Commander Vimes
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

@Galahad:
Da Sie meine Kommentare in Ihrem eingestellten Beitrag nicht wünschen und gelöscht haben, antworte ich Ihnen zu Ihren Äußerungen über Robert Spitzer. Das kann ich so einfach nicht stehen lassen.

Sie schrieben:
«Wie die meisten Psychiater habe ich geglaubt, dass niemand seine homosexuelle Orientierung verändern kann. Ich habe nun erkannt, dass dies falsch ist. Hochmotivierte Homosexue…More
@Galahad:
Da Sie meine Kommentare in Ihrem eingestellten Beitrag nicht wünschen und gelöscht haben, antworte ich Ihnen zu Ihren Äußerungen über Robert Spitzer. Das kann ich so einfach nicht stehen lassen.

Sie schrieben:
«Wie die meisten Psychiater habe ich geglaubt, dass niemand seine homosexuelle Orientierung verändern kann. Ich habe nun erkannt, dass dies falsch ist. Hochmotivierte Homosexuelle können heterosexuell werden», so Spitzer

Dabei unterschlagen Sie vollständig, dass Spitzer diese Äußerung nicht nur stark relativiert, sondern mittlerweile komplett davon abgerückt ist. So sagt Spitzer in 2005: “What they don't mention is that change is pretty rare” (deutsch: „Was sie nicht erwähnen ist, dass Veränderung sehr selten ist“), und bezeichnet die Idee, dass Menschen von Natur aus heterosexuell wären und es eine Wahlmöglichkeit für oder gegen Homosexualität gebe, als „völlig absurd“.[4] In der New York Times sagt er 2007 etwas konkreter: “Although I suspect change occurs, I suspect it’s very rare. Is it 1 percent, 2 percent? I don’t think it’s 10 percent.” (deutsch: „Obwohl ich es für möglich halte, dass Veränderung stattfindet, vermute ich, dass sie sehr selten ist. Sind es 1 Prozent, 2 Prozent? Ich denke nicht, dass es 10 Prozent sind.“)

In 2012 zog er seine Studie zurück und räumte ein, dass die daran geäußerte Kritik weitgehend zuträfe.

Außerdem entschuldigte er sich: "I also apologize to any gay person who wasted time and energy undergoing some form of reparative therapy because they believed that I had proven that reparative therapy works with some “highly motivated” individuals“ (deutsch: „Ich entschuldige mich bei allen schwulen Menschen, die ihre Zeit und Energie für irgendeine Form der reparativen Therapie verschwendet haben, weil sie glaubten ich habe bewiesen, dass [diese] bei einigen "hochmotivierten Personen" wirksam sei.“)

Warum werden hier längst überholte Studien, an die nicht einmal die Verfasser selbst noch glauben, hier als Beleg für Veränderbarkeit der sexuellen Neigung angeführt? Wissen Sie es nicht besser oder wollen Sie es nicht besser wissen?
Commander Vimes

Zwei Verhandlungstage für Williamson-Prozess festgesetzt

@sieghild
Ich zitiere mal aus Wikipedia.Dieentsprechenden Quellenangaben finden Sie dort:
In einem Interview, das am Abend des 21. Januar 2009 im schwedischen Fernsehen in der Sendung Uppdrag granskning („Auftrag Nachforschung“) ausgestrahlt wurde und am 1. November 2008 im Priesterseminar der FSSPX in Zaitzkofen bei Regensburg geführt worden war, leugnete Williamson unter Berufung auf den More
@sieghild
Ich zitiere mal aus Wikipedia.Dieentsprechenden Quellenangaben finden Sie dort:
In einem Interview, das am Abend des 21. Januar 2009 im schwedischen Fernsehen in der Sendung Uppdrag granskning („Auftrag Nachforschung“) ausgestrahlt wurde und am 1. November 2008 im Priesterseminar der FSSPX in Zaitzkofen bei Regensburg geführt worden war, leugnete Williamson unter Berufung auf den pseudowissenschaftlichen Leuchter-Report die Existenz von Gaskammern und behauptete, im Zweiten Weltkrieg sei kein einziger Jude vergast worden. Es seien 200.000 bis 300.000 Juden in Konzentrationslagern umgekommen.de.wikipedia.org/wiki/Richard_Williamson
Commander Vimes

