,
ziehen sie hier keine Parallelen zur Buddha Statur, dies ist eine böse und bewußte Provokation gegen das Christentum und keine eigenständige Religion.
Die Mohammedkarrikaturen fand ich auch böse. Man hat nicht das Recht sich über andere Religionen lächerlich zu machen.


STOPP!!! Mißverständnis.

1. Ich fand die Mohammedkarrikatur auch sehr böse, denn sie beleidigt die religiösen Gefühle der Mohammedaner. Diese Christuskarrikatur, wenn man es so nennen will ist noch böser denn sie beleidigt nicht den Menschen sondern direkt GOTT.

2. Die Parallele zur Buddahstatue gilt nur in sofern, man andere Dinge oder Religionen fördert aber die wahre Religion, auf der sich dann noch die Kultur aufbaut, man denke an die Herzjesuverehrung die in Österreich eigentlich selbstverständlich sein sollte, die wird verhöhnt und verspottet. Das ist ganz klar von antichristlicher Qualität. Man will die Kirche schädigen, daß Christentum ausrotten und gegen (was auch immer - muß keine Buddahstatue sein), ersetzen. Und man will es gegen etwas ersetzen, was im Endeffekt in Hans Küngs Weltethos (Freimaurerpreis 2007) mündet. Das ist ganz klar der Versuch eine NWO aufzubauen. Ich weiß natürlich, daß es auch christlich angestrichene Versuche gibt. Keine Frage. Der ganze modernistische Katholizismus geht bewußt oder unbewußt in die Richtung, kurz gesagt das, was Se. Ex. Erzbischof Lefebvre sehr schön als "Konzilskirche" bezeichnet (damit meint er nämlich eine Weltsicht eine falsche Weltsicht und Mentalität). Diese "Konzilskirche" bzw. den "Geist des Konzils" darf man genauso wenig fördern, wie das Heidentum. Vielleicht sogar noch weniger, denn im modernistischen Katholizismus wird den Menschen vorgegaukelt, was sie tun wäre innerhalb der wahren Religion also katholisch. Sehr irreführend und sehr gefährlich für die Seelen. 🙏 🙏 🙏