Die Stimmen mehren sich, die Teilen der MHG-Studie erhebliche Schwächen nachweisen. Insbesondere wird die Schlussfolgerung kritisch gesehen, dass angeblich die zölibatäre Lebensform der Priester und die Haltung der katholischen Kirche zur Homosexualität mitursächlich für den sexuellen Missbrauch seien.

Bischof Voderholzer stellt klar: "Ich halte das für einen Missbrauch des Missbrauchs, insbeson…More
Die Stimmen mehren sich, die Teilen der MHG-Studie erhebliche Schwächen nachweisen. Insbesondere wird die Schlussfolgerung kritisch gesehen, dass angeblich die zölibatäre Lebensform der Priester und die Haltung der katholischen Kirche zur Homosexualität mitursächlich für den sexuellen Missbrauch seien.

Bischof Voderholzer stellt klar: "Ich halte das für einen Missbrauch des Missbrauchs, insbesondere für einen Missbrauch der Opfer des Missbrauchs. Wenn der Zölibat ursächlich wäre für diese Verbrechen, wie erklärt es sich dann, dass 99,9 Prozent dieser Fälle von nicht zölibatär lebenden Männern getan werden? Die Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen ist die Lebensform Jesu und der Apostel, sie stand in der Kirche von Anfang an wegen ihres Zeugnischarakters in hohem Ansehen und wurde vom Mönchtum, aber auch von Bischöfen und Priestern gelebt, lange bevor sie dann für den Bereich der Westkirche im Mittelalter verbindlich vorgeschrieben wurde. Zu behaupten, der Zölibat sei im Mittelalter ausschließlich aus ökonomischen Gründen eingeführt worden, entbehrt jeder historischen Vernunft."
Tesa

Debatte um MHG-Studie - Bischof Rudolf Voderholzer stellt klar: Zölibat ist Lebensform nach Vorbild…

Im Rahmen des Pontifikalamtes zum Hochfest des heiligen Wolfgang nimmt Bischof Dr. Rudolf Voderholzer Bezug auf die öffentliche Debatte um die MHG-…
Katholische-Legion
@Erich Foltyn Der Islam ist doch nicht erfolgreich. Der Islam schneidet jedem den Hals durch der den Islam nicht annimmt. Das hat doch überhaupt nichts mit Erfolg zu tun. Der Islam ist eine faschistische Ideologie und wie jede faschistische Ideologie wird diese mit Gewalt verbreitet. Gegner werden brutalst ermordet.
Es geht doch nicht darum wie erfolgreich der Islam oder die katholische Kirche …More
@Erich Foltyn Der Islam ist doch nicht erfolgreich. Der Islam schneidet jedem den Hals durch der den Islam nicht annimmt. Das hat doch überhaupt nichts mit Erfolg zu tun. Der Islam ist eine faschistische Ideologie und wie jede faschistische Ideologie wird diese mit Gewalt verbreitet. Gegner werden brutalst ermordet.
Es geht doch nicht darum wie erfolgreich der Islam oder die katholische Kirche ist. Wenn ich allen die Hälse durchschneide, die nicht meiner Ideologie folgen, denn bin ich eine gewisse Zeit erfolgreich, bis ich selbst den Hals durchschnitten bekomme.
Würde Gott mit dem Schwert sein Reich auf Erden errichten wollen, was die islamische Ideologie ja tut, denn wäre der teuflische Islam etc. schon lange von der Erde verschwunden.
Gott wird die Feinde strafen wenn die Zeit gekommen ist, da bin ich mir ganz sicher. Vorher wird er aber die Feinde eine Zeit lang gewähren lassen um die Sünder auf Erden zu bestrafen, als letzte Möglichkeit für diese umzukehren, zu bereuen und Buße zu tun.
Erich Foltyn
@ Katholische-Legion es saß einmal vor dem Eingangstor des Stephansdoms ein Heruntergekommener und schimpfte auf die Kirche. Ich gab ihm Geld, damit er aufhört. Ich war damals jung und kräftig. Heute tue ich das nicht mehr, jemand zu "bezahlen dafür, daß er auf die Kirche schimpft". Man muss den Leuten ganz anders kommen und man muss sich überlegen, ob das eine Liebe Gottes ist, wenn er seine …More
@ Katholische-Legion es saß einmal vor dem Eingangstor des Stephansdoms ein Heruntergekommener und schimpfte auf die Kirche. Ich gab ihm Geld, damit er aufhört. Ich war damals jung und kräftig. Heute tue ich das nicht mehr, jemand zu "bezahlen dafür, daß er auf die Kirche schimpft". Man muss den Leuten ganz anders kommen und man muss sich überlegen, ob das eine Liebe Gottes ist, wenn er seine Feinde niemals straft. Man sieht ja, wie erfolgreich der Islam ist. Und mit Liebe und Güte geht das nicht.
Erich Foltyn
@Katholische-Legion durch die Verkündigung ist die Grundeinstellung beim Volk so, daß sie alles gratis von der Kirche wollen und nichts dafür tun. Wenn sie etwas bekommen, sind sie noch lange nicht umgestimmt, sie benötigen nämlich gar nichts. Wenn ich aber meinen Mantel herschenke, tut es mir weh, weil ich friere, aber niemand spürt meinen Schmerz ausser ich selbst. Nach Christus darf ich es …More
@Katholische-Legion durch die Verkündigung ist die Grundeinstellung beim Volk so, daß sie alles gratis von der Kirche wollen und nichts dafür tun. Wenn sie etwas bekommen, sind sie noch lange nicht umgestimmt, sie benötigen nämlich gar nichts. Wenn ich aber meinen Mantel herschenke, tut es mir weh, weil ich friere, aber niemand spürt meinen Schmerz ausser ich selbst. Nach Christus darf ich es nicht einmal jemand sagen, sonst gilt es nichts. Aber so kann man keine Anhänger gewinnen, indem man ihnen etwas gratis gibt. So fängt es einmal an. Die Menschen sind nicht so, wie es in der Bibel steht.
Josephus
In diesen Zeiten des Kirchenhasses einerseits und der Selbstbeschuldigung andererseits ist eine vernünftige Studie zu diesem aufgeladenen Thema vermutlich gar nicht möglich.
Katholische-Legion
@Erich Foltyn Es gibt auch die Anstiftung durch Unterlassung!

