Tina 13
1181K

Das Wort Gottes sagt viel über Unzucht – und es ist unmissverständlich.

Offenbarungen über die Hölle

Das Wort Gottes sagt viel über Unzucht – und es ist unmissverständlich. Unzucht ist eine Sexualbeziehung außerhalb der Ehe. 1.Korinther 6:13
„Die Speisen sind für den Bauch und der Bauch für die Speisen; Gott wird sowohl diesen als auch jene zunichte machen. Der Leib aber ist nicht für die Hurerei, sondern für den Herrn und der Herr für den Leib.“ Ferner lesen wir in 1.Korinther 6:18 „Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb des Leibes, wer aber Unzucht treibt, sündigt gegen den eigenen Leib.“

Wir sahen keine Kinder in der Hölle. Wir sahen aber Tausende über Tausende junge Menschen, Männer und Frauen aus vielen Nationen. Nichtsdestoweniger - in der Hölle gibt es keine Nationalitäten oder soziale Klassen mehr, alle erleiden gleichermaßen Qualen und Strafe. Eins wollten sie alle – eine Chance herauszukommen - und sei es nur für eine Sekunde. Alle wollten sie nur einen Tropfen Wasser um ihre Zunge zu kühlen – so wie wir es in der Bibel vom reichen Mann lesen können (Lukas 16:19), aber das war nun nicht mehr möglich, da sie bereits gewählt hatten, wo sie ihre Ewigkeit zubringen wollten. Sie hatten sich dafür entschieden, sie ohne Gott zu verbringen. Gott schickt niemanden zur Hölle – aufgrund ihrer Taten kommen die Menschen dort an. In Galater 6:7 heißt es: „Irrt euch nicht! Gott lässt sich nicht verspotten! Denn was ein Mensch sät, wird er auch ernten!“

Heute hast du die große, einmalige Chance dein ewiges Schicksal zu ändern. Jesus ist immer noch für jeden da – und die Bibel sagt, dass es für jeden, der noch auf der Erde lebt, Hoffnung gibt. Heute lebst du noch auf der Erde, verpass diese Gelegenheit nicht, es könnte deine letzte sein.

Gott segne dich.

