Erzengel Michael
Erzengel Michael

Theologieprofessor: Kirchenaustritte werden weiter zunehmen

Der gute Professor hat bei seiner Diagnose, wie mir scheint, "seine Rechnung ohne den Wirt", d.h. ohne GOTT und SEIN gnadenhaftes Wirken gemacht.
GOTT ist in seiner Rechnung anscheinend die große Unbekannte, eine "Variabel", die er nicht eingerechnet hat, die aber das Ergebnis maßgeblich beeinflusst, nämlich multipliziert bzw. potenziert.
GOTT ist immer für Überraschungen gut und unsere Pläne (…More
Der gute Professor hat bei seiner Diagnose, wie mir scheint, "seine Rechnung ohne den Wirt", d.h. ohne GOTT und SEIN gnadenhaftes Wirken gemacht.
GOTT ist in seiner Rechnung anscheinend die große Unbekannte, eine "Variabel", die er nicht eingerechnet hat, die aber das Ergebnis maßgeblich beeinflusst, nämlich multipliziert bzw. potenziert.
GOTT ist immer für Überraschungen gut und unsere Pläne (und auch Prognosen) entsprechen nicht SEINEN Plänen und SEINER Vorsehung.

In der Hl. Schrift lesen wir dazu:
"Preise GOTT, den HERRN, zu jeder Zeit; bitte IHN, dass dein Weg geradeaus führt und dass alles, was du tust und planst, ein gutes Ende nimmt. Denn kein Volk ist Herr seiner Pläne, sondern der HERR SELBST gibt alles Gute und ER erniedrigt, wen ER will, wie es IHM gefällt. Denk also an meine Lehren, mein Sohn! Lass sie dir nie aus dem Herzen reißen!" (Tob 4,19)
Erzengel Michael

Jesuskreuz in Bamberg gestohlen

Wie wäre es damit, statt zu schimpfen und zu klagen, einfach für die reumütige Rückgabe des Kreuzes durch den Dieb zu beten??!!! 🙏
Vielleicht erreicht der GEKREUZIGTE mit SEINEM Blick den Blick und das Herz des Diebes und er besinnt sich eines Besseren und bringt es an den Ort zurück, von dem er es gestohlen hat oder an einen anderen in der Kirche und findet überdies noch zu JESUS.
Für GOTT …More
Wie wäre es damit, statt zu schimpfen und zu klagen, einfach für die reumütige Rückgabe des Kreuzes durch den Dieb zu beten??!!! 🙏
Vielleicht erreicht der GEKREUZIGTE mit SEINEM Blick den Blick und das Herz des Diebes und er besinnt sich eines Besseren und bringt es an den Ort zurück, von dem er es gestohlen hat oder an einen anderen in der Kirche und findet überdies noch zu JESUS.
Für GOTT ist nichts unmöglich und weil ER allmächtig und barmherzig zugleich ist und alle Sünder liebt, traue ich IHM auch alles zu!

Lasst uns also für den Dieb beten, damit auch er umkehrt und sich der Liebe GOTTES nicht weiter entzieht!
Ich bin überzeugt, wenn sich genügend Beter finden, wird's gelingen.

Wer betet also mit?

🙏 🙏 🙏
Erzengel Michael

El niño y el cirujano. Mañana en la mañana abriré tu corazón le explicaba el cirujano a un niño. Y …

Muchissimas gracias! 👏
Gracias a DIOS, nuestro REDENTOR!More
Muchissimas gracias! 👏

Gracias a DIOS, nuestro REDENTOR!
Erzengel Michael

Die ZEIT über das Tabu Abtreibung und die Folgen: “Das hinterläßt Spuren”

