Clicks2K
de.news
16

Ende der Ära von Johannes Paul II? Franziskus verschärft Kontrolle über Laienbewegungen

Mehr Kontrolle und mehr Zentralismus: Franziskus' Dikasterium für die Laien hat am 11. Juni ein Dekret erlassen, das die Amtszeiten der Leiter internationaler Vereinigungen von Gläubigen begrenzt.

Die Amtszeiten in einem zentralen Leitungsgremium werden auf fünf Jahre begrenzt. Niemand - auch nicht der Gründer - darf länger als zehn aufeinanderfolgende Jahre im Amt sein. LaNuovaBq.it hält das Dekret für einen "Paukenschlag", da es "den Einfluss der kirchlichen Bewegungen neu ordnet" - obwohl sie sich alle bereits im Niedergang befinden.

Für LaNuovaBq.it bedeutet das ein “Zurückdrängen" der Laienvereinigungen und das Ende der Ära, die Johannes Paul II. 1985 auf dem kirchlichen Kongress von Loreto eröffnet hatte, als er vergeblich auf die Bewegungen setzte, um die Kirche wiederzubeleben. Dieser Versuch brachte ihn in Konflikt mit dem Turiner Kardinal Ballestrero und dem Mailänder Kardinal Martini.

Gegenwärtig gibt es 122 Laiengemeinschaften in der Kirche, darunter Sant'Egidio, Comunione e Liberazione und der Neokatechumenale Weg. Die meisten von ihnen sind auf Franziskus' Zug aufgesprungen und haben damit ihr Todesurteil unterschrieben.

Der Vorwand, um sich ihrer zu bemächtigen, ist der allseits beliebte Verweis auf "sexuelle Missbräuche". Ein seltenes Beispiel dafür ist vielleicht der peruanische Laie Luis Fernando Figari vom Sodalitium Christianae Vitae, der homosexueller Übergriffe beschuldigt wird.

#newsXucnvlzvrs

vir probatus
"Das Werk", "Opus Dei", die Neokatechumenen: Eines haben die alle gemeinsam: Das Einkommen ihrer Mitglieder einzustreichen.
Nur darum geht es.
opusfrei.org
Nicolas Davila
Wer alles verzeiht, weil er alles versteht, hat bloß nichts verstanden.
Vates
Es ist wahrlich kein Staat mit diesen "Laienbewegungen" zu machen, erst recht keine Erneuerung der Kirche herbeizuführen! Denn sie sind bestenfalls so überflüssig wie ein Kropf, schlimmstenfalls mit Häresien durchsetzt wie z.B. Sant' Egidio (Assisi-Synkretismus) und der "Neokatechumenale (Irr)weg"

Nach den einschlägigen kath. Prophezeiungen (vor allem der sel. A.K. Emmerick,
der sel. Anna Maria …More
Es ist wahrlich kein Staat mit diesen "Laienbewegungen" zu machen, erst recht keine Erneuerung der Kirche herbeizuführen! Denn sie sind bestenfalls so überflüssig wie ein Kropf, schlimmstenfalls mit Häresien durchsetzt wie z.B. Sant' Egidio (Assisi-Synkretismus) und der "Neokatechumenale (Irr)weg"

Nach den einschlägigen kath. Prophezeiungen (vor allem der sel. A.K. Emmerick,
der sel. Anna Maria Taigi und der sel. Elis. Canori-Mora) kommt die wahre Erneuerung der Kirche erst nach dem göttlichen Strafgericht durch einen heiligen Papst zustande, der die Irrlehrer ausschließt und die alte Liturgie wiederherstellt!
PiusV+X
Habt ihr schon mal so richtig hingeschaut beim Neokatechumenat, ihr Römer?
alfredus
Kontrolle über Laien und Gremien ... ? Das ist erstaunlich, hat doch grade das Konzil die Rolle der Laien betont und gestärkt ! Ausgerechnet Franziskus macht sich über die Gläubigen Gedanken, denn Kontrolle ist besser als Vertrauen ! Über die Bischöfe macht er sich keine Gedanken, denn die Mehrzahl ist auf seiner Seite ! Deshalb ist er mit den deutschen Bischöfen sehr zufrieden und noch…More
Kontrolle über Laien und Gremien ... ? Das ist erstaunlich, hat doch grade das Konzil die Rolle der Laien betont und gestärkt ! Ausgerechnet Franziskus macht sich über die Gläubigen Gedanken, denn Kontrolle ist besser als Vertrauen ! Über die Bischöfe macht er sich keine Gedanken, denn die Mehrzahl ist auf seiner Seite ! Deshalb ist er mit den deutschen Bischöfen sehr zufrieden und noch zufriedener mit ihrem synodalen Weg ! So plant Franziskus diesen Irrweg auf die ganze Welt auszudehnen. Sein Busenfreund Marx hat ihm noch einige faulen Eier ins Nest gelegt, die der Chriestenheit nicht schmecken werden. Aber da wir schon einiges überlebt haben, werden wir das auch noch meistern !
Escorial
Bergoglio hat nur Kontrolle über seine Homosex-Bischöfe...mehr nicht. Nicht einmal die aufgedrehten Emanzen von Maria 2.0 kann der Sektierer kontrollieren...die würden ihn auf der Stelle kastrieren.
Kirchenkätzchen
Der Marxist hätte selbst den Hl. Paulus nach 10 Jahren Missionsreisen „abgesetzt“.
Escorial
@Kirchenkätzchen damals hätte Gott sowas wie Bergoglio dahingerafft. Heute lässt Er das zu, weil wir am Ende der Zeiten sind.
GOKL015
Über Laien hat er schon längst keine Kontrolle mehr und wird die nie mehr erlangen. Die Kontrolle hat schon längst die Mutter Gottes übernommen. Basta.
Magee
Der Mann muss es nach eigenem Bekunden bis 2024 geschafft haben.
Erich Christian Fastenmeier
Die meisten dieser Laienbewegungen sollte man besser verbieten, denn sie haben den Niedergang der Kirche nur verstärkt, teilweise fand dort auch geistlicher Missbrauch statt.
vir probatus
Geistlicher Missbrauch fand da statt oder findet statt?
Ich sehe keinen Grund, warum das aufgehört haben sollte.
nujaas Nachschlag
Wieso drängt man Laienorganisationen zurück, indem man die Amtszeiten ihrer Leitung begrenzt?
vir probatus
Die sich selbst Überhöhenden stehen vermutlich Schlange um in diese Posten zu kommen, da will jeder mal dran.
Lesen Sie Doris Wagner "Nicht mehr ich".
Moselanus
Ich weiß nicht, was daran schlimm ist. Alles neokonerrvative Bewegungen.
Kirchen-Kater
Der Demokrat, mehr noch der Sozialist, ist ein Kontrollfreak.
Das kommt daher, dass ihm der Wille nicht nur Werkzeug, sondern heilig ist.