Clicks1.5K
Romani
14

Antwort besorgter Christen auf den Appell von Bischof Bertram Meier

Exzellenz!
Dass so viele Bischöfe in unserem Land schon seit langem nicht zu UMKEHR und GEBET aufrufen, macht uns Sorge!
Mögen alle Bischöfe ernsthaft darüber nachdenken, dass es ihre Pflicht wäre, angesichts zum Teil himmelschreiender Sünden zur Bekehrung aufzurufen.
Die Lösung für die Corona-Krise und andere Krisen lautet nicht „IMPFEN - IMPFEN - IMPFEN!”, sondern „BETEN UND UMKEHREN - BETEN UND UMKEHREN - BETEN UND UMKEHREN!!!”
Außerdem, hw. Herr Bischof, ist inzwischen längst bekannt, dass es weltweit schon zu unzähligen schweren und schwersten Impfnebenwirkungen gekommen ist (Thrombosen, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Herzmuskelentzündungen, Gesichtslähmungen, Todesfälle usw.)! Übrigens sind zahllose Geimpfte nicht immun gegen Corona und können andere infizieren.
Als Oberhirte wären sie verpflichtet, die ihnen anvertrauten Gläubigen vor den derzeit zugelassenen Impfstoffen zu warnen und eine Impfung evtl. erst zu empfehlen, wenn sicher ist, dass es einen zugelassenen Impfstoff gibt, der
1. in keinem Zusammenhang mit Zelllinien abgetriebener Kinder steht;
2. sicher nicht die menschliche DNA verändert;
3. sicher keine metallischen Nanopartikel enthält, die von außen her steuerbar sind;
4. lange genug eingehend geprüft wurde;
5. kaum das Risiko schwerer Nebenwirkungen birgt;
6. Frauen sicher nicht unfruchtbar macht.
Exzellenz, wir sind schwer enttäuscht von Ihrem Appell und bitten Sie dringend, sich etwa an das Vorbild des hl. Karl Borromäus zu halten, der in einer schweren Pestzeit mit mutigen Priestern eifrig den Pestkranken beistand und dem das körperliche Wohl der Menschen zwar auch ein großes Anliegen war, der aber in erster Linie die Seelen und das ewige Heil im Blick hatte.
Ein Wort von ihm: „Wie sorgfältig und eifrig sind doch die Menschen darauf bedacht, ansteckenden Krankheiten zu entgehen,... Aber wie träge sind die Menschen, um der Ansteckung ihrer Seelen zu entgehen!”
Da die Behörden aus Angst vor Ansteckung bereits öffentliche Prozessionen und religiöse Zeremonien verboten hatten, wurden viele Seelen der Sakramente beraubt. Der hl. Karl sagte, aus diesem Grund sei der Zorn Gottes auf Mailand herabgerufen worden. Deshalb erklärte er den Beamten, dass die einzige Heilung darin bestehe, frommer als zuvor zu beten und Buße zu tun.
Der hl. Karl Borromäus (der übrigens gewisse verhältnismäßige Vorsichtsmaßnahmen und moralisch einwandfreie medizinische Heilmittel nicht ablehnte) schonte sich nicht. Er verfasste vorsichtshalber sein Testament und ging von da an jeden Tag aus, um den Kranken und Sterbenden beizustehen.
Viele Priester in Mailand versteckten sich, weil sie befürchteten, die Pest zu bekommen. Selbst im Haushalt des heiligen Kardinals flohen viele. Von denen, die blieben, weigerten sich einige, sich ihm anzuschließen, als er in infizierte Häuser ging. Der heilige Karl sandte jedoch einen eindringlichen Appell an seine abwesenden Priester und sagte: „Wir haben nur ein Leben und sollten es für Jesus Christus und die Seelen ausgeben, nicht wie wir es wünschen, sondern zu der Zeit und auf die Weise, wie Gott es wünscht. Es würde Verrat und Vernachlässigung unserer Pflicht bedeuten, dies nicht zu tun.” Der Heilige tadelte seine Priester: „Vergessen Sie Ihr Priestertum nicht so sehr, dass Sie einen späten Tod einem heiligen vorziehen.” Auf den Aufruf hin dienten viele Weltpriester und Kapuzinerpatres den Kranken heldenhaft, insbesondere im Leprakrankenhaus, das gleichzeitig als Notfallkrankenhaus diente. Nachdem die Pest abgeklungen war, war keiner der Gefährten des hl. Karl umgekommen, aber viele Priester, die zurückgeblieben waren und sich geweigert hatten zu helfen, waren von der Pest getroffen worden.