Unter dem Titel "Die Frau - das zweite Opfer der Abtreibung" hat Frau Maria Hartel von der Aktionsgemeinschaft für das Leben/Ravensburg", das am 29.07.2012 auf kathtube vom "bücherwurm" eingestellt wurde (hier der Link dazu: www.kathtube.com/player.php), aus ihrer Arbeit als Beraterin von werdenden Müttern, die überlegen ihr Kind abtreiben zu lassen. Sie schildert dort in sehr beeindruckender …More
Unter dem Titel "Die Frau - das zweite Opfer der Abtreibung" hat Frau Maria Hartel von der Aktionsgemeinschaft für das Leben/Ravensburg", das am 29.07.2012 auf kathtube vom "bücherwurm" eingestellt wurde (hier der Link dazu: www.kathtube.com/player.php), aus ihrer Arbeit als Beraterin von werdenden Müttern, die überlegen ihr Kind abtreiben zu lassen. Sie schildert dort in sehr beeindruckender Weise die inneren und äußeren Nöte dieser Frauen, sowohl derer, die eine Abtreibung erwägen als auch derer, die bereits eine oder mehrere Abtreibungen hinter sich haben. Nicht nur das Kind fällt der Abtreibung zum Opfer, indem sein Leben beendet wird, sondern auch die Frau, deren Leben nach einer Abtreibung diese als einen unwiderruflich tiefen, oft in den Auswirkungen sie und ihr gesamtes Leben zerstörerenden Einschnitt erfährt, weil sie [- auch wenn Medien und viele Abtreibungsbefürworter und alle, die einen finanziellen Gewinn aus dem Abtreibungsgeschäft ziehen (und derer gibt es nicht wenige), ständig behaupten, dass es ein (Grund-)Recht der Frau sei, über Leben und Tod ihres Kindes, das sie unter dem Herzen trägt, zu entscheiden, -] in ihrem Herzen dennoch untrüglich die Wahrheit erkennt, dass sie etwas total Falsches getan und das Leben ihres Kindes beendet hat und nicht 'nur' das eines "Embryos" oder wie es neuerdings von manchen Ärzten auch, die Wahrheit verschleiernd, genannt wird, "sich Schwangerschaftsgewebe entfernen" liess, damit die Frau gar nicht auf die Idee kommt, dass sie ein Kind erwartete.
Das ist leider inzwischen häufige Praxis und es stellt sich die Frage, welche wirkliche Interessen diese Gynäkologen vertreten - ganz gewiss jedoch nicht die der schwangeren Frau(en).

Die dahinter liegende Wahrheit ist, dass die Frau in Wirklichkeit häufig benutzt, ihr gezielt die Wahrheit vorenthalten und sie oft genug zur Abtreibung gedrängt, ja gezwungen wird, indem man sie mit dem 'Argument', dass ihr Kind schwer(st) behindert sein könnte, im wahrsten Sinne des Wortes bearbeitet. Das Leid der Frau nach einer Abtreibung ist für diese Personen (Ärzte wie alle jene, die vom 'Abtreibungsgeschäft' profitieren) von keinerlei Interesse. Und so bleiben die Frauen mit ihrem oft lebenslang anhaltendem Leid und ihrer Trauer und Verzweiflung allein.

Inzwischen scheint selbst die "Zeit" - höchstwahrscheinlich sogar durch den o.g. Beitrag von der Lebensschützerin Frau Maria Hartel - auf diesen Missstand und das Leid der Frauen aufmerksam geworden zu sein. Doch zugeben, dass es ausgerechnet, eine in der römisch-katholischen Kirche beheimatete und engagierte Katholikin ist, die sie auf das Leid der Frauen nach einer Abtreibung hinwies, dazu reicht's dann doch nicht bei der dem Sozialismus nahestehenden und der SPD-nahen Zeitung.

Übrigens fehlt mir auch bei Frau Küble - Inhaberin der o.g. Homepage ("charismatismus ...") und Verfasserin der Artikel dort - der Hinweis auf den auf kath.net und in anderen Bereichen veröffentlichten Beitrag von Frau Maria Hartel, zumal Frau Küble offenkundig sogar in ihrem Titel hier und auf ihrer Homepage darauf zurückgreift und diesselben Wörter nur in anderer Reihenfolge verwendet, nur um das Wörtchen "immer" erweitert.
Die Wahrheit sagen, und zwar ohne etwas von ihr zurückzuhalten oder zu unterschlagen, das sollte für jeden Menschen und besonders für Christen eine erstrebenswerte Selbstverständlichkeit sein, seien es Ärzte, Journalisten, Theologen, Väter, Mütter oder ... , denn Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit ehrt und adelt den Menschen, weil darin seine GOTTebenbildlichkeit und sein auf CHRISTUS Getauftsein durchscheint, DER von SICH sagt: "ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" (Joh 14,6).