Nehmen wir z.B.Kardinal Marx, den Kreuzverleugner von Jerusalem.
Wann hat dieser Kardinal jemals gesagt, daß Abtreibung immer die Ermordung eines Kindes ist und daß alle an einer Abtreibung beteiligten automatisch exkommuniziert sind? Ich habe dies noch nie von ihm gehört.
Wann ist dieser Kardinal Marx in München vor die Mörderbude …More
@Erich Foltyn Es gibt auch die Anstiftung durch Unterlassung!

Nehmen wir z.B.Kardinal Marx, den Kreuzverleugner von Jerusalem.
Wann hat dieser Kardinal jemals gesagt, daß Abtreibung immer die Ermordung eines Kindes ist und daß alle an einer Abtreibung beteiligten automatisch exkommuniziert sind? Ich habe dies noch nie von ihm gehört.
Wann ist dieser Kardinal Marx in München vor die Mörderbude von Friedrich Andreas Stapf gezogen und hat gegen die tausendfache Kindermorde dieses Teufels protestiert? Warum gibt es Sonntags in seinen Gottesdiensten keine Fürbitten für die Frauen, die in der folgenden Woche ihr Kind ermorden wollen, dies nicht zu tun?

Durch Unterlassung akzeptiert er die Abtreibungsmorde und durch diese Akzeptanz stiftet er zu Abtreibungsmorden an!!!

Dies können Sie beliebig für die Satansehe der Homosexuellen oder die teuflische Genderindoktrination fortführen. Der Marx der schweigt und Schweigen ist Zustimmung!!!

Öffentliche Meinung: Was hat denn einen Pfarrer oder gar einen Bischof oder Kardinal die öffentliche Meinung zu interessieren? Gar nichts, denn sie haben eine Aufgabe übernommen, da darf die öffentliche Meinung überhaupt keine Rollen spielen.
Tesa
Recht hat er: Die Forderung, die Personalakten von Bischöfen zu veröffentlichen, findet der Bischof "ungeheuerlich". Denn Priester genießen denselben Datenschutz wie alle anderen Menschen auch.
Erich Foltyn
@ Katholische-Legion von Klerikern, die Gläubige anstiften zu christentums-widrigen Handlungen weiss ich nix aus meinem Umkreis. Aber die es gibt, fürchten vielleicht, daß wenn sie das nicht machen, daß sie bald allein dort stehen ? Ich kenne die öffentliche Meinung, die walzt alles nieder und nach 10 Jahren noch einmal 10 Jahre. Da müßten die Priester Tag und Nacht widersprechen und das …More
@ Katholische-Legion von Klerikern, die Gläubige anstiften zu christentums-widrigen Handlungen weiss ich nix aus meinem Umkreis. Aber die es gibt, fürchten vielleicht, daß wenn sie das nicht machen, daß sie bald allein dort stehen ? Ich kenne die öffentliche Meinung, die walzt alles nieder und nach 10 Jahren noch einmal 10 Jahre. Da müßten die Priester Tag und Nacht widersprechen und das Staatsvolk will die Kirche abschaffen und den Islam einführen. Das treibt gar noch die Regierung voran. Einer, der im Zölibat lebt, braucht auch ein Staatsvolk, das dabei wohlwollend mittut. Aber die überhaupt nicht. Wie PB schon sagte, Dtschl ist ein schwarzes Loch.
Erich Foltyn
@Katholische-Legion meiner Meinung nach gehört das Kirchenvolk (die Kirchengänger) noch zu den Insidern, aber nicht die von der Kirche nichts wissen wollen oder sie durch schrankenlose, persönliche Freiheiten auflösen wollen. Und wenn man in der Öffentlichkeit redet, dann sind 60% Ungläubige dabei, Anti-Kirche und Anti-Christentum, die Moslems noch nicht mit gerechnet. In der Kirche gibt es …More
@Katholische-Legion meiner Meinung nach gehört das Kirchenvolk (die Kirchengänger) noch zu den Insidern, aber nicht die von der Kirche nichts wissen wollen oder sie durch schrankenlose, persönliche Freiheiten auflösen wollen. Und wenn man in der Öffentlichkeit redet, dann sind 60% Ungläubige dabei, Anti-Kirche und Anti-Christentum, die Moslems noch nicht mit gerechnet. In der Kirche gibt es noch einen engeren Kreis von Menschen, die frömmer sind als die Anderen und den Klerus. Aber wenn ALLE mitreden, ist es eine Zerstörung der Kirche, eine Zerstörung des wesentlichen Inhaltes des Glaubens. Und die Genderer, Abtreiber und Homos gehören eben nicht zu den Insidern, weil sonst hört sich alles auf. Und die übrige Welt muss eben damit leben, daß die Kirche eine andere Meinung hat.
Katholische-Legion
@Erich Foltyn Sie sagen: " .... daß die Kirche etwas ist für Insider und das allgemeine Volk ist nicht qualifiziert überall mitzureden...."