www.divinerevelations.info/…/german_7_youths…
alfredus
Der Mensch hat von Gott einen freien Willen bekommen, so hat er die Möglichkeit zu wählen und sich zu entscheiden ... ! Gott gab den Menschen die Gebote als Richtschnur für ihr Leben und dass sie danach handeln ! Aber die Menschen sind schwach und wählen das Leben in der Welt mit ihren Versuchungen und lehnen Gott, weil sie keinen Glauben haben, ab ! So sind sie immer mehr in Sünde verstrickt und …More
Der Mensch hat von Gott einen freien Willen bekommen, so hat er die Möglichkeit zu wählen und sich zu entscheiden ... ! Gott gab den Menschen die Gebote als Richtschnur für ihr Leben und dass sie danach handeln ! Aber die Menschen sind schwach und wählen das Leben in der Welt mit ihren Versuchungen und lehnen Gott, weil sie keinen Glauben haben, ab ! So sind sie immer mehr in Sünde verstrickt und können Gott nicht mehr gefallen und finden . Wenn der Mensch sich nicht bekehrt, ist er verloren, denn nichts unheiliges kann in den Himmel gelangen, denn Gott ist unendlich heilig ! Jesus sagt : die Pforte ist eng und der Weg nach oben ist steil, bemüht euch mit allen Kräften hinein zu kommen . Bei Beerdigungen wird so gesprochen als wäre der Verstorbene sofort in dem Himmel . Es gibt keine Automatismus der Erlösung und die Allerlösung ist ein Irrtum ! Jeder hat sein eigenes Gericht !
Faustine 15 shares this
2797
Fischl
völlig klar
Faustine 15
Der Userin Sonja Engel leider nicht.
Tina 13
„Gott schickt niemanden zur Hölle – aufgrund ihrer Taten kommen die Menschen dort an.“
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Das Wort des Herrn sagt uns: „Irrt euch nicht, Gott lässt sich nicht verspotten! Denn, was der Mensch sät, wird er auch ernten.“ (Galater 6:7). Dieser Mann litt tausendfach schlimmer als andere. Er durchlitt eine doppelte Verdammnis = Eine wegen seiner Sünden und eine dafür, dass er dachte, er könne den Herrn betrügen.
Tina 13
„Wir gingen weiter und sahen Tausende über Tausende von Menschen. Junge Leute, Erwachsene und ältere Menschen litten unter ihren Qualen. Wir erreichten eine Örtlichkeit, die aussah wie ein großer Swimmingpool aus Feuer, in dem Tausende Männer und Frauen waren. Jeder von ihnen hatte dieselbe Metallplatte an ihrer Brust, auf der stand: „Ich bin hier, weil ich keinen Zehnten und Opfer gab.“ Als ich …More
„Wir gingen weiter und sahen Tausende über Tausende von Menschen. Junge Leute, Erwachsene und ältere Menschen litten unter ihren Qualen. Wir erreichten eine Örtlichkeit, die aussah wie ein großer Swimmingpool aus Feuer, in dem Tausende Männer und Frauen waren. Jeder von ihnen hatte dieselbe Metallplatte an ihrer Brust, auf der stand: „Ich bin hier, weil ich keinen Zehnten und Opfer gab.“ Als ich das las, fragte ich den Herrn, „Herr, wie kann das möglich sein, dass diese Menschen aus diesem Grunde hier sind?“ Der Herr erwiderte: „Doch, weil diese Menschen dachten, dass der Zehnte und Opfer nicht wichtig sei, wogegen Mein Wort es als Gebot meint.“ In Maleachi 3:8-9 heißt es: „Darf ein Mensch Gott berauben? Ja, ihr beraubt Mich! Ihr aber sagt: ‚Womit haben wir Dich beraubt?’ Im Zehnten und im Hebopfer. Mit dem Fluch seid ihr verflucht, Mich aber beraubt ihr weiterhin, ihr, die ganze Nation.“
Sonja-Engel
Sorry - ich halte das Konzept, dass wir hier in diesem für manche erschreckend kurzen Leben eine Wahl für die gesamte Ewigkeit treffen würden, für eine absolute Irrlehre !
Meiner Meinung nach gibt es keine "Ewige Verdammnis" ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung - Gott hat keine Wesen für ewige Höllenqualen erschaffen, das ist absolut widersinnig !
Sicher gibt es im Jenseits dunkle (höllische) …More
Sorry - ich halte das Konzept, dass wir hier in diesem für manche erschreckend kurzen Leben eine Wahl für die gesamte Ewigkeit treffen würden, für eine absolute Irrlehre !
Meiner Meinung nach gibt es keine "Ewige Verdammnis" ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung - Gott hat keine Wesen für ewige Höllenqualen erschaffen, das ist absolut widersinnig !
Sicher gibt es im Jenseits dunkle (höllische) Sphären, aber nie und nimmer wird einer Seele der Wunsch nach Erleichterung, nach Erlösung und nach Heimkehr zum Vaterherzen auf ewig versagt bleiben, immer bleibt die Möglichkeit bestehen, sich wieder zum Guten zu wandeln und wieder in lichtere Bereiche zu gelangen - in noch dunklere allerdings auch, insofern hat man dann wohl schon die Wahl ...
Faustine 15
Und doch ist es so. Sie sollten in keiner Todsünde sterben!!
Faustine 15
Bibel lesen hilft LG
One more comment from Faustine 15
Faustine 15
Der Herr Jesus Christus hat uns den freien Willen gegeben uns für ihn zu entscheiden oder für Satan.
Maria Katharina
@Sonja-Engel
Richtig. In der Esoterik schon.
Im wahren Glauben nicht.
Hier gibt es "Regeln", die man Gebote nennt.
Wer diese bricht und die Barmherzigkeit Gottes ablehnt (bis zum Tode ablehnt!!), wird die ewige Verdammnis ernten.
Nicht, weil es Gott gefällt, sondern weil sich der Mensch aus freiem Willen gegen Gott entschieden hat und SEINE Barmherzigkeit bis zu allerletzt ablehnt.
Es kann KEINER …More
@Sonja-Engel
Richtig. In der Esoterik schon.
Im wahren Glauben nicht.
Hier gibt es "Regeln", die man Gebote nennt.
Wer diese bricht und die Barmherzigkeit Gottes ablehnt (bis zum Tode ablehnt!!), wird die ewige Verdammnis ernten.
Nicht, weil es Gott gefällt, sondern weil sich der Mensch aus freiem Willen gegen Gott entschieden hat und SEINE Barmherzigkeit bis zu allerletzt ablehnt.
Es kann KEINER in den Himmel eingehen, der sich gegen Gottes Willen und SEINE Gebote bis zum letzten Atemzuge widersetzt.
Deshalb!
Faustine 15
Dies Entscheidet für die Ewigkeit ,wo wir hingehen.Himmel oder Hölle.
Sonja-Engel
@Maria Katharina - sorry, ich lese das erst jetzt, weil ich nicht besonders häufig hier bin.
Es möge doch jeder/jede glauben, was ihm oder ihr beliebt - "wahrer Glaube", gibt es sowas überhaupt ?
Meint nicht ein jeder Mensch, im Besitz der (absoluten) Wahrheit zu sein und folgt im Grunde doch nur von anderen Menschen vorgegebenen Dogmen ?
Ich erlaube mir, "aus vielen Quellen zu trinken", seien es …More
@Maria Katharina - sorry, ich lese das erst jetzt, weil ich nicht besonders häufig hier bin.