FREUNDE DES KATHOLISCHEN GLAUBENS

katholisch.de/…-meier-ruft-zum-impfen-auf-christen-in-der-pflicht
Maria Katharina
449. Die Zahl 666 wird — in Form versteckter Ziffern — in einen Chip eingebettet sein, den man euch zwingen wird anzunehmen ... genau so, wie ihr irgendeine Impfung annehmen würdet
Freitag, 1. Juni 2012, 20:15 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Antichrist bereitet schon seinen Friedensplan vor, den er einführen wird, kurz nachdem die Kriege im Nahen Osten sich ausgebreitet haben und wenn …More
449. Die Zahl 666 wird — in Form versteckter Ziffern — in einen Chip eingebettet sein, den man euch zwingen wird anzunehmen ... genau so, wie ihr irgendeine Impfung annehmen würdet
Freitag, 1. Juni 2012, 20:15 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Antichrist bereitet schon seinen Friedensplan vor, den er einführen wird, kurz nachdem die Kriege im Nahen Osten sich ausgebreitet haben und wenn die Qual und die schreckliche Angst deutlich machen, dass es kein Zeichen der Hoffnung mehr gibt.

Dann wird er plötzlich erscheinen und sich der Welt als ein Mann des Friedens bekanntmachen, als ein leuchtender Juwel, der in der Mitte der Finsternis funkeln wird.

Wenn er auftaucht, wird man ihn als einen der charismatischsten politischen Führer aller Zeiten ansehen.

Seine schicke, anziehende und fürsorgliche Persönlichkeit wird die Mehrheit der Menschen zum Narren halten.

Er wird Liebe und Mitgefühl ausstrahlen und man wird ihn für einen Christen halten. Mit der Zeit wird er viele Anhänger anziehen, deren Zahl zunehmen wird, so dass er Mir, dem Messias, gleichen wird.

Man wird ihn als jemanden sehen, der die Einheit unter allen Nationen fördert, und man wird ihn in fast jedem Land der Welt lieben.

Später wird es scheinen, als ob er übernatürliche Fähigkeiten hat. Viele werden glauben, dass er von Meinem Vater gesandt wurde und dass er Ich, Jesus Christus, der Retter der Welt, ist.

Sie werden zu ihm beten, ihn lieben und für ihn ihr Leben hingeben — und er wird dann, wenn sie ihn nicht sehen können, über sie lachen und sie verspotten.

Das wird der größte Betrug aller Zeiten sein, und der Plan ist, eure Seelen zu stehlen, euch von Mir wegzuziehen.

Er und der Falsche Prophet, der wie ein König auf dem Stuhle Petri sitzen wird, werden heimlich eine Eine-Welt-Religion planen.

Diese wird den Eindruck einer Art christlicher Religion erwecken, welche die Liebe fördert. Sie wird jedoch nicht die Liebe füreinander fördern, die von Gott kommt. Stattdessen wird sie die Liebe und Treue für den Antichristen und die Selbstliebe fördern.

Der Gräuel macht dort aber nicht Halt; denn wenn sie die Kinder Gottes verführt haben, dann wird der Angriff beginnen.

Plötzlich wird von allen verlangt werden, das Zeichen der Zugehörigkeit zur Einen-Welt anzunehmen. Eine vereinigte Welt, an der sich alle Menschen beteiligen werden müssen.

Es, das Zeichen, wird euer Geld kontrollieren, euren Zugang zu den Lebensmitteln und eure Art, wie ihr lebt.

Gesetze — und zwar eine große Zahl davon — werden dazu führen, dass ihr zu Gefangenen werdet. Der Schlüssel zu eurer Zelle — die euch unter ihrer Kontrolle hält — wird das Zeichen des Tieres sein.