GOTT segne und beschütze alle werdenden Mütter und ihre Kinder! 😇
Erzengel Michael

Milagros en México - Llamada a la oración por los no …

DIOS TE salve, MARIA,
llena eres de gracia ....
... para los niños no nacidos
🙏
🙏
🙏
😇More
DIOS TE salve, MARIA,
llena eres de gracia ....

... para los niños no nacidos

🙏

🙏

🙏

😇
Erzengel Michael

Vatikanist Tornielli verkauft Verhandlungen der Piusbruderschaft als gescheitert

Mt 16,15-19:
15 Da sagte er [Jesus] zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
16 Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!
17 Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel.
18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die …More
Mt 16,15-19:

15 Da sagte er [Jesus] zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
16 Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!
17 Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel.
18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
19 Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.
Erzengel Michael

Religionen nach Assisi eingeladen

Der Apostel und die Gemeinde: Eph 3,1-21
1 Deshalb (bete) ich, Paulus, für euch, die Heiden. Euch kommt es zugute, dass ich der Gefangene Christi Jesu bin. 2 Ihr habt doch gehört, welches Amt die Gnade Gottes mir für euch verliehen hat. 3 Durch eine Offenbarung wurde mir das Geheimnis mitgeteilt, das ich soeben kurz beschrieben habe. 4 Wenn ihr das lest, könnt ihr sehen, welche Einsicht in das …More
Der Apostel und die Gemeinde: Eph 3,1-21

1 Deshalb (bete) ich, Paulus, für euch, die Heiden. Euch kommt es zugute, dass ich der Gefangene Christi Jesu bin. 2 Ihr habt doch gehört, welches Amt die Gnade Gottes mir für euch verliehen hat. 3 Durch eine Offenbarung wurde mir das Geheimnis mitgeteilt, das ich soeben kurz beschrieben habe. 4 Wenn ihr das lest, könnt ihr sehen, welche Einsicht in das Geheimnis Christi mir gegeben ist. 5 Den Menschen früherer Generationen war es nicht bekannt; jetzt aber ist es seinen heiligen Aposteln und Propheten durch den Geist offenbart worden: 6 dass nämlich die Heiden Miterben sind, zu demselben Leib gehören und an derselben Verheißung in Christus Jesus teilhaben durch das Evangelium. 7 Ihm diene ich dank der Gnade, die mir durch Gottes mächtiges Wirken geschenkt wurde. 8 Mir, dem Geringsten unter allen Heiligen, wurde diese Gnade geschenkt: Ich soll den Heiden als Evangelium den unergründlichen Reichtum Christi verkündigen 9 und enthüllen, wie jenes Geheimnis Wirklichkeit geworden ist, das von Ewigkeit her in Gott, dem Schöpfer des Alls, verborgen war. 10 So sollen jetzt die Fürsten und Gewalten des himmlischen Bereichs durch die Kirche Kenntnis erhalten von der vielfältigen Weisheit Gottes, 11 nach seinem ewigen Plan, den er durch Christus Jesus, unseren Herrn, ausgeführt hat. 12 In ihm haben wir den freien Zugang durch das Vertrauen, das der Glaube an ihn schenkt. 13 Deshalb bitte ich euch, nicht wegen der Leiden zu verzagen, die ich für euch ertrage, denn sie sind euer Ruhm.
14 Daher beuge ich meine Knie vor dem Vater, 15 nach dessen Namen jedes Geschlecht im Himmel und auf der Erde benannt wird, 16 und bitte, er möge euch aufgrund des Reichtums seiner Herrlichkeit schenken, dass ihr in eurem Innern durch seinen Geist an Kraft und Stärke zunehmt. 17 Durch den Glauben wohne Christus in eurem Herzen. In der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet, 18 sollt ihr zusammen mit allen Heiligen dazu fähig sein, die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe zu ermessen 19 und die Liebe Christi zu verstehen, die alle Erkenntnis übersteigt. So werdet ihr mehr und mehr von der ganzen Fülle Gottes erfüllt. 20 Er aber, der durch die Macht, die in uns wirkt, unendlich viel mehr tun kann, als wir erbitten oder uns ausdenken können, 21 er werde verherrlicht durch die Kirche und durch Christus Jesus in allen Generationen, für ewige Zeiten. Amen.

