02:36
Tridentinum Global: Die Vernichtung des Priesters! Pfarrer Sterninger über die Vernichtung des Priesters und des Opfers.More
Tridentinum Global: Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung des Priesters und des Opfers.
Mangold
L-E-I-D-E-R hat Pfarrer Sterninger SO RECHT!!!!
Er spricht mir wahrhaft aus der Seele.
Alles schreit nach ERNEUERUNG! -
Und wenn man nun diese Aussagen von Pfarrer Sterninger mit dem Verhalten unseres Papstes Franz I. vergleicht - dann stellt man fest, daß dieser auch nicht unbedingt hinter seiner Berufung steht. Unter das Volk mischen, wenn möglich unerkannt - oder sehe ich das falsch?
Traditionalist
'S ist schon wahr, was er sagt. Jedes Wort davon ist wahr.
Johanna
WARUM MUSS IMMER BEI PFR. STERNINGER DIESE HINTEGRUNDMUSIK LAUFEN; DIE EINEN SO VOM ZUHÖREN ABHÄLT??? BITTE NUR DIE REDE EINBLENDEN::: BITTE!!! Man könnte besser folge!!!
liabchrist
**** Hochw. Herr Pfr. Sterninger, sie sprechen mir 100% aus dem Herzen.
Leider sind die Einflüsse 'Luthers' und der nach außen frei gebenden "Freimauerer"
in unserer Kirche gewaltig.
Dies vor ran bei vielen sich lose zeigenden und agierenden Priestern (könnten genau so in ihrem Gebären luth. Pastoren sein bzw. noch weniger gläubig). Ferner den ebenfalls vielen, sich nicht trauenden und zur Umkehr …More
**** Hochw. Herr Pfr. Sterninger, sie sprechen mir 100% aus dem Herzen.
Leider sind die Einflüsse 'Luthers' und der nach außen frei gebenden "Freimauerer"
in unserer Kirche gewaltig.
Dies vor ran bei vielen sich lose zeigenden und agierenden Priestern (könnten genau so in ihrem Gebären luth. Pastoren sein bzw. noch weniger gläubig). Ferner den ebenfalls vielen, sich nicht trauenden und zur Umkehr gebietenden BISCHÖFEN (haben sie Angst oder fühlen sie genau so Gottesschwach ?) !
*** Und hieran krankt unser Glauben an Jesus Christus.
Lieber Heiliger Geist, hilf uns und ihnen wieder auf den göttlichen, steinigen Voll-Glaubensweg zurück. Amen
Tina 13
wie wahr.
Herr erbarme Dich!
🙏 🙏More
wie wahr.

Herr erbarme Dich!

🙏 🙏
elisabethvonthüringen
Vom Straßenkind zum Chorherren...
Mitbruder Ignatius (links mit seinem typischen Gute-Laune-Lachen zu sehen) berichtet im großen KURIER-Interview, wie ihn der Herrgott von den Straßen Bukarests ins Stift Klosterneuburg geführt hat.
Lesen!
KURIER: Herr Ignatius, erinnern Sie sich an Ihre erste Begegnung mit Pater Sporschill?
Ignatius:
Ja, ich glaube, es war 1991. Er ist plötzlich dagestanden, …More
Vom Straßenkind zum Chorherren...

Mitbruder Ignatius (links mit seinem typischen Gute-Laune-Lachen zu sehen) berichtet im großen KURIER-Interview, wie ihn der Herrgott von den Straßen Bukarests ins Stift Klosterneuburg geführt hat.

Lesen!

