Clicks1.1K
11. Apokalypse, Zusammenfassung und Rückfragen. Kleine Zugabe. Letzter Vortrag von Don Reto Nay an Pfingsten in Hohenfurth/Tschechien über das ganze Neue Testament von A bis Z.More
11. Apokalypse, Zusammenfassung und Rückfragen.

Kleine Zugabe. Letzter Vortrag von Don Reto Nay an Pfingsten in Hohenfurth/Tschechien über das ganze Neue Testament von A bis Z.
Sempertiro
Eine hervorragende systematische Katechese, souverän und mit geistiger Klarheit. Gerne mehr davon!
Nur: Ich habe einige Mühe, diese exzellenten Vortragsreihen über die Suchfunktionen zu finden. Verborgene Schätze!
Don Reto Nay
@Salzburger: Man muss andersrum argumentieren: Die Argumentationslast liegt nicht auf dem, der sagt, dass der Evangelist Johannes der Verfasser des Evangeliums und der Apokalypse ist, sondern auf dem, der das in Frage stellt. Der Revisionist muss argumentieren. Benedikt XVI. vertritt in seinem Jesus-Buch die (häretische) Theorie, das ein "Presbyter Johannes" das Johannes-Evangelium verfasst …More
@Salzburger: Man muss andersrum argumentieren: Die Argumentationslast liegt nicht auf dem, der sagt, dass der Evangelist Johannes der Verfasser des Evangeliums und der Apokalypse ist, sondern auf dem, der das in Frage stellt. Der Revisionist muss argumentieren. Benedikt XVI. vertritt in seinem Jesus-Buch die (häretische) Theorie, das ein "Presbyter Johannes" das Johannes-Evangelium verfasst hätte (womit das Evangelium nicht mehr zur Heiligen Schrift gehören würde, weil es nicht von einer sanktionierten Persönlichkeit geschrieben wäre). Aber ich erinnere mich nicht, dass Benedikt dafür solide Argumente vorbringt. Ich meine, er will mit dieser Aussage eher dem Exegeten-Establishment gefallen.
Salzburger
@Don Reto Nay: Danke für die Antwort.

Noch eine Frage: Unsere WühlMäuschen behaupten, im MittelAlter sei eine im NT erwähnte Diakonin zum Mann umgemodelt worden - was hat es damit auf sich?

Und: Wo findet man in diesem Dickicht Eure VorTräge? Euren ÜberBlick des NT fand ich ja jetzt hier, aber wo sind z.B. die zum AT usw.?
Don Reto Nay
@Salzburger:
1. Es ist leider war, dass man auf Gloria.tv nichts findet. Ich glaube, es ist leichter, Beiträge auf Gloria.tv nicht über unsere Suche, sondern über die Suchmaschinen (z.B. duckduckgo.com) zu suchen.
2. Das mit dem Diakon habe ich, glaube ich, am Ende meiner gefilmten Römerbrief-Vorträge erklärt. Aber ich kann es hier nicht wiederholen. Ich habe es wieder vergessen...
Salzburger
@Don Reto Nay: Eine Frage hätte ich an Euch, Hochwürden, mit der Bitte, mir weiterzuhelfen: Wie kann man denn argumentieren, daß Joh.-Ev. und Apk. vom selben Autor stammen (und nicht z.B. vom "presbyter Joh.")?
Don Reto Nay
@Salzburger: Wie will man argumentieren, dass Goethe den Faust geschrieben hat? Wenn es parallel zum Faust nicht eine Tradition gäbe, die den Goethe als Autor des Faust benennen würde. Aber Argumente dafür finden? Schwer. Es gibt eine kirchliche Tradition, dass beide die gleichen sind. Das ist das beste Argument. Die Revisionisten laborieren mit irgendwelchen "Stil"-Argumenten. Aber "Stil" ist …More
@Salzburger: Wie will man argumentieren, dass Goethe den Faust geschrieben hat? Wenn es parallel zum Faust nicht eine Tradition gäbe, die den Goethe als Autor des Faust benennen würde. Aber Argumente dafür finden? Schwer. Es gibt eine kirchliche Tradition, dass beide die gleichen sind. Das ist das beste Argument. Die Revisionisten laborieren mit irgendwelchen "Stil"-Argumenten. Aber "Stil" ist eine sehr schwer zu packende Kategorie.
Theresia Katharina
Das Kapitel Apokalypse wird jetzt immer wichtiger werden! Danke an @Don Reto Nay für seine viele Mühe!
Harmonia celestiala
Alles, was Don Reto hier erzählt, erscheint logisch, einfach und leicht verständlich.
Und doch sollte man es sich vielleicht mehrmals anhören, um auch die interessanten, wichtigen Details richtig überdenken zu können. Besten Dank 👏
Theresia Katharina
Don Reto Nay stellt sehr gute Verbindungen auch zum AT her, das habe ich noch nie so gehört!
Timotheus
Leider wird das Thema und generell
das Thema Endzeit, Vollendung, Himmel und Hölle
von den meisten Geistlichen in der Predigt gemieden.
Man will es den Leuten nicht mehr zumuten.
DrMartinBachmaier
Im Übrigen vergleichen die heutigen hebräisch sprechenden Juden das weibliche "Du", hebräisch: "att", mit den Buchstaben "aleph" bis "tav", also mit dem gesamten Reichtum des Alphabetes, das männliche "Du", hebräisch: "attah", aber mit allen Buchstaben von "aleph" bis "tav" und dem "he" für Gott. Hat mir meine (Neu)Hebräisch-Lehrerin erzählt.
DrMartinBachmaier
Natürlich ist die Zahlenspielerei mit den Kapiteln (21 im Evangelium, die noch nicht die Zahl der hebräischen Buchstaben erreichen, 22 in der Apokalypse, die nun endlich den 22 hebräischen Buchstaben entsprechen) interessant.
Mir jedoch wurde ähnliche Zahlenspielerei in meinem Papst- und Dreifaltigkeitskalener
als "Esoterik" gedeutet, obwohl hier die durchschnittlich 314 göttlichen und päpstlich…More
Natürlich ist die Zahlenspielerei mit den Kapiteln (21 im Evangelium, die noch nicht die Zahl der hebräischen Buchstaben erreichen, 22 in der Apokalypse, die nun endlich den 22 hebräischen Buchstaben entsprechen) interessant.
Mir jedoch wurde ähnliche Zahlenspielerei in meinem Papst- und Dreifaltigkeitskalener
als "Esoterik" gedeutet, obwohl hier die durchschnittlich 314 göttlichen und päpstlichen Personen, die der Kreiszahl pi entsprechen (kreisförmige Hostie, kreisförmiger Pileolus), nicht besonders wesentlich sind.