Zwei Verhandlungstage für Williamson-Prozess festgesetzt

Das ist falsch, Sieghild. Die Erhebungen schwanken erheblich um mehrere 100.000. Die höchsten seriösen Werte (soweit ich das beurteilen kann) liegen bei knapp über 6 Millionen. Die meisten Historiker kommen auf Zahlen zwischen 5 und 6 Millionen. Kann man auch bei Wikipedia nachlesen. Dass die Opferzahlen nur geschätzt werden können, dabei auch Fehler wie Mehrfachberücksichtigung nie ganz …More
Das ist falsch, Sieghild. Die Erhebungen schwanken erheblich um mehrere 100.000. Die höchsten seriösen Werte (soweit ich das beurteilen kann) liegen bei knapp über 6 Millionen. Die meisten Historiker kommen auf Zahlen zwischen 5 und 6 Millionen. Kann man auch bei Wikipedia nachlesen. Dass die Opferzahlen nur geschätzt werden können, dabei auch Fehler wie Mehrfachberücksichtigung nie ganz auszuschließen sind, ist jedem klar. Deswegen liegt noch keine Holocaustleugnung vor. Diese ist dann gegeben, wenn die systematische Vernichtung der Juden gänzlich bestritten wird oder extrem kleingeredet wird, z.B. von ein paar Hunderttausend als Gesamtopferzahl gesprochen wird.
Commander Vimes

Zwei Verhandlungstage für Williamson-Prozess festgesetzt

Anno, ich befürchte, dass man hier Ihre Worte gar nicht hören will.
Commander Vimes

Zwei Verhandlungstage für Williamson-Prozess festgesetzt

Die Position der Staatsanwaltschaft ist, dass das Interview in Deutschland geführt wurde. Die Zuständigkeit deutscher Gerichte richtet sich danach, wo eine Tat verübt wird. Es ist aber vorstellbar, dass man hier tatsächlich auf den Ort der Ausstrahlung abstellt. Juristisch eine interessante Fragestellung. Aber unabhängig von der juristischen Beurteilung: will man wirklich Holocaustleugner als …More
Die Position der Staatsanwaltschaft ist, dass das Interview in Deutschland geführt wurde. Die Zuständigkeit deutscher Gerichte richtet sich danach, wo eine Tat verübt wird. Es ist aber vorstellbar, dass man hier tatsächlich auf den Ort der Ausstrahlung abstellt. Juristisch eine interessante Fragestellung. Aber unabhängig von der juristischen Beurteilung: will man wirklich Holocaustleugner als Bischöfe haben?
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Sag ich doch: Dass 2 Personen mit dem gleichen Usernamen in verschiedenen Foren Wort für Wort die gleichen Beiträge posten, kann nur reiner Zufall sein!
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Nun, der Katechismus der katzholischen Kirche zum Thema Homosexualität liest sich etwas anders als Ihr Geschreibsel. Wenn Sie behaupten, die Lehren der Heiligen Katholischen Kirche zu verteidigen, dann schreiben Sie die Unwahrheit.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Vielen Dank für den Hinweis vom Admin. Vielleicht sollten Sie sich selbst mal daran halten und die Beleidigungen unterlassen.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Wer schreit denn hier, Paulchen? Ich habe nur meiner Verwunderung über gewisse Ähnlichkeiten Ausdruck verliehen und sogar ganz deutlich geschrieben, dass es sich um einen Zufall handeln muss. Wen soll ich denn bitteschön enttarnt haben?

Ja schade, dass der Video-Beitrag "Satanische Homosexualität" nicht mehr da ist, den hätte ich mir gerne angesehen, um den Tag mit lautem Gelächter begehen zu …More
Wer schreit denn hier, Paulchen? Ich habe nur meiner Verwunderung über gewisse Ähnlichkeiten Ausdruck verliehen und sogar ganz deutlich geschrieben, dass es sich um einen Zufall handeln muss. Wen soll ich denn bitteschön enttarnt haben?

Ja schade, dass der Video-Beitrag "Satanische Homosexualität" nicht mehr da ist, den hätte ich mir gerne angesehen, um den Tag mit lautem Gelächter begehen zu können.

Die genannte Admin-Anweisung ist mir nicht bekannt. Wo kann ich die nachlesen?
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Paulchen, Ihre "neuesten Erkenntnisse" mögen im Mittelalter neu gewesen sein. Mit "tollwütigen Hassgeschwafel" kennen Sie sich auf jeden Fall besser aus als jeder andere.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Firebird:

Die juristische Beurteilung überlasse ich lieber Juristen und verweise beispielsweise auf Dr. Jan-Marco Luuczak, Mitglied des Bundestages in der CDU/CSU-Fraktion (und damit nicht gerade verdächtig, der so genannten "Homo-Lobby" anzugehören):
"Aus heutiger Sicht sind diese Urteile – auch wenn das Bundesverfassungsgericht den § 175 StGB 1957 noch für verfassungsgemäß erklärt hat – …More
@Firebird:

Die juristische Beurteilung überlasse ich lieber Juristen und verweise beispielsweise auf Dr. Jan-Marco Luuczak, Mitglied des Bundestages in der CDU/CSU-Fraktion (und damit nicht gerade verdächtig, der so genannten "Homo-Lobby" anzugehören):
"Aus heutiger Sicht sind diese Urteile – auch wenn das Bundesverfassungsgericht den § 175 StGB 1957 noch für verfassungsgemäß erklärt hat – nicht zu rechtfertigen. Sie waren und sind ein eklatanter Verstoß gegen die Werte und Prinzipien unseres Grundgesetzes, das die sexuelle Identität als Ausfluss des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und letztlich der Menschenwürde schützt."