Es möge doch jeder/jede glauben, was ihm oder ihr beliebt - "wahrer Glaube", gibt es sowas überhaupt ?
Meint nicht ein jeder Mensch, im Besitz der (absoluten) Wahrheit zu sein und folgt im Grunde doch nur von anderen Menschen vorgegebenen Dogmen ?

Ich erlaube mir, "aus vielen Quellen zu trinken", seien es nun Schriften aus der Esoterik, aus fernöstlichen Religionen und natürlich aus den Schriften des Christentums und dem, was Gläubige daraus ableiten.
Ich ziehe dann meine eigenen Schlüsse aus dem Gelesenen - die zugegebenermaßen falsch sein können - denn ich beanspruche nicht für mich, die Wahrheit bis in alle Tiefen erfassen zu können.
Aber ich muss sagen, dass ich mit meinem selbst gebildeten Glaubensgebäude vergleichsweise glücklich bin 😊

Aus genau diesem Grunde bin ich nach wie vor weder Willens noch in der Lage, daran zu glauben, dass mit unserem leiblichen Tode jegliche Chance vertan wäre.

Womit ich natürlich in keiner Weise sagen will, dass wir uns nicht an die Gebote zu halten brauchen, das wird sicher Konsequenzen haben, aber wohl kaum die einer ewigen Verdammnis und Leiden ohne Ende ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung !

Natürlich sind wir angehalten, nach Kräften nach dem Guten zu streben und an unserer Selbstvervollkommnung (an uns selbst) zu arbeiten, kein Zweifel !

Und ich rechne auch nicht damit, dass ich nach dem Tode unmittelbar in den Himmel eingehen werde, dazu bin ich trotz aller Bemühungen noch viel zu unvollkommen, aber eben doch nicht unvollkommen genug, um der ewigen Verdammnis anheimzufallen !

"In meines Vaters Hause gibt es viele Wohnungen", sagte Jesus einmal - (ich weiss, die entsprechende Bibelstelle geht noch weiter), aber an diese Aussage halte ich mich und bin voller Zuversicht, dass es für alle Seelen eine solche Wohnung gibt, wie auch immer diese gestaltet sein mag - je nach der Entwicklungsstufe jeder einzelnen Seele.

Gesegnete Weihnacht 🙏 😇 🙏
Sonja-Engel
@Faustine 15 - ich zitiere : "Der Herr Jesus Christus hat uns den freien Willen gegeben uns für ihn zu entscheiden oder für Satan" ...
Das ist meines Erachtens viel zu undifferenziert gedacht :
Ist es nicht für Menschen, die stark vom Verstand geprägt sind, alles Andere als leicht "zu glauben" - wenn ich also starke Glaubenszweifel habe, so kann man daraus doch wohl kaum ableiten, dass ich mich …More
@Faustine 15 - ich zitiere : "Der Herr Jesus Christus hat uns den freien Willen gegeben uns für ihn zu entscheiden oder für Satan" ...

