de.news
51.8K

Mexiko: Franziskus grüßt erneut aus dem Fettnäpfchen

Im Februar 2015 teilte das Staatssekretariat dem Botschafter Mexikos beim Heiligen Stuhl mit, dass Franziskus mit der Formulierung "eine Mexikanisierung vermeiden" nicht die Absicht gehabt habe, die Mexikaner zu beleidigen. Er wollte nicht die Bemühungen der Regierung zur Bekämpfung des Drogenhandels herabsetzen.

Die mexikanische Regierung hatte ihre Enttäuschung über die Wortwahl von Franziskus in einer privaten E-Mail an einen argentinischen Freund geäußert, der sich im Kampf gegen Drogen engagiert.

Am 7. Mai wurde Franziskus jedoch rückfällig. Er sagte vor den ausschließlich männlichen Teilnehmern des Generalkapitels der Mercedarier: "Liebe Brüder und Schwestern. Gibt es eine? Nein? Reiner Machismo, mexikanischer Stil!"

Bild: Vatican Media, #newsYumpujqbyj

michael7
Als Papst, der ja Oberhirte über die Katholiken aus allen Völkern sein soll, sollte man nicht über einzelne Menschen oder Völker Witze machen!
Auch wenn ich annehme, dass viele Mexikaner das als Aussage eines "Argentiniers" hoffentlich auch nicht tödlich ernst nehmen..
Solimões
nichtssagend.
Solimões
????????????????
Goldfisch
Was er nicht alles wollte oder nicht wollte und doch tat! Das Unterbewußtsein schlägt sich eben bei jedem durch! Egal wie hoch seine angebliche Position auch sein scheinen mag!