GOTTES Gnade ist größer als das Herz und der Verstand des Menschen. Sie umfasst alle Menschen und will alle Menschen an SEINER Liebe und an der Erlösung, die CHRISTUS be- und erwirkt hat, teilhaben lassen.
Deswegen ist die Kirche zu allen Zeiten durch den GEIST GOTTES SELBST zu allen Menschen gesandt, um das Evangelium JESU CHRISTI zu verkünden, das den absoluten Heilswillen GOTTES und SEINE unüberbietbare Liebe zu den Menschen in SEINEM SOHN JESUS CHRISTUS offenbart.
Erzengel Michael

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

1Kor 13:
1 Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, /
hätte aber die Liebe nicht, /
wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.
2 Und wenn ich prophetisch reden könnte /
und alle Geheimnisse wüsste /
und alle Erkenntnis hätte; /
wenn ich alle Glaubenskraft besäße /
und Berge damit versetzen könnte, /
hätte aber die Liebe nicht, /
wäre ich nichts.
3 Und wenn ich meine ganze Habe …More
1Kor 13:

1 Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, /
hätte aber die Liebe nicht, /
wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.
2 Und wenn ich prophetisch reden könnte /
und alle Geheimnisse wüsste /
und alle Erkenntnis hätte; /
wenn ich alle Glaubenskraft besäße /
und Berge damit versetzen könnte, /
hätte aber die Liebe nicht, /
wäre ich nichts.
3 Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte /
und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, /
hätte aber die Liebe nicht, /
nützte es mir nichts.
4 Die Liebe ist langmütig, /
die Liebe ist gütig. /
Sie ereifert sich nicht, /
sie prahlt nicht, /
sie bläht sich nicht auf.
5 Sie handelt nicht ungehörig, /
sucht nicht ihren Vorteil, /
lässt sich nicht zum Zorn reizen, /
trägt das Böse nicht nach.
6 Sie freut sich nicht über das Unrecht, /
sondern freut sich an der Wahrheit.
7 Sie erträgt alles, /
glaubt alles, /
hofft alles, /
hält allem stand.
8 Die Liebe hört niemals auf. /
Prophetisches Reden hat ein Ende, /
Zungenrede verstummt, /
Erkenntnis vergeht.
9 Denn Stückwerk ist unser Erkennen, /
Stückwerk unser prophetisches Reden;
10 wenn aber das Vollendete kommt, /
vergeht alles Stückwerk.
11 Als ich ein Kind war, /
redete ich wie ein Kind, /
dachte wie ein Kind /
und urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, /
legte ich ab, was Kind an mir war.
12 Jetzt schauen wir in einen Spiegel /
und sehen nur rätselhafte Umrisse, /
dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht.
Jetzt erkenne ich unvollkommen, /
dann aber werde ich durch und durch erkennen, /
so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.
13 Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; /
doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

Bitten wir GOTT, dass ER uns allen diese Liebe ins Herz tief einsenke und sie in Gedanken, Worten und Werke der Liebe Gestalt annehme:
eine Liebe, die Maß nimmt an der GÖTTLICHEN Liebe, an IHM SELBER, DER die Liebe IST und DER deswegen SEINEN SOHN für uns Mensch werden liess und DIESER SICH aus Liebe zu uns am Kreuz opferte, damit wir erlöst werden und so neu in die Liebesgemeinschaft mit dem DREIFALTIGEN GOTT aufgenommen werden können, die wir Menschen durch unsere Sünden verlassen haben und immer neu verlassen und die durch SEIN HL. BLUT in der hl. Beichte getilgt werden, damit unser Zeugnis für den DREIFALTIGEN GOTT in der Welt wahrhaftig und glaubwürdig ist, gemäß dem Worte JESU:
"So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen."
(Mt 5,16)
Erzengel Michael