Die Zahl 666 wird — in Form versteckter Ziffern — in einen Chip eingebettet sein, den man euch zwingen wird anzunehmen — genau so, wie ihr irgendeine Impfung annehmen würdet.


Sobald er eingebettet ist, wird er euch vergiften, und zwar nicht nur euren Geist und eure Seele, sondern auch euren Körper. Denn er wird eine Seuche hervorrufen, die dafür vorgesehen ist, einen Großteil der Weltbevölkerung auszulöschen.

Ihr dürft das Zeichen nicht annehmen. Stattdessen werde Ich euch anweisen, was zu tun ist.

Viele werden das Zeichen annehmen, weil sie sich hilflos fühlen werden.

Das Siegel des Lebendigen Gottes, Mein Kreuzzug-Gebet (33) ist eure Rettungsleine.

Wenn ihr Mein Siegel des Schutzes, das euch von Meinem Ewigen Vater gegeben wird, erhaltet, dann werdet ihr das Zeichen nicht annehmen müssen.

Ihr werdet nicht angerührt werden. Euer Haus wird nicht gesehen werden, es wird nicht gesucht werden noch wird es zu einem Ziel werden; denn es wird für die Augen von Satans Armee unsichtbar gemacht werden.

Ihr werdet Lebensmittel verstecken müssen, die für ein paar Jahre ausreichen werden (bzw. ein paar Jahre haltbar sind). Ihr werdet euer eigenes Getreide anbauen müssen, euer eigenes Wasser lagern müssen und alle Heiligen Gegenstände in Eurer Nähe halten müssen.


Meine Rest-Kirche wird wachsen und wird sich ausbreiten, und man wird euch Unterschlupf gewähren, wenn das erforderlich ist.

Es ist jetzt viel Planung erforderlich.

An jene, die über das, was ihr tut, lachen, oder die sagen: „Jesus wird euch doch sicher nicht dazu auffordern, etwas Derartiges zu tun? Versorgt Er nicht alle Seine Anhänger in ihrer Zeit der Not?“

Selbst nur ein Laib Brot und nur ein Fisch können vervielfacht werden. Darum ist es nicht von Bedeutung, wenn ihr nur einige wenige Lebensmittel habt, denn Ich werde euch beschützen und ihr werdet sicher sein.

Betet tüchtig für jene Seelen, die es nicht schaffen werden, das Zeichen zu vermeiden.

Jene unschuldigen Seelen, die zu dem Zeitpunkt, an dem sie gezwungen werden, den Chip anzunehmen, im Stande der Gnade sind, werden gerettet werden.

Der Rest von euch muss zum Schutz eurer Familie und zum Schutz eurer Treue zur Heiligen Eucharistie und zur Heiligen Messe vorausplanen.

Wenn der Antichrist alle Religionen verschlingt, dann sind die einzigen Waffen, gegen die er machtlos sein wird, die Heilige Messe und die Transsubstantiation (= die Wandlung) des Brotes in Meinen Leib und in Mein Blut in der Heiligen Eucharistie.

Meine Heiligen Messen müssen weitergehen. Diejenigen von euch, die das wissen, müssen sich jetzt in großer Zahl versammeln und mit den Vorbereitungen dafür beginnen.

Je frühzeitiger ihr euch vorbereitet, desto mehr Gnaden werden euch gegeben werden, um eure Reihen rund um die Welt aufzubauen.

Der Felsen wird mit einem neuen Gebäude beladen werden, von dem sie sagen werden, dass es Mein Neuer Tempel sein wird. Aber das ist nicht wahr.

Aber wenn die Verfolgung endet, werden Meine Rest-Kirche und Meine auserwählten Menschen den Tempel wiederaufbauen und Mein Neues Jerusalem wird vom Himmel herniederkommen.

Es wird in Glorie herniedersteigen. Man wird die Posaunen im Himmel und auf der Erde zur gleichen Zeit hören.

Und dann werde Ich kommen. Du, Meine Tochter, wirst Meine Ankunft verkünden, und viele werden auf den Boden niederfallen und vor Erleichterung, Liebe und Freude in Verzückung weinen.