Ich gehe davon aus, dass Sie mit den "Sittlichkeitsdelikten" die §§ 174 - 184g StGB meinen. Dieser Abschnitt trägt die Überschrift "Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung". Dadurch ist klar, dass diese Strafvorschriften die sexuelle Selbstbestimmung anderer Menschen schützen sollen. Der § 175 StGB hatte diese Schutzwirkung gerade nicht, wenn die sexuellen Handlungen unter mündigen Menschen einvernehmlich vorgenommen wurden.

Ich frage nochmal, wo ich Lügen verbreitet haben soll. Eine infame Anschuldigung!
Hast Du keinen freien Willen?
Natürlich hat jeder Mensch einen freien Willen. Der Wille kann allerdings nur die Handlungen steuern, nicht aber die sexuelle Veranlagung beeinflussen. Wenn Sie das eine nicht vom anderen unterscheiden können, kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Im Übrigen verbitte ich mir, dass Sie mich mit "Du" ansprechen.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Nicht eine Gefängnisstrafe ist per se menschenverachtend. Das ist ein übliches Strafmaß für viele Straftaten und sicherlich eine schwere, aber oft wohl erforderlich Strafe. Über Sinn und Unsinn dieser Form der Bestrafung lässt sich ebenfalls dikutieren, gehört aber nicht hierher.

Es ist Ihr gutes Recht, das Urteil des BVerfG für legitim zu halten. Meine Meinung - und damit stehe ich nicht allein…More
Nicht eine Gefängnisstrafe ist per se menschenverachtend. Das ist ein übliches Strafmaß für viele Straftaten und sicherlich eine schwere, aber oft wohl erforderlich Strafe. Über Sinn und Unsinn dieser Form der Bestrafung lässt sich ebenfalls dikutieren, gehört aber nicht hierher.

Es ist Ihr gutes Recht, das Urteil des BVerfG für legitim zu halten. Meine Meinung - und damit stehe ich nicht allein da - ist das aber nicht. Auch das höchste deutsche Gericht ist nicht vor Fehlurteilen gefeit. Zur Rechtsstaatlichkeit von Gesetzen gehört eben auch die Verhältnismäßigkeit. Menschen ins Gefängnis zu stecken, weil ihr Handeln dem Sittlichkeitsempfinden anderer widerspricht, hält diesem Prinzip nicht Stand.

Schon der zweite, der mir heute Lügen vorwirft. Und dann noch so einen Blödsinn. Wer bitte sucht sich seine sexuelle Neigung aus? Mich hat niemand gefragt. Sie etwa?
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

@singular:

Vielen Dank für die warmen Worte, aber zuviel der Ehre! Um der kreuz.net Redaktion deutlich zu widersprechen, braucht es nicht viel Mut. Ein bisschen Anstand ist alles, was dafür erforderlich ist.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Dämonen und Teufel... 🤦
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Firebird, Sie beziehen sich auf ein Urteil des BVerfG von 1957, das wie nur wenige andere heftig kritisiert wurde und als eines der großen Fehlurteile der deutschen Nachkriegszeit angesehen wird. Dass heute genauso entschieden werden würde, ist unvorstellbar.

Was mündige erwachsene Menschen einvernehmlich miteinander machen, muss keiner gut finden, hat aber auch niemanden, der davon nicht …More
Firebird, Sie beziehen sich auf ein Urteil des BVerfG von 1957, das wie nur wenige andere heftig kritisiert wurde und als eines der großen Fehlurteile der deutschen Nachkriegszeit angesehen wird. Dass heute genauso entschieden werden würde, ist unvorstellbar.

Was mündige erwachsene Menschen einvernehmlich miteinander machen, muss keiner gut finden, hat aber auch niemanden, der davon nicht selbst betroffen wird, etwas anzugehen. Es gibt vieles, was gegen die katholische Sittenleere ist: Völlerei, Gier, Faulheit, heterosexueller außerehelicher Sex und vieles mehr. Nichts davon ist verboten, schon gar nicht mit Gefängnis.

Wenn ich Ihnen erklären muss, warum es menschenverachtend ist, Menschen ins Gefängnis zu stecken, weil sie homosexuell ist (was sich niemand ausgesucht hat), dann tun Sie mir leid, dann ist jedes weitere Wort verschwendet.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

@Claudius1
Ja, ich wurde bei kreuz.net gesperrt. Den genauen Grund weiß ich nicht, ich vermute es lag an meiner Kritik an der Redaktion. Wollen Sie mir sagen, dass ich mich dafür schämen sollte?