Das ist meines Erachtens viel zu undifferenziert gedacht :

Ist es nicht für Menschen, die stark vom Verstand geprägt sind, alles Andere als leicht "zu glauben" - wenn ich also starke Glaubenszweifel habe, so kann man daraus doch wohl kaum ableiten, dass ich mich "gegen Jesus Christus" oder gar "für Satan" entscheiden würde !???

Und wie viele Menschen gibt es, die sich als Atheisten verstehen und dennoch aufgrund ihrer hohen moralischen Wertvorstellungen ein recht gottgewolltes Leben führen ?
Maria Katharina
@Sonja-Engel
Man kann sich den Glauben nicht basteln, wie es einem gerade so gefällt. Wie wollen die Leute denn dereinst in den Himmel gelangen, wenn sie SEINE Gebote nicht halten?
"Keiner kommt zum Vater, denn durch MICH!"
Dass den Leuten der Buddhismus z.B. besser "gefällt", als das praktizierende Christentum, steht außer Frage. Denn da bin ich ja mein "eigener Erlöser", etc.pp.
Dort gibt es …More
@Sonja-Engel
Man kann sich den Glauben nicht basteln, wie es einem gerade so gefällt. Wie wollen die Leute denn dereinst in den Himmel gelangen, wenn sie SEINE Gebote nicht halten?
"Keiner kommt zum Vater, denn durch MICH!"
Dass den Leuten der Buddhismus z.B. besser "gefällt", als das praktizierende Christentum, steht außer Frage. Denn da bin ich ja mein "eigener Erlöser", etc.pp.
Dort gibt es keinen persönlichen Kreuzweg, keine Buße, Sühne, Opferbereitschaft,wie es im christlichen Glauben zu finden ist.
Wir müssen alle, die wir bestrebt sind, dem HERRN zu gefallen, SEINE Gebote und Lehren beherzigen.
Es sei denn, ich möchte meine Ewigkeit wo anders verbringen.
Und da hat man ja bekanntlich nicht viel Auswahl.
Faustine 15
Bitte lesen Sie Johannes Kapitel 14 Die Abschiedsrede Jesu im Abendmahlsaal komplett. @Sonja-Engel
Faustine 15
Ich schreibe einen Auszug aus dem Buch Deine Tage sind gezählt. Ich will heilig werden!
Zumal uns Jesus selbst diese Lebensaufgabe gestellt hat: "Seit heilig,wie euer Vater im Himmel heilig ist"!
Immer und immer wiederkam auch der hl.Pfarrer von Ars auf dieses Anliegen in seinen Predigten zu sprechen: Wir müssen reif im Glauben werden wie der Apfel am Baum und wie die Ähren auf den Feldern!Wir …More
Ich schreibe einen Auszug aus dem Buch Deine Tage sind gezählt. Ich will heilig werden!
Zumal uns Jesus selbst diese Lebensaufgabe gestellt hat: "Seit heilig,wie euer Vater im Himmel heilig ist"!
Immer und immer wiederkam auch der hl.Pfarrer von Ars auf dieses Anliegen in seinen Predigten zu sprechen: Wir müssen reif im Glauben werden wie der Apfel am Baum und wie die Ähren auf den Feldern!Wir dürfen nicht als wurmstichige, unreife Früchte in die Scheune Gottes kommen! Wir alle sind als Kinder Gottes nach seinem Bild und Gleichnis erschaffen und dazu berufen, einst in seine Herrlichkeit einzugehen. So müssen wir über das bloß Menschliche hinauswachsen und uns ständig bemühen,dashöchste Ziel anzustreben:die heiligkeit in Gott.

Der hl.Maximilian Kolbe wurde gefragt was müssen wir tun um heilig zu werden.Seine Weisung lautet einfach: wenn man heilig werden will, muss man wollen! In seinen Aufzeichnungen schreibt er

"Der hl.Augustinus war-in seiner Jugend-sehr schlecht,ja sogar verkommen,aber er sagte sich: diese und jene konnten heilig sein, dann kannst auch du es,Augustinus! Und weil er wollte,wurde er es auch.Wenn jemand den festen willen hat heilig zu werden, dann wird er es auch.So tat der hl.Benedikt und viele Heilige.
One more comment from Faustine 15
Faustine 15