Denn endlich ist der Moment da, auf den sie gewartet haben. Der Himmel wird aufleuchten, der Donner wird erschallen und die Chöre der Engel werden im süßen Einklang singen, wenn alle Kinder Gottes den wahren Messias begrüßen werden.

Ich, Jesus Christus, werde kommen, um zu richten. Und der Himmel und die Erde werden eins werden.

Die Neue Herrliche Pracht, die erneuerte Erde, wird erscheinen, und das Neue Paradies wird all diejenigen umarmen, deren Namen im Buch des Lebens stehen, die sich wie zu einer Einheit vereinen werden.

Und obwohl die alte Erde — verschmutzt durch den Makel der Sünde — ihr Ende gefunden haben wird, ist das nur der Anfang des Neuen Zeitalters.

Das ist es, wonach ihr streben müsst. Das ist es, worauf ihr — als Teil eures natürlichen Erbes — ein Anrecht habt.

Konzentriert euch nur auf das Retten aller Seelen.

Aus diesem Grund müsst ihr die Hindernisse ignorieren, die euch in den Weg gelegt werden. Die Verfolgung. Den Schmerz. Das Grauen des Bösen, verübt durch die Hände anderer. Alles, worauf es ankommt, ist die Rettung der Seelen.

Euer Erlöser Jesus Christus
SvataHora
@Maximilian Schmitt - Diese "Schw. Nativitas" hat auch "kein Recht in Meinem Namen zu sprechen!" Christus hat all diese kranken Wichtigtuer nicht beauftragt und ihnen keine Botschaften aufgetragen. Sie setzen einfach Sachen aus ihrem Glaubenswissen zusammen (die oft sogar der Wahrheit entsprechen) und verkaufen es dann als von Christus geoffenbart; ja, sie legen diese Worte sogar Christus in …More
@Maximilian Schmitt - Diese "Schw. Nativitas" hat auch "kein Recht in Meinem Namen zu sprechen!" Christus hat all diese kranken Wichtigtuer nicht beauftragt und ihnen keine Botschaften aufgetragen. Sie setzen einfach Sachen aus ihrem Glaubenswissen zusammen (die oft sogar der Wahrheit entsprechen) und verkaufen es dann als von Christus geoffenbart; ja, sie legen diese Worte sogar Christus in den Mund. Das ist die spitzfindigste Art von Gotteslästerung und gleichzeitig auch die verabscheuungswürdigste!! 🥵 🥵
SvataHora
Querdenkertum ist eine Sache - aber verpackt in scheinbar glaubenstreuen Katholizismus einfach unerträglich!! 🥵
Erich Foltyn
der Vatikan hat das Pharisäertum mit einer neuen Variante wieder eingeführt
alfredus
Jesus sagte und das gilt auch für die deutschen Bischöfe : ... sie haben kein Recht, in meinem Namen zu sprechen ! Durch ihr Tun und Nichttun, verraten sie meine Hl. Kirche und sind selbst dem Glauben untreu geworden ! Was ist los mit den Bischöfen der Welt, besonders den deutschen Hirten ? Gerade jetzt wo das Kirchenvolk die Hirten braucht, verstecken sie sich hinter der Bischofskonferenz. Aber …More
Jesus sagte und das gilt auch für die deutschen Bischöfe : ... sie haben kein Recht, in meinem Namen zu sprechen ! Durch ihr Tun und Nichttun, verraten sie meine Hl. Kirche und sind selbst dem Glauben untreu geworden ! Was ist los mit den Bischöfen der Welt, besonders den deutschen Hirten ? Gerade jetzt wo das Kirchenvolk die Hirten braucht, verstecken sie sich hinter der Bischofskonferenz. Aber Gott sieht sie und wird sie eines Tages zu ihren Talenten befragen und was werden sie Ihm antworten ? In La Salette warnte die Muttergottes den Klerus im gleichen Zusammenhang und kündigte eine Strafe an und sagte : ... zittert, zittert ... !
Zweihundert
Wo ist der Appell?