KURIER: Herr Ignatius, erinnern Sie sich an Ihre erste Begegnung mit Pater Sporschill?
Ignatius:
Ja, ich glaube, es war 1991. Er ist plötzlich dagestanden, ohne Kollar (weißer Priesterkragen, Anm.) . Nach der Revolution sind viele Leute gekommen, Mormonen, Jahovisten, da hab ich gedacht, dass er von einer Sekte ist und hab gesagt: „Geh weg, lass mich in Ruhe!“. Am nächsten Tag ist er wieder gekommen, mit Kragen. Da erst hab ich geglaubt, dass er ein katholischer Priester ist.
lucet
@camillo,
durch die zwei Weltkriege und die Veränderungen, die Traditionen aufgelöst haben, wäre es wohl zu Abwanderungen gekommen, aber ich glaube nicht, dass der Exodus so groß gewesen wäre, wie nach dem radikalen Bruch, der besonders erst in der Zeit nach der Liturgiereform eingesetz hat.
camillo
Ich glaube, der Auszug aus der Kirche wäre auch ohne V2 gekommen.
Claudine
@Bibiana
wär halt schön, würde es im nachkonziliaren (sic!) NOM so viel Andacht geben - überhaupt möglich sein - wie in der ao Form.
Und Faktum ist: Nach V2 gab und gibt es einen Exodus aus der Kirche plus Weniger Prieser, Weniger Ordensleute,....
Über Korrelationen lässt sich streiten. Das müsste man sich statistisch anschauen.More
@Bibiana

wär halt schön, würde es im nachkonziliaren (sic!) NOM so viel Andacht geben - überhaupt möglich sein - wie in der ao Form.

Und Faktum ist: Nach V2 gab und gibt es einen Exodus aus der Kirche plus Weniger Prieser, Weniger Ordensleute,....

Über Korrelationen lässt sich streiten. Das müsste man sich statistisch anschauen.
Bibiana
Vorkonziliar - nachkonziliar - , diesen Streit kann ich nicht nachvollziehen.
Die Einberufung des Konzils durch den gütigen Johannes XXIII war für die meisten damals ein leuchtender Hoffnungsschimmer, ähnlich dem Hochgefühl, das man auch in der Politik mit dem Prager Frühling verband. Mit Paul VI schlug die Stimmung dann teilweise um. Und gleich nach dem Konzil fingen die ersten heissen bis heftigen …More
Vorkonziliar - nachkonziliar - , diesen Streit kann ich nicht nachvollziehen.
Die Einberufung des Konzils durch den gütigen Johannes XXIII war für die meisten damals ein leuchtender Hoffnungsschimmer, ähnlich dem Hochgefühl, das man auch in der Politik mit dem Prager Frühling verband. Mit Paul VI schlug die Stimmung dann teilweise um. Und gleich nach dem Konzil fingen die ersten heissen bis heftigen Diskussionen in der Kirche an, angezettelt zumeist durch erzkonservative Kreise, die sich mit keiner Veränderung abfinden wollten. Und gibt es HEUTE manch beklagenswerte Unandächtigkeit oder auch Gleichgülligkeit in der Kirche, ist dies keineswegs dem Konzil sondern einzig der Wandlung des Menschen von heute anzulasten. Und Messe bleibt Messe, egal in welchem Ritus gefeiert. Auf den Glauben und die andächtige Sammlung des Einzelnen kommt es an.
PiusV
Ich verstehe gar nicht wie die Leute nach dem Kozil alles so locker flockig liberal auffassen konnten. Dabei hätte das Konzil so erfolgreich verlaufen können. Schade das der Selige Johannes XXIII. vorzeitg verstorben und der unentschlossene Paul VI. gewählt wurde. Man baut sich das Konzil persönlich zusammen und legt es aus, wie es gerade gefällt.
Man sollte sich auf die Kernbotschaft des Konzils …More
Ich verstehe gar nicht wie die Leute nach dem Kozil alles so locker flockig liberal auffassen konnten. Dabei hätte das Konzil so erfolgreich verlaufen können. Schade das der Selige Johannes XXIII. vorzeitg verstorben und der unentschlossene Paul VI. gewählt wurde. Man baut sich das Konzil persönlich zusammen und legt es aus, wie es gerade gefällt.
Man sollte sich auf die Kernbotschaft des Konzils berufen, dann würden meines Erachtens die Messfeiern auch ehrwürdiger gefeirt werden. Zwar bevorzuge ich den überlieferten Ritus doch können auch im ordentlichen Ritus durchaus ehrwürdigen Messfeiern gelesen werden. Zu meiner höchstmöglichen Freude konnte ich mich davon in der bayrischen Provinz überzeugen.
barnabas
Schön wie Hw.Pfarrer Sterninger über die nachkonziliare Katastrophe noch lachen kann. Meinerseits ist es gründlich vergangen!
Tridentinum Global
@Claudine
Das ist wahr! Der heilige Josef war ein vortrefflicher Mann!
Link: gloria.tvMore
@Claudine
Das ist wahr! Der heilige Josef war ein vortrefflicher Mann!