Kardinal Marx liest keine konservativen katholischen Webseiten

Die einzige und vornehmste Aufgabe der Kirche ist nicht irgendwelche "kirchlichen Konzepte" zu verkünden, sondern das Evangelium JESU CHRISTI - und dieses ist überzeitlich und nicht veränderbar, weil der "Autor und Initiator" GOTT SELBST ist und das von IHM SELBST eingeschaffene Ziel das Heil der Menschen, ihre Erlösung und ihre Rettung ist.
Und der einzig zu(ver)lässige Berater der Kirche ist …More
Die einzige und vornehmste Aufgabe der Kirche ist nicht irgendwelche "kirchlichen Konzepte" zu verkünden, sondern das Evangelium JESU CHRISTI - und dieses ist überzeitlich und nicht veränderbar, weil der "Autor und Initiator" GOTT SELBST ist und das von IHM SELBST eingeschaffene Ziel das Heil der Menschen, ihre Erlösung und ihre Rettung ist.
Und der einzig zu(ver)lässige Berater der Kirche ist daher der HEILIGE GEIST und die Kirche empfängt - GOTT anbetend und betend - von IHM allein, also auf Knien demütig und gehorsam SEINE Weisungen, wie sie das Evangelium zu verkünden hat.
Dazu erhält die Kirche von GOTT alle nötigen Gnaden und ER stattet SEINE von IHM bestellten Diener - die Hirten der Kirche - mit den notwendigen Gaben aus und jeder - auch jeder Getaufte - ist dazu aufgerufen, mit dem Leben dafür einzustehen und für die von GOTT geschenkten Hirten zu beten und zu opfern, um Gnaden zu erbitten, damit sie durch die List des Widersachers nicht zu Fall gebracht werden.
Das ist keine "fromme Zusatzleistung", die jeder Getaufte erbringen kann, sondern seine ureigenste Pflicht, da die Kirche der LEIB CHRISTI ist und alle Glieder daran von GOTT her aufeinander verwiesen und verbunden sind und es keine "Einbahnstraße" der einander zu erbringenden Dienste gibt.

Darauf weist uns auch der Apostel Paulus in 1Kor 12 hin:

Die Geistesgaben und das Leben der Christen (12,1 - 14,40)