Die Katholische Legion sagt: Das "allgemeine Volk" IST die Kirche!!!

Das "allgemeine Volk" sind doch nicht die Trottel für die Bischöfe, die zu bedingungslosem Gehorsam gegenüber diesen verpflichtet sind und dann auch noch deren abgehobenen Lebensstandard…More
@Erich Foltyn Sie sagen: " .... daß die Kirche etwas ist für Insider und das allgemeine Volk ist nicht qualifiziert überall mitzureden...."

Die Katholische Legion sagt: Das "allgemeine Volk" IST die Kirche!!!

Das "allgemeine Volk" sind doch nicht die Trottel für die Bischöfe, die zu bedingungslosem Gehorsam gegenüber diesen verpflichtet sind und dann auch noch deren abgehobenen Lebensstandard 15.000 Euro Monatseinkommen pro Bischof !!! bezahlen müssen.

Ein Bischof der nicht den Glauben verkündet, der uns von Gott geoffenbart wurde, soll sich doch als Politiker verdingen. Dort kann er die Welt "retten" und das Volk belügen und betrügen.
Wann aber hat ein Bischof gesagt, daß praktizierte Homosexualität eine Todsünde ist und diese perveren, abartigen Praktizierenden in die ewige Hölle kommen, wenn sie nicht bereuen, beichten und Buße tun???
Wann aber hat ein Bischof gesagt, daß Abtreibung Kindermord ist und alle Beteiligten in die Hölle bringt, wenn sie nicht bereuen, beichten und Buße tun???
Wann aber hat ein Bischof gesagt,daß Gender eine Ideoogie des Teufels ist und keine Wissenschaft?

Ginge es nach unseren Bischöfen müssten wir alle homosexuelle Abtreibungsmörder sein und uns zum 3. Geschlecht bekennen. Im Gottesdienst müssten wir dann alle als "Frau" um den Altar tanzen und den Teufel Allah anbeten. Dann wären unsere Bischöfe zufrieden.
Klaus Elmar Müller
Ein Bischof, der sein Amt ernst nimmt und logisch denken kann!
Erich Foltyn
ich bin der Meinung, daß die Kirche etwas ist für Insider und das allgemeine Volk ist nicht qualifiziert überall mitzureden. Ich bin es auch nicht.
Eremitin
Danke Herr Bischof
vir probatus
Herr Voderholzer sollte erst mal mit dem vertuschen aufhören und sich dann äussern.

www.regensburg-digital.de/…/29102018

Wenn es an der MHG Studie etwas zu bemängeln gibt, dann doch das, daß die Kirche wieder einmal selektiv und nach eigenem Gusto einen Bruchteil der Verbrechen anonymisiert benannt hat.
Gleichzeitig hat sie ganz wesentliche Teile gleich aus der Untersuchung herausgenommen: …More
Herr Voderholzer sollte erst mal mit dem vertuschen aufhören und sich dann äussern.

www.regensburg-digital.de/…/29102018

Wenn es an der MHG Studie etwas zu bemängeln gibt, dann doch das, daß die Kirche wieder einmal selektiv und nach eigenem Gusto einen Bruchteil der Verbrechen anonymisiert benannt hat.
Gleichzeitig hat sie ganz wesentliche Teile gleich aus der Untersuchung herausgenommen: Die Orden, die Frauen und die Bischöfe selbst.
Und damit hat sie genau bestätigt, warum sie die Untersuchung von Prof. Pfeiffer nicht wollte: Um selbst bestimmen zu können, wer und was hier untersucht wird.
Das "Über alles Erhaben sein" der Bischöfe ist Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

Am Ende standen als Ergebnis "Die Spitze eines Eisbergs" und ein "Großes Dunkelfeld".
Man kann nur hoffen, daß die Staatsanwaltschaften jetzt mit Ermittlungen beginnen bei denen kein Platz mehr für "Geheimarchive" ist.

Die erschütternde Ignoranz des Bischofs

missbrauch-im-bistum-trier.blogspot.com/…/bistum-trier-ei…
Kirchenkätzchen
Hat mit Zölibat soviel zu tun wie Gift mit Hunger