Christmas Campaign: Financial Insights
Maria Katharina
Vielleicht sollte man es mal mit Gottvertrauen versuchen. Psalm 91 wäre hier anzuraten; u.a.!!!
Solimões
nein, Psalm 90, am ersten Fastensonntag im Graduale, vom Geleit der Engel.
Lichtlein
die Pandemie gibt es nur bei den Oberen
SvataHora
Aber wer infiziert ist kann es weitergeben. Und der/die kann ernsthaft krank werden, Dauerschäden davontragen oder gar sterben!
Solimões
Die Zahlen zeigen doch, dass es mit den Folgeschäden nicht so ernst ist, dass man gleich alles kaputtfahren muss. Die politische Meinung ist NULLTOLERANZ,man darf keine Gefahr sehen.
SvataHora
@Maria Katharina - Sie haben zu meinem obigen Kommentar auf "lustig" geklickt. Vielleicht vergeht Ihnen ja auch mal noch das Lachen.
Solimões
es ist gar keine Pandemie.
Roland Wolf
Was ist eine Krankheit mit 1,03 Millionen Toten denn? Ein laues Lüftchen?
Maria Katharina
Ein FM-Lüftchen. Dagegen geht man am besten mit göttlichem "Sturm" vor.!
Mk 16,16
Die Masse der Pandemie-Toten ist an einer verkehrten Therapie gestorben! Die armen Menschen wurden fälschlicherweise intubiert, obwohl das medizinisch sinnlos war, wie die Ärzte inzwischen wissen. Den schweren Fällen wird heute ein blutverdünnendes Medikament gegeben und dadurch werden Thrombosen vermieden, die zu den häufigsten Todesursachen zählten. Zu den 1,03 Mio Toten können die Coronalügner…More
Die Masse der Pandemie-Toten ist an einer verkehrten Therapie gestorben! Die armen Menschen wurden fälschlicherweise intubiert, obwohl das medizinisch sinnlos war, wie die Ärzte inzwischen wissen. Den schweren Fällen wird heute ein blutverdünnendes Medikament gegeben und dadurch werden Thrombosen vermieden, die zu den häufigsten Todesursachen zählten. Zu den 1,03 Mio Toten können die Coronalügner dann auch die armen pflegebedürftigen Menschen zählen, denen die Regierungen das Personal entzogen hat und die dann elend zugrunde gehen mußten, weil niemand mehr da war, der sie gefüttert und betreut hat! Gegen die Dummheit ist leider schwer anzukommen. Die Leute die die Coronalügen verbreiten sind doch allesamt Anhänger der staatlichen Verblödungssendungen.
Solimões
Johannes und Paul sagten (Fest am 26.6.) nos adoramus Deum nostrum Jesum, se tu Terentius adoras Julianum apostatam, esto Deus tuus.

Wir glauben an Gott, wenn du Terenz an Julian den Abtrünnigen glauben willst, sei er dein Gott.

Heute kann man sagen: die Gläubigen suchen die Gnade, die Tumben glauben an Masken.
Gottfried von Globenstein
Wann endet diese Pandemie? : Wer das ansieht ist danach erheblich Klüger/ aufgeklärter.