12 1 Auch über die Gaben des Geistes möchte ich euch nicht in Unkenntnis lassen, meine Brüder. 2 Als ihr noch Heiden wart, zog es euch, wie ihr wisst, mit unwiderstehlicher Gewalt zu den stummen Götzen. 3 Darum erkläre ich euch: Keiner, der aus dem Geist Gottes redet, sagt: Jesus sei verflucht! Und keiner kann sagen: Jesus ist der Herr!, wenn er nicht aus dem Heiligen Geist redet. 4 Es gibt verschiedene Gnadengaben, aber nur den einen Geist. 5 Es gibt verschiedene Dienste, aber nur den einen Herrn. 6 Es gibt verschiedene Kräfte, die wirken, aber nur den einen Gott: Er bewirkt alles in allen. 7 Jedem aber wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt. 8 Dem einen wird vom Geist die Gabe geschenkt, Weisheit mitzuteilen, dem andern durch den gleichen Geist die Gabe, Erkenntnis zu vermitteln, 9 dem dritten im gleichen Geist Glaubenskraft, einem andern - immer in dem einen Geist - die Gabe, Krankheiten zu heilen, 10 einem andern Wunderkräfte, einem andern prophetisches Reden, einem andern die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden, wieder einem andern verschiedene Arten von Zungenrede, einem andern schließlich die Gabe, sie zu deuten. 11 Das alles bewirkt ein und derselbe Geist; einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will.
12 Denn wie der Leib eine Einheit ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus. 13 Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen, Juden und Griechen, Sklaven und Freie; und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt. 14 Auch der Leib besteht nicht nur aus einem Glied, sondern aus vielen Gliedern. 15 Wenn der Fuß sagt: Ich bin keine Hand, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört er doch zum Leib. 16 Und wenn das Ohr sagt: Ich bin kein Auge, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört es doch zum Leib. 17 Wenn der ganze Leib nur Auge wäre, wo bliebe dann das Gehör? Wenn er nur Gehör wäre, wo bliebe dann der Geruchssinn? 18 Nun aber hat Gott jedes einzelne Glied so in den Leib eingefügt, wie es seiner Absicht entsprach. 19 Wären alle zusammen nur ein Glied, wo bliebe dann der Leib? 20 So aber gibt es viele Glieder und doch nur einen Leib. 21 Das Auge kann nicht zur Hand sagen: Ich bin nicht auf dich angewiesen. Der Kopf kann nicht zu den Füßen sagen: Ich brauche euch nicht. 22 Im Gegenteil, gerade die schwächer scheinenden Glieder des Leibes sind unentbehrlich. 23 Denen, die wir für weniger edel ansehen, erweisen wir umso mehr Ehre und unseren weniger anständigen Gliedern begegnen wir mit mehr Anstand, 24 während die anständigen das nicht nötig haben. Gott aber hat den Leib so zusammengefügt, dass er dem geringsten Glied mehr Ehre zukommen ließ, 25 damit im Leib kein Zwiespalt entstehe, sondern alle Glieder einträchtig füreinander sorgen. 26 Wenn darum ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit; wenn ein Glied geehrt wird, freuen sich alle anderen mit ihm. 27 Ihr aber seid der Leib Christi und jeder Einzelne ist ein Glied an ihm. 28 So hat Gott in der Kirche die einen als Apostel eingesetzt, die andern als Propheten, die dritten als Lehrer; ferner verlieh er die Kraft, Wunder zu tun, sodann die Gaben, Krankheiten zu heilen, zu helfen, zu leiten, endlich die verschiedenen Arten von Zungenrede. 29 Sind etwa alle Apostel, alle Propheten, alle Lehrer? Haben alle die Kraft, Wunder zu tun? 30 Besitzen alle die Gabe, Krankheiten zu heilen? Reden alle in Zungen? Können alle solches Reden auslegen? 31a Strebt aber nach den höheren Gnadengaben!

In Anlehnung an Paulus liesse sich sagen:
Ist ein Glied des Leibes verwundet, geschwächt oder gar vergiftet, so leiden alle anderen Glieder mit. Ebenso gilt aber auch: Erfleht ein Glied des Leibes GOTT um Erbarmen und Gnade für den ganzen LEIB CHRISTI, der die Kirche ist, so kommt das geschenkte Erbarmen, die von GOTT geschenkte Gnade allen Gliedern, also der gesamten Kirche zu.

Unsere Vorfahren wussten um diesen Gnadenschatz und durch GOTTES Gnade waren Menschen auch immer bereit, für andere nicht nur Gnade zu erbitten, sondern sogar über die eigenen Sünden hinaus auch für die anderer Buße zu tun und Sühne zu leisten.
Dieses zur Lehre der Kirche gehörende Glaubensgut, das darauf beruht, dass alle auf JESUS Getauften nicht nur teilhaben an der von IHM erwirkten Erlösung, sondern auch teilhaben dürfen an SEINER Sendung, die darin besteht, an SEINEM Heilswerk mitzuarbeiten, besitzt nach wie vor Gültigkeit, auch wenn es nicht mehr so bekannt ist und nicht mehr so weitläufig praktiziert wird wie früher.

Wie viel Heil würde GOTT SEINER Kirche und auch SEINEN Hirten schenken können, wenn wir alle uns vereinen könnten zu einem intensiven Gebet für unsere Hirten und sich immer einige Gläubige fänden (egal welchen Standes), die bereitwillig dem Ruf GOTTES folgten, stellvertretend Sühne zu leisten für andere, damit unsere Hirten und auch wir immer mehr in der Gnade GOTTES stehen und bereitwillig und gehorsam SEINE Weisungen annehmen und ausführen!