Link: gloria.tv
Claudine
Paulus wird wohl gewußt haben, warum er etwas geschrieben hat.
die großen Heiligen waren immer diejenigen, die demütig waren, und keine Kritikaster. Allen voran die Gottesmutter - eine Frau!! Und auch ein Hl. Josef, von dem kein einziger Ausspruch überliefert ist.More
Paulus wird wohl gewußt haben, warum er etwas geschrieben hat.

die großen Heiligen waren immer diejenigen, die demütig waren, und keine Kritikaster. Allen voran die Gottesmutter - eine Frau!! Und auch ein Hl. Josef, von dem kein einziger Ausspruch überliefert ist.
Klaus
@Bibiana
Was werden Sie denn zu Paulus sagen wenn Sie mal in den Himmel kommen???
Leisten Sie erst einmal das was Paulus geleistet hat bevor Sie ihn kritisieren.
Schon sehr stolz einen Apostel zu kritisieren.
Kritisieren Sie lieber mich, da gibt es mehr potential zum kritisieren.
Bibiana
Ach C l a u d i n e ,
so schrieben Sie mir doch schon mehrmals. Meinen Sie wirklich, ich schweige zu dem, was ich für richtig halte? Nie und nimmer! Damit müssen Sie und alle anderen, die auch so wie Sie denken, leben.
Paulus: Die Frau soll schweigen in der Kirche. Igitt, igitt. Na, dann schweigen Sie, Claudine, doch ebenso!
Tridentinum Global
@pina
Ja, so machen wir es!
😇More
@pina

Ja, so machen wir es!

😇
FFF
„Barfield machte...kurzen Prozess mit dem, was ich meinen >chronologischen Snobismus< genannt habe: dem unkritischen Annehmen des intellektuellen Klimas, das in unserer eigenen Zeit verbreitet ist und der Annahme, dass alles, was nicht mehr aktuell ist, aus diesem Grunde diskreditiert sei. Man muss herausfinden, warum es nicht mehr aktuell ist. Wurde es je widerlegt (und wenn ja, von wem und wie …More
„Barfield machte...kurzen Prozess mit dem, was ich meinen >chronologischen Snobismus< genannt habe: dem unkritischen Annehmen des intellektuellen Klimas, das in unserer eigenen Zeit verbreitet ist und der Annahme, dass alles, was nicht mehr aktuell ist, aus diesem Grunde diskreditiert sei. Man muss herausfinden, warum es nicht mehr aktuell ist. Wurde es je widerlegt (und wenn ja, von wem und wie schlüssig) der kam es einfach aus der Mode? Ist das letztere der Fall, so sagt uns das nichts darüber aus, ob es wahr oder falsch ist.
Hat man dies erst einmal begriffen, so kommt man zu der Erkenntnis, das auch unsere eigene Zeit eine >Epoche< ist undsicherlich wie alle Epochen ihre charakteristischen Verirrungen hat. Höchstwahrscheinlich lauern sie in jenen weit verbreiteten Annahmen, die so tief in den Zeitgeist eingepflanzt sind, dass niemand sie anzugreifen wagt und niemand es für nötig hält sie zu verteidigen."

C.S. Lewis
pina
bitten wir gläubigen doch die priester wieder ihre eigentliche kleidung zu tragen,z.b. den römischen kragen.....oder das ordensgewand,,,,
Tridentinum Global