Gibt es einen Link?
Romani
Hab ich durch E-Mail bekommen
Romani
glauben@gmx.com Hier der Absender des Schreibens.
Zweihundert
Liebe Befürworter dieser Regierungsmaßen wie 2G, 3G, kostenpflichtige Tests usw., nur Mal zum nachdenken:
Den Ungeimpften wird jetzt nachgesagt, dass diese euch in Gefahr bringen.
Doch hatte man euch versprochen, dass ihr nach dem zweiten Pieks immun sein werdet, dass ihr eure Freiheit wieder bekommt, dass ihr wieder reisen dürft, und so weiter.
Viele von euch sind gefragt worden, warum sie sich …More
Liebe Befürworter dieser Regierungsmaßen wie 2G, 3G, kostenpflichtige Tests usw., nur Mal zum nachdenken:
Den Ungeimpften wird jetzt nachgesagt, dass diese euch in Gefahr bringen.
Doch hatte man euch versprochen, dass ihr nach dem zweiten Pieks immun sein werdet, dass ihr eure Freiheit wieder bekommt, dass ihr wieder reisen dürft, und so weiter.
Viele von euch sind gefragt worden, warum sie sich haben impfen lassen. Und viele von euch haben geantwortet: damit sie wieder ungehindert reisen können, und weil ihnen die Testerei zum Hals raus hängt.
Die wenigsten sagten, dass sie Angst hätten um ihre Gesundheit.
Und ihr dürft reisen, ihr dürft ins Restaurant, Kino, zum Fussball.
Und kein Ungeimpfter greift euch deshalb an oder bedroht euch.
Jetzt kommen Politiker darauf, dass die Ungeimpften eine Gefahr darstellen, dass diese Sozialschädlinge sind und noch Schlimmeres.
Wenn ihr, nach Aussagen der Politiker, doch so gut geschützt seid vor den Ungeimpften:
Warum macht man euch dann Angst vor diesen?
Warum versucht man euch weis zu machen, dass Ungeimpfte euch schaden?
Ihr dürft doch wieder alles tun, was ihr wollt.
Und warum müssen wir uns dann noch verstecken hinter Masken?
Und warum müsst Ihr noch Masken tragen?
Warum werdet Ihr nicht mehr getestet obwohl man immer mehr Impfdurchbrüche feststellt und Doppelgeimpfte ebenfalls in Krankenhäusern und auf Intensivstationen aufgenommen werden und im schlimmsten Fall versterben.
Warum werden einerseits Impfdosen wegen Ablauf des Haltbarkeitsdatums weggeworfen und andererseits will Herr Spahn 80 Mio.Dosen Impfstoff lagern.
Wenn Ihr gegen kostenlose Tests für Ungeimpfte seid fragt Euch doch mal wer Eure Impfung bezahlt hat.
Warum werden Menschen als Impfverweigerer tituliert? Warum werden nicht die persönlichen Gründe akzeptiert die jeder Mensch hat, der sich gegen diese Impfung ausspricht.
Warum teilt man Menschen in zwei Gruppen nämlich Impfverweigerer und Impflinge? Sind wir nicht alle weiterhin MENSCHEN?
Und warum spannt die Politik jetzt Gastronomen und Konzertveranstalter sowie Inhaber ein um die 2 G Regeln dort durchzusetzen um Menschen, die gesund sind, auszugrenzen statt dies in das Infektionsschutzgesetz aufzunehmen?
Wer,ausser der Politik hat festgesetzt das Genese nur 6 Monate als Genesene gezählt und damit für 6 Monate ihre Freiheit bekommen?Wo sind die wissenschaftlichen Belege für dieses Zeitraum?
Warum möchte das RKI nicht das Menschen einen Antikörpertest nach der Impfung machen um festzustellen ob sie Antikörper gebildet haben?
Und warum zählt man nicht zu den 2 G wenn man mittels Antikörpertest nachweisen kann das der Körper Antikörper gebildet hat, obwohl man weder geimpft noch bemerkt erkrankt war?
Warum vergisst man bei der Impfquote im Vergleich zur Bevölkerungszahl immer die Quote der Genesenen?
Oder stimmt das etwa nicht, was Politiker und Tagesschau bzw. viele andere Medien euch täglich erzählt haben und erzählen, die letzten eineinhalb Jahre lang?
Wenn ihr selber denkt, wenn ihr wirklich einmal selber nachdenkt, ohne Politiker, ohne Tagesschau / Medien...
Was bleibt dann übrig von all den Geschichten?
Schaut euch um.
Fast kein Mensch warnt,
ausser den Politikern.
Kein Mensch droht,
ausser den Politikern.
und der Tagesschau bzw. manchen Medien...
Wo sind die Massen an Infizierten und Hospitalisierten aus den Hochwassergebieten wo Menschen ohne Masken zusammen gegen die Fluten und deren Verwüstungen und Hinterlassenschaften gekämpft haben.
Vielleicht merkt ihr selber, dass etwas nicht stimmt.
Wenn ihr mit wachen Sinnen durch das Leben geht.
Vielleicht merkt ihr, dass etwas anders werden muss, ganz anders, als es euch die Politiker und viele Medien erzählen.
Und vielleicht können wir ALLE,
Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte egal welchen Alters,
uns wieder begegnen
mit einem Lächeln.
Ohne Zwang,
ohne Bedrohung
und ohne Maske.
Kopiert und für gut befunden!!!!
(20+) Gaststätte Goldner Anker - Posts | Facebook
#FuerGutBefundenUndGeteilt!!!
Zweihundert
katholisch.de/…-meier-ruft-zum-impfen-auf-christen-in-der-pflicht