Wenn wir alle (- ich schließe mich da absolut ein -) wenigstens im selben Maße für unsere Hirten beteten und opferten wie wir sie kritisieren - oder noch besser: unsere Kritik an diese durch unser Gebet für diese ersetzten, dann könnte GOTT an und durch sie - und auch uns, den Betern selbst, - Großes und Wunder der (Herzens-)Wandlung, des Erbarmens und des Heiles wirken. 👌

GOTTES Segen 😇 und SEIN HEILIGER GEIST komme über uns alle! 🤗
Erzengel Michael

A V E M A R I A Lateinischer Text

Ave MARIA,
gratia plena,
DOMINUS TECUM ...
ora pro nobis peccatoribus!
Erzengel Michael

Virgen de Guadalupe #1 Virgen de Guadalupe

MADRE de DIOS, proteger a todos nuestros niños, especialmente los no nacidos, Tú, MADRE del SALVADOR no nacidos!
Erzengel Michael

Kunstwettbewerb für neue Leipziger Propsteikirche entschieden

Wie kommt es, dass mich diese Entwürfe irgendwie an den Audimax (größten Hörsaal) meiner alten Universität erinnert?! Der hatte den gleichen "Charme"! 🤐
Eine Frage an den Innenarchitekten:
Haben Sie bei den Überlegungen zu diesem Entwurf möglicherweise an einen "Seelenkühlschrank" gedacht????? 🤨More
Wie kommt es, dass mich diese Entwürfe irgendwie an den Audimax (größten Hörsaal) meiner alten Universität erinnert?! Der hatte den gleichen "Charme"! 🤐

Eine Frage an den Innenarchitekten:

Haben Sie bei den Überlegungen zu diesem Entwurf möglicherweise an einen "Seelenkühlschrank" gedacht????? 🤨
Erzengel Michael

Milagros en México - Llamada a la oración por los no …

GOTT segne die ungeborenen Kinder und erbarme sich unser. 🙏
Erzengel Michael

Krankenhaus stellt nach 30 Jahren Abtreibungen ein

DEO gratias!
Erzengel Michael

Kleiner Auszug aus dem Büchlein „Vom Mutterschoß ans Vaterherz“ von Pater James Mariakumar SVD)

@pio molaioni:
Meinten Sie: Пресвятая Богородица молись о нас!?
GOTTES Segen allen am heutigen Hochfest der Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen JUNGFRAU und GOTTESMUTTER MARIA!
😇More
@pio molaioni:
Meinten Sie: Пресвятая Богородица молись о нас!?

GOTTES Segen allen am heutigen Hochfest der Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen JUNGFRAU und GOTTESMUTTER MARIA!
😇
Erzengel Michael

Der "feine" Unterschied. der "feine" Unterschied Eine "Heilige Messe" und ein protestantischer …

Heute war ich auch in der Hl. Messe in Sao Paulo mit Erzbischof Odilo P. Scherer - auf ZDF. 😉
Es war wohltuend, dass der Herr Erzbischof die Hl. Messe mit den liturgischen Worten begann: "Die Gnade unseres HERRN JESUS CHRISTUS, die Liebe GOTTES, des VATERS und die Gemeinschaft des HEILIGEN GEISTES sei mit Euch!"
Gibt es schönere und tiefere Worte, mit dem man begrüßt, willkommen und empfangen …More
Heute war ich auch in der Hl. Messe in Sao Paulo mit Erzbischof Odilo P. Scherer - auf ZDF. 😉
Es war wohltuend, dass der Herr Erzbischof die Hl. Messe mit den liturgischen Worten begann: "Die Gnade unseres HERRN JESUS CHRISTUS, die Liebe GOTTES, des VATERS und die Gemeinschaft des HEILIGEN GEISTES sei mit Euch!"
Gibt es schönere und tiefere Worte, mit dem man begrüßt, willkommen und empfangen werden kann, als mit diesem Zuspruch und Gnaden- und Segenswunsch?! Wohl kaum!