@RosiLuxemburg: Wenn Volker Beck der "gefährlichste Hetzer seit Joseph Goebbels" ist, können Sie mir sicher sagen, wann und wo sich der Mann für die Verfolgung Unschuldiger oder die massenhafte …More
@Claudius1
Ja, ich wurde bei kreuz.net gesperrt. Den genauen Grund weiß ich nicht, ich vermute es lag an meiner Kritik an der Redaktion. Wollen Sie mir sagen, dass ich mich dafür schämen sollte?

@RosiLuxemburg: Wenn Volker Beck der "gefährlichste Hetzer seit Joseph Goebbels" ist, können Sie mir sicher sagen, wann und wo sich der Mann für die Verfolgung Unschuldiger oder die massenhafte Ermordung von Menschen eingesetzt hat. Da muss mir was entgangen sein.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Dann darf ich Sie freundlich daran erinnern, dass es die Faschisten waren, die die Strafvorschriften für Homosexuelle erheblich verschärften, Schwule ins KZ warfen und dort ermorden ließen. Auch heute werden wieder Forderungen laut, § 175 StGB wieder einzuführen. Kann man auch hier in den Forumseinträgen lesen. Aber wenn sich Schwule und Lesben gegen Verfolgung, Fiffamierung und Hetze wehren, …More
Dann darf ich Sie freundlich daran erinnern, dass es die Faschisten waren, die die Strafvorschriften für Homosexuelle erheblich verschärften, Schwule ins KZ warfen und dort ermorden ließen. Auch heute werden wieder Forderungen laut, § 175 StGB wieder einzuführen. Kann man auch hier in den Forumseinträgen lesen. Aber wenn sich Schwule und Lesben gegen Verfolgung, Fiffamierung und Hetze wehren, dann sind sie natürlich "Faschisten". Perfekter Geschichtsrevisionismus! Willkommen beim neuen kreuz.net!
Commander Vimes

Großbritannien: 1,7 Millionen Embryonen vernichtet

Nunja, Thomas von Aquin hatte hierzu eine andere Auffassung, aber die heutige Meinung der Kirche ist mir natürlich bekannt. Wann der genaue Zeitpunkt der Beseelung stattfindet, kann aber niemand wissen. Ich sage letztlich nur, dass das Ziel der künstlichen Befruchtung ist, bei der Entstehung neuen Lebens zu helfen. Viele Menschen wären ohne die künstliche Befruchtung nie geboren worden.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

@a.t.m
Nein, ich habe gar nichts erfunden. Ich sage nur, dass es diese Messen gab. Nun werden Sie durch Verbot abgeschafft. Ich sage nicht, dass eine neue Form der Messe eingeführt werden soll. Ich finde es nur schade, wenn eine bestehende Form abgeschafft wird.
Commander Vimes

Großbritannien: 1,7 Millionen Embryonen vernichtet

Ich empfinde das Bild vom entwickelten Embyo zu diesem Artikel unpassend - suggereriert es doch, dass es sich bei denen für die künstliche Befruchtung befruchtete Eizellen um Embryonen im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium handelt. Und das ist natürlich nicht der Fall.

Künstliche Befruchtung ist für viele Paare der einzige Weg, ein eigenes Kind zu haben. Ich habe in meinem familiären Umfeld …More
Ich empfinde das Bild vom entwickelten Embyo zu diesem Artikel unpassend - suggereriert es doch, dass es sich bei denen für die künstliche Befruchtung befruchtete Eizellen um Embryonen im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium handelt. Und das ist natürlich nicht der Fall.

Künstliche Befruchtung ist für viele Paare der einzige Weg, ein eigenes Kind zu haben. Ich habe in meinem familiären Umfeld auch ein Paar, das alles versucht hat - es wollte nicht klappen. Auch die künstliche Befruchtung ist in diesem Fall leider gescheitert.

Die Medizin ist heute sehr weit, kann aber dennoch vieles noch nicht oder nicht in ausgereifter Form. Dass mehr Eizellen befruchtet werden als am Ende eingesetzt werden, mag man kritisieren. Letztlich steht aber der Versuch dahinter, bei der Erschaffung von Leben zu helfen. Eine befruchtete Eizelle nicht zu verwenden, ist für mich etwas völlig anderes als eine Abtreibung (die ich ablehne). Nur aus einer eingenisteten Eizelle kann ein Mensch entstehen. Eine im Labor befruchtete Eizelle kann erst durch die Einpflanzung zu Mensch werden, genauso wie ein Pflanzensamen nur dann zur Pflanze wird, wenn er auf fruchtbaren Boden fällt. Zu Weihnachten habe ich viele Nüsse gegessen, aber ich habe doch keinen Wald gerodet!