Darum ging es in dem Beitrag, leider fehlt der Link und dadurch der Bezug!
One more comment from Zweihundert
Zweihundert
Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: Glauben@gmx.com

Betreff: Antwort besorgter Christen auf den Appell von Bischof Bertram Meier

Datum:
9. November 2021 um 15:49:00 MEZ

BISCHOF MEIER VON AUGSBURG RUFT ZUM IMPFEN AUF: «CHRISTEN IN DER PFLICHT»
(Artikel katholisch.de)

https://www.katholisch.de/artikel/31887-bischof-meier-ruft-zum-impfen-auf-christen-in-der-pflicht
Antw…More
Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: Glauben@gmx.com

Betreff: Antwort besorgter Christen auf den Appell von Bischof Bertram Meier

Datum:
9. November 2021 um 15:49:00 MEZ

BISCHOF MEIER VON AUGSBURG RUFT ZUM IMPFEN AUF: «CHRISTEN IN DER PFLICHT»
(Artikel katholisch.de)

https://www.katholisch.de/artikel/31887-bischof-meier-ruft-zum-impfen-auf-christen-in-der-pflicht
Antwort besorgter Christen auf den Appell von Bischof Bertram Meier:

Exzellenz!
Dass so viele Bischöfe in unserem Land schon seit langem nicht zu UMKEHR und GEBET aufrufen, macht uns Sorge!
Mögen alle Bischöfe ernsthaft darüber nachdenken, dass es ihre Pflicht wäre, angesichts zum Teil himmelschreiender Sünden zur Bekehrung aufzurufen.
Die Lösung für die Corona-Krise und andere Krisen lautet nicht „IMPFEN - IMPFEN - IMPFEN!”, sondern „BETEN UND UMKEHREN - BETEN UND UMKEHREN - BETEN UND UMKEHREN!!!”
Außerdem, hw. Herr Bischof, ist inzwischen längst bekannt, dass es weltweit schon zu unzähligen schweren und schwersten Impfnebenwirkungen gekommen ist (Thrombosen, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Herzmuskelentzündungen, Gesichtslähmungen, Todesfälle usw.)! Übrigens sind zahllose Geimpfte nicht immun gegen Corona und können andere infizieren.
Als Oberhirte wären sie verpflichtet, die ihnen anvertrauten Gläubigen vor den derzeit zugelassenen Impfstoffen zu warnen und eine Impfung evtl. erst zu empfehlen, wenn sicher ist, dass es einen zugelassenen Impfstoff gibt, der
1. in keinem Zusammenhang mit Zelllinien abgetriebener Kinder steht;
2. sicher nicht die menschliche DNA verändert;
3. sicher keine metallischen Nanopartikel enthält, die von außen her steuerbar sind;
4. lange genug eingehend geprüft wurde;
5. kaum das Risiko schwerer Nebenwirkungen birgt;
6. Frauen sicher nicht unfruchtbar macht.
Exzellenz, wir sind schwer enttäuscht von Ihrem Appell und bitten Sie dringend, sich etwa an das Vorbild des hl. Karl Borromäus zu halten, der in einer schweren Pestzeit mit mutigen Priestern eifrig den Pestkranken beistand und dem das körperliche Wohl der Menschen zwar auch ein großes Anliegen war, der aber in erster Linie die Seelen und das ewige Heil im Blick hatte.
Ein Wort von ihm: „Wie sorgfältig und eifrig sind doch die Menschen darauf bedacht, ansteckenden Krankheiten zu entgehen,... Aber wie träge sind die Menschen, um der Ansteckung ihrer Seelen zu entgehen!”