Ich würde mich freuen, mit diesem Segens- und Gnadenzuspruch in jeder Hl. Messe begrüßt zu werden. 👌

Einen gesegneten Advent Euch allen!

Erzengel Michael
Erzengel Michael

Skulptur „Der gute Hirte“ im Garten eines Exerzitienhauses aufgestellt

Der arme "Gute Hirte" und das Schäfchen - so furchtbar eingemauert! :-))) - Ob man sie daraus auch wieder befreien kann??? 👌
Ich schreibe schon mal ein Gnaden- und Bittgesuch: ✍️More
Der arme "Gute Hirte" und das Schäfchen - so furchtbar eingemauert! :-))) - Ob man sie daraus auch wieder befreien kann??? 👌

Ich schreibe schon mal ein Gnaden- und Bittgesuch: ✍️
Erzengel Michael

Herz Jesu. Abendgruß zum Herzen Jesu Den letzten Gruß der Abendstunde send ich zu dir, o göttlich …

Gebet zum Heiligsten Herz-Jesu
Herz-Jesu eine Bitte, nur eins gewähre mir,
In Deines Herzensmitte schenk auch ein Plätzchen mir.
Zwar bin ich voller Sünden, ein Lamm, das sich verirrt,
doch sieh, ich lass mich finden von Dir, du guter Hirt.
So wasche meine Seele in Deines Herzens Blut,
zur Braut sie dann erwähle, o allerhöchstes Gut.
Wie du von Herzen milde, so demutsvoll und rein,
so lass nach …More
Gebet zum Heiligsten Herz-Jesu

Herz-Jesu eine Bitte, nur eins gewähre mir,
In Deines Herzensmitte schenk auch ein Plätzchen mir.

Zwar bin ich voller Sünden, ein Lamm, das sich verirrt,
doch sieh, ich lass mich finden von Dir, du guter Hirt.

So wasche meine Seele in Deines Herzens Blut,
zur Braut sie dann erwähle, o allerhöchstes Gut.

Wie du von Herzen milde, so demutsvoll und rein,
so lass nach Deinem Bilde mein Herz gestaltet sein.

Hinweg mit jenem Triebe, worin die Welt sich freut,
nur Jesus will ich lieben, Ihm sei mein Herz geweiht.

In dieser Herzenswunde sei meiner Seele Ruh,
in Glück und Leidensstunde ruf ich der Welt dann zu,

gelobt, gebenedeit soll sein zu jeder Zeit
das Heiligste Herz-Jesu in alle Ewigkeit.

Und wenn die Augen brechen, entflieht der Erde Schein,
will ich noch sterbend sprechen, Herz Jesu, ich bin Dein.

Herz Jesu, Dir ergeb’ ich mich,
Dein will ich bleiben ewiglich.
Amen.
Erzengel Michael

Jesus Le Bon Pasteur. Jesus;-"Venez a moi, vous tous qui peinez et ployez sous le fardeau, et moi je …

Je suis là - aux pieds de mon SEIGNEUR et mon DIEU! ;-) 🤗 😇
Erzengel Michael

Das Rosenkranzfest. Maria mit dem Jesuskind, inmitten von Engeln und Heiligen. Ihr zu Füssen auch …

Der Rosenkranz ist die stärkste Waffe - auch heute gegen jede Anfeindung, gegen Unglauben und gegen alle immer stärker werdenden Angriffe gegen die katholische Kirche, das Christentum und das christliche Abendland. Die Schlacht von Lepanto (7.10.1571) belegt dieses eindrücklich.
Also "bewaffnen" wir uns mit dem Rosenkranz und beten ihn! 🙏More
Der Rosenkranz ist die stärkste Waffe - auch heute gegen jede Anfeindung, gegen Unglauben und gegen alle immer stärker werdenden Angriffe gegen die katholische Kirche, das Christentum und das christliche Abendland. Die Schlacht von Lepanto (7.10.1571) belegt dieses eindrücklich.

Also "bewaffnen" wir uns mit dem Rosenkranz und beten ihn! 🙏