Deutschland: Jetzt werden die Toten geprügelt

Bischof Felix Genn von Münster, Deutschland, ein ehemaliger Schüler von Hans Urs von Balthasar, hat die Krypta seiner Kathedrale geschlossen. Der Grund: Sie beherbergt die Gräber dreier Vorgänger, die angeblich "Fehler im Umgang mit Missbrauchsfällen gemacht haben."

Specola (19. Juni) kommentiert: "Es ist eine schlechte Strategie zu glauben, dass ein Angriff auf die Gräber der Vergangenheit die Gegenwart bereinigen kann. Das ist eine Panikreaktion."

Bild: Felix Genn, © wikicommons, CC BY-SA, #newsBmghqlbzjd

Vates
Solche Vertuschungen sind zwar traurige Tatsache, aber "Damnatio memoriae" ist hier übertrieben!
Das andere, schlimmere Extrem ist die Erhebung der Konzilspäpste zu den Altären....... .
Takt77
Na endlich wird einmal strikt und konsequent gegen den Missbrauch vorgegangen... 🤮
Wollens vielleicht noch ein paar Tote ausgraben?
Die Bärin
Heieiei, jetzt hätte ich an seiner Stelle aber Sorge, was mit meinen sterblichen Überresten geschähe, sollte posthum über mich Derartiges behauptet werden.
Klaus Elmar Müller
Diese drei Bischöfe werden vom Himmel aus über diese irdische "damnatio memoriae" ("Auslöschung ihres Angedenkens") leise schmunzeln.
Klaus Elmar Müller
Eine andere Deutung: Exz. Bischof Dr. Genn wollte die Gräber vor Schmierereien schützen ! Denn zwei Fanatiker hatten schon am 12. Juni die Entfernung der Leichname aus der Krypta gefordert (".....ob etwa die Schließung zum Schutz der Gräber oder aus Respekt vor den Betroffenen vorgenommen wurde, war zunächst nicht zu erfahren....Bei einer Gesprächsveranstaltung am Abend der Veröffentlichung der …More
Eine andere Deutung: Exz. Bischof Dr. Genn wollte die Gräber vor Schmierereien schützen ! Denn zwei Fanatiker hatten schon am 12. Juni die Entfernung der Leichname aus der Krypta gefordert (".....ob etwa die Schließung zum Schutz der Gräber oder aus Respekt vor den Betroffenen vorgenommen wurde, war zunächst nicht zu erfahren....Bei einer Gesprächsveranstaltung am Abend der Veröffentlichung der Missbrauchs-Studie hatte ein Teilnehmender angeregt, die drei betreffenden Bischöfe aus der Gruft zu entfernen. 'Die Diskussion muss geführt werden', antwortete der Historiker Klaus Große Kracht", Quelle: Bischofsgruft im Münsteraner Dom nach Missbrauchsgutachten geschlossen)
Klaus Elmar Müller
Leider Nein! Es geht nicht um die Ehre der drei verstorbenen Bischöfe. Im Gegenteil: Christi Weltgericht säkularisiert: Genn plant Totentafeln mit Sündenregister
Carlus shares this
333
Wenn Menschen handelt, denen der realistische Zugang zu Themen fehlt, die bearbeitet werden müssen.