Da die Behörden aus Angst vor Ansteckung bereits öffentliche Prozessionen und religiöse Zeremonien verboten hatten, wurden viele Seelen der Sakramente beraubt. Der hl. Karl sagte, aus diesem Grund sei der Zorn Gottes auf Mailand herabgerufen worden. Deshalb erklärte er den Beamten, dass die einzige Heilung darin bestehe, frommer als zuvor zu beten und Buße zu tun.
Der hl. Karl Borromäus (der übrigens gewisse verhältnismäßige Vorsichtsmaßnahmen und moralisch einwandfreie medizinische Heilmittel nicht ablehnte) schonte sich nicht. Er verfasste vorsichtshalber sein Testament und ging von da an jeden Tag aus, um den Kranken und Sterbenden beizustehen.
Viele Priester in Mailand versteckten sich, weil sie befürchteten, die Pest zu bekommen. Selbst im Haushalt des heiligen Kardinals flohen viele. Von denen, die blieben, weigerten sich einige, sich ihm anzuschließen, als er in infizierte Häuser ging. Der heilige Karl sandte jedoch einen eindringlichen Appell an seine abwesenden Priester und sagte: „Wir haben nur ein Leben und sollten es für Jesus Christus und die Seelen ausgeben, nicht wie wir es wünschen, sondern zu der Zeit und auf die Weise, wie Gott es wünscht. Es würde Verrat und Vernachlässigung unserer Pflicht bedeuten, dies nicht zu tun.” Der Heilige tadelte seine Priester: „Vergessen Sie Ihr Priestertum nicht so sehr, dass Sie einen späten Tod einem heiligen vorziehen.” Auf den Aufruf hin dienten viele Weltpriester und Kapuzinerpatres den Kranken heldenhaft, insbesondere im Leprakrankenhaus, das gleichzeitig als Notfallkrankenhaus diente. Nachdem die Pest abgeklungen war, war keiner der Gefährten des hl. Karl umgekommen, aber viele Priester, die zurückgeblieben waren und sich geweigert hatten zu helfen, waren von der Pest getroffen worden.
FREUNDE DES KATHOLISCHEN GLAUBENS
Romani
Herzlichen Dank für Ihre Recherche. Habe es oben eingefügt. Der Link zu katholisch de hat in der Mail, die ich bekam nicht funktioniert.
Maximilian Schmitt
In einer weiteren Offenbarung gegenüber Schw. Nativitas äußerte sich Christus bzgl. der in die Kirche eingedrungenen Mietlinge wie folgt: "Sie haben kein Recht mehr, in meinem Namen zu sprechen; sie haben die Sache der Kirche verraten und verlassen, sind selbst dem Glauben untreu geworden, verdienen daher nicht, daß ihnen die Gläubigen gehorchen. Wider meinen Willen und zu meinem Schmerze …More
In einer weiteren Offenbarung gegenüber Schw. Nativitas äußerte sich Christus bzgl. der in die Kirche eingedrungenen Mietlinge wie folgt: "Sie haben kein Recht mehr, in meinem Namen zu sprechen; sie haben die Sache der Kirche verraten und verlassen, sind selbst dem Glauben untreu geworden, verdienen daher nicht, daß ihnen die Gläubigen gehorchen. Wider meinen Willen und zu meinem Schmerze verrichten sie noch Funktionen, deren sie sich unwürdig gemacht haben. Deshalb ehren mich die Gläubigen nur, wenn sie den Befehlen jener nicht nur nicht Folge leisten, sondern sie auch nicht einmal anhören und sich von ihnen trennen."
Tina 13
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!